Angespielt: Trine 3

PC
Bild von Stephan Petersen
Stephan Petersen 3826 EXP - Redakteur,R8,S1,A4
Artikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

25. April 2015 - 19:54 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Vier Jahre nach Trine 2 meldet sich Entwickler Frozenbyte mit einem Nachfolger zurück, diesmal sogar in 3D. Wir haben uns die Early-Access-Version angeschaut und verraten euch unsere Eindrücke.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Tolle Rätsel, eine gute Physikengine, spaßige Geschicklichkeitspassagen, schicke Schauplätze sowie ein atmosphärischer Soundtrack. Trine 2 hatte viele Argumente, das Spiel zu mögen. Auch bei uns schnitt der Puzzle-Action-Mix sehr gut ab (GG-Test: 8.5). So viel vorweg: Trine 3 - Artifacts of Power dürfte laut unserer Antest-Erfahrung dieselben Stärken haben.

Drei Helden auf der Jagd
Die Helden, von oben: Pontium segelt per Schild, Diebin Zoya schwingt, Zauberer Amadeus lässt Sachen schweben.
Doch der Reihe nach. Wieder einmal schlüpfen wir in die Rollen von Zauberer Amadeus, Ritter Pontius und Diebin Zoya. Mit den drei Helden begeben wir uns auf die Jagd nach Artefakten. Unser Weg führt dabei in den Levels vornehmlich von links nach rechts. Dank der dreidimensionalen Schauplätze machen wir neuerdings aber immer wieder Abstecher in sämtliche Himmelsrichtungen. Das sorgt für Abwechslung und macht sich insbesondere bei den Rätseln positiv bemerkbar. Die greifen häufig auf die gelungene Physik-Engine zurück. So müssen wir etwa einen Aufzug beschweren, um ihn nutzen zu können, mit einem Pendel ein Hindernis zerstören oder eingeschlossene Artefakte freilegen.

Zur Lösung setzen wir die unterschiedlichen Fähigkeiten unserer Helden ein. Besagtes Pendel bringt Ritter Pontius mit einem Rammangriff zum Schwingen. Den Zugang zu einem tiefer gelegenen Eingang räumt er frei, indem er die Bodenbretter mit einem beherzten Stampfen zertrümmert. Eine Salve Feuerbälle wehrt er mit seinem Schild ab.

Diebin Zoya ist hingegen eine bedeutend grazilere Erscheinung. Wenn die Levelarchitektur es in Form eines Metallrings erlaubt, schwingt Zoya mit einem Seil über Abgründe oder bringt hölzerne Konstruktionen zum Einsturz. Auch kann sie dafür vorgesehene Objekte auf diese Weise ziehen und so beispielsweise eine Tür öffnen. Während Pontius mit Schwert und Schild unterwegs ist, besitzt Zoya Pfeil und Bogen. Je länger wir die entsprechende Taste gedrückt halten, desto stärker wird der Schuss. Pfeil und Bogen eignen sich nicht nur im Kampf gegen Feinde, sondern auch bei der Lösung von Rätseln. So aktivieren wir etwa mit einem gezielten Schuss einen Mechanismus. Obwohl die Bezeichnung „gezielt“ etwas übertrieben ist. Bewegen wir den rechten Stick des Controllers in eine Richtung, visiert Zoya das Ziel automatisch an.
Je nach Situation setzten wir die speziellen Fähigkeiten unserer Charaktere ein.
Durch die schicke Spielwelt
Zauberer Amadeus setzt - ihr werdet es schon ahnen - Magie ein. Dank seiner Zauberkräfte kann er Objekte bewegen. Das nutzen wir, um beispielsweise eine Kiste an geeigneter Stelle zu positionieren und einen Vorsprung zu erreichen oder eine Brücke funktionstüchtig zu machen. Während im ersten Level die drei Helden noch allein unterwegs sind, können wir später zwischen ihnen wechseln. Das ist dann auch notwendig, weil wir je nach Situation auf die unterschiedlichen Fähigkeiten von Amadeus, Pontius und Zoya zurückgreifen müssen.

Zum einen könnt ihr die drei Helden mit Maus und Tastatur steuern und hierfür eure eigene Konfiguration wählen. Oder aber ihr nehmt einen Controller zur Hand. Das haben wir nach kurzer Zeit getan und kamen damit besser als mit Maus und Tastatur zurecht. Die Steuerung geht überwiegend gut von der Hand und ist präzise. Insbesondere die automatisch wechselnden, übersichtlichen Kameraperspektiven sind erwähnenswert. Allerdings scheint die Steuerung in Situationen, wenn wir zwei oder drei Tasten für einen Sprung oder eine andere Aktion kombinieren, nicht immer ganz sauber zu funktionieren.

Ausnahmslos klasse sind hingegen schon jetzt die detaillierten Schauplätze mit ihren tollen Lichteffekten und der schicken Farbgebung. Passend dazu gibt es einen atmosphärischen Soundtrack auf die Ohren. Trine 3 - The Artifacts of Power gibt es seit dem 21. April bei Steam im Early-Access. Der aktuelle Preis liegt bei 19,99 €. Die komplette Version soll im Herbst 2015 erscheinen. Bis dahin will Entwickler Frozenbyte kontinuierlich neue Levels veröffentlichen.

Autor: Stephan Petersen / Redaktion: Jörg Langer (GamersGlobal)
Stephan Petersen
Dank der dreidimensionalen Schauplätze und der guten Physik-Engine funktionieren die Rätsel bisher richtig gut und machen Spaß. Für Abwechslung sorgen die drei Helden mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten sowie die Kletter- und Sprungpassagen. Abgerundet wird der positive Eindruck durch die atmosphärische Optik samt stimmungsvollem Soundtrack.

Nicht hitverdächtig scheinen Story und Dialoge zu werden. Vor allem sollten die Charaktere noch ein bisschen mehr Kommentare von sich geben und nicht stumm durch die Gegend rätseln und springen. Aber da kann ja noch einiges passieren.

Wer die Vorgänger mochte, der kann bedenkenlos einen Blick auf Trine 3 werfen. Die 3D-Spielwelt ist ein spannender, neuer Aspekt. Aber auch Neulinge, die Spaß an einem motivierenden Puzzle-Action-Mix haben, könnten ihre Freude mit Frozenbytes aktuellem Projekt haben – das bis zum Test vor allem quantiativ noch zulegen dürfte.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323796 - 25. April 2015 - 19:55 #

Viel Spaß beim Lesen!

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32745 - 25. April 2015 - 20:06 #

Ist schomal vorgemerkt und ich hoffe das ich mit der 3d-Welt zurechtkommen werde. ;)

Fabes 14 Komm-Experte - 2418 - 25. April 2015 - 20:21 #

Klingt gut. Die Vorgänger waren gerade im Koop grandios. Story und Dialoge sind mir bei so einem Spiel wirklich schnurz und stören eher beim Spielfluss.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32745 - 25. April 2015 - 20:23 #

Da stimme ich dir zu, Story und Dialoge sind mir bei solchen Spielen auch mehr als nebensächlich.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6902 - 25. April 2015 - 20:35 #

Müsste irgendwann 1 & 2 mal durchspielen^^

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32745 - 25. April 2015 - 20:37 #

Zumindes angefangen habe ich beide irgendwann einmal. ;)

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10025 - 25. April 2015 - 21:56 #

Hab Teil 1 durch und häng mitten im 2. Teil, müsst den mal irgendwann durchspielen ^^

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6902 - 25. April 2015 - 22:06 #

Den ersten hab ich gespielt, kam aber dann irgendwann nicht mehr weiter und war genervt, seitdem nicht mehr angefasst^^

Desotho 15 Kenner - P - 3160 - 26. April 2015 - 7:19 #

Mhm .. "Levely" ? :D

Aber Trine3 wird zu Release dann gekauft. Teil 1 war super, bei Teil 2 hatten sie dann auch einen Online Coop mit dem wir viel Spaß haben.

Selbst wenn es nur mehr vom gleichen ist, wird das super.

bsinned 17 Shapeshifter - 6828 - 26. April 2015 - 8:40 #

Das sieht immer total schick aus, aber nach 30-40min hab ich immer genug von solchen Spielen. Eine ordentliche Story scheint es auch nicht zu geben und somit ist auch Teil 3 nix für mich.

Anm.: Warum braucht ein Trine 3 eigentlich Early Access?

Desotho 15 Kenner - P - 3160 - 26. April 2015 - 9:32 #

Naja, ich würde es mehr als Puzzle-Plattformer sehen, das spielt man ja nicht unbedingt wegen der überirdischen Story.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55756 - 26. April 2015 - 9:30 #

Hört sich doch gut an. Hab zwar reichlich geflucht, vor allem beim zweiten Teil, hatte aber auch 'ne Menge Spaß.

T_Prime 13 Koop-Gamer - 1454 - 26. April 2015 - 10:16 #

Freut mich, dass die finale Version des 3. Teils dann ab Herbst 2015 verfügbar ist. Da habe ich noch etwas Zeit Teil 2 fertig zu spielen. :)

Noodles 21 Motivator - P - 30122 - 26. April 2015 - 19:17 #

Ich hab Teil 1 und Teil 2 mitsamt DLC durchgespielt und viel Spaß dabei gehabt. Freu mich deswegen auf Teil 3, warte aber ab, bis es fertig ist. Ich kaufe mir keine Early-Access-Spiele.

Drugh 15 Kenner - P - 2898 - 27. April 2015 - 5:12 #

Eigentlich spricht mich Grafik usw an, aber irgendwie kam ich nie über die Hälfte des ersten Teils hinweg. Da spiel ich besser erst mal Teil 1+2 durch, bevor ich mich an den dritten wage...

Albertoseb 11 Forenversteher - P - 627 - 29. April 2015 - 18:24 #

das einzige Spiel welches mein MacBook Pro i7 usw. In die Knie zwingt. Ich kann bei Teil zwei außer den Lüfter nix hören. Wie man ein so schönes Jump n run, so hatdwarelastig ausstatten kann ist mir rätselhaft. Aber schön sind Teil 1 und zwei schon.

SAV 03 Kontributor - 16 - 10. Mai 2015 - 11:09 #

Wurde auf Trine 2 aufgrund der PSPlus Spiele aufmerksam gemacht und meiner Meinung nach war es das Beste PSPlus Spiel.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32745 - 10. Mai 2015 - 22:54 #

GG braucht mal wieder einen Praktikanten, zumindestens um die Fehlermeldungen bei freien Autoren zu bearbeiten (und nicht nur zum Kaffe kochen, upps Kapseln in die Maschine einzulegen). ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit