Kickstarter ab 12. Mai offiziell auch in Deutschland

Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 288117 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

28. April 2015 - 9:44 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Bislang mussten deutsche Entwickler, die ein Projekt via Kickstarter anschieben lassen wollten, ein wenig tricksen, um die Crowdfunding-Plattform nutzen zu können. Als Standort konnte nämlich beispielsweise im Falle des The Book of Unwritten Tales 2-Studios King Art nicht einfach so Bremen angegeben werden, da die Abrechnung im Falle einer erfolgreichen Finanzierung nicht über deutsche Konten abgewickelt werden konnte. Hinweise darauf, dass sich das in Zukunft ändern könnte, gab es bereits vor geraumer Zeit (wir berichteten). Nun steht mit dem 12. Mai ein konkretes Datum fest, ab dem Kickstarter offiziell auch mit Support für Deutschland durchstarten wird, womit auch die gesamte Oberfläche der Website lokalisiert wird. Diese Änderung steht bereits jetzt auf der Kickstarter-Seite zur Verfügung.

Yancey Strickler, CEO von Kickstarter, äußerte sich in einem offenen Brief zum anstehenden Deutschland-Start mit folgenden Worten:

Wir glauben, dass wir alle in einem neuen, kreativen Zeitalter leben, in dem jeder mit Zugang zum Internet seine Ideen zum Leben erwecken kann. An alle Künstler, Projektgründer und zukünftige Projektgründer in Deutschland: Kickstarter wurde für euch gemacht. Um Menschen und eure kreativen Projekte zusammenzubringen. Die Plattform wird von einem Team unterstützt, das ebenso wie ihr aus engagierten Künstlern und Gründern besteht und euch bestmöglich bei der Umsetzung eurer Ideen unterstützen wird. An alle Interessierten, Fans und Förderer in Deutschland: Kickstarter lebt durch euch. Es wurde geschaffen, um euch mit faszinierenden Künstlern und großartigen Ideen zusammenzubringen. Es wird hier in Brooklyn von einem Team unterstützt, das ebenso wie ihr aus begeisterten Fans besteht.

Die Crowdfunding-Seite Kickstarter wurde im Jahr 2009 gestartet. Laut dem Unternehmen haben seitdem 8,4 Millionen Menschen weltweit rund 1,5 Milliarden Euro in die verschiedenen Projekte investiert. Dazu zählen neben Computer- und Videospielen auch Musik oder Filme. Insgesamt stehen aktuell 15 Kategorien zur Verfügung. Die bislang erfolgreichste Kickstarter-Finanzierung eines Spiels war die zu inXiles Torment - Tides of Numenera mit knapp 4,2 Millionen US-Dollar. Finanziert wurde über die Plattform aber auch Spielehardware. Darunter fallen unter anderem die Android-Konsole Ouya sowie die VR-Brille Oculus Rift. Wenn ihr mehr über erfolgreiche Kickstarter-Finanzierungen im Spielesektor erfahren möchtet, steht euch unser großer Report "Die Kickstarter-Verheißung" zur Verfügung.

Magnum2014 16 Übertalent - 4747 - 28. April 2015 - 9:46 #

Da bin ich mal gespannt welche deutschen Gamesentwickler es da jetzt mal probieren.....

Novachen 18 Doppel-Voter - 12880 - 28. April 2015 - 10:30 #

Ich zumindest aus Gründen der Abhängigkeit und irgendwelchen Vorversprechungen auf jedenfall nicht :).

Die Leute haben es nicht verdient, ihnen das Blaue vom Himmel zu versprechen, nur um dann während der Entwicklung festzustellen, dass der Entwickler feststellt, dass es doch nicht wie gedacht geht.

Aber natürlich finde ich es auch interessant, welche falschen Versprechungen in Deutschland absofort gegeben werden oder wie viele Kickstarter wirklich als START benutzen und nicht als Finanzierung für die Fertigentwicklung, was ja eigentlich am Sinn der Plattform vorbei geht ;)

RoT 17 Shapeshifter - 8846 - 28. April 2015 - 11:03 #

naja ich sag mal als start kannst du es nur nutzen wenn du versprechungen in eine ungewisse zukunft machst, ein projekt, das mit einem pitch daherkommt, in dem gesagt wird, wir haben und können nix, wollen uns aber mit dem geld bemühen was zu schaffen gibt doch keiner geld...

oder du hast halt schon alles bis auf ein bisschen polishing und gehst auf kickstarter fürs marketing...

ist natürlich ne bittere erkenntnis, aber manchmal geht es ja auch uns gefühl, dass man etwas unterstützt, was ne ganz große nummer werden könnte...

andererseits unterstützt man ja beim kauf eines jeden spiels eines publishers ebenfalls die fehlgeburten dessen portfolios, nur eben nicht so direkt...

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6818 - 28. April 2015 - 11:36 #

Dir ist aber klar, dass ansonsten einfach der Publisher dieses Risiko übernimmt und du das einfach als umgelegten Teil der erfolgreichen Veröffentlichungen bezahlst? Also haben die pösen Publisher am Ende doch eine sinnvolle Funktion und sind nicht nur geldgierige Moloche? *gasp*

Vidar 18 Doppel-Voter - 12450 - 28. April 2015 - 12:05 #

Tust ja gerade so als wäre es üblichd as jedes Projekt so Endet bzw die meisten so Enden.
Klar gibt es schwarze Schafe (Godus zb) aber die meisten werden im Grunde genau das was sie werden sollen.

RoT 17 Shapeshifter - 8846 - 28. April 2015 - 9:58 #

erster absatz klingt mit den phrasendopplungen noch etwas holprig,

zudem glaube ich kann man als standort aber ohne weiteres den tatsächlichen angeben, nur die bürgende kreditkarte musste in einem "unterstütztem" land registriert sein, soweit mein infos zutreffen...

MichaelKah 12 Trollwächter - 837 - 28. April 2015 - 10:01 #

...dann kann's ja losgehen! :-D

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32609 - 28. April 2015 - 10:06 #

Dann auch ohne KK?

Boris 16 Übertalent - P - 4003 - 28. April 2015 - 10:21 #

Ja, aber nur unter 250€ und nur deutsche Backer fuer deutsche Projekte:

> Right now, pledges can be made with any Visa, MasterCard,
> or American Express card.
>
> Backers based in Germany, pledging €250 or less towards a German
> project, will also have the option to use direct debit as their
> payment method.

https://www.kickstarter.com/deutschland (ganz unten)

euph 23 Langzeituser - P - 40242 - 28. April 2015 - 10:46 #

Vielleicht noch Lastschrift.

volcatius (unregistriert) 28. April 2015 - 11:52 #

Ist doch direct debit.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6782 - 28. April 2015 - 10:48 #

Deutsche Projekte würde sogar ich mal fördern.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3252 - 28. April 2015 - 11:21 #

Kommt auf die Bezahlmöglichkeiten an.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6782 - 28. April 2015 - 12:04 #

PayPal, Sofortüberweisung oder ELV wäre für mich ok.

euph 23 Langzeituser - P - 40242 - 28. April 2015 - 12:34 #

Paypal ist ja jetzt schon das Problem, das die direkt abbuchen. Und bei Kickstarter darf erst dann abgebucht werden, wenn die Kampagne auch erfolgreich gewesen ist. Insofern wohl tatsächlich nur KK oder maximal Lastschriftverfahren.

Boris 16 Übertalent - P - 4003 - 28. April 2015 - 15:53 #

Paypal geht auch mal mit solchen verzoegerten Zahlungen. Hatte ich mal bei einer kleinen deutschen crowdfundingseite (inkubato). Die Zahlung hat dann wohl nicht funktioniert und ich habs einfach ueberwiesen, aber theoretisch gibt bzw. gab es diese Moeglichkeit.

euph 23 Langzeituser - P - 40242 - 28. April 2015 - 17:08 #

Das wäre mir allerdings neu.

Boris 16 Übertalent - P - 4003 - 28. April 2015 - 18:23 #

War mir damals auch neu, laut der Beschreibung ist das wohl noch immer deren Modell:

http://www.inkubato.com/blog/de/learn-more/ (unter dem Bild)

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3252 - 28. April 2015 - 13:49 #

ELV wäre super, PP habe und will ich nicht.

Triton 16 Übertalent - P - 5569 - 28. April 2015 - 19:20 #

Gibt es einen Grund warum Du kein PayPal haben willst?

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3252 - 28. April 2015 - 20:23 #

Einige. Aber ganz ehrlich, ich habe keinen Bock auf eine weitere Diskussion diesbezüglich. ;)

euph 23 Langzeituser - P - 40242 - 28. April 2015 - 10:50 #

Freut mich. War abzusehen, nach dem Kickstarter schon seit einigen Tagen komplett in deutscher Sprache daher gekommen ist. Ermöglicht hoffentlich dem ein oder anderen deutschen Projekt eine Chance und spart mir zukünftig teure Versandkosten für internationalen Versand :-)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23772 - 28. April 2015 - 11:19 #

Wäre schön wenn deutsche Games-Projekte dort mehr Erfolg hätten als bei Startnext. Bei Insert Moin wurde letztens eine Mukoviszidose-App für Kinder und ein Monkey Island-Theaterstück vorgestellt und beide werden ihr Ziel wohl verfehlen.

https://www.startnext.com/muko-app
https://www.startnext.com/monkeyisland/

euph 23 Langzeituser - P - 40242 - 28. April 2015 - 11:23 #

Das Theater findet doch trotzdem statt. Man wollte über das Crowdfunding doch nur den zwangsläufigen Verlust mindern. Zumindest hab ich das so verstanden.

Lencer 14 Komm-Experte - P - 2447 - 28. April 2015 - 17:16 #

Jetzt mal ganz ehrlich in die Runde gefragt, wer kennt Startnext? Hatte ich bis zum Podcast noch nie gehört. Da hat Kickstarter sicher einen dicken Pluspunkt, weil es doch schon mit allerlei Aufmerksamkeit durch die Presse ging. Was nicht automatisch auf den Erfolg eines Projektes schließen lassen soll.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23772 - 28. April 2015 - 22:58 #

Ich kannte es, ein Freund von mir hat darüber seine Wanderreportage "Was von Deutschland übrig bleibt" finanziert.

euph 23 Langzeituser - P - 40242 - 29. April 2015 - 5:15 #

Ich kenne es. Hin und wieder schaue ich da sogar mal rein. Finanziert habe ich darüber aber bisher noch nichts.

volcatius (unregistriert) 28. April 2015 - 11:33 #

Kickstarter.
Deutscher Entwickler.
Das erinnert mich gerade wieder an Days of Dawn...

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 31410 - 28. April 2015 - 12:12 #

Da man nun nicht mehr mit Kreditkarte zahlen muss, sondern auch per Lastschrift zahlen kann, werde ich vielleicht zukünftig auch mal etwas unterstützen, was mir gefallen könnte. ;)

reen 12 Trollwächter - P - 1105 - 28. April 2015 - 12:35 #

bedeutet das dass man dann endlich Standardmäßig mit PayPal bezahlen kann , denn ich konnte bisher kaum an kickstarter teilnehmen , weil ich keine Kreditkarte besitze und mir auch keine anschaffen will

euph 23 Langzeituser - P - 40242 - 28. April 2015 - 12:52 #

Paypal wird es bestimmt auch weiter nicht geben. Sie die Antwort weiter oben. Problem ist, das Paypal direkt belastet, Kickstarter aber erst belasten darf/will, wenn das Projekt auch tatsächlich erfolgreich ist. Daran wird sich nichts ändern.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3252 - 28. April 2015 - 13:49 #

KK hat mir auch nichts genutzt, da man nur über ein US-Amazonkonto abrechnen konnte. Zumindest bei dem Spiel, bei dem ich damals "mitbaken" wollte.

euph 23 Langzeituser - P - 40242 - 28. April 2015 - 13:56 #

Kickstarter wickelt seine Zahlungen für amerikanische Projekte glaube ich über Amazon-Payments ab. Kann mich aber gar nicht erinnern, ob ich dafür ein US-Amazon-Konto benötigt habe. Denn eigentlich hab ich gar keins.

Ghusk 15 Kenner - P - 2939 - 28. April 2015 - 15:16 #

Man braucht kein extra US-Konto bei Amazon. Ich habe mein ganz normales .de-Konto verwendet auch wenn der Login auf amazon.com war

euph 23 Langzeituser - P - 40242 - 28. April 2015 - 15:39 #

Stimmt, so war das.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3252 - 28. April 2015 - 20:25 #

Ok, wieder was gelernt. Als ich vor Amazon.com stand, brach ich ab. Naja, als das Spiel fertig war, habe ich es ganz normal gekauft. ;)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9225 - 28. April 2015 - 14:55 #

Ganz klar das Startsignal für Simons Möwen Simulator ^^

immerwütend 21 Motivator - P - 29569 - 28. April 2015 - 14:59 #

Mir gebet nix!

Triton 16 Übertalent - P - 5569 - 28. April 2015 - 16:30 #

Sehr schön, mal schauen was für Indie-Futter über Kickstarter Deutschland finanziert wird.

Despair 16 Übertalent - 4555 - 28. April 2015 - 16:53 #

Eine neue Nordlandtrilogie wäre schön (aber keine dusseligen HD-Remakes!)...

Lencer 14 Komm-Experte - P - 2447 - 28. April 2015 - 17:11 #

Toll wäre das schon, aber dass ist auch eine sehr deutsche Marke. Für so ein Projekt ist aber realistischerweise mindestens eine hoher 6-stelliger Betrag notwendig. Den allein auf einem deutschen Kickstarter zu sammeln (selbst wenn dass Spiel auch in englisch erscheint), wird sicher nicht einfach sein.

neone 15 Kenner - P - 3157 - 28. April 2015 - 20:28 #

Untitled Turrican inspired game? :)

Lencer 14 Komm-Experte - P - 2447 - 28. April 2015 - 17:08 #

Ich halte es für sehr realisitisch, dass es im starken deutschen Brettspielemarkt viele Kickstarter geben wird. Das ist ein überschaubarer Kostenrahmen, der sicher nicht mehr als eine 5-stellige Summe benötigt. So hat bspw. Uli Blennemann vom Kleinverlag Spielworxx im Bretterwisser-Podcast (http://bretterwisser.de/bw035-uli-blennemann/) vor einiger Zeit schonmal angedeutet, dass er Kickstarter gern für ausgefallene Spielideen nutzen würde.

euph 23 Langzeituser - P - 40242 - 28. April 2015 - 21:09 #

Das fände ich echt gut. Sind ja jetzt schon immer tolle Brettspiele bei Kickstarter. Aber die kosten oft so viel Versand und Shipping, da wären ein paar deutsche Projekte echt gut.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2160 - 28. April 2015 - 20:33 #

Cool. Ich habe da so eine Idee für ein Weltraumspiel mit vielen Raumschiffen und 200 verschiedenen Modulen. Ich werde es "Sternenbewohner" nennen und werde damit auf Kickstarter gehen. Also schön backen! Die ersten 10 Backer bekommen von mir was leckeres gebacken!

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10198 - 28. April 2015 - 22:51 #

Die Idee scheint mir sehr krativ und neu! Bitte den Link posten damit ich der Erste sein kann der backt!

Magnum2014 16 Übertalent - 4747 - 28. April 2015 - 21:41 #

Oh mein Gott was es da alles gibt auf Kickstarter insbesondere bei den Games. Also ich werde da wohl nie etwas an Geld geben. Da ist mir das Risiko zu hoch das das Geld dann weg ist. Ist ja fast wie Aktien kaufen...man weiß nie ob man sein Geld zurück bekommt bzw ob das Game auch wirklich was taugt. Dann hole ich mir das Game lieber wenn es wirklich fertig ist.....wenn eine Idee gut ist wird sich auch ein Publisher oder Investor immer finden... da muss es kein Kickstarter sein.

Despair 16 Übertalent - 4555 - 29. April 2015 - 10:47 #

... Pillars Of Eternity, Divinity: Original Sin, Wasteland 2, Shadowrun Returns...

Da haben die Publisher nicht gerade Schlange gestanden.

euph 23 Langzeituser - P - 40242 - 29. April 2015 - 13:21 #

Kingdom Comes nicht zu vergessen :-)

Lencer 14 Komm-Experte - P - 2447 - 29. April 2015 - 15:02 #

Da kann man wohl kaum von einem fertigen Produkt reden.

euph 23 Langzeituser - P - 40242 - 30. April 2015 - 6:20 #

Publisher haben dafür aber trotzdem nicht Schlange gestanden, ganz im Gegenteil.

Muffinmann 15 Kenner - - 3648 - 29. April 2015 - 17:17 #

Juhu! Dann mal los :-)

blobblond 19 Megatalent - 17880 - 1. Mai 2015 - 14:20 #

Dann steht ja meinen Game, dem STS(Suizid Train Simulator), nix mehr im wege!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit