Rollenspiel-Entwickler Spiderweb stellt iPad-Support ein

iOS
Bild von floppi
floppi 33743 EXP - 22 AAA-Gamer,R9,S4,A3,J10
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

18. April 2015 - 13:22 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Entwickler Spiderweb Software, bekannt durch die Fantasy-Adventure-Rollenspielserie Avernum, wird seine zukünftigen Spiele nicht mehr für Apples iPad veröffentlichen, Avernum 2 - Crystal Souls ist bereits aus dem iTunes-Store entfernt worden. Weitere Titel bleiben noch erhältlich, so lange der Support sichergestellt werden kann. Sobald Apple Änderungen einführt, die den Support unmöglich machen, werden auch diese Spiele zurückgezogen. Chefentwickler Jeff Vogel gibt mehrere Gründe für diese Maßnahmen an.

So habe der Wettbewerb im App-Store einen "wahnsinnigen Level" erreicht, so dass die Verkäufe in den Keller gefallen, die Werbekosten aber in den Himmel geschossen seien. Weiterhin hätten Änderungen des kürzlichen iOS-Update auf Version 8.3 die komplette Spieleengine zerstört, die seit mehreren Jahren genutzt wurde. Um die Entwicklung aufrecht zu erhalten, müsste Spiderweb eine komplett neue Engine lizensieren und erlernen, was sich durch die potentiell geringen Einnahmen aber nicht lohne. Letztlich sei die Komplexität der iOS-Entwicklung in den letzten Jahren enorm gestiegen. Vogel ärgert sich darüber, dass Apple ihn alle paar Jahre dazu zwinge, neu zu erlernen, wie Programmieren funktioniere.

Es ist aber nicht auszuschließen, dass Spiderweb in Zukunft wieder für das iPad entwickeln wird, so Vogel:

Wir wissen, dass viele Fans sehr enttäuscht über diese Entscheidung sind. Glaubt mir, wir sind wirklich unglücklich darüber. Das muss nicht permanent sein. In ein paar Jahren können wir den Markt und die technischen Notwendigkeiten neu betrachten und die Dinge überdenken. Für den Augenblick aber ist das die einzige Entscheidung, die Sinn ergibt, und wir entschuldigen uns bei den Fans, die wir enttäuscht haben.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2232 - 18. April 2015 - 13:26 #

" dass Apple ihn alle paar Jahre dazu zwinge neu zu erlernen wie programmieren funktioniert, was -- natürlich -- seine Schuld ist."

da wird in der übersetzung der bezug (wessen schuld?) nicht klar imo.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 18. April 2015 - 13:31 #

[...]Vogel echauffiert sich [...] was -- natürlich -- seine Schuld ist. Bezug eindeutig hergestellt. Auch ist klar, dass der erste Absatz damit endet, dass Jeff Vogel mehrere Gründe nennt, die alle im zweiten Absatz aufgeführt werden. Also alles Jeffs Sicht und bewusst von mir meist im Konjunktiv gehalten.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3550 - 18. April 2015 - 14:33 #

Ohje, ich hatte da sogar Ironie gelesen... oO

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 18. April 2015 - 14:47 #

Ich denke, dann hast du sogar richtig gelesen. ;)

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4152 - 18. April 2015 - 17:00 #

Ist das dieser Ein Mann Entwickler?

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 18. April 2015 - 17:09 #

Zwei. :D
Jeff Vogel ist der Präsident und seine Frau Mariann Krizsan Manager. ;)

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4152 - 18. April 2015 - 23:22 #

Naja, aber er entwickelt und programmiert seit 20 Jahren alle Spiele.

insaneRyu 13 Koop-Gamer - P - 1402 - 18. April 2015 - 22:12 #

Ist das nicht relativ normal, dass man alle paar Jahre immer wieder sachen neu lernen muss, weil sich Sprachen, Schnittstellen, Middleware etc etc alles weiter entwickelt? -___-°

Das Argument mit dem wahnsinnigen Wettbewerb und extrem gestiegenen Werbekosten ist das für mich schon weit nachvollziehbarer.
Hatte auch neulich einen Artikel über Indies gelesen in dem gesagt wurde, dass die WiiU für Indies wohl gerade recht ansprechend sei, weil der Store von Nintendo noch net so überlaufen sei und man somit mit weniger werbeaufwand ordentliche Verkaufszahlen bekommen könnte.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6619 - 19. April 2015 - 5:16 #

Naja, kommt auf den Grad an. Es gibt immer mal wieder ein paar neue Sachen, aber in der Regel sind die alten Sachen nicht sofort überhaupt nicht mehr lauffähig, sondern laufen weiter und man steigt freiwillig auf neue Sachen um, weil diese bestimmte Vorteile bringen.

Ich kann den schon etwas verstehen, so eine Game-Engine schreibt sich nicht von alleine und wenn der Plattformbetreiber nicht für Abwärtskompabilität sorgt, dann kann man irgendwann keinen Support mehr für alte Titel bringen, weil man sonst keine Zeit mehr für neue hätte.

P.s. meine 2006 für XP programmierten Windows-Spiele laufen immer noch, selbst auf Windows 8, ohne das ich bisher was anpassen musste. Das nenn ich Abwärtskompabilität.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11318 - 20. April 2015 - 23:08 #

Das ist eines der wirklich schönen Dinge bei Windows und gibt es bei KEINEM anderen (Betriebs-)System so.

Dabei wird sich, schizophren wie User sind, einmal über Altlasten aufgeregt, andererseits aber auch, wenn dann DOS und 16 Bit Software nicht mehr funktioniert.
(Ältere Windows Spiele funktionieren ja in der Regel nur gelegentlich nicht, weil der Kopierschutz schlecht programmiert war).

blobblond 19 Megatalent - 18094 - 21. April 2015 - 12:44 #

Naja man kann auch nicht ewig und 3 Tage Altlasten mit sich rumschleppen, die Fressen auch Ressourcen, die man lieber anders einsätzen will anstatt in die Abwärtskompabilität.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisLJörg Langer
News-Vorschlag:
Rollenspiel
Klassisches Rollenspiel
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Spiderweb Software
Spiderweb Software
14.01.2015
Link
9.3
iOSMacOSPC