Neuer Resident Evil Film angekündigt

Bild von Ceifer
Ceifer 1783 EXP - 13 Koop-Gamer,R8,S3,A1
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

8. September 2009 - 12:16 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Sony ließ verlauten, dass gerade die Dreharbeiten für den 4. Resident Evil Film : Afterlife vorbereitet werden und der baldige Drehbeginn vorsteht. Dieser Teil soll die Reihe beenden, allerdings steht damit nicht der letzte Film der Serie an, denn Sony kündigte bereits ein Remake des ersten Resident Evil Films an, welches den Namen "Resident Evil: Begins" tragen soll.

In diesem soll eine neue Geschichte im Resident Evil Universum erzählt werden, die mit neuen Charaktern bestückt ist. Diese sind laut Sony auch der Grund für den Neuanfang, da Milla Jovovich, die bisher in allen drei Teilen die Hauptrolle "Alice" übernahm, einfach zu teuer geworden ist.

Bestimmte Seiten glauben auch, dass das Endzeit-Szenario für Sony zu teuer ist und ein günstigeres Szenario dann im Remake gewählt werden wird.
Für Resident Evil 4: Afterlife führt, wie in den drei Vorgängern, Paul W.S. Anderson Regie. Ob er auch für das Remake verantwortlich sein wird ist noch unklar. Die Datierung für den Kinostart, in Deutschland, liegt bisher auf dem 16. September, 2010.

Im Spiele Sektor arbeitet Capcom gerade an der PC-Umsetzung von Resident Evil 5.

Ceifer 13 Koop-Gamer - 1783 - 8. September 2009 - 12:28 #

Ich wünsche mir hier wirklich und endlich eine würdige Umsetzung des ersten Spieles.

Zum ersten wäre dies in Sachen Kosten durchaus tragbar, selbst mit massig Effekten in CGI-Technik oder sonstigem, da ein großes Haus oder 2 (Wachhaus) und eine Untergrundkonstruktion welche im Studio aufgebaut werden kann wohl sehr viel billiger ist als die letzten Locations der Filme.
Jedoch hab ich hier nicht viel Hoffnung... sie kündigten ja bereits Charakterwechsel an und da Jill Valentine bereits vorkam und Chris Redfield auch wieder im 4. Teil Afterlifte dabei ist... schade.

Ich lege übrigens allen Resident Evil Fans den Film: Resident Evil : Degeneration ans Herz, welcher komplett in CGI Technik gedreht wurde.
Die beiden Hauptcharakter des Films sind Claire und Leon bekannt aus dem 2. Teil der Spieleserie und dieser Film transportiert doch einen gewissen Charme der alten Spiele rüber, anderst als die drei richtigen Verfilmungen, natürlich liegt dies im Auge des Betrachters.
Im Gegenteil denke ich die Real Verfilmungen sind durchaus richtig gute Action Filme und ich schaue sie mir gerne an, aber sehe sie nicht als eine Videospielverfilmung an, da sich der Regisseur dabei doch sehr viele Freiheiten gelassen hat in jedem Teil zu jedem Zeitpunkt mit dem Charakter Alice z.B. der Charakterwandlung von Nemesis im zweiten Teil und der erste ist ja praktisch komplett frei erfunden worden... mit dem dritten lässt sich auch nicht viel anfangen, lediglich der zweite "Apocalypse" hat die Location vom 2. und 3. Teil der Spieleserie gemeinsam "Racoon City".

Hoffen wir mal das beste, von Afterlife erwarte ich Popcorn Kino bei dem ich mein Hirn "abschalten" kann.^^

bersi (unregistriert) 8. September 2009 - 12:34 #

Degeneration war der letzte Bullshit und gerade mal ein C-Movie :/

Auch wenn Leon und Claire sehr detailgetreu nachgearbeitet wurden sind die Animationen doch eher mau. Die Charas wirken einfach zu leblos. Hast dir mal Leons Haare genau angeschaut? Die sind ja nicht mal ernsthaft animiert...

Dazu ist die Story einfach nur platt.

SynTetic (unregistriert) 8. September 2009 - 16:16 #

Ich fand die CGI-Umsetzung eigentlich sehr gelungen... Die Story ist halt das Übliche - auch der erste Resident Evil war nicht gerade ein Komplexitätswunder.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 8. September 2009 - 12:33 #

hm hieß eigentlich schon beim letzten es ist der letzte film vorallem der letzte film mit Milla aber gut mal sehn^^

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 8. September 2009 - 12:41 #

Juhu! Mehr Trash-Action-Filme auf dem Weg! ^^

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 8. September 2009 - 12:48 #

Endlich ein Ende! Aber nein es wird ein "Remake" gedreht. Es wird der letzte Bullshit bleiben.

Ein Nemesis der sich von einer Alice dumm dreist verprügeln läßt...alles Uwe Boll Niveau.

Nichts gegen gewisse "Ungereimtheiten" aber nach dem ersten Teil wo schon wenig passiert ist, hat man zwar Actionmässig mehr bieten wollen aber den wirklichen "Survival Horror" vergessen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 8. September 2009 - 12:50 #

wobei der zweite noch anschaubar war der dritte war ja sehr sehr mies deswegen erwart ich mir fr den vierten teil auch nichts ^^

Ceifer 13 Koop-Gamer - 1783 - 8. September 2009 - 13:14 #

Nun Meinungen über Meinungen bzgl. Degeneration bleib ich meiner Meinung, besser als die Real Filme, über Animationen muss man dabei aber nicht reden, da könnte man auch über die Grafik eines Spiels diskutieren.

Ich empfehl es jedem Resident Evil Fan, einfach in der Videothek ausleihen, Trailer anschauen oder Preview lesen bzw. Kritik.

@Paxy ich musste allerdings auch etwas schmunzeln als Alice, Nemesis welcher einfach in Gewicht, Statur usw. immens überlegen war, fertigmacht und er durch ihre Schläge niedergeht :)

Endlich ein Ende dem kann ich teilweise zustimmen, vlt. wird das Remake ja doch gut und es gibt neuen Schauspielern eine Chance bekannt zu werden, ich kann mich vor Resident Evil 1 auch nicht erinnern Milla in einem anderen Film gesehen zu haben, ihr erster wird es wahrscheinlich auch nicht gewesen sein.

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 8. September 2009 - 14:15 #

"Das fünfte Element" ist noch einer der bekannteren, der den meisten einfällt.

Resident Evil Remake : Top
- Keine Ninja Action
- Keine Die Hard Action
- Keine Michael Bay Action
- mehr dunkel und düster oder einfach mehr "Twilight-Zone"
- so ne art Alien 2 mit "28 tage später" verschnitt

Die habens bei "Silent Hill" doch auch hinbekommen und der war auch ab 16 jahre, es muss ja nicht immer splatter sein (ich hoffe schon ^^) aber es geht auch ohne 18er Einstufung einen rel. intelligenten bis mässig(en) blutigen/horror Streifen zu Produzieren ohne das es ein Bud Spencer und Terence Hill verschnitt wird.

Naja die Zukunft wirds zeigen.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33916 - 8. September 2009 - 14:16 #

Teile davon sind doppelt: http://www.gamersglobal.de/news/6366. Ich würde die News aufgrund einiger neuer Inhalte aber dennoch online lassen wollen...

Ceifer 13 Koop-Gamer - 1783 - 8. September 2009 - 14:28 #

@ Gucky ich setze auf neue News immer hier und da Infos die es schon gab, einfach um nochmal darauf hinzuweisen vlt. sind bestimmte Dinge auch an einigen Usern vorbeigegangen.

Aber ich schaue immer vorher nach ob es die News mit der Hauptnachricht so schon gab.

Wie findest du Resident Evil eigentlich, damals schon gespielt ?

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 8. September 2009 - 14:45 #

Vielleicht kommt jetzt wirklich mal einer, der den großen Namen verdient? Wäre ja mal was.

SynTetic (unregistriert) 8. September 2009 - 16:18 #

Ich finde, der erste Teil hat den Namen verdient. Es war halt Unterhaltung - nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)