E3: Sega ohne eigenen Messestand

Bild von Old Lion
Old Lion 64862 EXP - 25 Platin-Gamer,R10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

5. Mai 2015 - 9:43 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Im Zuge der Umstrukturierungsmaßnahmen und dem Umzug von Sega of America nach Südkalifornien, hat der Spielepublisher entschieden, in diesem Jahr nicht mit einem eigenen Stand auf die E3 in Los Angeles zu gehen. Das teilte ein Sega-Mitarbeiter dem US-Spielemagazine Gameinformer mit. Die aktuell in Entwicklung befindlichen Spiele von Studios wie Relic Entertainment (Company of Heroes), Sports Interactive oder Creative Assembly (Total War - Attila) werden aber wohl dennoch auf der Messe zu sehen sein, die dieses Jahr zwischen dem 16. und 19. Juni stattfindet. Konkret arbeite man mit Partnern zusammen, durch die die jeweiligen Titel, die teilweise erst für einen Release im kommenden Jahr vorgesehen sind, doch in irgendeiner Form zu sehen sein werden. Gemeint sind wahrscheinlich ähnliche Kooperationen wie im Falle von Capcoms Monster Hunter-Reihe, die auf der E3 auch immer am Nintendo-Stand spielbar waren. Spätestens auf gesonderten Preview-Veranstaltungen im Nachgang der E3 will Sega sein Portfolio näher vorstellen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20734 - 5. Mai 2015 - 7:32 #

Was ist nur mit der Firma passiert :/ Macht einen da schon traurig...
Eigentlich ist es ja mit den Lineups viel mehr nur noch ein PC Hersteller von Strategiespiele (Alien mal ausgenommen).

Wo bleibt ein Shinobi, Golden Axe oder Streets of Rage? Und da meine ich keine Umsetzungen für 3DS oder Handys! Wenn ich Sega All Star Racing Transformed spiele, die Maps für Afterburner und Co... Warum keine neuen Spiele dafür? Ein neues Outrun? ._.

euph 23 Langzeituser - P - 38619 - 5. Mai 2015 - 7:48 #

Ja, es ist schade zu sehen, wie Sega langsam vor die Hunde geht.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30737 - 5. Mai 2015 - 8:11 #

Die 3DS-Titel laufen aber gut, damit verdient Sega Geld, wenn bestimmt auch nicht viel (Über die tolle Qualität brauchen wir gar nicht erst sprechen). Die genannten Marken sind alles Arcades, da finde ich es heute nicht so einfach, nahtlos daran anzuknüpfen. Viele Prinzipien haben sich geändert und die Serien sind schon länger nicht mehr bedient worden. Bei Outrun gab es ja zum Beispiel einen moderneren Ableger, aber ob das Gefühl von einst erreicht wurde? Ich war nie ein großer Fan vom Igel, aber die Serie haben sie vor die Wand gefahren, ihre ureigenste Identität.

Wiisel666 14 Komm-Experte - 2611 - 5. Mai 2015 - 8:06 #

Kein Geld um neue Spiele zu entwickeln und so kommt kein neues Geld rein - Teufelskreis ;)

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 5. Mai 2015 - 8:23 #

Ganz im Ernst? Sega hat sich nie wirklich weiterentwickelt. Damals in den 90ern waren sie die "coolen" mit ihren Konsolen die das ältere Publikum mit Abgreifen wollten. Die schiene Funktionierte gut. Genauso das echt ein paar Kreative Ideen gerade in der Dreamcast zeit kamen. Aber Kinders drumherum wurde sooviel dummes und Falsch gemacht. Ein wenig wie Nintendo es heute macht. Immer diese 2nd version von Konsolen raushauen. Kaum Lebenszyklen der Generationen und schlechten 3rd Party support. Und dann das rumgebitche von den verschiedenen Positionen US und Japan. Das war alles am ende Kindergarten. Und nun krebst man herrum. Sitzt auf tollen Marken und bekommt den Arsch nicht hoch mal ein richtiges AAA Game rauszuhauen. Eins was uns wieder umhaut. Nöööö SOnic diesen Hässlichen Igel muss man in weiteren schlechten Games rumscheuchen.

Macht nen Shenmue 3 und geht mir nicht aufn Sack. Fertig.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 5. Mai 2015 - 8:39 #

Wollen wir das SEGA ein Shenmue 3 macht?
Yū Suzuki ist quasi weg und Geld für einen AAA(A)-Titel ist auch Mangelware. Daher sage ich lieber keinen Teil 3 als einen schlechten.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 5. Mai 2015 - 8:59 #

Ja will ich,
ich möchte das SEGA einfach mal wieder Eier zeigt.
Ich bin da etwas Naiv und denke mir lieber ein großen Titel raushauen und damit etwas bedeutendes Schaffen, als kleine Handyspiele die niemand ernsthaft gut findet. Damit stehe ich vor allem Wirtschaftlich alleine. Ich bin mir sicher das es sich net mal gut verkaufen würde. Aber wie gut würde es Sega trotzdem tun? Und den Teams die Jahrelang nur mist machen müssen.
Das wäre mir mehr wert. Aber deshalb bleibts bei nur zwei Titeln.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 5. Mai 2015 - 9:40 #

Genau ein Unternehmen das sich immer noch im Umbau befindet sollte unbedingt einen Nachfolger zu einer Reihe entwickeln das bis heute der größte finazielle Flopp in der Firmengeschichte war.
Abgesehen davon so beeindruckend das damals alles war, heute hätte das Spiel deutlich schwerer. Wenn man die Nostalgiebrille mal abnimmt ist das Spiel abseits der Handlung wirklich keine Offenbarung.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 5. Mai 2015 - 11:35 #

Ganz ehrlich, warum nicht? Wieso sollte es nicht funktionieren. Gerade da es immer noch so hoch steht in der Nostalgie. Ganz ehrlich ich bin null Fan der Reihe. Ich find die Aufgaben langweilig, ich hab keine Lust Tagelang Bücher zu schleppen oder sonst was. Ryo ist mehr als dumm. Und trotz allem ist das Game so etwas besonderes gewesen. Wenn man die Story weiter verfolgt und das Gameplay mal richtig flockig macht. Mit einem Flüssigen Kampfsystem, mit guten Dialogen und einem Smarten Helden. Was soll schief gehen. Ein GTA5 hat weit mehr Inhalte zu bieten. Dampft man das auf eine Kleine Stadt runter und gibt man dem Helden endlich mal Seele. Das könnte auf lange sicht Sega mehr bringen als der ganze andere Rest. Nur müssen sie endlich mal Lernen fokussiert zu arbeiten. Gerade ein Unternehmen im Umbau kann doch alle weichen auf Erfolg richten. Verkaufen würde es sich.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 5. Mai 2015 - 9:57 #

Shinobi gab es bereits neue Versuche es wieder zu beleben ebenso Outrun und die haben beide nicht gefruchtet.
Klar ist auch schon 10 Jahre her aber warum sollten sie da Geld in den alten scheiß pumpen den keiner sehen will?
Abseits der PC Titel macht Sega auch noch andre Sachen siehe Shining Resonance, Yakuza und co.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 5. Mai 2015 - 10:17 #

Es wäre schön, wenn Sammy die SEGA Corporation wieder verkauft, samt aller Marken. Vielleicht kann ein anderes Unternehmen mehr damit anfangen. Seit der Fusion 2004 geht es nur abwärts mit Sega, eine Strategie kann ich nicht erkennen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 5. Mai 2015 - 10:41 #

Achso?
Lustig, denn die Geschäftszahlen sagen etwas anderes und ob Sega ohne Sammy besser da stehen würde ist auch fraglich.
Die letzten Jahre (bis auf dieses) machte Sega vorallem dank der Glückspiel-, und somit Sammy, Sparte gewinn und nicht wegen der Gamingsparte bzw der AAA Games.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 5. Mai 2015 - 10:49 #

Eben, Sammy macht Gewinn, nicht Sega. Also sollten sie die Sparte abstoßen.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 5. Mai 2015 - 11:02 #

Und dann?

SEGA würde Pleite gehen: Nintendo holt sich Sonic, MS Shinobi und macht daraus einen Ninja Gaiden, Yakuza landet bei Sony. Die restlichen Marken würden im Giftschrank oder schlimmer bei Nordic Games landen und nur als emulierte Remakes verkauft werden.

Am grundsätzlichen Problem ändert das nichts SEGA hat kaum Serien ins 3D Zeitalter retten können.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 5. Mai 2015 - 11:17 #

Kurz die Gefahr das sie den Weg von Hudson Soft (Bomberman) geht ist groß, die und deren Marken sind seit der Übernahme durch Konami ja auch klinisch Tod

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 5. Mai 2015 - 12:38 #

Ich bin kein Sega-Fan, finde die aktuelle Situation aber eher unbefriedigend. Von ihren Marken bedienen sie nur noch Sonic und selbst da lässt die Qualität immer mehr nach. Sonic Boom ist der traurige Höhepunkt.

Am Besten wäre es natürlich wenn Sega als Ganzes verkauft wird und nicht wie bei THQ aufgesplittet wird. Ich glaube, dass Marken wie Streets of Rage auch prima als Download-Game für 15 Euro in 2D-Optik funktionieren würden. Und sie haben doch genug 3D-Serien:

Sega Rally
Daytona USA
Headhunter
Jet Set Radio
Crazy Taxi
Panzer Dragoon

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 5. Mai 2015 - 11:12 #

Dann wird halt Shenmue 3 auf der PK von Microsoft, Sony oder Nintendo angekündigt. Ich seh da kein Problem.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2268 - 5. Mai 2015 - 11:35 #

frag mich jedes mal warum die nicht auf die Idee kommen per Kickstarter shenmue 3 zu finanzieren. so wie die fanbase seit jahren nach dem spiel schreit dürfte da ein nettes Sümmchen bei rum kommen.
ansonsten ist es wirklich traurig zu sehen was aus sega geworden ist. irgendwie hasse ich sony heute nach dafür das sie mit ihrer PR die Dreamcast vernichtet haben...ok einen teil davon hat sega mit der eigenen PR hinbekommen. :-)

euph 23 Langzeituser - P - 38619 - 5. Mai 2015 - 14:00 #

Ein nettes Sümmchen vielleicht schon, aber bei dem, was Shenmue 1+2 gekostet haben, dürfte das nur ein Tropen auf dem heißen Stein sein ;-)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 5. Mai 2015 - 15:37 #

Selbst wenn es erheblich kleiner ist als ein GTA 5, ein Triple A Shenmue 3 a la Watch Dogs würde auch in Japan 20 - 30 Millionen Dollar kosten.

Zur Not würde natürlich auch die Qualität der Yakuza Reihe reichen, da steht die Engine ja schon. Aber über Kickstarter lässt sich das trotzdem nicht finanzieren. Das Problem mit Sega ist einfach, dass sie irgendwie keinen Plan haben was die Fans wünschen aber wahrscheinlich ist es so wie bei Konami, das Videospielgeschäft erzeugt nur einen kleinen Teil des Umsatzes und andere Bereiche sind der Firma entsprechend wichtiger.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 5. Mai 2015 - 15:33 #

Sega versteht den westlichen Markt einfach nicht. Die sitzen da in Japan auf wirklich tollen Spielen aber lassen nicht einmal den Text übersetzen und veröffentlichen es dann, meinetwegen auch nur als Download. Das sind nun wirklich in dem Fall nur minimale Kosten und die Fans würden sich verdammt über Yakuza 5 (und die ganzen hier nie erschienenen Ableger) oder ein Shining Resonance freuen. Aber was tut Sega? Nichts!

Es ist einfach bitter, was die japanischen Hersteller im Moment machen. Es scheint als hätten Sega, Konami und Co. keine Ahnung was sie (im Bereich Spiele) tun (sollten).

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 5. Mai 2015 - 15:35 #

Zumindest Yakuza 5 kommt als Download Titel noch dieses Jahr in den Westen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 5. Mai 2015 - 17:00 #

Es gibt ja das gute alte Internet, da muss man nicht mehr überall mit einem eigenen Stand dabei sein.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12750 - 7. Mai 2015 - 0:11 #

Na ich habe zum Glück noch meine Dreamcast :).

Denke nicht, das es dafür von SEGA noch neue Spiele geben wird. Da halten nur noch die unabhängigen Studios die Fahne hoch.
Interessant, dass auf der Dreamcast bis heute noch diverse Spiele von SEGA online spielbar sind ^^. Das können all die Konkurrenten nicht von sich behaupten ;).

Also einfach mehr Dreamcasts kaufen, sind nach wie vor viele Dreamcasts im Umlauf, die noch nie einen Besitzer hatten ;).

Aber eigentlich hat SEGA für mich nichts interessantes im Portfolio. Die ganzen alten Serien sollte man einfach ruhen lassen. Und mit denen hatte man ja auch damals schon ziemlichen Schindluder betrieben. Golden Axe zu einem Zelda Klon gemacht. Outrun zu einem normalen Rennspiel oder Stellar Assault beinahe mit einem gecancelten dritten Teil noch in ein 6DoF verwandelt ^^.
Und bei der Alien Lizenz... fing ja mit Infestation und dem vierten AVP ja recht verheißungsvoll an, aber dann kamen halt A:CM und A:I... und ich bleibe dabei, wenn ich sage, dass die einfach nur arg mittelmäßig waren ^^.
Und Sonic hat man damals schon ausgepresst und ist eher schlimmer geworden, auch die Qualität der Spiele.

Die sollten sich einfach mal alle in ein dunkles Kämmerchen verstecken und mal was komplett neues Ausbrüten. Wo ist dieser ganze Pioniergeist von SEGA hin? Ich glaube der wurde gemeinsam mit der Dreamcast eingemottet.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit