Kanzlerkandidat Steinmeier: Stellt online eure Fragen

Bild von Name
Name 0 EXP - Neuling
8. September 2009 - 21:15 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert

Viele politische Themen, die vor allem einer jüngeren Wählerschaft wichtig sind, geraten in den heutigen Zeiten, in denen die Wirtschaftskrise dominiert, Arbeitslosenzahlen (wieder) steigen und jüngst internationale Konflikte diskutiert werden, leicht ins Hintertreffen. Doch was ist mit den weiterhin bestehenden Bedenken hinsichtlich der Vorratsdatenspeicherung; was mit der geplanten Internet-Zensur? Gibt es bereits den gläsernen Internet-User? Existiert Jugenschutz nur auf dem Papier, oder wird von der Politik tatsächlich eine adäquat-vertretbare Lösung erarbeitet, die ihrem Namen gerecht wird?

Antworten auf eure Fragen, die natürlich auch aus anderen politischen oder sozialen Bereichen kommen dürfen, könnte euch bald Frank-Walter Steinmeier, Kanzlerkandidat der SPD, geben. In einer Aktion von MyVideo und N24 stellt er sich am kommenden Donnerstag (10.9.2009) ab 14:00 Uhr in einem 45-minütigen Live-Chat den kritischen Fragen interessierter Mitbürger. Wer möchte, der kann sich ab sofort über die MyVideo-Webseite (siehe Quelle) einloggen und sein Anliegen hervorbringen. Hierzu ist allerdings ein bestehender Facebook-Account notwendig.

Um Missbrauch und sinnlosem Spam vorzubeugen, ist der Live-Chat allerdings nicht derart gestaltet, wie es mancher vielleicht von "klassischen" Chat-Portalen gewohnt ist. Die Fragen werden vorab von Usern eingegeben; die interessantesten Beiträge haben sodann eine Chance, ausgewählt und an Frank-Walter Steinmeier zur Beantwortung gestellt zu werden. Dennoch: Wer schon immer mal eine interessante Frage direkt an einen Politiker zu einem Thema stellen wollte, das unter Umständen in letzter Zeit weniger Berücksichtigung gefunden hat -- und der Bereich der elektronischen Unterhaltungsmedien gehört sicherlich dazu -- kann dies ab sofort tun.

Floyd Ryan (unregistriert) 8. September 2009 - 21:42 #

Was soll das? Ich will mich nicht bei Facebook anmelden, auf gar keinen Fall. Darf ich jetzt keine Fragen stellen???

Dabei hätte ich sogar eine Frage dich ich ihm wirklich gerne Stellen würde.

SynTetic (unregistriert) 8. September 2009 - 22:49 #

Nein, bei MyVideo kannst du nur mit einem Facebook-Account Fragen stellen (siehe News).

Allerdings - so habe ich gerade gesehen - hast du noch eine andere Möglichkeit, wenn du bei GameStar registriert bist. Wenn du da eine Frage stellst, muss du "nur" noch das Glück haben, eine von zwei der interessantesten Fragen der Community zu schreiben und dann wird deine Frage auch garantiert von Steinmeier beantwortet.

http://www.gamestar.de/news/vermischtes/1958858/bundestagswahl_2009.html

Floyd Ryan (unregistriert) 8. September 2009 - 23:40 #

Naja, meine Frage hat nun überhaupt nix mit Computerspielen&Medien zu tun. Das ist eine sehr seltsame Praxis, nicht jeder will sein Gesicht im Netz veröffentlichen. Irgendwie unseriös...

Sven 18 Doppel-Voter - 9146 - 9. September 2009 - 0:18 #

Wenn du dein Gesicht nicht im Internet veröffentlichen und dem Herrn trotzdem die Frage stellen möchtest, dann gibt es mehrere Möglichkeiten: Er hat ein e.mail-Postfach, jede Partei hat örtliche Zweigstellen, die gerade in diesen Tage ein Interesse daran haben dürften, dich zu vermitteln, andernfalls gibt es mit direktzu.de das ganze Jahr über die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Es gibt übrigens auch Menschen, die zu ihrer Meinung stehen und dieses dadurch bekräftigen, dass sie aus der Anonymität treten - oder würdest du die Piraten wählen, wenn die Kandidaten auf dem Wahlzettel ihre Nicknames angeben würden?

Floyd Ryan (unregistriert) 10. September 2009 - 1:16 #

Das hat damit nichts zu tun. Ich habe nur etwas gegen diesen Facebook&StudiVz Kram. Ich halte wirklich sehr viel von kommunitären Projekten wie GamersGlobal. Reine Selbstdarstellungplatformen kann ich nicht ausstehen! Und in diesem Zusammenhang finde ich auch die Aktion von dem Herrn Außenminister eine Zumutung!

Ich habe eine Frage die ich gerne öffentlich(!) beantwortet hätte. Nicht per Email von einem X-Beliebigen SPD-ler. Konkret: Wie kann sich eine Partei Bildung auf alle Fahnen schrieben und gleichzeitig die Bildungsausgaben kürzen? Eine Partei die in schmutzigster Manier den "Professor aus Heidelberg" diffamiert und damit auch allgemein die akademische, finanzpolitische Kompetenz. Das ist für mich einfach unglaubwürdig und heuchlerisch!
Ober mit Liebknecht: "Man kann gar nicht soviel fressen wie man kotzen möchte!"

Entschuldigt bitte wenn ihr glaubt, dass dies nicht hier her gehört hat.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29916 - 10. September 2009 - 6:29 #

Steinmeier selbst wird gar nicht wissen, was Facebook überhaupt genau ist und warum der eine oder andere sich da jetzt nicht anmelden möchte. Da musst du schon seine IT- und PR-Berater geisseln. Ich würde mal behaupten, der Standard-Bundespolitiker aus der Bild-Riege hat von Internet ungefähr so viel Ahnung wie ein Kanarienvogel von Quantenphysik.

Floyd Ryan (unregistriert) 10. September 2009 - 11:47 #

Ich verstehe schon. Es ist nur nicht meine Vorstellung von Partizipativer Demokratie. Da werd' ich dann sauer. ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12922 - 8. September 2009 - 22:50 #

ganz ehrlich es sind wahlen was man da fragt hat der nen tag später eh wieder vergessen ist reines geblubber im moment...

SynTetic (unregistriert) 8. September 2009 - 23:03 #

Vielleicht, aber es geht in erster Linie wohl darum, junge Wähler anzusprechen. Und vielleicht vergessen es "die Alten" auch nicht, denn irgendwo müssen frische Stimmen herkommen. Und die bindet man nicht, indem man sich nicht um sie kümmert.

Ich denke, ändern wird sich so schnell nichts, aber vielleicht bleibt doch eine Tendenz im Gedächtnis zurück. Und das wäre doch schonmal etwas.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12922 - 9. September 2009 - 9:17 #

diese tendenz wo niemals eintreten wird?
sie bleibt im gedächtnis zurück ja bei ihm is auch im gedächtnis bis zur wahl danach ists ihm eh egal was er den jungen leuten zb versprochen hat!
am besten siehjt man es an den Linken... die hauen so viel versprechen raus die sie niemals halten können da is nimma feierlich

Rondrer (unregistriert) 9. September 2009 - 14:29 #

Die Linken wissen halt, dass sie eh nicht an die Regierung kommen werden, da können sie versprechen was sie wollen, sie haben eh nicht die Möglichkeit die Versprechen zu halten (oder zu brechen) ;)

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 8. September 2009 - 23:46 #

ARRR meine stimme kriegt er eh net =)

Khayet 13 Koop-Gamer - 1300 - 9. September 2009 - 13:26 #

gamersglobal der neue hybrid zwischen gaming und politmagazin?^^
Naja, find ich gut die aktion. Die Politik hat da einiges nachzuholen und die spd ist momentan die partei, die sich am meisten anstrengt ihre meinung zu vermitteln..

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 9. September 2009 - 14:00 #

Ahso, tut sie das?

Benjamin Ginkel 18 Doppel-Voter - 10352 - 11. September 2009 - 19:53 #

Ich find's spannend! Wir Spieler haben uns lange genug NICHT mit Politik beschäftigt. Von mir aus darf's sogar gerne mehr sein ;)

SynTetic (unregistriert) 11. September 2009 - 20:10 #

Sehe ich genauso. Ein bisschen mehr Sensibilisierung kann nicht schaden.

Gadeiros 15 Kenner - 3124 - 10. September 2009 - 14:03 #

hm.. was den hybriden angeht..
ich muss sagen, daß ich schon in vielen politisch angehauchten news gelesen hab, daß das nie was mit spielen zu tun hat. und selbst wenn die politik nicht mit zB "killerspielverbot" winken würde, dann fände ich so ein zeichen äußerst wichtig.
die menschen sollten nachweislich sehen können, daß das ganze politische trara nicht am heck der gamer vorbeigeht. das setzt einfach das zeichen, daß die spieler keine "engstirnigen nullbock'ler" sind.

und zu zeiten der bundestagswahl kanns halt ruhig mal etwas mehr sein. oder wenn etwas kommt, was mal wirklich die games und das internet betrifft.

---
was die plattform angeht... facebook, myvideo, meinvz, studivz... und wie der ganze quatsch heißt sind auch nicht meine plattformen. das sind eher so die plattformen der etwas selteneren internetnutzer, wenn ich das mal als theorie in den raum werfen darf. und die politiker kennen nunmal nichts anderes.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit