Through the Woods: Horrorspiel setzt auf nordische Mythologie

PC Linux MacOS
Bild von ChrisL
ChrisL 137344 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

12. Mai 2015 - 12:39 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Through the Woods ab 19,99 € bei Amazon.de kaufen.

Das aus Norwegen stammende Entwicklerstudio Antagonist arbeitet seit September 2013 an Through the Woods, das als „psychologische Horror-Erfahrung“ beschrieben wird und euch „konstante Spannung und Furcht, die stundenlang anhält“ bieten soll. Vor kurzem wurde bekanntgegeben, dass der Release des Titels für Windows, Macintosh und Linux für das erste Quartal des kommenden Jahres vorgesehen ist. Darüber hinaus wurde ein neuer Trailer veröffentlicht, den wir wie üblich am Ende der News eingefügt haben.

Die Hintergrundgeschichte von Through the Woods dreht sich um Karen, eine Mutter, die auf der Suche nach ihrem vermissten Sohn ist. Als Schauplatz dient ein Wald an der Westküste Norwegens, den die Indie-Entwickler so versucht haben umzusetzen, wie sie selbst in ihrer Kindheit solche Orte wahrgenommen haben: „Mit all den erschreckenden und geheimnisvollen Gefühlen, die entstehen, während man allein durch die Wälder streift“. Der Producer Anders Hillestad führt weiter aus:

Aufgewachsen in Norwegen, erzählten uns unsere Eltern häufig Fabeln über entsetzliche Abscheulichkeiten, die in den Wäldern leben und Kinder fressen – also nicht die verwässerten Hollywood-Märchen, die Kindern heute geboten werden. Through the Woods wird eine Furcht erregende Spielerfahrung bieten, bei der die Spieler Angst um Karen und alles, was sie liebt, haben werden.

Begonnen wird die (dynamische) Erzählung mit einem in der Gegenwart abgehaltenen Verhör der Protagonistin, bei dem sie zu dem mysteriösen Verschwinden ihres Sohnes befragt wird. Sobald Karen von den „schrecklichen Ereignissen“ in Bezug auf diese Tragödie erzählt, startet das eigentliche Gameplay, das folglich in der Vergangenheit stattfindet.

Einzig mit einer Taschenlampe ausgestattet, befindet sich die Spielfigur – die ihr in der 3rd-Person-Perspektive steuert – im eingangs erwähnten Wald, in dem sich auch baufällige Hütten und dunkle Höhlen befinden. Da der Titel stark von der nordischen Mythologie und norwegischen Volksmärchen beeinflusst ist, erwarten euch hinsichtlich dessen entsprechende Ereignisse und Begegnungen.

Neben dem „kreativen Einsatz“ von Licht und Dunkelheit wird zudem das Audio-Design als Schwerpunkt von Through the Woods beschrieben. Wenn ihr beispielsweise die Taschenlampe ausschaltet, nimmt die Lautstärke im Spiel zu und die Richtung, aus der der Sound stammt, soll besser wahrnehmbar werden. Um dieses Feature bestmöglich umzusetzen, wurde ein „Weltklasse-Sound-Team“ engagiert, zu dessen Referenzen unter anderem die Walking Dead-Serie von Telltale gehört. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang, dass das Studio bei den Norwegian Game Awards 2015 den Preis „Sound of the Year“ gewonnen hat. Für die Motion-Capture-Aufnahmen wird außerdem mit dem Unternehmen Funcom zusammengearbeitet.

Video:

Rosco 12 Trollwächter - 1141 - 12. Mai 2015 - 13:07 #

Klingt vielversprechend. Erinnert mich an Outlast (Kamera statt Lampe)

bsinned 17 Shapeshifter - 6828 - 12. Mai 2015 - 13:06 #

Im Video wirkt das wie Early-Access-Titel #13447. Nunja, kann ja noch werden.

euph 23 Langzeituser - P - 38625 - 12. Mai 2015 - 13:08 #

Interessant. Hätte ich gerne für Konsole.

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 12. Mai 2015 - 14:23 #

Nur Taschenlampe, ansonsten alles duster? Das habe ich schon im Kino viel zu oft gesehen, und es lief immer auf einen Satz hinaus: "Mir fällt nichts Sinnvolles ein, aber wenn wir einfach das Licht ausmachen, gruseln sich die Leute ganz bestimmt."

euph 23 Langzeituser - P - 38625 - 12. Mai 2015 - 14:29 #

Es gibt Filme, da gruselt es mich, wenn ich zuviel davon erkennen kann.

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 12. Mai 2015 - 15:04 #

Die Trapp-Familie?

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 12. Mai 2015 - 23:58 #

Star Wars!

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32767 - 13. Mai 2015 - 0:46 #

Fast and Furious, Transformers?

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6665 - 12. Mai 2015 - 15:05 #

Oh, das klingt spannend :)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 13. Mai 2015 - 7:38 #

Also wieder ein Batterien-such-Simulator? Wobei im Wald? Hm. Oder das Spiel ist so kurz, daß die vorhandenen durchgehend halten ;)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32767 - 13. Mai 2015 - 22:54 #

Das wird so eine Dynamo-Taschenlampe sein. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Actionadventure
Survival-Horror
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Antagonist
1C Company
27.10.2016
Link
6.0
0.0
PC
Amazon (€): 19,99 (PC)