PSN-Check: Brawl
Teil der Exklusiv-Serie PSN-Check

XOne PS4
Bild von Dennis Hillor
Dennis Hillor 32888 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

7. Mai 2015 - 10:54 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Wie jede Woche stellt euch auch heute unser PSN-Check wieder ein interessantes Download-Spiel aus dem PSN-Store vor. Betreut wird die Rubrik von unseren Usern Psychofrog und Elofson.

Bomberman ist einer der großen Klassiker der Videospiel-Geschichte. 1983 erschien der erste Teil der Serie, die für ihr simples und dennoch spaßiges Spielprinzip bekannt und auch heute noch beliebt ist. Der kleine Bombenkerl ist in der heutigen Zeit zwar nicht mehr so stark präsent wie in seinen jungen Tagen, vielen Spielern aber doch im Gedächtnis geblieben. Mit Brawl für die PS4 haben die Entwickler der Bloober Studios nun einen Titel veröffentlicht, der einen an die alte Reihe erinnert, jedoch durch einige neue Ideen frischen Wind in das Genre bringen will. Ob dieser Versuch zündet, erfahrt ihr diese Woche im PSN-Check.
Acht Charaktere stehen euch zur Verfügung. Jeder von ihnen hat seine eigene Hintergrundgeschichte und spezielle Fähigkeiten.
Bombige Charaktere
Direkt beim Start von Brawl fällt ein Umstand auf, der einen direkten Kontrast zu Bomberman darstellt. Statt bunter Knuddeloptik erwarten uns Horrorgestalten und -Areale, die stellenweise schon fast an die Saw-Filme erinnern. Es gibt 20 Arenen und acht Charaktere, von denen jeder über eine eigene Hintergrundgeschichte verfügt, die euch im Story-Modus erzählt wird. Der Clown beispielsweise ist ein wenig verbittert, nachdem ihn keiner wirklich witzig fand – somit entschied er sich, Leute zu quälen, anstatt sie zum Lachen zu bringen.

Beim Story-Modus ist allerdings zu erwähnen, dass es sich viel mehr um ein Tutorial handelt, als wirklich um eine vollwertige Kampagne. Hier soll euch lediglich die Spielmechanik näher gebracht werden, der Fokus von Brawl liegt ganz klar auf dem Multiplayer-Modus. Dieser bereitet auch um einiges mehr Spaß als die relativ faden Story-Missionen. Die Hintergründe der Charaktere sind jedoch ganz nett anzuhören, auch wenn es sich um keine bahnbrechenden Geschichten handelt.


Sprengkommando mit Zusatz
Vom Spielprinzip erinnert Brawl sehr stark an sein Vorbild. Ihr bewegt euch durch Labyrinth-ähnliche Stages und müsst eure Kontrahenten sprengen, indem ihr Bomben legt. Jeder Sprengsatz hat dabei eine feste Reichweite. Eine interessante Erweiterung stellen die verschiedenen Fähigkeiten der Charaktere dar. So kann der Clown beispielsweise niesen, um seine Bomben einmal durch die Spielwelt zu schießen.

Optisch kommt Brawl in einem netten Cel-Shading-Look daher. Die musikalischer Untermalung verfolgt den Zweck, mysteriös und düster zu wirken, erreicht dieses Ziel aber leider nicht durchgehend. Die Sprachausgabe, die euch von der Hintergrundgeschichte der Spielfiguren erzählt, ist hingegen gut gelungen.
Wie im Original wollen allerlei Powerups gesammelt und benutzt werden.
Fazit
Brawl macht nichts merklich besser oder gar anders als Bomberman. Die düstere Optik sowie die abgedrehten Charaktere richten sich somit an Spieler, denen die Vorlage immer zu niedlich war. Die Fähigkeiten stellen eine nette Erweiterung des altbackenen Spielprinzips dar. Für eine gemütliche Runde auf der Couch ist Brawl eine nette Alternative zu den sonstigen Party-Spielen, Einzelspieler sollten allerdings einen großen Bogen um den Titel machen.
  • Horror-Bomberman-Klon
  • Einzelspieler / Mehrspieler
  • Anspruch: Einsteiger bis Profis
  • Preis am 4. Mai: 19,99 Euro
  • In einem Satz: Bombenspaß mit Gruselambition.
Sancta 15 Kenner - 3168 - 7. Mai 2015 - 11:31 #

Ist das nicht von den Entwicklern, die letztes Jahr fast das gleiche Spiel schon einmal veröffentlich haben und das so mit die schlechtesten Bewertungen im PSN-Store bekommen hat. Statt die Bugs und Unzulänglichkeiten per Patch zu korrigieren, bringt man halt fast das gleiche Spiel nochmal raus, jetzt eben verbessert. Komischer Laden.

steever 16 Übertalent - P - 5749 - 8. Mai 2015 - 16:05 #

Jep, "Basement Crawl"

Mädchen 16 Übertalent - P - 4611 - 7. Mai 2015 - 14:34 #

Es ist wohl dem Spiel geschuldet, aber der Check wirkt etwas aufgeblasen und redundant. Immerhin werde ich Brawl jetzt bis in alle Ewigkeiten als das Spiel mit den Charakteren mit den Hintergrundgeschichten erinnern ...
Vielleicht sollte man dann doch überlegen, ob ein Check für wirklich jedes Spiel sein muss.

Und meiner Meinung nach beißt sich das Fazit: Einerseits "nette Erweiterung" und "nette Alternative", dann aber "Bombenspaß". Wortspiele gut und schön, sie sollten aber den Inhalt nicht verfälschen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)