Lenhardts Nachtwache vom 2.5.15
Teil der Exklusiv-Serie Lenhardts Nachtwache

Bild von Heinrich Lenhardt
Heinrich Lenhardt 9093 EXP - Freier Redakteur,R8,S3,A1
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenEdelfeder: Schreibt konstant auf hohem NiveauAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlicht

2. Mai 2015 - 5:29 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Auf der E3 wird endlich diese Spiele-Plattform namens „PC“ gewürdigt. Derweil geraten die Sims-Nachwuchsbemühungen außer Kontrolle.

Live aus Vancouver für GamersGlobal: Während Deutschland friedlich schläft, grummelt Heinrich Lenhardt an der fernen Westküste in seine Tastatur und kommentiert aktuelle Spielegeschehnisse. „Lenhardts Nachtwache“ erscheint (fast) jeden Samstagmorgen und ist die heitere Gute-Nacht-Geschichte für Rotaugen beziehungsweise der Muntermacher für Frühaufsteher.

Abt. „E3-Pressekonferenzen“:
Überfällige Anerkennung

Ach, wie schön kann man sich über E3-Pressekonferenzen lustig machen. Microsoft und Sony klopfen sich in ihren Veranstaltungen stundenlang selbst auf die Schultern, überstrapazieren Wörter wie „amazing“ oder „exciting“, zerren um Enthusiasmus ringende Entwickler auf die Bühne und zeigen Trailer mit vielen Explosionen und Blutfontänen. Und alles nur, um die Welt von der Herrlichkeit ihrer jeweiligen Daddelkisten-Plattform zu überzeugen.
 
Der langjährige Branchenbeobachter setzt angesichts dieses Spektakels eine leicht belustigte, leicht zynische Miene auf, grummelt „wenig Überraschungen“ und weist auf einen anhaltenden Missstand hin: Die langlebigste, beliebteste und innovationsfähigste Spiele-Plattform muss ohne Publicity-Orgie auskommen. Damit ist nicht etwa ein Gerät der E3-PK-Aussitzer von Nintendo gemeint, sondern der PC. Für diese ebenso erfolgreiche wie Marktströmungs-resistente Plattform veranstaltet niemand eine große Show, auf der dauernd gesagt wird, wie toll hier alles ist.
 
Das ist irgendwie ungerecht, hat aber schnöde kommerzielle Gründe. Von jedem verkauften Xbox-Spiel kriegt Microsoft etwas Geld ab, aber von jedem verkauften Windows-Spiel… kriegt Valve etwas Geld ab, könnte man scherzen, aber ganz so umfassend ist die Marktbeherrschung von Steam auch wieder nicht. Und fangen wir erst gar nicht mit der alten Geschichte an, dass Microsoft einst der Steam-Aufbaupartner hätte sein können. Aber so betreibt der Konzern zur E3 viel Aufwand, um seine Xboxen schön zu reden, während einem die Plattform „Windows-PC“ nicht mal eine Gedenkminute wert ist.
 
Doch dieses Jahr wird alles anders. Oder zumindest ein bisschen anders, denn wir müssen ja noch abwarten, was bei der „PC Gaming Show“ konkret geboten wird. Am 16. Juni, dem ersten E3-Messetag, sollen hier mehr oder weniger illustre Redner die Schönheiten der PC-Spielewelt laudieren und das eine oder andere Produkt vorführen. „Na endlich wird die Randgruppe auch mal bedient“, hat es GamersGlobal-User BigBS schelmisch kommentiert.
 
Blizzard lässt sich da zum Beispiel blicken, Cloud Imperium Games dürfte seinen leitenden Star Citizen Chris Roberts entsenden und mit Square Enix nimmt sogar ein Publisher teil, der traditionell im Konsolenmarkt zuhause ist. Aber Microsoft ist bislang nicht auf der Mitmacher-Liste zu sehen – an einer Windows-Jubel-Veranstaltung teilnehmen, das wäre wohl einfach zu naheliegend. Nun könnte Valve diese Gelegenheit nutzen, um auf die Vorzüge von Linux und Steam OS hinzuweisen – aber auch dieser wichtige PC-Marktteilnehmer scheint fernzubleiben.
 
Wir müssen auch mal abwarten, in welchem Ausmaße sich die Sponsoren bemerkbar machen. „AMD presents“ heißt es im Logo der PC Gaming Show – also nicht wundern, falls auffällig viele Demos auf Systemen mit Radeon-Grafikkarten laufen. Das ist schon alles komplizierter als bei Spielkonsolen mit Einheits-Hardware.
 
Aber jetzt wollen wir nicht schon im Vorfeld negativ denken, sondern uns erst mal darauf freuen, dass der Spiele-PC die lange verdienten E3-Liebesbekundungen erhalten soll. Womöglich werden während des Wohlgefühl-Events sogar ein paar Spiele gezeigt, die aufregender sind als die Bemühungen im Konsolenlager. Dann könnten sogar solche Massenmedien, deren E3-Weltbild sonst ganz von Microsoft, Nintendo und Sony geprägt wird, jener Plattform mehr Aufmerksamkeit schenken, auf der rund eine Milliarde Menschen spielen – darunter 270 Millionen Core-Gamer, wenn man den Marktforschern von DFC Intelligence glauben mag. Das ist doch mal eine Pressekonferenz wert.

Abt. „Bug oder Feature?“:
Sims-Schwangerschaftsberatung

Als Die Sims 4 letztes Jahr erschien, wurden dem Alltagssimulator Feature-Defizite im Vergleich zu seinen Vorgängern vorgeworfen. Inzwischen hat Electronic Arts einiges nachgepatcht oder kostenpflichtig erweitert – und sogar die Kategorie „unbeabsichtigte Nebenwirkungen“ meldet Zuwachs.
 
Der alte Menschheitstraum der männlichen Schwangerschaft wurde bereits vom 2. Sims-Teil aufgegriffen: Die Teleskop-Benutzung löste mitunter eine Entführung durch Außerirdische aus, die in Alien-Nachwuchs münden konnte. Dass manchmal auch ein Mann auf diese Weise eine Schwangerschaft abbekam, war eine Kuriosität im Grenzbereich zwischen Bug und Feature.
 
Jetzt gibt es auch in Die Sims 4 kidnappende Aliens, und schon haben wir den Fortpflanzungssalat. Erst erklärte EA-Personal, warum es im neuen Spiel keine schwangeren Männer gibt, schließlich seien gewisse biologische Realitäten zu berücksichtigen. Nichtsdestotrotz häuften sich dieser Tage Meldungen über Kerle, deren plötzlicher Leibesumfangszuwachs nichts mit ordinären Bierbäuchen zu tun hat. Haben die Aliens ihre Finger oder sonst was im Spiel – und wird wegen dieses Mysteriums die Akte X wieder aufgemacht?
 
Konspirationstheorien, nach denen die Sims-Serie mit geheimen Schwangerschafts-Programmcodes unterwandert ist, sind vielleicht doch etwas voreilig. So hatte eine Vaterfreuden meldende Spielerin wohl mit Mods herum experimentiert, was ähnlich gefährlich ist, wie bei der Empfängnisverhütung auf Mondphasen und gutes Timing zu vertrauen. Das GamersGlobal-Familienressort versuchte bislang vergeblich, männliche Sims zum Gebären zu bringen. Aber irgendwo da draußen wird sie schon sein, die Wahrheit über die Familienplanung.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167449 - 2. Mai 2015 - 6:46 #

Danke für die neue Ausgabe. ;)

calleg 14 Komm-Experte - 2409 - 2. Mai 2015 - 7:42 #

Guten morgen

De Vloek 14 Komm-Experte - P - 1883 - 2. Mai 2015 - 12:48 #

Mahlzeit

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11146 - 2. Mai 2015 - 7:58 #

Schön geschrieben, auch wenn ich zuerst leicht verwirrt war, das erst auf den Konsolen-Pressekonferenzen rumgehackt und dann die Ankündigung für solch eine PC-Verandtaltung gefeiert wird.
Aber das ist ja das schöne an der Nachtwache, das wird alles mit einem dicken Augenzwinkern geschrieben.

Grubak 13 Koop-Gamer - 1638 - 2. Mai 2015 - 8:12 #

Ja,ja der Heinrich.
Mach weiter so.

Dreadnout 09 Triple-Talent - 330 - 2. Mai 2015 - 8:28 #

Moin!

Die Schwangerschaftsberatung ist sehr unterhaltsam, auch wenn mich als Familienvater mit eigenem Leben die Sims gar nicht interessieren.

MfG

Chakoray 12 Trollwächter - P - 1189 - 2. Mai 2015 - 8:39 #

Die Nachtwache gehört für mich schon genauso dazu wie Kaffee am Samstagmorgen. Fehlt eins von beidem geht es mir schlecht.

Bitte weiter so.

Zur Pressekonferenz: Ich bin mal gespannt was sie da so zeigen werden.
Ich würde mir immer noch ein neues (hübsch gemachtes) AoE4 wünschen, oder mal nen Warcraft 4.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6535 - 2. Mai 2015 - 9:23 #

Kommt beides nicht. AoE4 höchstens "zeitgemäß" mit Onlinedaueranbindung und Shopboni und WC4 ist durch WoW nach wie vor blockiert.

Chakoray 12 Trollwächter - P - 1189 - 2. Mai 2015 - 12:09 #

Ich befürchte du hast Recht. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt, oder?
Ich konnte den beiden letzten "großen" Echtzeitstrategie-Titeln nicht wirklich was abgewinnen. Warum das so ist weiss ich gar nicht. Optisch sahen ja beide gut aus.

Ich meine Grey Goo und Etherium-

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 3. Mai 2015 - 15:34 #

Da MS nicht dabei ist, wird sicherlich kein AoE4 gezeigt. Und Blizzard würde ein WC4 eher auf der Blizzcon ankündigen. Vielleicht gibt's Neuigkeiten zu Overwatch oder gar Legacy of the Void. Ansonsten halt Hearthstone, Heroes of the Storm und irgendwas mit WoW.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 2. Mai 2015 - 9:05 #

"Aber Microsoft ist bislang nicht auf der Mitmacher-Liste zu sehen – an einer Windows-Jubel-Veranstaltung teilnehmen, das wäre wohl einfach zu naheliegend."

Göttlich ! :D

zfpru 15 Kenner - P - 2987 - 2. Mai 2015 - 9:09 #

Na, ja. Nicht die beste Nachtwache.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 2. Mai 2015 - 9:10 #

So muss ein Samstagmorgen starten, mit einem guten Morgen Kaffee und der Nachtwache.
Vielen Dank für die lesenswerte Nachtwache!

Arno Nühm 15 Kenner - - 2758 - 2. Mai 2015 - 10:42 #

Wieder eine neue Nachtwache - damit ist der Samstagmorgen komplett :-)

Mo von Wimate 17 Shapeshifter - P - 6027 - 2. Mai 2015 - 11:51 #

Eine sehr schöne Gute-Morgen Geschichte zum Kaffee :)

PatStone99 15 Kenner - 3629 - 2. Mai 2015 - 12:12 #

Schöne Zusammenfassung.

Heinrich, im Sommer erhoffe ich mir von dir den ein oder anderen kleinen Text zu den X-Files-Dreharbeiten in Vancouver. Da wird sich dir doch sicherlich die Möglichkeit ergeben von den Aussendrehs zu berichten, während du dich heimlich in einem Gebüsch versteckst :)

Claus 28 Endgamer - - 108731 - 2. Mai 2015 - 12:25 #

Klasse wie immer.

Hoffentlich macht dieses Beispiel Schule (mehr Autoren durch mehr Abonnenten).

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11026 - 2. Mai 2015 - 12:59 #

"Wir von Microsoft finden Windows als Spielplattform ganz super toll, weil wir....ähm...ja...also...wir haben das halt programmiert und es ist am PC nahezu konkurrenzlos!"
"Und im Vergleich zur XboxOne?"
"Ja, also äh...das kann man gar nicht vergleichen...!"
"Aber das ist jeweils Windows 10!"
*böse anschau*

Zerberus77 13 Koop-Gamer - P - 1509 - 2. Mai 2015 - 14:58 #

Der Teil über den PC ist ebenso köstlich wie zutreffend geschrieben. :-)

Cat Toaster (unregistriert) 2. Mai 2015 - 15:52 #

In der Tat!

Serenity 15 Kenner - 3262 - 2. Mai 2015 - 19:35 #

Danke Heinrich, sehr schön zu lesen!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 3. Mai 2015 - 15:32 #

"So hatte eine Vaterfreuden meldende Spielerin wohl mit Mods herum experimentiert, was ähnlich gefährlich ist, wie bei der Empfängnisverhütung auf Mondphasen und gutes Timing zu vertrauen."

Große Klasse. :D

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 4. Mai 2015 - 6:09 #

Mit Verspätung gelesen - danke für die neue Ausgabe.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)