Hellblade: Keine festen Kameraperspektiven im Spiel

PC PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107926 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

5. Mai 2015 - 16:08 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Dominic Matthews, Product Development Manager bei Ninja Theory, hat in der aktuellen Printausgabe der britischen Play ein wenig über Hellblade, das aktuelle Projekt des Studios, geplaudert. Wie er verriet, wird das Spiel, anders als noch Heavenly Sword, keine festen Kameraperspektiven haben.

Wir haben mit der Idee gespielt, feste Kameras wie in Heavenly Sword zu verwenden. Aber das ist bei einem Team unserer Größe einfach nicht möglich. Man braucht tausende Stunden, um die Kameras zu prüfen und zu optimieren - so wie es in Heavenly Sword der Fall war. Deswegen entschieden wir uns dagegen und wählten für Hellblade ein Kamerasystem, das uns Flexibilität bietet, ohne dass wir Monate damit verbringen müssen, es zu optimieren.

Eine Kamera direkt über der Schulter der Protagonistin hat laut Matthews aber auch ihre Vorteile. Die gesamte Spielerfahrung drehe sich um Senuas persönliche Reise in die Hölle und das Team wollte, dass der Spieler ganz nah bei ihr und Teil dieser Reise ist. So nutzte man die Kamera, um dem Spieler die Welt und die Ereignisse im Spiel aus der Perspektive der Heldin zu präsentieren und so das Spielerlebnis zu intensivieren. Einen konkreten Release-Termin hat Ninja Theory bisher noch nicht bekanntgegeben. Das Spiel soll aber noch im Laufe dieses Jahres für PC und PS4 erscheinen.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64879 - 5. Mai 2015 - 16:16 #

Schrecklich, sowas. Ich möchte sowas nicht lesen müssen.

Denis Michel Freier Redakteur - 107926 - 5. Mai 2015 - 16:22 #

Ja ich hatte schon beim Schreiben ganz schwitzige Hände. ^^

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11353 - 5. Mai 2015 - 17:30 #

Ich hoffe es endet nicht im Batman-Finishingmove- Perspektiven Modus

Noodles 21 Motivator - P - 30187 - 5. Mai 2015 - 17:52 #

Gut so, bin eh kein Fan von festen Kameraperspektiven in solchen Spielen.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17289 - 5. Mai 2015 - 19:11 #

Also alles Standard?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33809 - 6. Mai 2015 - 9:25 #

Warum sollte man auch heutzutage noch feste Kameraperspektiven haben? Die sind furchtbar, weil es damit viel schwerer ist, gezielt zu navigieren, springen usw. Ein Grund, warum mir z.B. God of War keinen Spaß gemacht hat.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit