Battlefield 4: Commander-App wird eingestellt

iOS Android
Bild von Admiral Anger
Admiral Anger 48974 EXP - 24 Trolljäger,R10,S3,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

4. Mai 2015 - 17:26 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Battlefield 4 ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Wie ein Community Manager im firmeneigenen Battleblog bekannt gab, wird DICE den Support der Commander-App für Battlefield 4 (GG-Test Singleplayer: 7.5 // Multiplayer: 9.5) demnächst einstellen. Das Programm ermöglicht euch, den spielinternen Commander-Modus auf Smartphone oder Tablet zu nutzen und eure Mitspieler auch abseits des großen Bildschirms mit Nachschub und taktischen Informationen zu versorgen oder durch Luftschläge zu unterstützen. Die App wurde bereits am 28. April aus dem Google Play Store und dem Apple Store entfernt und kann nicht mehr heruntergeladen werden. Am 11. August soll der Dienst endgültig abgeschaltet werden.

Laut Aussage der Entwickler spielt ein Großteil der Nutzer lieber klassisch auf dem PC und der Konsole, sodass sich das Team dazu entschieden hat, die App nicht länger anzubieten. Der Commander-Modus selbst ist weiterhin im Spiel verfügbar. In den Kommentaren zur Ankündigung zeigten sich viele Spieler enttäuscht und fordern, dass der Dienst fortgesetzt wird.

g3rr0r 14 Komm-Experte - P - 1811 - 4. Mai 2015 - 19:03 #

Naja ich hab die App. einmal probiert und hatte so dass gefühl das man es einfach nicht braucht.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22611 - 4. Mai 2015 - 19:07 #

Ich hab gelegentlich den Commandermodus aufm iPad benutzt. Kann es aber verschmerzen

Novachen 18 Doppel-Voter - 12908 - 4. Mai 2015 - 19:09 #

Laut Statistiken des Entwicklers hat diese App fast keiner benutzt... plötzlich gibt es aber den großen Aufschrei der Spieler, das hier eine beliebte App weggestrichen werden soll.

Total typisch

Weitergehen, weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48974 - 4. Mai 2015 - 20:59 #

Die unzufriedene Minderheit schreit immer lauter als die anderen...

maddccat 18 Doppel-Voter - 11360 - 4. Mai 2015 - 19:30 #

Nie ausprobiert, klang zu uninteressant. ;) Die Manpower bzw. Ressourcen hätte BF4 an anderer Stelle vielleicht besser vertragen können. Hoffentlich kommt Battlefront ohne überflüssigen Schnickschnack daher.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50821 - 4. Mai 2015 - 20:14 #

BF4 ist irgendwie spurlos an mir vorbeigerauscht.

Suzume 14 Komm-Experte - 1932 - 4. Mai 2015 - 22:38 #

Wohl eine Fehleinschätzung von EA gewesen. Mobile, da geht was. Macht mal 'ne Companion App. Bin schon auf The Division gespannt, welches ja ähnliche Spielereien haben soll.
Kann mir aber gut vorstellen, dass dieses hektische Miteinander über mehrere Stunden hinweg einfach nicht ins Nutzungsschema von mobilen Geräten und deren Usern passt - von denen wollen die meisten vermutlich eher chillig auf der Couch oder mal eben im Zug ein paar Minispielchen daddeln. BF4, The Division - das erfordert aktives Einbringen, Konzentration... und man will mal fluchen oder laut lachen können, das geht schlecht in der Bahn.

Bei RPGs sieht das wieder anders aus. Mal eben das Inventar aufräumen oder den Charakter neu skillen - das geht fix und man braucht dafür keine vernünftige Internetanbindung oder Mitspieler.

Jadiger 16 Übertalent - 5047 - 5. Mai 2015 - 1:42 #

Einmal Ausprobiert und selbst auf dem Pc will so gut wie niemand den Comander machen. Weil er einfach langweilig ist und der Umstand ihn extra zustarten statt im Kampf ihn zuwählen wie ein Fahrzeig macht ihn auch nicht besser.
Nett gemeinter Versuch aber das funktioniert nicht wenn das Spiel so gestrickt ist. Der Modus muss Spaß machen und man sollte im Schlachtfeld wählen können dann würden es vielleicht auch mehr machen.
The Division wird wahrscheinlich das gleiche Problem bekommen, was man da bis jetzt gesehen hat sah das ähnlich aus. AC U hat ja auch eine so unnötige App sowas braucht kein Mensch wie kommt man darauf es wäre toll mit einer App Kisten zu öffnen.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12202 - 5. Mai 2015 - 12:17 #

Der Commander-Modus ist wie ein Echtzeit-Strategie-Spiel, bei dem die Einheiten nicht den Befehlen folgen... Von der Idee und Umsetzung fand ich das wirklich gelungen und es kann auch tatsächlich einen Unterschied machen, insbesondere Bomber und Raketenbeschuss später, sowie Aufklärung. Dummerweise nur folgt quasi kein Squad ernsthaft den Befehlen, genau genommen arbeiten die Squads selbst ja oft nicht mal zusammen. So ist keinerlei taktisches Vorgehen möglich, sondern nur Rumgeklicke, was dann wenig spaßig ist. Vielleicht sollte man statt Belohnungen auch Bestrafungen einführen bei Befehlsverweigerung, es nervt einfach wenn die "Armee" aus 32 Einzelgängern besteht. Aber das ist überhaupt ein grundlegendes Problem, dass auch sinnlose Kills belohnt werden, während sich Teamplay zu wenig auszahlt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL