Blades of Fury: Soul Calibur-Feeling auf iPhone (+Video)

andere
Bild von Christian Witte
Christian Witte 3167 EXP - 15 Kenner,R8,S3,A5
Partner: Macht eine Fan- oder andere Site, die uns gefälltAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

9. September 2009 - 0:33 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Schon in unserer News zum großartigen Ego-Shooter Modern Combat: Sandstorm haben wir erwähnt, mit wie vielen guten Titeln die Entwickler von Gameloft in letzter Zeit aufwarten. Bereits wenige Tage nach dem Release des Shooters folgt ein weiterer Meilenstein für das iPhone: Gameloft hat vor wenigen Minuten Blades of Fury im AppStore veröffentlicht. Dieser 3D-Arcade-Prügler richtet sich sehr stark an Fans von Soul Calibur. Denn auch hier erwarten euch Kämpfer, die in einem frühen Zeitalter in diversen Arenen mit Waffen gegeneinander antreten.

Die sehenswerte Grafik (für iPhone- und iPod Touch-Verhältnisse) ist wohl das Erste, was euch auffallen wird. Immerhin bringt es das Spiel auf relativ stolze 126 MB und ist für knapp 5,50 € zu haben. Insgesamt erwarten euch 10 Kämpfer mit zwei Kostümen, die in 10 Arenen und 4 Spielmodi gegeneinander antreten. Als Einzelspieler stehen euch neben dem Training auch die Modi Arcade, Story und Überleben zur Auswahl. Wer sich lieber mit echten Menschen messen möchte, der kann im lokalen WiFi- oder über Bluetooth loslegen.

Gesteuert wird Blades of Fury ganz typisch mit virtuellem Stick und virtuellen Tasten, was gut funktioniert. Alternative wählt ihr ein virtuelles "Digikreuz" zur Steuerung. Euren Recken stehen für den Kampf ums Überleben 20 Moves zur Auswahl, darunter auch Konter-Attacken und diverse Kombi-Angriffe.

Video:

Anonymous (unregistriert) 9. September 2009 - 3:11 #

Ich hoffe, dass bald endlich mal das iControlPad auf den Markt kommt und es von solchen Spielen unterstützt wird.

melone 06 Bewerter - 1512 - 9. September 2009 - 12:19 #

Gameloft stellt in meinen Augen genau solche Titel her, die mir auf andere Plattformen das Spielen mehr und mehr vermiest haben: Seelenlose aufgedunsene Grafikorgien - wenn's denn mal hübsch aussieht.

Einzig ihr UNO ist streckenweise unterhaltsam; aber auch hier ist das Spiel wie immer zu groß und läßt eine Menge Feinschliff vermissen. Zum Glück gibt's dutzendweise bessere Spiele auf dem iPhone/iPodTouch als das was Gameloft verbricht.

Akkuleerer ohne Gameplay.

DarkRaziel 06 Bewerter - 91 - 9. September 2009 - 15:13 #

Naja in einem Video sieht es immer gut aus, aber ich kann mir nicht Vorstellen das die Steuerung gut ist.
Da bleibe ich lieber bei den Konsolen Versionen von solchen Beat 'em up

Zero (unregistriert) 16. September 2009 - 13:33 #

ich habe mir das spiel geholt und wenn ich es auf mein ipod touch installieren will funktioniert es nicht... da steht es ist nicht kompatibel.... was nun?

Christian Witte 15 Kenner - 3167 - 17. September 2009 - 14:42 #

Grundsätzlich soll das Spiel auch auf dem iPod Touch 1G laufen, solang du Firmware 2.2.1 mindestens drauf hast.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit