Xbox One erreicht zwölf Millionen verkaufte Exemplare

XOne
Bild von floppi
floppi 32665 EXP - 22 AAA-Gamer,R9,S4,A3,J10
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.

20. April 2015 - 4:27
Xbox One ab 264,99 € bei Amazon.de kaufen.

Nach Einschätzung von VGChartz (deren Daten oft angezweifelt werden, insbesondere von Hardware-Herstellern), sind mittlerweile weltweit mehr als zwölf Millionen Xbox-One-Konsolen über den globalen Ladentisch gegangen. Erst Ende Januar wurden die elf Millionen Verkäufe erreicht (wir berichteten). Dies würde bedeuten, dass in knapp zwei Monaten eine Million Konsolen an den Mann gebracht werden konnten.

Für die Zahlenfreunde und Interessierten unter euch folgt eine detailliertere Aufschlüsselung – mit der erwähnten Einschränkung, dass die VGChartz-Zahlen trotz der exakt wirkenden Angaben nur Hochrechnungen sind, über deren Richtigkeit wir keine Aussagen treffen können: 105.456 Einheiten der Next-Gen-Konsole sind in der Kalenderwoche zwölf an den Mann oder die Frau gebracht worden. Insgesamt wären demnach 12.023.754 Microsoft-Rechtecke der nächsten Generation abgesetzt worden. Diese Videospielsysteme werden mit rund 53,5 Millionen verkauften Xbox-One-Spielen befeuert, was im Schnitt zirka viereinhalb Spiele pro Konsole bedeuten würde. Mit Abstand das meistverkaufte Spiel ist laut VGChartz Call of Duty - Advanced Warfare (GG-Test: 8.0) mit 4,3 Millionen Einheiten. Gefolgt von Assassins Creed - Unity (GG-Test: 9.0) mit 2,67 Millionen Einheiten,  Grand Theft Auto 5 (GG-Test: 10) mit 2,58 Millionen Einheiten und Bungies Online-Ballerspiel Destiny (GG-Test: 8.0) mit 2,56 Millionen Einheiten, was sich seit dem letzten Bericht Ende Januar nur marginal verkaufen konnte und somit von Platz zwei auf Platz vier abrutschte.

Zum Vergleich: Sonys Playstation 4 konnte in einem ähnlichen Zeitraum, ebenfalls laut Hochrechnungen von VGChartz, 21,1 Millionen Einheiten mit knapp 94 Millionen Spielen absetzen. Die letzte offizielle Mitteilung von Sony stammt aus dem Januar 2015 mit 18,5 Millionen an den Endkunden gebrachten Konsolen und 81,8 Millionen verkauften Spielen (wir berichteten).

Kotanji 12 Trollwächter - 1041 - 20. April 2015 - 10:41 #

Sehr schön zu sehen, dass diesmal scheinbar wirklich die Firma, die für neue Erlebnisse und Qualität steht, deutlich Vorne liegt. Irgendwie auch etwas unreal, dass nun auch die Masse - trotz des deutlich höheren Preises (!) - zur Playstation greift, aber cool.

Grumpy 16 Übertalent - 4498 - 20. April 2015 - 10:50 #

war doch außerhalb der usa in der letzten generation genauso :P

Killerkom 10 Kommunikator - 453 - 20. April 2015 - 11:55 #

Verstehe ich nicht?
Die Playstation ist ein PC in einem anderen Gehäuse ohne extras.
Die Xbox One hat versucht mit Kinect und Gestensteuerung was neues zu machen. Außerdem hat man versucht mehr Multimedia Dienste in die Konsole zu integrieren.
Also ich finde den Versuch von Microsoft gewagter als den von Sony.
Ich will keine Aussage darüber treffen welche Konsole für den Spiele interessanter ist. Aber Innovativer ist meiner Meinung nach die Xbox One. Auch wen durch die geringe Akzeptanz der User das Kinect wieder raus geflogen ist aus den normalen Bundels.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 20. April 2015 - 12:27 #

So sehr innovativ ist das aber nicht, wenn man fröhlich am Markt vorbei entwickelt...^^

Punisher 19 Megatalent - P - 14035 - 21. April 2015 - 14:34 #

Innovation oder deren Versuche sind nicht deswegen weniger innovativ, weil sie Masse sie nicht annimmt. Viele Innovationen wurden nicht oder erst spät angenommen... das ist finde ich kein guter Indikator. Gerade MS hat aber ja damit Erfahrung, dass ihre wirklich Innovativen Produkte nicht angenommen werden.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 21. April 2015 - 14:39 #

Innovation an sich ist keine Verbesserung, und wenn MS Erfahrung damit hat, liegt es eben daran, dass ihre Innovationen wie etwa W8 zwar innovativ, aber nicht gut waren.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 20. April 2015 - 13:25 #

Jetzt ist natürlich die Frage, wie viele Konsolen ohne Kinect verkauft wurden und wie viel von den US-Multimedia-Inhalten es auch nach Deutschland geschafft haben (immerhin ).

PS: Auch die XBox One ist ein verkappter PC.

Killerkom 10 Kommunikator - 453 - 20. April 2015 - 13:38 #

Klar die Hardware ist auch nicht gerade was besonderes. Ich wollte ja auch nur sagen das wen schon einer was Innovatives hat (was sich klar in grenzen hält) is das von den zwei Konsolen die Xbox.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12864 - 20. April 2015 - 15:35 #

Mmm ich finde der einzige mit Innovationen ist Nintendo. Alles was die One kann kann auch die PS4 und umgekehrt. Sie unterscheiden sich nur in ein paar technischen Daten und den Spielen. Und die sind es die Konsolen verkaufen.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 20. April 2015 - 18:02 #

Sehe ich genauso. Gerade weil Microsoft die einzige Innovation, die sie hatten dem Preis geopfert haben, was natürlich notwendig war, aber so ist Kinect natürlich tot.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12864 - 21. April 2015 - 16:00 #

Kinect war von Anfang an tot.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2391 - 23. April 2015 - 7:07 #

Für dich vielleicht, aber das das war ja auch klar ;)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11344 - 20. April 2015 - 12:00 #

Neue Erlebnisse? Wo?

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 20. April 2015 - 12:02 #

Bei The Order 1886 natürlich ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23272 - 20. April 2015 - 17:51 #

So riesig ist der Preisunterschied auch wieder nicht, davon würde ich die Entscheidung nicht abhängig machen. Außerdem war die PS4 lange Zeit 100 Dollar günstiger. Deswegen ist der Vorsprung in Q1 2015 auch deutlich geringer als in Q1 2014.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2391 - 23. April 2015 - 7:04 #

Sony und Qualität in einem Satz zu nennen, finde ich immer wieder belustigend!

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32786 - 25. April 2015 - 1:41 #

Ich nicht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)