Outward - The Adventurer Life Sim: Survival-RPG auf Kickstarter [U]

PC Linux MacOS
Bild von Old Lion
Old Lion 70094 EXP - 26 Spiele-Kenner,R10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

23. April 2015 - 9:36 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Update vom 21.6.2015:

Entwickler Nine Dots Studio hat laut eigenen Angaben, "schweren Herzens" die Kickstarter-Kampagne abgebrochen. Ohne die entsprechende Hilfe der Presse und der Medien sah man sich außer Stande die benötigte Summe aufzutreiben. Game Director Guillaume Boucher-Vidal teilte jedoch mit, dass das nicht das Ende des Projekts sei, man wolle sich aus Zeitgründen lediglich anderen Finanzierungsmodellen widmen. Wenn alles gut laufe wird man im Juni oder Juli wieder etwas von Outward hören.

Urspüngliche News vom 23.4.2015:

Outward - The Adventurer Life Sim ist ein Rollenspiel mit Koop- und Survivalelementen, das auf dem PC und den Konsolen erscheinen soll, wobei vorerst nur die PS4-Version indirekt bestätigt wurde. Das Ziel von Outward ist die Simulation des Lebens eines einfachen Abenteurers. Ihr müsst daher auf einige Dinge achten: Euer Charakter muss essen, schlafen und sich auf den harschen Winter vorbereiten. Die Quests und die Spielwelt sind dynamisch. Entscheidet ihr euch zum Beispiel, eine Aufgabe eines NPCs nicht anzunehmen und kehrt später zu dessen Position zurück, so kann es sein, dass dieser sich nicht mehr dort befindet. Alle Entscheidungen, die ihr trefft, haben Konsequenzen, die die Spielwelt maßgeblich beeinflussen. 

Der Tod des Charakters bedeutet nicht das Aus des Spiels. Stattdessen verfügt das Spiel über ein sogenanntes "Legacy-System", bei dem Inventar und Skills an die nächste Generation weitergegeben werden können. Die Spielwelt Aurai ist ein raues und beinahe unbewohntes Gebiet, das neben Wüstengebieten auch Berge und Wälder bietet. In dieser Welt gibt es vier verschiedene Fraktionen, denen ihr beitreten könnt. Jede verfügt über eine eigene Story und Rangsystem.

Outward - The Adventurer Life Sim ist bereits auf Steam Greenlight durchgewunken worden. Für 20 US-Dollar erhaltet ihr eine spielbare Version zum Vorzugspreis. Später soll das Spiel dann 40 Dollar im freien Verkauf kosten.

Video:

euph 24 Trolljäger - P - 46317 - 23. April 2015 - 9:43 #

Klingt nicht schlecht. Aber wenn ich das richtig verstehe, bekomme ich über die Kampagne nur eine PC-Version? Dann bin ich leider raus.

goodoldbismarck 12 Trollwächter - 1028 - 23. April 2015 - 12:08 #

Ich habe bei den Entwicklern nachgefragt, man wird auch die Konsolenversionen wählen können :)

euph 24 Trolljäger - P - 46317 - 23. April 2015 - 12:37 #

Okay, das wäre dann natürlich was anderes. Danke für den Hinweis.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 23. April 2015 - 10:15 #

Lead Artist könnte auch ma zu Frisör gehn... alter Vadda.

Aber boa sorry, wenn ich die Features sehe bin ich sehr müde. An sich sind das alles Elemente die ich gern hab. Dennoch, ich kanns einfach net mehr sehn wenn es andere machen, als z.B FormSoftware. Bitte hört auf da draußen funktionierende Systeme zu kombinieren und einfach nur ein neues 08/15 Game zu machen. Ihr wollt es den AAA titeln zeigen? MAN DANN MACHT... Ich will endlich wieder titel wie Trespasser oder so die immerhin was versucht haben. Dieses Gefühl von Schon einmal gesehn + Kids vor der Kamera macht mich feddisch.

Das war dann mein Rant des Tages. Ich weiß es ist ein wenig harsch und natürlich. Es sieht ganz nett aus und im Koop kann das sicherlich eine menge Spaß machen. Aber wie gesagt, alles schon mal gesehn. Entschuldigt ._.

Olipool 16 Übertalent - 4228 - 23. April 2015 - 10:41 #

Hm eine Sache versteh ich nicht, wie kann man denn schon gegreenlighted werden, obwohl noch gar kein Spiel fertig ist? Oder ist es schon Early Access verfügbar und Kickstarter sichert die Weiterentwicklung?

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 23. April 2015 - 12:05 #

Steam Greenlight ist doch nur noch ein Formular ausfüllen, das Konzept vorstellen und Spielmaterial (auch gerne aus der Alpha-Phase) zeigen. Dann darf gevotet werden und das Spiel wird heutzutage ziemlich schnell durchgewunken. Das Spiel muss nicht fertig sein, nur ein Konzept muss stehen.

Am Anfang war Greenlight noch spannender, jetzt ist es eher eine Farce.

Olipool 16 Übertalent - 4228 - 23. April 2015 - 20:11 #

Ok, danke für die Info!

Kirkegard 19 Megatalent - 15842 - 23. April 2015 - 11:51 #

Inflationär, zur Zeit diese Survival Spiele. Bin da mit Grav, Life is Feudal und noch sonem Zombie Spiel wo ich den Namen vergessen hab voll bedient. Ich kann den Entwicklern nur raten nicht auf diesen Zug zu springen ;-) Der fährt nämlich ins nirgendwo!

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2532 - 23. April 2015 - 12:06 #

Nope.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35470 - 23. April 2015 - 12:30 #

Liest sich sehr geil. Aber auch komplex. Das wird eher net klappe.

Lorion 17 Shapeshifter - 7661 - 23. April 2015 - 15:00 #

14 Tage rum und grade mal 25% finanziert... wird nix.

Ist mir vom Konzept her auch zu Larifari. Welchen Mehrwert bringt mir der rudimentäre Survivalaspekt? Stell ich mir auf Dauer nur als nervige Pflicht vor, wenn ich die Hälfte der Spielzeit Wildtiere jagen, Wasser suchen und Holz sammeln muss, nur damit mir mein Männekin auf dem Weg zum nächsten Dungeon nicht verhungert.

Dann ne grosse, offene Spielwelt mit sonem winzigen Team und minimalem Budget. Läuft, was die Spielinhalte angeht, ja quasi zwangsläufig auf generierte 08/15-Quests hinaus, um genug Beschäftigung bieten zu können.

Permadeath als Selbstzweck? Sehe den Anreiz irgendwie nicht. Wahrscheinlich um den Survivalteil irgendwie zu rechtfertigen.

Was soll das mit den Fraktionen? Haben die, ausser das sie da sind, irgendeine Bewandnis? Kann ich mich an deren Spitze hocharbeiten? Wenn ja, was bringt mir das? Kann ich die Fraktion dann in den Schlacht gegen die anderen führen?

Was ist die Story, gibts überhaupt eine?

Aus welcher Motivation heraus soll man überhaupt in die Dungeons gehen? Weil man ein Abenteurer ist und Abenteurer sowas nunmal machen?!

Ich seh das Konzept da einfach nicht, auch wenn ich auf ein RPG mit Survivalaspekt durchaus Bock hätte. Auch gerne mit Permadeath und vererben von Fertigkeiten und Besitz an den Nachkommen.

Sowas dann aber bitte wirklich konsequent bspw. auf einem tatsächlichen Familiensystem aufbauen, bei dem man als ein heimatloser Niemand anfängt, der Abenteuer bestreitet, um Gold zu verdienen, damit man sich irgendwo niederlassen kann, eine Frau findet und Nachkommen in die Welt setzt, die man dann versorgen muss (Survival) und von denen man dann einen übernimmt, sobald man abkratzt. Alternativ auch das man als gloreicher Held durchs Land zieht, in jedem Dorf eine andere Maid beglückt und nach dem Ableben dann als einer seiner Bastarde weiterspielt. Also in die Richtung von Fable 2, mit einer grossen Portion Die Sims/Die Gilde 2.

Denn es soll ja das Leben eines Abenteurers simuliert werden, dessen Lebensziel es ja sicherlich nicht ist bei Wasser und Brot irgendwo in der Wildnis in seinem Zelt zu hocken, sondern Ruhm und Reichtum zu erlangen, um es sich zwischen seinen Abenteuern so richtig gut gehen zu lassen und sich eine Altersvorsorge zu schaffen. ^^

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 23. April 2015 - 15:15 #

Japp, es fehlt allgemein in diesen Spielen momentan der Zweck hinter all dem. Jeder schaut auf DayZ und Minecraft und versucht hinter "los baue dir dein eigenes Abenteuer/Geschichte" den Spielern einen anreiz zu wecken. Das macht sogar ein Braben mit seinem Weltraumspielchen *zwinker.
Ich möchte das die Entwickler endlich sich weiter entwickeln. Und das Genre des Survivals auch. Sorry das was immo so aufn Markt ist hat Lost in Blue aufm DS schon gemacht. Und das hatte sogar ne kleine Story und Motivator und sei es nur das Mädel fit zu halten.

Nöööö!

Arkaijn Neuling - 3 - 23. April 2015 - 19:47 #

gehen in einen Dungeon könnte das Ziel einer Hauptquest sein . Es gibt insgesamt 4 und viele Nebenziele.

Ich kann Ihnen nicht Sie eine spefic Anreiz aber wie Skyrim , ist dies eine Welt der Magie und mächtige relikte ... Sie werden wahrscheinlich wollen dort unten gehen

nicht sicher, wie die Familie speficially funktionieren wird, aber das ist nur eine Niederlage Szenario verfügbar

perma Tod ist eine Option , aber so ist perma Verlust in den richtigen Kontext .

in einem Fall könnten Sie einen Kampf mit einem Schlägertrupp zu verlieren und sie Ihre Sachen zu stehlen und lassen Sie in der rauen Wildnis zugrunde gehen könnte

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17427 - 23. April 2015 - 23:38 #

Uhhh... was möchtest Du uns damit sagen? o.O

Lorion 17 Shapeshifter - 7661 - 24. April 2015 - 0:51 #

Sieht nach Übersetzungsprogramm aus, vielleicht einer der Entwickler. Kann ich so aber auch nichts mit anfangen.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 27. April 2015 - 8:02 #

Was nur weiter gegen das projekt sprich...

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 103632 - 23. April 2015 - 16:50 #

Klingt erstmal ganz spannend. Da kann man viel mit machen. Hoffentlich wirds nicht zu beliebig.

Xentor 14 Komm-Experte - 2269 - 24. April 2015 - 10:55 #

Also mal ein ein realistisches Survival Spiel.
Hmm, da kann ich doch auch ein Zelt nehmen und naja real Surviveln.

Also um mich hinter dme Ofen vorzulocken, muss mir das Spiel was bieten was ich NICHT in der Realen Welt finde.
Sorry.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Simulation
Berufssimulation
Nine Dots Studio
Nine Dots Studio
2017
Link
0.0
LinuxMacOSPC