Wii hilft Sportmuffel auf die Sprünge

Bild von ADarkHero
ADarkHero 660 EXP - 11 Forenversteher,R5,C3,A1
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

8. September 2009 - 11:03 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

In der Universität von Houston wird nun ein ganz besonderer Sportkurs angeboten: Die Wii Performance Class. Wie man aus dem Titel herauslesen kann, spielt Nintendos Wii dabei eine große Rolle. Zwanzig Studenten haben die Möglichkeit, durch Spielen mit der Konsole wieder eine "Leidenschaft" für Sport und Fitness zu entwickeln. Doch es steht nicht nur normales Zocken auf dem Programm. Die Teilnehmer unterziehen sich auch einem Diätprogramm und einer Ernährungsberatung.

Gespielt werden höchst wahrscheinlich Spiele wie Wii Fit, Wii Sports oder Wii Sports Resort. Wir können gespannt sein ob ein solches Programm Früchte trägt.

SynTetic (unregistriert) 8. September 2009 - 16:09 #

Auch wenn ich es beeindruckend finde, was alles für so eine Konsole entwickelt wird: Wie einfach wäre es doch, die Teilnehmer der "Performance Class" einfach raus vor die Tür zu zerren und dort ein paar ganz normale Fitness-Übungen zu trainieren. Man soll es kaum glauben, aber sowas geht tatsächlich auch ohne die Wii! :p

ganga Community-Moderator - P - 15590 - 8. September 2009 - 16:37 #

Von der Effizienz her und auch vom Gedanken sicherlich richtig, allerdings ist es ja nicht so als ob es allgemein kein Angebot an "normalen" Sport gäbe. Evtl ist das Spielen an der Wii in Gemeinschaft ja für den ein oder anderen ein besonderer Anreiz mal wieder Sport zu treiben.

SynTetic (unregistriert) 8. September 2009 - 22:46 #

Das Gehüpfe auf oder an einem Wii-Controller bezeichne ich allerdings nicht als Sport...

Sven 18 Doppel-Voter - 9146 - 9. September 2009 - 0:35 #

Ist es im Grunde auch nicht, aber darum geht auch nur indirekt: Der psychologische Effekt von solchen Fitnessprogrammen ist erschreckend hoch - die Leute wollen gerne glauben, dass ihre geringe körperliche Anstrengung (mehr ist das Gehüpfe ja wirklich nicht!) einen direkt ersichtlichen Effekt hat... Bonuspunkte, neuer Rekord, eine Münze fürs Trainingsschwein, ein frisierter Kalorienzähler - Möglichkeiten, die du abseits der Wii kaum finden wirst.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit