User-Test: Handheld GP2x WIZ

andere
Bild von Name
Name 0 EXP - Neuling
8. September 2009 - 18:27

Ein neuer Tag und ein neuer User-Test. Diesmal nehmen wir das große Gerät mit dem kleinen Namen unter die Lupe. Gemeint ist der GP2x WIZ oder einfach nur WIZ. Wie bereits von mehreren Handhelds bekannt, ist es auch die Hauptaufgabe des WIZ, das Emulieren alter Spiele möglich zu machen und so für tragbare Unterhaltung zu sorgen.

Erster Eindruck:
Nach dem Öffnen der Schatztruhe, welche als Verpackung dient, fällt der Blick sofort auf einen kleinen, unscheinbaren Kasten: Den WIZ!
Auch hier sorgt die schwarze, mit leichtem Glitzern durchsetzte, Optik dafür, dass man das Gerät sofort als das anerkennt, was es eigentlich auch ist: Eine kleine Wunderwaffe. Auch wenn das Gerät aus Korea kommt, ist es kein unbekanntes:  Die Firma GamePark Holdings, welche den WIZ gebaut hat, hat bereits mehrere Konsolen (GPH F-100/F-200) auf den koreanischen Markt geworfen und ist dort auch sehr bekannt.

Technische Daten:
Natürlich wollen wir auch diesmal wieder wissen, was das Gerät wirklich kann. Deshalb gibt es hier den Schnellüberblick:

  • Display: 320x240, 2,8" Touchscreen OLED
  • Stereosound dank integrierter Lautsprecher
  • Offene Firmware (Linux Betriebssystem) für direkte Programmierung (ohne Hacks, etc.)
  • SDHC Erweiterungsslot
  • Integriertes Mikrofon für kleine Aufnahmen
  • FlashPlayer 8 kompatibles Abspielprogramm
  • Musik-, Text-, Bilder-Verwaltung mit der integrierten Software
  • Mitgelieferter, wechselbarer Lithium-Polymerakku für ca. 5 Stunden ungetrübter Nutzung
  • Akku kann direkt im Gerät mit Netzteil oder direkt an einem USB-Anschluss geladen werden
  • Schneller ARM9-Prozessor: 533MHz. Dazu noch einen 3D-Beschleuniger.
  • 1GB Speicher eingebaut

Die offene Firmware erlaubt eine direkte Programmierung von Software ohne auf Hacks oder Ähnliches zurückgreifen zu müssen. Dadurch sind direkte Ports aller Spiele wie zum Beispiel Hexen und anderer id-Klassiker mit der gleichen Engine möglich.

Es sind bereits mehrere Emulatoren verfügbar, darunter auch Highlights wie ScummVM oder ein PlayStation-1-Emulator. SNES oder Arcadespiele sind ebenfalls ohne Probleme spielbar. Natürlich ist hier wieder die Kehrseite der Medaille zu betrachten, da das Spielen solcher Emulatoren unter Umständen illegale Abbilder der original Spiele benötigt (auch ROMs genannt). Es gibt jedoch weiterhin die Möglichkeit solche Spiele legal zu erwerben! (Auslesen der CDs, Kaufen, etc.)

Sound und Video:
Der Sound lässt sich klar und ohne großartige Verzerrungen über die Lautsprecher wiedergeben und macht dabei einen recht hochwertigen Eindruck. Abspielbare Dateien sind natürlich MP3 und WMA. Auch ein paar exotische Formate wie z.B. FLAC lassen sich wiedergeben. Die Videofunktion ist auch nicht schlecht. Support für Formate wie DivX, XviD, MP4. Kein Ruckeln (wenn alles fehlerfrei konvertiert wurde) und keine Aussetzer.

Bildschirm und Tasten:
Der eingebaute Touchscreen leistete mit dem mitgelieferten Stylus recht präzise Dienste, ist jedoch aufgrund Firmwareprobleme zur Zeit sehr ungenau. Das Problem wird aber sicherlich bald behoben! (Vorher ging übrigens alles wunderbar...)   Die Tasten (1 Steuerkreuz, 4 Buttons, 2 Menüknöpfe und 2 Schultertasten) leisten gute Dienste und liegen gut in der Hand. Wie so oft sind diese jedoch eher für kleinere Hände konzipiert.

Spielspaß:

Durch die hohe Auswahl an Software kann man sich mit diesem Gerät ruhig die ein oder andere Bahnfahrt versüßen. Für Freunde der "alten" Konsolen wird es sicherlich ein Genuss, seine SNES oder GBA Klassiker auf dem WIZ weiterzuspielen. Neben den klassischen Emulatoren gibt es auch viele Spiele, die so noch nie vertreten waren. Darunter fällt z.B. der absolute Spieleknaller "Gianas Return"
Egal ob StarTrek Fan, Emulationsfreak oder Soundfanatiker, alle werden bei diesem Gerät auf ihre Kosten kommen.

Sonstiges:
Dank großer Community und wachsender Auswahl an Software ist dieses Gerät durchaus interessant und Hilfe nie wirklich fern. Das Gerät verfügt leider nicht über WLAN oder TV Out. Jedoch wird die Herstellerfirma beide Features bald integrieren und über Zusatzhardware ermöglichen. Die Bootzeit des Gerätes ist mit rund 20 bis 25 Sekunden sehr lang, aber durchaus verschmerzbar.

Fazit:
Das Gerät ist für 149€ bei einem deutschen OpenSource Händler erhältlich und bei Betrachtung der Features (PS1-Emulation, Touchscreen, hervorragender Sound...) das Geld doch wert. Für Freunde der mobilen Unterhaltung, mit einem kleinen Hang zum Exotischen, kann ich dieses Gerät nur weiterempfehlen. Allen Anderen würde ich eher den Dingoo (vgl.  unserere frühere News) ans Herz legen.

Video:

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 8. September 2009 - 20:25 #

Beide Berichte über diese Art von Handhelds sind wirklich informativ und genial! Ich wusste vorher gar nicht, dass es Geräte gibt, die mir ermöglichen meine alten Spiele zu spielen ohne den NES oder SNES anzuschließen und nach mehrmaligem Pusten zu hoffen, dass das Spiel endlich läuft :-)

Allerdings wird man (S)NES-Spiele ja relativ schwer auslesen können... da wäre ich dann in der Grauzone angelangt mir die ROMs von den Spielen zu besorgen, die ich bereits (als Modul) besitze...

Kommen noch mehr Handheld-Berichte oder soll ich mich jetzt schon zwischen den beiden entscheiden? ;-)

kj

Screeny (unregistriert) 8. September 2009 - 20:39 #

Für die nächste Zeit war es das leider an Berichten, da mir die Geräte ausgehen :-)

Freut mich aber, dass es dir gefallen hat!

Anonymous (unregistriert) 8. September 2009 - 21:10 #

Es gibt doch noch 2 andere Versionen davon die glaube ich sogar beide besser sind wenn ich mich nicht irre... einer von denen läuft soweit ich mich erinnere sogar mit LINUX was ja mal echt geil ist ;)

schau mal hier:
www[dot]gp2x[dot]de

Habe damals glaube den Gründer der Firma oder so bei Giga im TV gesehen war sehr interesant was möglich ist... allerdings halt alles open source und daher ist man immer auf die Leute angewiesen wenn man selbst nichts proggen kann.

Screeny (unregistriert) 8. September 2009 - 21:17 #

Ähm?
Nein :D
Die laufen alle mit Linux!
(Nächstes Mal erst lesen, dann posten!)

"Offene Firmware (Linux Betriebssystem) für direkte Programmierung (ohne Hacks, etc.)"

Du irrst dich, der Gp2xWiz ist der neuste und beste der 3.
Die beiden anderen Geräte (Gp2x F100 / F200) kann man nicht mehr kaufen..
vom GP32 ganz zu schweigen :D

Anonymous (unregistriert) 8. September 2009 - 22:24 #

Ok mein fehler... naja lesen werd ichs nicht da mich das ganze eigentlich nicht interesiert.

Trotzdem als ichs bei Giga gesehen habe hörte sich das ganze zwar interesant an allerdings nur für Opensource fans und ich fand es dafür etwas teuer.

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2375 - 8. September 2009 - 22:20 #

Im Gegesatz zu dem anderen "Kasten" ist dieser Handheld schon interessanter. Allerdings ist er wegen fehlendem WLAN und für meinen Geschmack etwas zu hohen Preis leider keine Alternative zu meiner jetzigen PSP und ihren genialen Homebrews.

Zumindest soll laut Tester die Community gross sein. Das ist schon mal gut. Touchscreen find ich auch Top.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 8. September 2009 - 22:27 #

ich finde nach Betrachten einiger Dingoo vs. Wiz Videos auf youtube den Dingoo interessanter. Schaut vom Konzept her "runder" aus.

Astaroth 08 Versteher - 210 - 8. September 2009 - 22:33 #

Genau so gehts mir auch, allerdings sind mir 90 Euro für ein bisschen Spielerei dann doch zu teuer, vor allem da ichs nicht zwingend benötige.
Bin allerdings auf den Pandora gespannt, den man auch auf der Seite kaufen kann (bzw noch nicht, aber bald laut Forum).

Anonymous (unregistriert) 9. September 2009 - 10:42 #

openpandora.de/

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit