Borderlands: Franchise Director Armstrong verlässt Gearbox

Bild von Old Lion
Old Lion 69002 EXP - 26 Spiele-Kenner,R10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

18. April 2015 - 15:17 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Borderlands ab 12,99 € bei Amazon.de kaufen.

Nach 15 Jahren hat sich Matthew Armstrong entschlossen, seinen Job als Franchise Director bei Gearbox Software zu kündigen. In seiner Zeit im Unternehmen trug er in seiner Tätigkeit als Design Director und Autor maßgeblich dazu bei, den ersten Teil der Borderlands-Reihe mitzuentwickeln. Auf seinem Twitter-Account schrieb Armstrong dazu:

Die Dinge haben sich geändert. Ich arbeite nicht mehr länger bei Gearbox. Ich werde Gearbox immer lieben, doch die Zeit für Abenteuer ist reif.

In einem späteren offiziellen Statement ließ er dann verlautbaren:

Borderlands - The Pre-Sequel, Claptastic Voyage und die Handsome Collection sind alle veröffentlicht worden. Einen kurzen Moment über war ich also nicht mehr unabkömmlich. Ich konnte gehen, ohne Gearbox oder Borderlands zu schaden, wenn ich gehen würde, daher war die Zeit gekommen. Ich denke, dass Borderlands trotzdem weiterhin stark und fantastisch bleibt. Es ist keine Kurzschlusshandlung. Ich gehe nicht aus Wut oder wurde gar entlassen. Vielmehr ist es eben wirklich an der Zeit, sich neuen Abenteuern zuzuwenden. Ich bin Erfinder und bereit dazu, etwas Neues zu schaffen. Und zwar nicht nur neu für mich, sondern für alle.

Was Armstrong in Zukunft machen wird, steht aktuell noch nicht fest.

Henke 15 Kenner - 3636 - 18. April 2015 - 15:55 #

Chapeau! Selbst der Erfinder des Franchise hat die Schnauze voll von der ewig gleichen K****, die GearBox raushaut..l.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21789 - 18. April 2015 - 17:57 #

Genau den Gedanken dürften wohl alle haben, die diese News lesen.

Sok4R 17 Shapeshifter - P - 6017 - 18. April 2015 - 22:48 #

Wow. Zwei Spiele und ein Stand-Alone Addon und schon wird nach "immer das selbe" geheult.
Wobei der Exodus bei Gearbox speziell im Hinblick auf Borderlands beachtlich ist: erst Paul Hellquist (Lead Gameplay Designer), dann Anthony Burch (Head Writer für BL2) und jetzt ein weiterer führender Kopf der seinen Abschied gibt.

Mabeo 13 Koop-Gamer - P - 1757 - 18. April 2015 - 16:41 #

Respekt für die Leistung bisher. Trotzdem finde ich die Entwicklung innerhalb des Franchise bisher tatsächlich eher klein -wie mein Vorposter oben höflich dargelegt hat-, und ich hoffe, dass BL3 mehr Neues bringt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)