SW - Battlefront laut DICE von Medien unfair behandelt

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 108397 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

11. Mai 2015 - 15:59 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Star Wars - Battlefront ab 21,45 € bei Amazon.de kaufen.

Dennis Brännvall, seines Zeichens Lead-Level-Designer für den kommenden Multiplayer-Shooter Star Wars - Battlefront, hat via Twitter seinen Unmut über die Medien geäußert. Wie er in mehreren Tweets anmerkte, wird der Titel seit der Ankündigung von der Presse ungerecht behandelt, da sämtliche Aussagen des Studios von den Medien in negative Schlagzeilen umgewandelt werden, um mehr Klicks zu generieren.

Wir kündigen ein Partner-System an und die Presse berichtet, wir hätten die Squads entfernt. Wir geben bekannt, dass das Feuern aus der Hüfte und die Verwendung von Zielfernrohren möglich sein werden und die Medien schreiben, wir hätten kein Zielen über Kimme und Korn mehr. Und während wir verkünden, dass wir Missionen haben und die Spieler offline mit Bots spielen können, berichtet die Presse, dass wir die Kampagne entfernt hätten.

Mittlerweile hat Brännvall die meisten seiner Beiträge zu dem Thema wieder entfernt. In einem aktuellen Tweet merkte er an, dass er zwar die Arbeit der Spielepresse schätze, die Wut-Überschriften jedoch seine Seele verletzen würden. 

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6921 - 11. Mai 2015 - 16:06 #

Also heißt das soviel wie Partner System = Squads, Kimme und Korn ist ebenso möglich. Und Kampagne gliedert sich in einzelne Missionen mit Bots ähnlich wie damals bei Battlefield 1942.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1678 - 11. Mai 2015 - 23:16 #

Letzteres sagt doch genau das aus, was dank der Presse zunehmend bekannt ist. Es gibt keine Kampagne. Missionen mit/gegen Bots? Nicht im Jahr 2015. Erstrecht nicht für 70 Euro. Wer aus Battlefield 2142 nichts gelernt hat, der hat es nicht anders verdient. :)

Cat Toaster (unregistriert) 11. Mai 2015 - 16:06 #

Dachte schon es wäre nur mir aufgefallen.

Red Dox 16 Übertalent - 4123 - 11. Mai 2015 - 16:11 #

Ich würde einfach mal gerne Ingame Gameplay Videos sehen anstatt irgendwelches PR Gesülze oder in diesem Fall das rumlamentieren wie schlecht man von den Medien behandelt wird. In 6 Monaten Release haben wollen aber gezeigt wird nichts, dafür gibts Seasonpass & DLC News...mal gespannt ob sie zur E3 den Arsch hochkriegen und zeigen was sie da eigentlich genau gebastelt haben.

Grumpy 16 Übertalent - 4502 - 11. Mai 2015 - 16:12 #

so ungeduldig? :P

Red Dox 16 Übertalent - 4123 - 11. Mai 2015 - 16:21 #

Weniger. Eher interessiert daran wie viel Battlefront jetzt wirklich in diesem reanimierten Körper drinsteckt. Und das seh ich nicht an irgendwelchen Rendertrailern die null Gameplay zeigen oder halt igrendwelchen PR Gelaber ;)

PreOrder bzw. Kauf zu Release stand für mich nach Bugfield4 und den DLC Ankündigungen eh nie zur Debatte. Da könnte höchstens ein 10€ Keyseller Flashsale was dran ändern.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70351 - 11. Mai 2015 - 16:20 #

Wie jetzt: Hat das Ding jetzt eine nennenswerte Kampagne, die über Bot-Gefechte hinausgeht oder nicht?
Story-Kampagne im Star-Wars-Setting = Pflichtkauf für mich; MP-Gedöns oder stupide Ballereien gegen Bots, nein Danke.

Ansonsten scheint der Mann die News bei GG zu lesen...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 11. Mai 2015 - 16:27 #

Es hat das was da steht, Missionen mit Bots.
Also im Grunde das was SW Battlefront hatte.
Battlefront war schon immer ein Multiplayer Titel und auch wenn SWB2 eine "Kampagne" hatte, war die so oberflächlich und schlecht das man sie auch weglassen kann ^^

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70351 - 11. Mai 2015 - 16:30 #

dann frag ich mich worüber der sich beschwert.
Von mir dann kein Kauf.

Frother 13 Koop-Gamer - P - 1418 - 11. Mai 2015 - 16:33 #

Naja er beklagt sich darüber, dass sie im Prinzip sagen, dass sie es mit dem Singleplayer ähnlich halten wie im Vorgänger und das Was bei den Leuten ankommt ist, es gibt keine Kampagne und in den Kommentaren lässt sich jeder darüber aus, dass der Vorgänger mehr bietet, was er ja zumindest vom Singleplayer her nicht unbedingt tut.

Red Dox 16 Übertalent - 4123 - 11. Mai 2015 - 16:56 #

Dem würde ich zustimmen.
Allerdings sind viele scheinbar der Meinung die paar Zwischensequenzen und bissel Bla vor jeder Multiplayerkarte auf der man dan bottet hätten die alten *Kampagnen* ja deutlich bereichert. Wenn das halt diesmal wegfällt, dann ist es für einige Leute halt "schlechter" ;)

Frother 13 Koop-Gamer - P - 1418 - 11. Mai 2015 - 17:10 #

Haben sie denn genau das angekündigt, dass es diese Videos nicht geben wird, hab das grad nimmer aufm Schirm. Vielleicht ham sie ja doch kurze Videos, oder sie machen einfach nochn Paar. Ich mein Videos können sie ja eig ganz gut :P

Red Dox 16 Übertalent - 4123 - 11. Mai 2015 - 17:27 #

Afaik hieß es "es gibt keine Kampagne. Nur den Multiplayer und die MP Karten könnt ihr mit Bots füllen."

Frother 13 Koop-Gamer - P - 1418 - 11. Mai 2015 - 17:30 #

Stand nicht noch irgendwo was von Missionen auf den Karten die man solo oder im Koop spielen kann?

Red Dox 16 Übertalent - 4123 - 11. Mai 2015 - 17:47 #

Naja den Kumpel auf die Botkarte einladen ist dann halt Coop. Auf Konsolen dann halt Couch Coop. Das wird nur nicht umbedingt spannender als Battelfront früher oder z.b. Counterstrike mit 2 Leuten und Bots welche die Teams auffüllen.

Frother 13 Koop-Gamer - P - 1418 - 11. Mai 2015 - 16:30 #

Naja, Battlefront war aber meiner Meinung nach nie ein Spiel mit toller Story-Kampagne. Der Singleplayer war doch schon vorher Multyplayermap gegen Bots oder Multyplayermap gegen Bots mit gescripteten Events.
Ich denke so fair kann man schon sein.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70351 - 11. Mai 2015 - 16:31 #

Ich hab nichts davon jemals gespielt, daher kenne ich mich da nicht aus.

calleg 14 Komm-Experte - 2409 - 11. Mai 2015 - 18:05 #

Die Spielerreaktionen zeigen doch einfach, dass es mal wieder Zeit fuer ein echtes Single Player Star Wars ist. Battlefield, CoD, Destiny und das Teil mit dem Mechs: kein Mensch braucht noch nen neuen MP Shooter. Aber ne geile SW Kampagne!!

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70351 - 11. Mai 2015 - 18:08 #

Genau, das wärs ;-)

Aber da müsste man sich ja auch eine stimmige Handlung ausdenken und das würde ja Aufwand und Kosten bedeuten.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 11. Mai 2015 - 18:38 #

War ja schon in der Entwicklung, bis es halt gecancelt wurde. Sehr schade.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 11. Mai 2015 - 16:24 #

Ich finde aber auch, dass das Spiel erstmal erscheinen sollte. Diese Berichterstattung und die Herausgabe von Infos vom Entwickler nerven nur noch. Da wird jeder Arbeitsschritt als News verkauft und ständig auf das gehört was die Fans schreien. Wenn die Fans aber Ahnung hätten würde sie wohl ehr Spiel selber machen als sie nur zu zocken.

Frother 13 Koop-Gamer - P - 1418 - 11. Mai 2015 - 16:38 #

Naja wenn man nur sehr wenig an News rauslässt fragen sich die Leute warscheinlich was denn mit dem Spiel jetzt ist, ob es noch weiterentwickelt wird, ob es Verzögerungen gibt, etc.
Wenn man den Nachfolger garnicht erst ankündigt, schreiben die Spieler die ganze Serie vlt ab, mal abgesehen davon, dass bei so großen Spielen natürlich auch irgendwie Aufmerksamkeit erzeugt werden muss, da es sonst in der heutigen Flut von Spielen einfach untergeht.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 12. Mai 2015 - 4:40 #

Da zieht denke ich schon der Name. Man muss nicht ständig sagen: "Heute haben wir den Blaster X ins Spiel integriert." Diese ständige Berichterstattung führt ehr zu negativ Presse.

Roland 18 Doppel-Voter - 10798 - 11. Mai 2015 - 16:25 #

Das Problem ist auch, dass Spieler und Presse vieles von EA erwarten - ich tue mich zugegebenermaßen schwer damit, die zahlreichen negativen News der letzten 5 Jahre gegenüber der richtig guten Meldungen zu EA gegenüberzustellen, da ich letztere nahezu an einer Hand wenn überhaupt abzählen kann. Unterschwellig mag es eine Rolle spielen, ob ein Spiel von EA oder das 1:1 selbe von einem anderen Publisher kommen würde. Dice ist ein Kind von EA mittlerweile... mich wundert es, dass es ihn scheinbar wundert.

Cat Toaster (unregistriert) 11. Mai 2015 - 16:57 #

Ich hab weder zu Hardline noch zu Inquisition derart viele "Was es nicht kann/hat" News in so kurzer Zeit gelesen wie zu Battlefront. Das Bild in den Kommentaren mag immer EA-Bashing enthalten, aber in den News-Titeln zu Battlefront nehme ich das erstmals so negativ war.

Es scheint ja völlig egal zu sein welche Infos sie rausgeben, der erste macht eine "Was es nicht kann/hat" News hat davon und lückenlos alle schreiben es 1:1 ab.

Nudeldampfhirn 14 Komm-Experte - P - 2341 - 12. Mai 2015 - 6:22 #

Scheint leider bei vielen mittlerweile en vogue zu sein, erstmal nur zu meckern weil das cooler ist, statt die Dinge objektiv zu betrachten :-/

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1635 - 11. Mai 2015 - 16:29 #

Na warum hat er seine Tweets wieder entfernt - schlechte PR - nichts gelernt.

Wenn die PR nicht erzählt, was das Spiel alles hat, ist es doch kein Wunder, das Jeder jedes Wort dreimal umdreht und anders interpretiert - selber Schuld!

Frother 13 Koop-Gamer - P - 1418 - 11. Mai 2015 - 16:40 #

Ich denke da wird irgendwer aus PR-Abteilung für gesorgt haben, dass die Tweets entfernt werden.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86555 - 11. Mai 2015 - 16:54 #

Ich weiss, das ist nicht immer fair, aber sorry, wenn man am Star Wars Thema herumwerkelt, mit welchem Medium auch immer, muss man mit sowas rechnen. Die sind doch alle erwachsene Menschen. Ungerechte Behandlung bleibt aber natürlich immer scheisse.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3111 - 11. Mai 2015 - 16:56 #

naja fairerweise sollte man sagen ist ja so ziemlichen jeder Müll war geworden. Da sind solche "Spekulationen" naheliegend.

Major_Panno 15 Kenner - 2935 - 11. Mai 2015 - 17:17 #

Das ist meiner Meinung nach heutzutage generell ein Problem, das ich ja auch schon im Forum angesprochen hatte. Wenn ein AAA-Titel "angekündigt" ist, wird jedes Husten gleich als News veröffentlicht, egal ob positiv oder negativ. Noch nicht mal Gameplay Videos gibt es von Battlefront dafür aber nahezu täglich eine PR-News.
Und dann wird das Spiel ständig überall beworben, bevor eigentlich klar ist, was nun am Ende herauskommt.
Wenn das Spiel dann veröffentlicht ist, gibt es noch eine Release-News mit Launch-Trailer und dann sieht und hört man irgendwie nie wieder was vom Spiel.
Ich behaupte sogar, dass die ganzen Season Pass und DLC Sachen noch nicht unbedingt so wichtig im Verkauf sind sondern einfach erneut als News-Grund gelten, damit mal wieder über das Spiel berichtet wird. "Neue Map für CoD erschienen" ist zum Beispiel so eine typische News.
Klar generiert das auf Spieleseiten viele Klicks aber ich finde so langsam sind diese nichtssagenden News einfach zu überpräsent.

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1865 - 11. Mai 2015 - 17:48 #

du hast die ankündigungen für die ankündigungen vergessen!
die wohl billigste/einfachste methode, um einen künstlichen hype zu erzeugen.

Grinzerator (unregistriert) 11. Mai 2015 - 17:28 #

Jaja, die verletzte Künstlerseele eines Gehaltssklaven... Bullshit.
Für mich waren das alles absolut berechtigte Kritikpunkte der Presse. Gerade die entfernte Kampagne ist für mich ein klarer Grund, um von einem Kauf abzusehen.

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1480 - 11. Mai 2015 - 18:02 #

Entfernte kampagne? Sollte es mal eine geben?

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6921 - 11. Mai 2015 - 19:19 #

Nicht mal in den Vorgängern gab es eine^^

Red Dox 16 Übertalent - 4123 - 11. Mai 2015 - 19:49 #

https://www.youtube.com/watch?v=VXcXugkQCto

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23319 - 11. Mai 2015 - 22:45 #

Star Wars Battlefront: Renegade Squadron und Star Wars Battlefront: Elite Squadron hatten eine Kampagne.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6921 - 12. Mai 2015 - 1:25 #

Jo super die sind für Handhelds erschienen zu einem Zeitpunkt wo noch keiner der Handhelds groß am Netz angeschlossen war. Super^^

Meine Rede war von Teil I & II also die AAA Spiele nicht die Handheld Ableger die kaum einer kennt.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23319 - 12. Mai 2015 - 6:48 #

Die PSP war ihrer Zeit eben voraus. ^^

Teil 1 hatte in der Tat keine Kampagne, beim zweiten Teil kann man streiten ob die Geschichte um die 501. (Der Aufstieg des Imperiums) als Kampagne durchgeht.

Wenn das eingesparte Geld für die Entwicklung von Singleplayer-Content an die Konsumenten weitergereicht würde in Form von kostenlosen DLC-Paketen, gäbe es sicher weniger Beschwerden. Kickstarter, aber auch die Nintendo Directs, zeigen dass Transparenz und ein enger Kontakt zu den Fans Vorteile für beide Seiten haben können.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11692 - 11. Mai 2015 - 17:28 #

Recht hat der Mann, liegt aber auch daran, dass die "Presse" nur aus Foren und dann gern gegenseitig voneinander abschreibt. Dann muss alles noch möglichst aktuell sein und schon wird jeder Unsinn unreflektiert weiter getratscht.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23319 - 11. Mai 2015 - 18:02 #

Die Aussagen über Battlefront sind kein Unsinn. Kritisiert wird nicht, dass Unwahrheiten verbreitet werden, sondern dass die Fakten negativ statt positiv präsentiert werden.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 11. Mai 2015 - 17:36 #

"Und während wir verkünden, dass wir Missionen haben und die Spieler offline mit Bots spielen können, berichtet die Presse, dass wir die Kampagne entfernt hätten."

Häh? Mehrspielerkarten mit Bots spielen zu können hat doch nichts mit einer Kampagne zu tun?! In so fern hat die Presse doch genau richtig berichtet?! Oder verstehe ich da was falsch?

Wenn er sich jetzt schon unfair behandelt fühlt, soll er sich zu Release schon mal warm anziehen, wenn die Ingamegrafik nicht im Ansatz etwas mit dem Trailer gemeinsam hat. ;)

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10036 - 11. Mai 2015 - 18:56 #

Wie kommst du nur darauf, dass die Ingame-Grafik später schlechter aussieht als bei den ersten Trailern? War doch noch nie so ;P

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23319 - 11. Mai 2015 - 18:01 #

Die PR-Kampagne zu dem Spiel ist einfach nur mies. Ausgewählten Journalisten wird das Spiel gezeigt, während der Rest der Welt mit einem In-Engine-Trailer abgespeist wird, der kaum was über das eigentliche Spielgefühl aussagt. Und das was man verrät, klingt für Battlefront-Fans so als würde man ihnen was vom Spiel wegnehmen.

Ganz ehrlich? Dann lieber wie Rockstar bei GTA V nur einen Trailer zeigen und den Hype langsam schüren, statt ihn sofort abzuwürgen. Warum muss ich jetzt schon wissen wie viele Maps es gibt? Oder ob ich über Kimme und Korn zielen kann?

Lostboy 13 Koop-Gamer - 1267 - 11. Mai 2015 - 18:41 #

Total nachvollziehbares Verhalten von Ihm.
Ich glaube an anderer Stelle vor Monaten hab ich mal ähnliches Geschrieben wie jetzt: Man stelle sich vor, wir werkeln mit Herzblut und bestem Können an einem Produkt und dann liest Du vor Veröffentlichung eben diesen, nur Merde darüber und verzogene Wahrheiten.

Ich glaube man kann PR Gelaber schreiben und Werbung unterstellen mit seinen Tweets, aber so wie er da schreibt ist er persönlich enttäuscht und verletzt und so wie unsere Gesellschaft ist, nehm ich es ihm ab.

Er könnte sogar irgendwo im 5 Sterne Restaurant arbeiten und das Klientel hat immer was zu meckern, trotz weltbester Zutaten.
Oder Bundesligaprofi und Depressionen bekommen, am Ende sind wir es die uns formen. Kann man mal sacken lassen...

Ps: Ich und viele andere von uns erinnern sich sicher noch vor 10-15 Jahren, da waren Kritiken und Bewertungen fair und naheliegend und nicht in Massen auf Einprügelkurs...

Warum sind wir nur alle so gierig geworden?

Just some thoughts :)

Red Dox 16 Übertalent - 4123 - 11. Mai 2015 - 19:09 #

DLCs sind schuld das die Medien jetzt so Amok laufen :P

McSpain 21 Motivator - 27019 - 12. Mai 2015 - 7:30 #

Weil es eben keine Massen waren. Zumindest hatten die Massen keine Reichweite. Da waren Journalisten Leute die Informationen bekommen, verarbeitet, bewertet und Veröffentlicht haben. Z. T. Auch damals noch mit langen Zeiten dazwischen.

Heute muss eine Information in wenigen Sekunden raus. Und zusätzlich hat jeder aber auch jeder die Möglichkeit (manche denken auch Pflicht) ihre Meinung dazu zu verbreiten. Und dank Internet hat auch jeder sehr schnell eine immens hohe Reichweite.

Das gilt aber eben nicht nur für Spiele. Auch bei Sport, Politik und sonstigen Nachrichten geht es diesen Weg. Wenig Selektion, wenig Reflexion, viel Schnell, Laut und provozierend.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6688 - 11. Mai 2015 - 19:39 #

Kann ich nachvollziehen, diese Mentalität bei Spielern war mit einer der Gründe warum ich keine Lust mehr hatte in der Branche weiter zu arbeiten.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9962 - 12. Mai 2015 - 6:55 #

ist bei anderen medienformen nicht anders. als content-ersteller sollte man nun auch nicht unbedingt ständig in entsprechenden foren abhängen, wo kritische stimmen einem die stimmung vermieseln.
aus kundensicht will man ein gutes produkt haben und aufgrund enttäuschungen die es immer wieder gibt, ist da eine skeptische haltung doch verständlich.

dieses ständige übern kamm scheren der gamer-community geht mir dabei übrigens aufn keks. je nach aktueller news sind die spieler ewige nörgler, respektlose modder, gierige geizhälse oder dummes konsumvolk... außer man selbst natürlich, weil man ja über dem ganzen steht und erkennt wie die welt funktioniert.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 12. Mai 2015 - 7:39 #

Joah. Ist was dran. Aber will ich mich als Content Ersteller einbunkern müssen. Mir Social Media und meine Lieblingsseiten nehmen lassen nur weil die Menschen in großen Mengen verlernen menschlich zu sein und zur asozialität neigen?

Und bedenke, dass es hier ja nicht darum geht, dass in einem Forum ein paar Hater auf den Stammtisch hauen. Es haben ja wichtige News-Outlets und Fanseiten diese Meldungen verbreitet. Als Content-Ersteller kann ich nicht die Presse über mein Produkt ignorieren.

Ich finde bei der ganzen Sache sollte man wirklich den üblichen EA-Hate Weg verlassen und das fertige Produkt abwarten bevor man diese Kampagne weiterführt. Ich weiß wie einfach es ist diesem schönen simplen Gut/Böse-Bild zu folgen. Aber inzwischen ist es für die Programmierer und Macher bei DICE wirklich keine nette Sache.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 12. Mai 2015 - 8:40 #

Die armen Entwickler. Jetzt bleibt aber mal auf dem Teppich. Die sollen froh über die Spielermentalität sein, nicht verzichten zu können, sonst wären sie längst am Ende. Nicht nur auf EA bezogen, werden Spieler regelmäßig veräppelt. Es werden Features angekündigt und Versprechen gemacht, die im (un)fertigen Spiel nicht zu finden sind. Prominentes jüngeres Beispiel Sim City, wo gelogen wurde, dass sich die Balken bogen.

Jetzt wundern sich die Hersteller, dass nicht mehr jede PR-News mit Hurra übernommen, sondern kritisch zwischen den Zeilen gelesen wird und die Spieler jede Kürzung mit einem lapidaren „kommt als DLC“ kommentieren?

Vielleicht sollten die ach so gescholtenen Entwickler mit gutem Beispiel voran gehen und ihre PR-Politik überdenken und Kundenfreundlichkeit statt Gewinnmaximierung in den Fokus rücken. Dann klappts auch mit dem Image. Aber das wird nicht passieren.

Cat Toaster (unregistriert) 12. Mai 2015 - 9:08 #

Du pauschalisierst aber auch nicht schlecht. Ich bin nun wirklich der letzte der nicht auf EA basht wenn es was zu bashen gibt aber selbst ich habe diese Berichterstattung NICHT verstanden.

Da geben sie eine Meldung nach der anderen heraus das sie hier etwas anders machen wollen und dort, ausgetretene Pfade verlassen, etwas was ich als "EA-Hater" immer fordere und viele Medien machen daraus:

"Kann dies nicht, hat jenes nicht"

Man verfolge nur die GG-Newsabschriften hier zum Thema.

Das ist doch ein schlechter Witz. Würden sie zum wiederholten mal immer dasselbe machen würde ich nörgeln und dieselben Medien fänden das total geil das sich um Himmels Willen bloß nichts ändert.

Iceblueeye 14 Komm-Experte - P - 2546 - 11. Mai 2015 - 21:52 #

Ich hab die Berichterstattung speziell zu diesem Titel jetzt zwar nicht verfolgt, ich kann mir aber gut vorstellen wie er sich fühlt.

Das viele Medien nicht mehr nur berichten des Berichtenswillen oder um aufzuklären ist leider immer mehr zu beobachten, auch bei allgemeinen Medien ist das richtig schlimm geworden.
Das viele Berichte nur noch Klicks generieren sollen merkt man mittlerweile oft schon bei Apps, bei denen man die "Mega-Schlagzeile" überspringt und auf eine andere Nachricht klickt und trotzdem öffnet sich "zufällig" doch die "Mega-Schlagzeile".

Hauptsache danach kann seitens der Medien behauptet werden diese Nachricht interessiert die Menschen.

Wiisel666 14 Komm-Experte - 2611 - 12. Mai 2015 - 5:49 #

Quasi jeden Tag Features veröffentlichen die BF NICHT hat und sich dann wundern, dass das den Leuten nicht gefällt :D zu geil der Laden :D

justFaked 16 Übertalent - 4266 - 12. Mai 2015 - 8:08 #

Du scheinst den Nachrichtentext ja aufmerksam gelesen zu haben...

KnuP 11 Forenversteher - 685 - 12. Mai 2015 - 8:38 #

Naja, im Moment wirkt die PR-Kampagne seitens DICE/EA aber auch etwas unglücklich.
Gefühlt (rein subjektiv natürlich) haut man im Moment den Zielgruppen nur Meldungen über (angeblich) fehlende Features um die Ohren, das betrifft die Battlefront Fans ("nur" 4 Planeten, keine Weltraumkämpfe etc.) als auch die BF Fans mit ihren Erwartungen an ein BF mit SW-Setting (keine Klassen, Squads, nur 40 Spieler ect.).
Ich glaube schon das DICE sich intensiv Gedanken über das Spiel macht und viele Erwartungen/Wünsche der Spieler unrealistisch sind (einfach ein Battlefront 2 mit schicker Grafik oder ein BF 4 im SW Universum), aber das wurde etwas ungeschickt kommuniziert.

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 12. Mai 2015 - 9:36 #

Richtig, die Probleme sind wohl eher bei den PR Leuten des Publishers, also EA, zu suchen, denn es ist ja deren Job, das Spiel nach außen zu kommunizieren. Und da haben sie keinen besonders guten Job gemacht, wenn sie immer nur auf negatives hinweisen ("dies geht nicht... jenes fehlt...") statt mal zu sagen, wie es denn konkret aussehen soll.

Wenn man immer nur liest "nein... geht nicht... fehlt... machen wir anders..." dann ist es doch kein Wunder, wenn die Leute negatives denken.

Ich sehe die Schuld hier eher bei EA. DICE kann da weniger für.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9253 - 12. Mai 2015 - 9:55 #

Machen sie doch gar nicht. Lies dir das Zitat des Herren in der News noch einmal durch. Die Medien und sonstige Leute drehen daraus eben das Negative und schreiben dies. EA/Dice selbst schreibt doch was geht und wie sie das Spiel gestalten.

FastAllesZocker33 11 Forenversteher - 766 - 12. Mai 2015 - 9:46 #

Warum verklagen sie dann die Presseheinis nicht einfach?

Ausserdem lässt sich das Ganze doch einfach klarstellen, indem die Entwickler eine Webseite mit den korrekten Fakten und ausführlichen Beschreibungen aufmachen.

Ich verstehe warum solche Überschriften die Entwickler stören, aber dann sollen Sie einfach keine Vorabinfos mehr rausgeben! Heutzutage leben Teile des Netzes doch von kurzen News, das kann schon geschäftsschädigend sein, meine ich.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 12. Mai 2015 - 19:05 #

Tja, wenn EAs Boersen-Krawatten statt auf die schnelle Kohle auch mal auf gute PR und cleveres Marketing Wert gelegt haetten (vom eigentlichen Spiel mal ganz zu schweigen - da kommt jede Hoffnung zu spaet), haetten sie die jetzt umstrittenen Sachverhalte von vorneherein klaeren koennen. Entwicklungs- bzw. Produkttransparenz gegenueber dem Kunden als Vertrauensbasis waere hier das Stichwort. Als potentieller Endkunde weiss ich jetzt immer noch nicht, ob es eine SP-Option mit Bots gibt (das einzige, was mich ueberhaupt interessiert) oder nur primitivstes zielloses MP-Teenie-Geplaenkel, das nur dann ertraeglicher wuerde, wenn man die Leute via Klassenmechanik zum Teamwork zwingt.

AlexCartman 14 Komm-Experte - P - 2338 - 13. Mai 2015 - 7:17 #

Die Leute nehmen bei Spielen von EA inzwischen immer nur das Schlechteste an. Meist liegen sie damit ja auch richtig.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit