Starfighter Inc: X-Wing-Designer mit Weltraumspiel auf Kickstarter

PC
Bild von schlammonster
schlammonster 106176 EXP - 28 Endgamer,R10,S2,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Screenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Meister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Meister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

7. Mai 2015 - 10:36 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

David Wessman war verantwortlich für das Spieldesign und die Story der X-Wing-Serie. Zusammen mit seinen Impeller Studios wirbt er seit gestern auf Kickstarter für das erste Spiel des neuen Entwicklers: Starfighter Inc.. Bei der Realisierung des Spiels stehen Wessman erfahrene Teammitglieder zur Seite: Verantwortlicher Kreativ-Direktor ist Jack Mamais, der unter anderem Lead Designer bei Crysis und Far Cry war. Coray Seifert zeichnete bereits bei Homefront und Frontlines - Fuel of War für die Story verantwortlich und ist nun zusätzlich noch ausführender Produzent.

Starfighter Inc. soll ein neuer Weltraum-Flugsimulator werden, der den Anspruch hat, nicht nur simple Action-Kost zu bieten. Die Entwickler selber beschreiben es als "Counter Strike trifft auf World of Tanks im Weltraum", der Fokus liegt zurzeit also klar auf einem MMO – eine Solokampagne ist erst in den erweiterten Zielen der Kickstarter-Kampagne enthalten. Was das Team um Wessman noch zu seinem neuen Projekt zu präsentieren hat, könnt ihr euch in dem Kickstarter-Trailer ansehen, den ihr direkt unter dieser News findet.

Mit der Kampagne geben sich die Jungs von den Impeller Studios selbstbewusst: Liegt das minimal zu erreichende Ziel bei fast schon bescheidenen 250.000 US-Dollar, wurden die Stretch-Goals bis zu einer Summe von 17 Millionen US-Dollar definiert. So sollen beim Erreichen der diversen Zwischenschritte zum Beispiel mehr Schiffstypen verfügbar werden und mehr Spieler gleichzeitig in einer Kampagne spielen können – und das dann auch zusammen in einem Raumschiff. Schon am ersten Tag hat die Kampagne bereits über 20 Prozent des minimalen Zieles erreicht, derzeit steht der Zähler knapp unter 70.000 Dollar.

Unterstützen könnt ihr die Kampagne bereits mit 5 US-Dollar, eine Version des Spiels erhaltet ihr aber erst ab den beiden Early-Bird-Angeboten, die bei 15 beziehungsweise 16 US-Dollar liegen und auf jeweils 1.000 Exemplare begrenzt sind. Danach müsst ihr mindestens 25 US-Dollar investieren, um in den Besitz einer digitalen Version des Spiels zu gelangen. Nach oben hin werden die Backer-Level bei 10.000 US-Dollar begrenzt, dafür wird dann auch eine Fraktion im Spiel nach euch benannt, ihr dürft ein Schiff designen und nicht nur mit den Entwicklern zum Dinner gehen, sondern sie auch bei der Launch-Party begleiten. Die Kampagne läuft noch bis zum 7. Juni.

Video:

Toxe 21 Motivator - P - 29993 - 7. Mai 2015 - 10:39 #

"Counter Strike trifft auf World of Tanks im Weltraum"

Sorry, liebe Entwickler, aber damit lockt Ihr mich nicht an, sondern erreicht das genaue Gegenteil. Mich interessiert nur eine gute Solokampagne.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39306 - 7. Mai 2015 - 10:41 #

Dito, somit leider nichts für mich.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4573 - 7. Mai 2015 - 10:48 #

Auch von mir gibt es so kein Geld.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21220 - 7. Mai 2015 - 10:50 #

Kommt ja wenn min 1.5 Millionen eingenommen werden und dann werden Episoden ala X-Wing / TIE Fighter

Sollten 17 Millionen eingenommen werden (auch nach der Kickstarter Kampagne) wird's ala Wing Commander/Star Citizen eine Kampagne mit Storybasieren Cutszenen und Cinematik Ingame Events.

Ist auch realistisch. Den Betrag wollte Roberts um SQ42 voll allein zu finanzieren ohne Investoren oder auch Elite Dangerous.

Nur das hier ein Open Space nicht gemacht werden muss, kein Forschen, Handeln, Erkunden usw. sondern reine Dogfights wie in X-Wing/Freespace.

Ihr könnt euch nicht vorstellen, was ich für ein Grinsen gestern hatte, als ich das entdeckt habe ;) Klar - mit 115 Dollar drin :D

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6827 - 7. Mai 2015 - 11:18 #

Dito, bin auch dabei. Kann einfach nicht genug Space Games geben, zumal dieses ja noch etwas anders werden wird.

Erinnert mich ein klein wenig an Star Conflict (also von den Spielmodi her).

Ansonsten gibts ja leider kaum Info, daher würde ich es eher unter "hohes Risiko" einordnen. Newtownian Physik kommt manchen auch eher schnell über die Lippen, ob es wirklich Spaß macht und inwiefern die das wirklich einbauen steht aber immer in den Sternen.

SPrachschulLehrer 10 Kommunikator - 357 - 9. Mai 2015 - 18:09 #

Anhand der 115 Usd habe ich erkannt, dass du deinen Nick geändert hast, richtig?

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39306 - 9. Mai 2015 - 21:28 #

Aloso bei Space Dust Racers hat er unter dem gleichen Namen geposted. ;)

SPrachschulLehrer 10 Kommunikator - 357 - 10. Mai 2015 - 9:37 #

Das habe ich nicht gesehen. Liest sich wie Alex1975

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39306 - 10. Mai 2015 - 23:20 #

Kann auch hinkommen, so war sein alter Name nämlich hier auch. ;)
Edit: Hab nochmal nachgeschaut, da hat er mit A.A. geposted.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21220 - 11. Mai 2015 - 8:39 #

Jep ;) Space Freak halt :D Man muss ja nur mein Profil ansehen ^^

McSpain 21 Motivator - 27506 - 7. Mai 2015 - 10:51 #

Di-waitforit-to

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1274 - 7. Mai 2015 - 12:10 #

Genau das dachte ich mir auch. Meine Güte, wenn ich mit X-Wing hausieren gehe, ist die Zielgruppe zwischen 30-40. Und die sollen auf Multiplayer mit reaktionsschnellen und von Tourette befallenen 15-jährigen abfahren?!? Ein gaaaanz großes Kopfschütteln von mir. Ungefähr genauso benagelt wie das Tablet-Stretchgoal von Thimbleweed Park, weswegen ich das auch nicht gepackt habe.

Ernie76 12 Trollwächter - 986 - 7. Mai 2015 - 13:14 #

Hmmm also ich bin 39 und ebenfalls Generation X-Wing und ich zocke fast Täglich Multiplayer und zeige den 15 Jährigen das Erfahrung die paar Millisekunden schnellere Reaktionszeit die sie haben, locker wet macht.
Zudem habe ich Jahrelang Freelancer Online gespielt und die PVP Schlachten dort waren nicht ohne.
Zustimmen muss ich allerdings dabei, das eine gute Solo Kampange erst den nötigen coolen Geschichtsrahmen für ein guten Space PVP Shooter formt und somit hier dringent mit rein sollte.

Punisher 19 Megatalent - P - 15813 - 7. Mai 2015 - 14:06 #

Das mit der Erfahrung und der Reaktonszeit kann ich zwar nicht nachvollziehen, aber ich zocke uach nicht fast täglich. :) Ansonsten zustimmung, auch wenn mir gerade beim Gedenken an XWING auch erstmal "KAMPAGE HABEN!!!" durch den kopf schoss. Vielleicht erreichen sie ja das Streckziel.

zfpru 15 Kenner - P - 3870 - 7. Mai 2015 - 21:20 #

Ist stark vom Spiel abhängig. Bei Spielen wie
Fifa und Streetfighter geht es auch ohne katzenhafte Reflexe. Bei anderen eben nicht. Aber das mithalten mit anderen ist auch eine Frage der Tagesfreizeit, die man opfert. Und da haben die Kids mehr als ich.

doom-o-matic 16 Übertalent - P - 4337 - 7. Mai 2015 - 12:12 #

Jop :-( Gutes Singleplayer a la Tie Fighter, und ich waer dabei gewesen.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15896 - 8. Mai 2015 - 8:07 #

ja, fehlt da nur noch ein Hinweis auf Ingame-Währung...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11538 - 7. Mai 2015 - 10:45 #

- inoffizieller X-Wing nachfolger
- MMO im Weltraum

aha, der vergleich scheint mir nicht zu passen. entsprechend spricht mich das auch nicht an. brauchen nicht auch noch weitere MMOs die keiner spielt.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6827 - 7. Mai 2015 - 11:19 #

Bin mir nicht sicher, ob das wirklich ein MMO wird. Die Beschreibung hört sich eher nach einzelnen Sessions an, wie bei Battlefield.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21220 - 7. Mai 2015 - 11:23 #

Ja wie in CS/World of Tanks. Du nimmst deinen Jäger/Bomber und loggst dich in eine Partie ein. Für den Mplayer erwarte da nix anderes als was immo bei Star Citizen der Arena Commander ist. Paar Maps mehr, andere Spielmodi und mehr ist das nicht. Solange bis die Goals jenseits der 1.5 Millionen erreicht werden. Spielbare Großkampfschiffe kommen erst viel später in den Stretch Goals oder entern.

Ganesh 16 Übertalent - 5024 - 7. Mai 2015 - 11:24 #

Selbst wenn: Die Mehrzahl der Leute, die mit X-Wing und Tie Fighter aufgewachsen sind, dürfte die Spiele hauptsächlich im SP erlebt haben. XvT war doch auch schon ein Flop damals, wenn ich mich richtig erinnere, oder?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21220 - 7. Mai 2015 - 11:30 #

Kommerziell ja - Aber das lag auch daran, das 1997 die wenigsten schon über ein schnelles Internet verfügt haben. Das richtige Spiel zur falschen Zeit ;) Auf Lans war es nicht viel anders. Da hast mit Glück 3-4 Leute gefunden die da mitmachten. Hab XvT auch nur mit dem Addon Balance of Power und den beiden Kampagnen gespielt.

Heute hingegen sieht das schon anders aus. Aber schrieb ja selbst in den Kickstarter Kommentaren, das ich hoffe, das die 17 Millionen erreicht werden. Oder zumindest die 1.5 Millionen. Modding soll unterstützt werden über Steam Workshop.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4573 - 7. Mai 2015 - 11:33 #

17 Millionen halte ich für sehr utopisch.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21220 - 7. Mai 2015 - 11:37 #

Ja, nicht im Rahmen der Kickstarter Kampagne. Aber wird ja nach Ende noch weitergeführt ;)

Könnten erreicht werden. Damals hätte auch nie jemand gedacht, der der Roberts 82 Millionen für Star Citizen einnimmt ;)

Was auf jeden Fall noch gezeigt werden sollte, sind Ingame Szenen. Das war bisher bei allen Kickstarter Projekten nochmal ein richtiger Boom - siehe Descent Underground in den letzten 2 Tagen noch das Ruder rumgerissen.

Ganesh 16 Übertalent - 5024 - 7. Mai 2015 - 11:51 #

"auch" - das würde ich unterstreichen. Klar, die Infrastruktur war noch nicht da. Es gab aber mindestens ebenso viele Leute, die lieber alleine spielen wollten. Das was Tie Fighter (und später auch Freespace) ausgemacht hat, waren die gut gemachten Kampagnen, zumindest für mich.

Deshalb ist es jetzt die dritte Kickstarter Kampagne für einen Weltraum-MP-Shooter, vielleicht sogar mit MMO-Elementen. Brauchen wir wirklich so viele davon, oder ist das der Auftakt zur Übersättigung eines Marktes?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21220 - 7. Mai 2015 - 17:51 #

Nein keine MMO Elemente. Nichtmal die Elemente von Star Citizen und Elite - Handeln, Erkunden, Forschen, Wirtschaft - gestrichen - Reiner Space Combat Shooter - es geht nur drum Schiffe in die Luft zu jagen. Wenn die Kampagne erreicht wird - X-Wing Style, Wing Commander, Freespace. Nur 250.000 oder 700.000 Dollar - Counter Strike/Battlefield Style - Schiff aussuchen, Map und Mplayer gegeneinander.

Ganesh 16 Übertalent - 5024 - 7. Mai 2015 - 17:56 #

Okay, dann ist es zwar was anderes, aber dennoch mit einem anderen Fokus als die Spiele, an die hier erinnert wird (X-Wing, Tie Fighter).

Novachen 19 Megatalent - 13063 - 7. Mai 2015 - 11:02 #

Na Kampagne als Strech-Goal... die sind ja lustig. Ist die Priorität klar verteilt. Wer dabei denkt, dass da eine gute Kampagne rauskommen wird, glaubt auch an den Weihnachtsmann.

Ich hätte ja nichts gegen eine rundum gelungene Mehrspieler Space Combat... aber das scheint mir der falsche Ansatz dafür zu sein. Dann kann ich auch weiterhin bei Starlancer tsw bleiben. Und das macht eigentlich auch nur das selbe wie das Original vor 15 Jahren und habe da keine neuen Experimente mit gewagt ^^.

Für eine gute Mehrspielererfahrung sollte man sich meiner Meinung nach wie vor eher an Titel wie Allegiance orientieren. Das hatte bereits Konzepte, davon würden selbst andere Mehrspielerspiele von heute profitieren...

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3864 - 7. Mai 2015 - 11:23 #

So wie ich das sehe brauchst Du für einen einen guten Singleplayer-Shooter genau das, was Du auch für einen Mehrspieler-Shooter brauchst. Du musst alle Schiffe designen, die Physik simulieren, das Grafikgerüst aufbauen etc. Nur macht der Singleplayer mit all den Zwischensequenzen, der zusätzlichen Vertonung und der (hoffentlich nicht in 2 Stunden zusammengeschriebenen) Story noch zusätzlichen Aufwand. Somit ist es legitim erst mal den Multiplayer für weniger Geld anzubieten und dann den Singleplayer als Strechgoal nachzuliefern. Nur die Geldspanne, die bei diesem Projekt zwischen den beiden Teilen steht ist etwas heftig groß. An dem Vorgehen an sich ist aber nix auszusetzen.

Ganesh 16 Übertalent - 5024 - 7. Mai 2015 - 11:26 #

Vieles, was für den MP gebraucht wird (Progressions-Systeme, Balancing) hat im SP aber eine untergeordnete Bedeutung. Vor allem besteht so die Gefahr, dass sich der SP genau wie ein Botmodus spielt...

zuendy 14 Komm-Experte - 2293 - 7. Mai 2015 - 11:40 #

X-Wing Collector Edition und Tie-Fighter CD-Rom Edition ins Laufwerk schieb und auf mehr Infos warten bevor ich mit Scheinen werfe. Solo-Kampange wäre für mich Pflicht. Kein Bock auf Andere. ^^'

Hyperlord 15 Kenner - P - 3760 - 7. Mai 2015 - 11:43 #

Das vom Roberts wird doch eh der Platzhirsch sein, oder?

zuendy 14 Komm-Experte - 2293 - 7. Mai 2015 - 12:05 #

Sehr wahrscheinlich ja. Da jedoch als reiner Zeitfresser ausgelegt und ich dafür sehr empfänglich bin, wirds einfach nicht gespielt. Auch wenn ich in jeder Kneipe in der Galaxie virtuelles Freibier bekomme, ich werds nicht zocken.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6827 - 7. Mai 2015 - 15:08 #

Naja, Star Citizen hat ja einen anderen Anspruch. Hier sehe ich eher die Kämpfe und das etwas arcardigere im Vordergrund, nicht so sehr das in sich verzahnte Universum.

pauly19 14 Komm-Experte - 2538 - 7. Mai 2015 - 19:19 #

Denke ich auch.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7125 - 7. Mai 2015 - 20:59 #

Wird eine deutlich andere Art von Spiel werden. Von daher haben beide ihre Daseinsberechtigung.

zfpru 15 Kenner - P - 3870 - 8. Mai 2015 - 12:51 #

Wodurch hat den SC eine Daseinsberechtigung? Ich bin allerdings auch kein Unterstützer und Freund des Projekts. Ich sehe das eher mit Bedenken.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7125 - 9. Mai 2015 - 12:57 #

Der Gameplay-Ansatz beider Projekte ist verschieden genug, um sie nicht direkt als Konkurrenten miteinander vergleichen zu können/müssen.

Du kannst in "Project Cars" und "GTA V" Autorennen fahren, trotzdem würde keiner sagen "GTA V" ist das bessere/schlechtere "Project Cars".

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 7. Mai 2015 - 14:11 #

Wir feiern Renaissance der Weltraumspiele, heißt es immer. Aber dann sinds am Ende doch alles nur MMOs.

patchnotes 14 Komm-Experte - 1845 - 7. Mai 2015 - 14:43 #

Also die Tiers kann ich nicht ganz nachvollziehen.

* Nettes MP Space Combat Spiel? Mach ich dir für 250.000!
* Mit Singleplayer? Uhhh, unter 10,5 Mio geht da gar nichts ...

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21220 - 7. Mai 2015 - 18:01 #

Weil da einiges mehr dafür nötig ist:

Story Writer
Cutszenes
Voice Actors
Mehrere Missionen die aufeinander aufbauen usw.

Bei Mplayer - Map, Schiffe, Engine - fertig. Ein paar Regeln/Modi
Destroy CapitalShip/Protect ; Capture the Flag, Deathmatch, Team TM.

Deswegen die Sparmaßnahmen beim neuen Battlefront? *duckundweg*

Toxe 21 Motivator - P - 29993 - 7. Mai 2015 - 18:13 #

Wobei man eine gute Geschichte aber auch mit deutlich weniger Produktionsaufwand erzählen kann, siehe JRPGs.

Novachen 19 Megatalent - 13063 - 7. Mai 2015 - 18:20 #

Oder siehe Wings of Dawn, Eterium oder viele der anderen unzähligen Weltraumspiele aus den letzten Jahren, um im Genre zu bleiben.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21220 - 7. Mai 2015 - 18:36 #

Eterium, Wings of Dawn..naja :/ Dann sollen se lieber 17 Millionen einnehmen. So ne Krummelgrafik-Story im Handy-Design brauch ich nicht.

Und ja kein JRPG Style! Dann zieh ich mein Geld wieder raus!

zfpru 15 Kenner - P - 3870 - 8. Mai 2015 - 12:42 #

Ich mag JRPG.

Novachen 19 Megatalent - 13063 - 9. Mai 2015 - 12:30 #

Naja, frag mich nur wozu die da 17 Millionen brauchen. Die Grafik und Engine steht ja schon beim MP Teil für deutlich weniger Geld. Und da passt halt die Relation einfach nicht.

Denn die Engine ist eigentlich neben den Sprachaufnahmen mit Abstand das absolut teuerste in so einem Spiel. Zumindest wenn sie selbst entwickelt ist, was ja scheinbar nicht einmal der Fall ist.
Also frag ich mich was die da für die Zwischensequenzen anstellen wollen... kann bei 17 Millionen ja nur auf Realfilmsequenzen hinauslaufen. Oder die stellen für 4 Wochen tausende Leute ein, damit das Spiel dann so schnell fertig ist :).

Wird auch gerne vergessen, dass man sowas wie Mission-Designer und Motion Capturing ja auch für den Mehrspielerteil alleine braucht... es sei denn die verzichten auf das Cockpit, was laut Teaserbild nicht so scheint :).

patchnotes 14 Komm-Experte - 1845 - 7. Mai 2015 - 18:53 #

Wenn du einen MP Modus hast, der gut funktioniert, hast du eine große Basis des Spiels. Schicke Cutscenes gibt es übrigens erst bei 17 Mio.

Es ging auch mehr um die Diskrepanz. Ich bezweifle stark, dass die für 250k ein gutes MP Space Spiel raushauen und gleichzeitig ist 10 Mio ziemlich hochgegriffen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21220 - 7. Mai 2015 - 19:16 #

Roberts wollte für SQ42 25 Millionen. Dafür das hier der Großteil der Features fehlt, sind 17 Millionen im Rahmen. Durchschnittlich liegt ein SP Titel um die 30-50 Millionen. Crysis 1 PC only hatte mit Engine zusammen ohne Werbung, Retail 16 Millionen gekostet.

patchnotes 14 Komm-Experte - 1845 - 8. Mai 2015 - 12:14 #

AAA-Titel liegen bei 40+ Mio, ja. Ich bezweifle nicht, dass man 17 Mio locker für ein schickes Weltraumspiel ausgeben kann (wobei es wenig Settings gibt, die dankbarer sind als Space, um Geld zu sparen).

Ich habe Verständnisschwierigkeiten wie man zum Einen mit 250k (einem Indie Budget) klar kommen will, um ein gutes Spiel zu machen, gleichzeitig aber auch "problemlos" ein AAA Produkt aus dem Boden stampfen kann, wenn man 10 Mio zusammenbekommt.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29753 - 7. Mai 2015 - 19:23 #

Die Preisunterschiede sind schon skurril. Die brauchen mehr als 6 Millionen Dollar für Zwischensequenzen? Filme wie Mara und der Feuerbringer, mitsamt SFX vom Balrog-Effekttypen Nugent, kostete *insgesamt* 6,5 Millionen. Ein Kinofilm, mit vielen Locations, einem großen Team, Schauspielern und zusätzlich teuren Spezialeffekten.

Damit wären die bei den Kosten auf dem Niveau der Kosten für die Zwischensequenzen von Wing Commander 4. Ich bezweifle, dass sie den gleichen Aufwand treiben. Das riecht sehr nach "wollen wir irgendwie gar nicht, lass mal möglichst hoch ansetzen, dann haben wir es wenigstens versucht".

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21220 - 7. Mai 2015 - 19:27 #

Das war damals :D WC4 hatte mit Filmstudioaufnahmen 5 Millionen gekostet. Heute bekommst für die Summe die Entwicklung von Pillar of Eternity zusammen. Mass Effect liegt da eher bei 50 Millionen - 10 x Wing Commander 4? Ist halt der gestiegene Preis bei Entwicklung, Löhne etc.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29753 - 7. Mai 2015 - 19:41 #

Angeblich haben nur die Filmaufnahmen 5 Millionen gekostet. Für 6,5 Millionen dreht ein Tommy Krappweis HEUTE einen vollwertigen Fantasy-Kinofilm. Und dann wollen die für ein paar Zwischensequenzen so viel Geld wie ein kompletter (preiswerter) Kinofilm kostet? Sorry.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21220 - 7. Mai 2015 - 20:45 #

Mir würden die Kampagne mit so Ingame Szenen reichen. Vertont noch aber ansonsten.
https://www.youtube.com/watch?v=giHoisIEXD8
Und dabei ist das die olle Freespace 2 Engine. Aber halt mit neuen Schiffen, Features, welche die Comm gebastelt hat.
https://www.youtube.com/watch?v=KTYSGi46jQM

Novachen 19 Megatalent - 13063 - 9. Mai 2015 - 12:35 #

Tut immer weh zu sehen, dass Freespace 2 mittlerweile VIEL besser aussehen und performanter sein könnte *seufz*

Warum haben die im HLP einfach nicht mal auf mich gehört, statt damals gegen meine Codeerweiterungen zu rebellieren.

Aber naja, wer nicht will, der hat halt schon...

Toxe 21 Motivator - P - 29993 - 8. Mai 2015 - 11:43 #

Was ein, zwei gute Grafiker und Animatoren und eine Hand voll Sprecher mit 5 Mio für eine super Story nur mit von Hand gezeichneten und dezent animierten simplen Bewegtbildern zeigen könnten...

Auf komplizierte 3D Render-Zwischensequenzen könnte ich komplett verzichten.

ADbar 13 Koop-Gamer - P - 1660 - 8. Mai 2015 - 20:46 #

Geht mir im Grunde auch so.

tochonko 10 Kommunikator - 385 - 7. Mai 2015 - 19:32 #

sieht gut aus. ich wollte genausowas..

Hintermeer 11 Forenversteher - 751 - 8. Mai 2015 - 0:32 #

Homefront?
Story?
Häh?
Nordkoreaner unterjochen das Weltall?

Stonecutter 19 Megatalent - - 15896 - 8. Mai 2015 - 8:06 #

250.000 Basis und bis 17 Millionen Stretch Goals...da warte ich lieber den GG Test ab.

Snakemutha 10 Kommunikator - 471 - 8. Mai 2015 - 10:12 #

Ja, noch nie ein so seltsames Stretchgoal-Design gesehen. 250.000 Basis und fast 3 mal so viel für das erste Stretchgoal.

ADbar 13 Koop-Gamer - P - 1660 - 8. Mai 2015 - 20:45 #

Ich muss mal sagen, dass mir ein SP-Kampagne im Großen und Ganzen auch lieber, als reines MP wäre, obwohl ich WOT schon gerne zocke. Aber die Vorstellung wieder was wie X-Wing und vor allem Tie-Fighter, mit interessanten Missionen, die aufeinander aufbauen, zu spielen, macht mich dann doch mehr an.

Von daher hoffe ich schon, dass die ihre 10 Mille bekommen. Und wenn dann noch fuffzig Dollar am Ende fehlen - dann sollense die von mir gerne bekommen ^^

Meinetwegen auch hundert!

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21220 - 8. Mai 2015 - 21:02 #

Wenn da 250 Dollar fehlen um die 10 Millionen zu bekommen, sinds meine ;) Mit 100 bin ich schon drin :D

Mit 1.5 Millionen sollen es Episoden werden. Dann zahl ich halt später für ein Episosdenpaket ein paar Euros. Zumindest das wäre da drin. Machbar ;) 100k haben wir nun fast drin.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21220 - 9. Mai 2015 - 6:37 #

Ein Update von den Entwickler:
Hey all,

Sorry we weren't able to get to more questions today. We're grinding hard on trying to get some gameplay footage together that hits our quality bar. Our hope is to have something great to show you before the end of the campaign.

A couple quick thoughts

- Boarding Operations are like they were in X-Wing. You get within x distance of a craft, initiate the docking sequence, then jump to the turrets to defend your ship. The actual boarding action takes place off-screen and you're given audio cues to keep you informed on how it's going. It's actually not that hard a feature to implement and its basically going to be the most badass thing in any game that has ever happened.

- We want a singleplayer campaign so bad too. Like, we want one so bad that we started a company to make a space shooter so that we could have a proper campaign bad. We just need to make sure we have the resources to make it great.

- We talked about this in the updates comments, but even if we don't raise all 17 million dollars for a huge single player campaign on Kickstarter, any investment we get from this campaign will go a long way towards convincing venture capitalists to invest in the game, which could be a great way to get you guys the campaign you want without giving up creative control. The key is that we need to be successful in this campaign to show potential investors that YES, PEOPLE WANT THIS!

Hope you all have a great weekend. We're going to try to get another update together tomorrow that we think will spark some good fun in the comments!

Cheers and thanks again for all of your support. You guys are THE BOMB.

Also wenn man die 17 Millionen nicht erreicht - alles was reinkommt, hilft später eben Investoren noch ranzuziehen um es möglich zu machen. So wie Roberts es auch vorhatte. Aber bei SC haben wir es geschafft, ohne Investoren genug Geld ranzuschaffen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
COFzDeepChristoph VentChrisL
News-Vorschlag:
Simulation
Weltraumspiel
Impeller Studios
Impeller Studios
2018
Link
0.0
PC