Ubisoft: Keine neuen Spiele mehr für PS3 und Xbox 360

PC XOne PS4
Bild von Johannes
Johannes 32535 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

14. Mai 2015 - 7:29 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Assassin's Creed Syndicate ab 22,89 € bei Amazon.de kaufen.

Langsam aber sicher dürften Xbox 360 und Playstation 3 der Spielenachschub ausgehen. Im Investor Call ihres Unternehmens gab Ubisoft bekannt, mit Ausnahme von Just Dance keine neuen Titel für die Last-Gen-Konsolen mehr zu entwickeln. Stattdessen möchte sich der französische Hersteller auf PS4, Xbox One und PC konzentrieren. Was diese Aussage für die WiiU bedeutet, ist nicht klar.

Die Entscheidung zeichnete sich bereits ab, als bekannt wurde, dass Assassin's Creed Syndicate nicht mehr für die alten Konsolen erscheint (wir berichteten). Der vierte Teil wurde noch generationsübergreifend veröffentlicht, während Ubisoft 2014 neben Unity (GG-Test: 9.0) mit Rogue (GG-Test: 7.5) einen speziellen Ableger für 360 und PS3 bereithielt. Da PS4 und Xbox One zunehmend mehr Verbreitung finden und Spiele-PCs tendentiell leistungsstärker werden, gehen wir davon aus, dass sich in Zukunft weitere Publisher dem Schritt von Ubisoft anschließen und die Last Gen hinter sich lassen werden.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61427 - 14. Mai 2015 - 7:55 #

Wird auch mal Zeit. Dann bekommt die Spielegemeinde eventuell endlich mal wirkliche Anreize sich die NextGen zu kaufen.

v3to (unregistriert) 14. Mai 2015 - 8:56 #

Jedenfalls bei Ubi sehe ich aktuell nichts im Portfolio, was mich dazu veranlassen könnte.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 14. Mai 2015 - 9:05 #

Wie jetzt? Die zukünftigen Smash-Hits Assassins Creed 7, Far Cry 5 und Watch Dogs 2 können dich nicht überzeugen? Dann aber bestimmt FIFA 44(!), Battlefield 14, Need for Speed 22 und Call of Duty 12. Wie kann man im Angesicht solcher Spiele, bloß keine PS4 oder Xbox One kaufen oder einen Gaming-PC besitzen?

v3to (unregistriert) 14. Mai 2015 - 9:17 #

Nicht eins davon und an sich sprichst du das Problem aus. Die einzige Marke in deiner Aufzählung, mit der ich überhaupt Zeit verbracht habe, war Assassins Creed und von der bin ich mitlerweile übersättigt. Der ganze Rest interessiert mich nicht, bzw wenn jemand kein Interesse an irgendwelchen Ego-Shootern, Sportspielen oder Multiplayer im allgemeinen hat, bringt der technische Fortschritt erstmal ein verdammt schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis. Abgesehen von dem immer-mehr-vom-gleichen, was die Industrie bei Großproduktionen da treibt.

Punisher 19 Megatalent - P - 14037 - 14. Mai 2015 - 10:31 #

Großproduktionen sind einfach zu teuer für Risiko, vor allem wenn dann die Spiele wegen "hm, ich weiss nicht, das ist ja was neues..." nur zum budget-preis gekauft werden. Bin der Meinung, die Spielergemeinde müsste Mut zu was neuem einfach mal belohnen, statt sich über irgendwelche technischen Dinge wie potenziell zu niedrige Framerates o.ä. aufzuregen. Wenn man etwas neues probiert wird das technisch selten so ausgereift und perfekt sein, wie etwas das man schon kennt.

v3to (unregistriert) 14. Mai 2015 - 11:05 #

Das ist ja irgendwie eher ein Genreproblem und noch nicht mal die Serien an sich. In unabhängigen kleineren Produktionen entsteht ja immer wieder was. Nur noch nie ist mir das so aufgefallen, wie jetzt bei der XBox One, dass sich die Industrie marketingseitig fast nur auf Multiplayer verlässt. Liegt man nicht in dieser Zielgruppe muss man wirklich die Kaufentscheidungen an einzelnen Titeln festmachen und da sind 400€ eine echte Hausnummer.

Ich wühle grad durch meine Spiele-Bibliothek auf der XBOX360. Die meistgespielten Titel waren Fallout3/New Vegas, Fable2/3, Mass Effect 1/3, Assassin's Creed, Diablo 3, Skyrim, Dishonored, Tomb Raider, Minecraft, Tropico, DMC, Bayonetta, diverse Telltale-, Lego-, Arcade-, Indie-Games und Klassiker. Jetzt mal ohne Scheiß: In den Genres herrscht auf der One entweder Ebbe oder mit Glück gibt es gibt gepimpte Versionen von Spielen, die man als Fan eh schon hat. Bei der PS4 scheint mir das nicht ganz so extrem, das Angebot im Gesamten nach wie vor dürftig.

Ein neues Batman und (hoffentlich) Fallout 4 würden mich schon reizen, nur bleibt dann immer noch die Entscheidung, ob zwei Spiele eine neue Konsole wert sind.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 14. Mai 2015 - 11:38 #

Ich sehe es ähnlich wie du, habe mir die PS4 aber trotzdem zum Release gekauft, ganz einfach weil Sony bei der "Be the First know"-Kampagne einen starken Fokus auf Indies, MMOs, F2Ps und die soziale Interaktion hatte. Von den großen AAA-Titeln kaufe ich mir maximal 1-2 pro Jahr, letztes Jahr waren es Diablo 3 und Destiny. Dragon Age gab es für zwei alte PS3-Spiele für 9,99€, das liegt nun aber auch seit Release rum. Dieses Jahr dann Bloodborne, für den Rest des Jahres sehe ich Ebbe für mich und 2016 wird es wohl auch nicht viel besser.

Ansonsten spiele ich nur noch meine Indies, MMOs und F2Ps auf der PS4, während ich mit anderen Leuten im Partychat rumhänge und spiele weiterhin meine Nischentitel für die PS3. Wenn die AAA-Industrie sich so weiterentwickelt, war die PS4 meine letzte Konsole, bis Indie-Spiele und zukünftige JRPGs die ausreizen, vergehen noch Jahrzehnte, dafür bedienen sie die Genres an denen ich wirklich Spaß habe.

Hab gerade mein erstes PS4-Spiel in diesem Jahr durchgespielt, es war das äusserst Hardware-hungrige Guacameele: Super Turbo Championship Edition. Von der großen Industrie gibt es ja leider keine Metroidvanias mehr.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20695 - 15. Mai 2015 - 17:46 #

Du hast Dir auch Unity gekauft.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 15. Mai 2015 - 22:14 #

Klar hab ich, aufgrund des Coop-Modus der dermaßen verbuggt war, dass ich keine Lust mehr auf das Spiel hatte und meinem Cousin gegeben habe, weil er reiner Singleplayer ist. War mein letztes AC.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20695 - 16. Mai 2015 - 0:26 #

Ich wollte nur auf Deine leicht an der Realität vorbeigehende Behauptung, nur 1-2 AAA-Titel pro Jahr zu kaufen, anknüpfen. Wir sind jetzt schon bei vier Titeln in 2014. Mario Kart 8 wäre dann auch noch zu nennen, sind wir bei fünf. Als Nächstes fällt mir noch NBA 2k14 ein, welches Du wochenlang voller Begeisterung gespielt hast - dabei ist es doch ein Spiel wie die Fifa-Reihe, deren 44 Einzelspiele Du noch wenig rühmlich mit einem dicken Ausrufezeichen versehen hast. Sechs Spiele bisher. Würde ich noch besser über Deinen Gamingkonsum bescheid wissen, kämen vermutlich nochmal zwei, drei weitere AAAs 2014 hinzu. Keine Ahnung, warum Du Dich neuerdings hier als großer AAA-Verächter auftust, aber so ganz der Realität entspricht es nicht. Die Realität ist eher, dass Du auch bloß einer dieser "Lemminge" bist, über die Du hier in mehreren Beiträgen alleine durch die Begriffswahl beleidigend herziehst. Ich meine: Mindestens sechs große AAAs in einem einzigen Jahr? Das ist schon eine steile Vorlage, die selbst ich als bekennender AAA-Verkoster nicht gerade immens übertreffen kann.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 16. Mai 2015 - 4:39 #

Ok entschuldige, ich habe tatsächlich mehr gekauft, aber wieviele davon habe ich gespielt und nicht nur rumliegen lassen weil sie mich gelangweilt haben? Wirklich gespielt habe ich letztes Jahr Diablo 3, Destiny und Watch Dogs, im Jahr davor NBA 2K14, dieses Jahr bisher Bloodborne. Alle anderen Spiele liegen Rum weil ich dem allgemeinen Hype erlegen war.

Bloodborne hätte ich nicht mal, das wurde mir in diesem Jahr geschenkt, alles andere ist bereits seit Ewigkeiten storniert und für dieses Jahr auch nichts mehr vorbestellt, kommt für mich ja auch nichts mehr raus.

Damit komme ich locker auf meine 1-2 pro Jahr.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20695 - 16. Mai 2015 - 5:04 #

Ist doch auch in Ordnung. Mich stört in erster Linie, dass Du hier mehrfach von Lemmingen gesprochen hast. Das ist albern, eine pauschale Beleidigung gegen Millionen von Spielern, ziemlich niedriges Troll-Niveau und vor allem: Du hast jetzt selbst konkret eingeräumt, dass Du eigentlich selbst auch dazu gehörst, bist ja selbst teilweise dem allgemeinen Hype erlegen. Das wollte ich vor allem deutlich machen. Hättest Du in den anderen Beiträgen ein Mindestmaß an Respekt gegenüber anderen Spielern gezeigt, wäre ich hier gar nicht so deutlich auf Dich eingegangen. Aber bei sowas platzt mir echt fast der Kragen, sorry.

Noodles 21 Motivator - P - 30187 - 16. Mai 2015 - 12:25 #

Was du schreibst, hab ich mir beim Lesen seiner Beiträge auch gedacht. Vor allem dieses pauschale Beleidigen fand ich auch ziemlich mies. Ich frag mich grad, bin ich auch einer der Lemminge, weil ich ab und zu auch gerne mal einen AAA-Titel mit viel Freude spiele? Aber ich spiele auch gerne Indie-Titel. Und nun? Versteh immer nicht, warum manche so tun, als ob man nur eins von beiden gut finden kann und das andere verteufeln muss.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32773 - 16. Mai 2015 - 18:44 #

Dein Fall ist dann speziell: Du bist AAA-Lemming und Indiekuschler gleichzeitig. :P

Noodles 21 Motivator - P - 30187 - 16. Mai 2015 - 18:46 #

Ich bin ein Kuschel-Lemming. :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20695 - 16. Mai 2015 - 21:21 #

Na, Du bist aber ein niedliches Kerlchen ;)

Sciron 19 Megatalent - P - 15780 - 16. Mai 2015 - 18:48 #

Ich hätte gern ein neues AAA-Lemmings :o/.

Sciron 19 Megatalent - P - 15780 - 14. Mai 2015 - 9:19 #

Jetzt hast du's der Branche aber richtig gegeben...

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 14. Mai 2015 - 10:37 #

Och, mir ist "die Branche" völlig egal, Hauptsache ich bekomme meine Nischenspiele. :)

Iceblueeye 14 Komm-Experte - P - 2546 - 14. Mai 2015 - 17:53 #

Ach ja, das ewige Gemotze über Fortsetzungen. So allmählich wird das langweilig. Wenn ich Spiele entwickeln würde und eines hätte Erfolg dann würde ich auch Nachfolger dazu machen "Don't Change a working System". Schuld daran sind doch die Käufer, statt zu motzen einfach keine Nachfolger mehr kaufen, das ist das Beste.

Ich persönlich kaufe gerne Nachfolger, wenn mir ein Spiel gefällt, hätte ich gerne mehr davon. Wie lange das so geht, ist unterschiedlich, Assassin's Creed hab ich bis jetzt zum Beispiel noch nicht über. Außerdem hat Ubisoft mit Child of Light, Valiant Hearts usw. mehr zu bieten neben den großen Serien als so manch anderer Entwickler.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 14. Mai 2015 - 18:26 #

Das Problem an den Käufern der ewigen Fortsetzungen haben wir gerade erlebt, Konami ist aus dem Videospiele-Geschäft ausgestiegen, Square Enix hat im letzten Geschäftsbericht vor wenigen Tagen, auch einen Rückzug angekündigt, der Richtung Mobile-Games geht, THQ ist pleite, Imageepoch ist pleite, 38 Studios ist pleite, Crytek nur noch F2P und Mobile, usw... . Der Markt ist laut Square Enix zu oligopolistisch geworden, die ganz großen verdrängen gemeinsam die kleinen.

Die Fortsetzungen sind mir völlig egal, ich muss sie ja nicht kaufen, aber wenn die Vielfalt stirbt weil die Lemminge immer brav alles von ihrer Marke kaufen anstatt sich mal etwas neuem zu widmem, dann stirbt ein Stück Videospiele-Kultur.

Wieviele Fußball-Spiele kommen jetzt eigentlich noch jährlich raus, wenn Konami kein Winning Eleven mehr bringt? Gibt es eigentlich noch größere Multiplayer-Shooter die die nicht von EA oder Activision sind?

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 15. Mai 2015 - 16:10 #

THQ ist aber eher deswegen pleite gegangen, weil sie a) den Wechsel der Konsolengenerationen nicht so gut überstanden haben und ihnen b) die Lizenzspiele wie Disney's Cars weggebrochen sind.

v3to (unregistriert) 15. Mai 2015 - 16:17 #

War das nicht dieser uDraw-Supergau, bzw dieser millionenschwere Lagerüberschuss der XBOX360 und PS3-Version, der THQ das Genick gebrochen hatte?

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 15. Mai 2015 - 16:22 #

Ja war eher das. Da haben sie Millionen und abermillionen reingesteckt, ist aber gnadenlos gefloppt. Dazu noch die schlechten Verkäufe von Darksiders 2 und ihr Schicksal war besiegelt.

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 15. Mai 2015 - 16:53 #

Beides. Wenn sie noch mit Lizenzspielen Geld verdient hätten (und Cars war glaube ich eins der meistverkauften überhaupt), hätten sie das vielleicht verkraftet.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 15. Mai 2015 - 16:20 #

Na dann haben Konami, Square Enix, Capcom, Crytek und Sega den Wechsel der Konsolengeneration auch nicht überstanden haben. Sind zwar alle nicht pleite, produzieren in Zukunft wohl aber keine großen Spiele mehr.

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 15. Mai 2015 - 16:52 #

Ich denke nicht, dass Konami so schnell mit PES aufhören wird und Sega mit Total War und Capcom mit Resident Evil

v3to (unregistriert) 14. Mai 2015 - 18:43 #

Ich behaupte einfach mal, es verhält sich genau umgekehrt. Sprich nach der Excel-Methode. Es wird einfach nur geschaut, was die oberen 10 Positionen auf der Top-Liste ausmachen und der Rest soll sehen, wo er bleibt. Es ist ja heutzutage nicht mehr unbedingt relevant, ob das Produkt rentabel ist sondern es zählt alleine die potentielle Umsatzsteigerung. Das ist an sich in Ordnung, wobei ich meinen Geschmack mittlerweile kaum noch vertreten sehe und somit der Kaufgrund für was neues bislang jegliche Grundlage fehlt. Jedenfalls im Rahmen von AAA-Spielen, welche imo die Rechtfertigung für ein technisches Upgrade sind.

Child of Light wäre an sich ein schönes Beispiel, wenn man es noch nicht hat. Bzw auch dann nur, wenn man keine andere Konsole oder PC zur Verfügung steht.

Kotanji 12 Trollwächter - 1041 - 15. Mai 2015 - 9:25 #

Es ist so traurig, immer wieder den gleichen generischen Stuss auf Spieleseiten lesen zu müssen.

Kleiner Tipp am Rande (diskutieren bringt mit solchen Menschen ja eh nichts): Ubisoft bringt die meisten tollen neuen Projekte raus als ein Mainstream Publisher. Child of Light, Valiant Hearts, Remember Me, AC Chronicles, um nur mal 4 zu nennen (Gibt noch weitere).
Und dazu bringt jedes neue AC mehr neue Änderungen in ein Mainstream (!) Titel rein, als nahezu jeder Indietitel oder auch ein neues Souls Spiel (nur als Beispiel).
Aber auch immer wieder witzig, zu sehen, wenn sich Leute beschweren, wenn ein neuer Teil "das Gleiche" böte. Mal abgesehen von angesprochenen Neuerungen (Einfach mal ein komplett neues Element wie z.B. Seefahrt einführen, nein wie schlimm und uninnovativ), was soll ein dritter, vierter, etc. Teil sonst sein? Plötzlich nen anderes Genre?

Und wie gesagt, neben den großen Mainstream Titel, die es immer gibt, geben muss, und auch zum Glück gibt, gibt es ja genügend großartige Kleinode.
Aber gut, im Filmebereich gibt's ja genau die gleichen Nichtsahnenden, die sich andauernd nur über das ach so einfallslose pöse Hollywood beschweren, anstatt sich einfach die guten Projekte zu suchen.
Muss wohl am Typ eines Menschen liegen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23274 - 15. Mai 2015 - 9:49 #

Remember Me stammt von Square Enix. Und was hat Assassin's Creed Chronicles in der Aufzählung verloren? Ist ein schöner Mark of the Ninja-Verschnitt, aber Innovationspreise verdient es nicht.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70313 - 15. Mai 2015 - 16:17 #

"Remember Me stammt von Square Enix." Eher von Capcom

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 15. Mai 2015 - 10:10 #

Ich beschwere mich doch nicht das die jährlichen Spiele rauskommen, sondern das die ganzen Lemminge da draussen, lieber diese Spiele kaufen, als neueren mal eine Chance zu geben. Square Enix, Konami, Sega und Capcom haben nun verkündet das sie sich auf Mobile konzentrieren,THQ ist pleite, Lucasarts von Disney geschlossen, sie alle können bei dem Konkurrenz-Kampf nicht mehr mithalten, weil immer nur brav CoD. BF, FIFA und AC gekauft werden, weil gerade die der Werbung zu sehen sind.

Es ist immer wieder traurig, wie sich manche überhaupt keine Gedanken um die Zukunft machen, sondern dann nur meckern das keine Spiele rauskommen.

v3to (unregistriert) 15. Mai 2015 - 10:53 #

Das ist kein generischer Stuss. Ich habe von Ubi in der letzten Konsolen-Generationen so einige Spiele mit Freude gespielt und weiß auch gerade die Bemühungen sehr zu schätzen, was so Mittelklasse- bzw reine Download-Spiele angeht.

Der Status Quo ist aber definitiv so, dass ich aktuell keine Big-Budget-Produktion bei denen sehe, die ich überhaupt kaufen würde. Child of Light (spiele ich auch) und Valiant Hearts sehe ich allerdings nicht als überzeugendes Argument, 400€ für neue Hardware auszugeben. Das Spiel funktioniert ohne Abstriche auf meiner WII U, XBOX 360 und selbst auf meinem Core2Duo-PC mit GTX660 genauso gut. Das gilt bislang für alles, was auf dieser Budget-Schiene publiziert wurde.

Das Generische, was du hier auf meine Aussage draufstempelst, ist mit ein Hauptpunkt, der meine Begeisterung für Open-World, bzw Spiele, die so tun als ob, ordentlich relativiert hat in den letzten Jahren. Bei Assassin's Creed setzte bei mir halt irgendwann die Langeweile ein. Das historische Setting und die Spielmechanik finde ich nach wie vor cool, aber die Stories, Dauersammeln und ehrlich gesagt das Missiondesign im allgemeinen macht mich nach drei gespielten Teilen nicht mehr an. Bzw auf jede interessante Neuerung kam immer irgendwas gleichermaßen, was mich langweilt oder nervt.

Und sonst? Far Cry fällt für mich schon genretechnisch flach, The Crew ist nicht wirklich für Singleplayer ausgelegt und Watch Dogs ist ebenfalls nicht meins, Just Dance kommt mir nicht ins Haus. Kein neues Rayman in Sicht, Prince of Persia hängt in der Luft, die Red Steel Marke ist tot. Die einzig große Hoffnung aktuell wäre für mich Beyond Good & Evil 2, sofern da nicht so ein Stress-Action-Spiel von wird, was dieser Uralt-Teaser mal andeutete.

Doomhammer 11 Forenversteher - 759 - 15. Mai 2015 - 19:58 #

Kein Bedarf! Ich warte auf die NextGen. Deine "NextGen" ist ja keine mehr :D

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23274 - 14. Mai 2015 - 8:17 #

Schade, aber war leider abzusehen. Zumindest Assassin's Creed Chronicles könnten sie doch noch umsetzen. Würde schon gerne weiter Xbox spielen, aber eben nicht auf der One. Hoffentlich erscheint der Nachfolger schon 2017.

bsinned 17 Shapeshifter - 6831 - 14. Mai 2015 - 9:40 #

Schade für die alten Konsolen. Für mich gibt es leider trotzdem nicht genug Anreiz, eine (neue) Konsole zu kaufen. Neben Bloodborne gibt es da einfach nichts, aber auch garnichts, was mich wirklich überzeugt.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70313 - 14. Mai 2015 - 9:52 #

Selbst wenn es tatsächlich nichts anderes gäbe...Bloodborne wäre für mich Grund genug gewesen.

bsinned 17 Shapeshifter - 6831 - 14. Mai 2015 - 11:55 #

>400EUR für ein Spiel? Ne, da fallen mir dann einfach 100 andere Dinge ein, die ich eher mit dem Geld machen würde.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32773 - 14. Mai 2015 - 14:04 #

Kaufen, spielen, verkaufen. Dann kostet es dich vielleicht 60-70 Euro. ;)

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70313 - 14. Mai 2015 - 14:09 #

Na ja, von den 100 vier-Euro-Dingen hole ich mir trotzdem auch alle, die ich haben will.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61427 - 14. Mai 2015 - 9:57 #

Für mich käme nur eine Xone in Frage, da diese aber bisher als einzigen Titel mich interessierenden Titel Forza Horizon 2 im Programm hat, gibt es keinen Grund zuzuschlagen.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61427 - 14. Mai 2015 - 9:55 #

Ich meinte eher die Signalwirkung an andere Publisher. ;)

Desotho 15 Kenner - P - 3199 - 14. Mai 2015 - 9:58 #

Das sind eh nicht unbedingt die Spiele die mich auf den konsolen interessieren.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12753 - 14. Mai 2015 - 13:07 #

Mit solchen Meldungen verbinde ich ja immer die Hoffnung, dass wir auch wirklich eine Art von neuer Generation an Spielen erleben, die in ihrer Form abseits der Grafik nicht auch auf der vorherigen Generation möglich gewesen wäre... aber ich denke mit diesen Gedanken wird man nur weiterhin enttäuscht.
Man muss leider damit rechnen, dass die Spiele sich weiterhin nur in dem Bereich verbessern, der ohnehin skalierbar wäre und damit grundsätzlich auch auf alter Hardware laufen würde...

Dabei könnte man meinen, das man aus Zeiten der PSOne KI und der PSOne Physikberechnung raus wäre... ^^.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 16. Mai 2015 - 10:46 #

Hm. Wo kommen den dann noch neue Spiele raus? ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit