Heroes of the Storm: Offizieller Start am 2. Juni // Open Beta

PC MacOS
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123825 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

20. April 2015 - 14:42
Heroes of the Storm ab 3,89 € bei Amazon.de kaufen.

Blizzard gab soeben den offiziellen Termin für Heroes of the Storm bekannt. Demnach startet das Spiel am 2. Juni 2015. Solltet ihr bereits vorher einen Blick in Blizzards MOBA werfen wollen und bisher keinen Zugang zur geschlossenen Betaphase haben, dürft ihr eure Helden bereits ab dem 20. Mai in der offenen Betaphase in die Schlacht schicken.

Heroes of the Storm ist ein MOBA (Multiplayer Online Battle Arena) im Stil von League of Legends und Dota 2, dessen spielbare Helden entsprechend aus Blizzard-Titeln wie World of Warcraft oder Starcraft stammen. In unserer Preview sowie unserer Viertelstunde mit Heinrich Lenhardt erhaltet ihr weitere Informationen.

Video:

Disteldrop 13 Koop-Gamer - P - 1608 - 20. April 2015 - 15:14 #

Find ich gut und freu mich drauf. Bin seit ein paar Tagen in der Beta und hätte nicht gedacht dass mir das soviel Spaß macht.
Juhu^^

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 20. April 2015 - 15:23 #

Alleine wegen dem Abathur lohnt es sich schon ^^

Es macht auf jedenfall Spaß, und kann als lockere Alternative zu LoL paralell gezockt werden ohne zuviel Skill zu verlieren.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 21. April 2015 - 1:52 #

Viele machen den Fehler HotS zu unterschätzen. Das ist allerdings ein wirklich ernstzunehmender Titel, der einfach nur in anderen Bereichen tiefer ist als DOTA und LoL. Man darf nicht nach Komplexität in den selben Bereichen wie bei den Genrekollegen suchen, da man sonst enttäuscht wird. So hat es Blizzard selbst formuliert, und es stimmt tatsächlich.

HotS ist sogar noch teambasierter als DOTA und LoL. Man kann als einzelner Spieler das Spiel schlicht nicht "carrien". Alle müssen an einem Strang ziehen. Die bisher 7 spielbaren Maps sind alle objective-based, man muss also bestimmte Ziele mit seinem Team erfüllen und das Gegnerteam von der Erfüllung desselben Ziels abhalten. Das erfordert eine ganze Menge Koordination.

Der Koordinationsaufwand ist tatsächlich sogar höher als bei den klassischen MOBAs. Ständig hat man mit seinem Team schwere taktische Entscheidungen zu fällen: Soakt man jetzt lieber XP auf den Lanes oder arbeitet man an der Erfüllung der Objectives? Und wenn ja, welches Objective, wann, und in welcher Intensität? Sucht man in einer Situation vielleicht auch einfach Teamfights oder geht man ihnen besser aus dem Weg? Dadurch, dass alle im Team dieselbe Menge an XP bekommen, öffnet sich das ganze Spiel. Solang eine Lane von einem Champ besetzt ist, bekommen alle XP, wodurch nicht alle Spieler gezwungen sind an der "Farmphase" teilzunehmen, sondern permanent ganken, oder sich anderen Zielen auf der Map widmen können.

Durch die Talentpunkte die man bei einem Levelaufstieg verteilen kann, entwickelt man den Helden in die gewünschte Richtung, was elegant den Itemkauf der anderen MOBAs ersetzt. Das funktioniert auch wirklich gut!

Komplettiert wird HotS durch wirklich interessante Helden mit neuen Ideen wie Abathur, The Lost Vikings oder Murky.

Blizzardtypisch ist HotS einfach zu erlernen, aber schwer zu meistern und eröffnet erst nach und nach all seine Komplexität. Es ist wirklich unfair den Titel als "Simpelspielchen" abzutun, was nicht zuletzt die Formation vieler bekannter E-Sport Teams im Spiel (z.b. Evil Geniuses, Natus Vincere, Cloud 9, Team Liquid und zig weitere) beweist.

Interessantes Interview zum Thema: http://www.polygon.com/2014/5/21/5735230/heroes-of-the-storm-casual-dota-league-of-legends-complex

DomKing 18 Doppel-Voter - 9246 - 21. April 2015 - 8:33 #

Wobei ich schon finde, dass die Helden insgesamt leichter zu spielen sind. Auch sonst gibt es keine Last-Hits etc., also verlagert sich der Teil, bei dem man Skill benötigt, einzig auf die Teamfights. Was natürlich nicht unbedingt schlecht sein muss. Ich mochte ewiges Lanes-Farmen und Last-Hitten nie wirklich.

Lustig ist übrigends, dass viele das mit der XP in der Lane nicht wissen. Habe schon öfters Teams gesehen, bei denen eine Lane frei blieb. Und sie dann am Ende Probleme hatten, weil eben XP fehlte.

Und ich finde auch, dass bei manchen Maps die Objectives einfach zu stark sind, z.B. bei der Wüstenmap mit den 3 Türmen.

Alles in allem finde ich HotS aber das für mich beste MOBA. Auch, weil man Gold/Quests durch Coop verdienen/erledigen kann. Wenn ich ohne Freunde spiele, ist das für mich die angenehmere Variante.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4077 - 21. April 2015 - 10:37 #

Das mit den Türmen ist mir auch schon aufgefallen. Ich gehe aber davon aus, dass Blizzard die Türme deswegen so stark gemacht, um die durchschnittliche Spielzeit auf jeder Map bei ungefähr 20 Minuten zu halten.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14325 - 20. April 2015 - 15:31 #

Wie die Beta war noch gar nicht offen? Bei den zig Tausend Keys die die in den letzten Wochen verteilt haben sollte doch jeder mit Interesse schon zocken können ;-)

Konnte schon reinschauen und es war ganz nett, nur die erzwungene Freundessucherei ging mir etwas auf den Senkel.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9246 - 20. April 2015 - 16:23 #

Welche erzwungene? Weil du mit Freunden mehr XP bekommst?

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6913 - 20. April 2015 - 19:11 #

Hin und wieder ne Runde Dota 2 reicht völlig um seine MOBA Sucht zu fröhnen.

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 4824 - 20. April 2015 - 21:34 #

Ich kann es ebenfalls sehr empfehlen und hatte schon ne Menge Spaß!

Jabberwocky 13 Koop-Gamer - 1685 - 20. April 2015 - 22:08 #

Ich spiel's ab und zu, nachdem ich auf GG vor einigen Wochen einen Betakey gewonnen habe. Letztens nach der Arbeit mit ein paar Kollegen kam's echt gut. Grundsätzlich spiele ich MOBAs am liebsten mit möglichst vielen Teammitgliedern in Rufnähe.

HotS macht in der Tat Spaß, weil die Action schneller kommt und die Partien kompakter sind als bei LoL. LoL ist zwar definitiv tiefer und ich würd's auch gern mehr spielen, aber meine Gruppe aus Arbeitskollegen ist relativ schnell zerfasert. Nur mit Online Randomteams spiele ich HotS ungern und LoL aus Prinzip nicht. Flamende Spackos gibt's zwar auch in der HotS Beta schon zur Genüge, aber zumindest muss man die höchstens zwanzig Minuten am Stück ertragen, bevor man die nächste Partie starten kann und dann vielleicht mehr Glück mit den Teamkollegen hat.

Hoffentlich kippt das nicht mit der Open Beta.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag: