Neu: Spieleentwicklerveteranen-Podcast

Bild von Dennis Ziesecke
Dennis Ziesecke 29629 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C9,A8,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreicht

7. September 2009 - 0:41

Er ist User und Gast-Kolumnist von Gamersglobal, seit 10 Jahren Spieleentwickler und seit kurzem auch Podcast-Ersteller. In seinem Spieleentwickler-Podcast möchte Steffen Itterheim alias GamingHorror einen kleinen Einblick in die Entwicklung von Computerspielen und dem Spieledesign geben.

In den fast 60 Minuten des Audiofiles geht es um den Einstieg in die Spieleindustrie mitsamt Tipps zur Bewerbung, Hintergründe zur Entwicklung, Probleme von Entwicklern und vielem mehr. So wird erklärt, warum sich Spiele verzögern oder warum viele ambitionierte Ideen am Ende doch nicht so recht funktionieren. Gewürzt mit einigen Anekdoten aus seinem eigenen Entwicklerleben und seinem Weg in die Spieleindustrie erfährt man auch, welche Rolle ein Chat mit John Carmack dabei gespielt hat.

Wer also Interesse an den Hintergründen der Spieleentwicklung hat oder vielleicht selbst Ambitionen für einen Beruf in diesem Bereich hegt und gerne etwas in die Materie eintauchen möchte, kann sich die 33 MB gerne herunterladen. Links dazu finden sich natürlich in den Quellen unten.

ganga Community-Moderator - P - 16032 - 6. September 2009 - 19:57 #

Werde mal rein hören, klingt interessant.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29629 - 6. September 2009 - 20:23 #

Gut gemacht GamingHorror, interessante Themen (finde ich zumindest), eine Podcast-taugliche Stimme - passt :) . Kannst du gerne öfters bringen, von mir aus auch gerne wie bei unseren Spieleredaktionsveteranen zusammen mit dem einen oder anderen Kollegen aus der Branche wenn machbar.

Edit : Was mir noch einfällt - erstaunlich, wie schnell so eine knappe Stunde vergeht. Erschreckte mich schon beim Redakteurenpodcast immer wieder, jetzt auch.

GamingHorror Game Designer - 968 - 6. September 2009 - 20:42 #

Danke! Kollegen werde ich sicher auch mal vors Mikro prügeln aber die wehren sich immer so vehement. Vielleicht vorher mit Valium ruhigstellen? Irgendwie werd ichs schon hinkriegen. ;)

André Pitz 15 Kenner - 2976 - 6. September 2009 - 20:55 #

Wie ich schon im Forum gesagt habe: keine Minute Langeweile, interessant für Jedermann und nicht nur für Interessierte am Entwickler-Beruf, unbedingt anhören! :)

GamingHorror Game Designer - 968 - 6. September 2009 - 21:21 #

...und wie ich schon im Forum sagte: danke, freut mich! :)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29629 - 6. September 2009 - 21:40 #

Bei mittlerweile über 100 Aufrufen hat vielleicht ja auch der eine oder andere den Podcast gehört. Ich wäre schon an der Meinung der GG-Leser interessiert, meldet euch doch mal :) . Und dabei sollte es egal sein, ob ihr das File nach 10 Minuten wegen akuter Langeweile gelöscht hat oder obs euch gefallen hat. Ich denke, GamingHorror wird auch kritische Stimmen schätzen, vor allem, wenn sie helfen, die nächste Folge zu perfektionieren :) .

GamingHorror Game Designer - 968 - 6. September 2009 - 21:51 #

Auf jeden Fall auch Kritik, und natürlich auch Themen vorschlagen die ich in einem zukünftigen Podcast behandeln soll.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29629 - 6. September 2009 - 21:55 #

Mich würde ja interessieren, wie sehr die liebe Marktforschung auch später in der Entwicklung eines Spieles noch das Ergebnis beeinflussen kann. Bin kein großer Freund solcher Institutionen muss ich zugeben ;).

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 6. September 2009 - 22:11 #

Mich würde interessieren, wie die einzelnen Bereiche der Entwicklung an den Kosten beteiligt sind und inwieweit bei Nachfolgeprojekten schon bestehende Dinge wie Grafikengine, KI etc. die Arbeit erleichtern.

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 11. September 2009 - 21:53 #

Besonders interessieren würde mich, was es mit den "in-house" Grafikengines einzelner Studios im Vergleich zu den kommerziell verfügbaren (wie UE3) auf sich hat.

Ist es denn rentabler, sich heutzutage noch eine eigene Engine zu basteln (geht da nicht mindestens ein ganzes Jahr Entwicklung drauf?)?

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 11. September 2009 - 22:42 #

Vielleicht wäre auch das Thema 3D-Gaming interessant, der neuste Renner in den USA, auf den Sony prompt aufgesprungen ist (mit der PS3) und sich wohl einen gehörigen Technologievorsprung erarbeitet hat.

GamingHorror Game Designer - 968 - 12. September 2009 - 1:05 #

Kein vernünftiger Game Developer wird heute noch eine neue Next-Gen 3D Engine von neuem aufbauen (vorausgesetzt man will plangemäß ein Spiel rausbringen und auch noch Geld verdienen). Selbst wenn man kein Geld hat spart man sich eine Menge wenn man einfach eine Open Source engine nimmt. Natürlich, wenn man die Engine schon im Haus hat und sich jeder damit auskennt baut man die natürlich aus. Die von Phenomic hat ihre Ursprünge irgendwann in 2000, wenn ich mich recht erinnere. Der Grundbaustein war aber damals schon eine andere engine: "krass".

In Nischen kann es sich durchaus lohnen, z.b. die Flash Game Engine namens PushButtonEngine von den GarageGames Machern würde ich gewissen Erfolg mit ihrem Business Modell voraussagen. Oder manch ein Entwickler der seine eigene inhouse Multiplatform Engine entwickelt - für mobile devices - fährt damit sicher nicht verkehrt.

Trotzdem: erstmal ALLE Optionen ausloten was es an Technik schon gibt. Und was oft übersehen wird: die Tools. Die sind wichtiger als die Engine. Besser gute Tools und schlechte Engine als umgekehrt!

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34197 - 6. September 2009 - 22:13 #

Sehr interessant und ein guter Podcast. Dieses aus dem "Nähkästchen" plaudern hat mir gefallen...

Khayet 13 Koop-Gamer - 1300 - 6. September 2009 - 22:34 #

Einfach toll dieser Podcast, genau sowas hab ich gesucht - ich zieh den Hut vor dir^^

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 6. September 2009 - 22:47 #

Ich hab mal schnell ein Teaser-Bild gebastelt. Ich hoffe das ist für den Übergang ok so @GamingHorror ;)

On Topic: Wirklich sehr interessant! Schön, dass du dich hier als Entwickler so einbringst. Mehr davon, vor allem wenn deine neue Firma mal am Start ist ;)

GamingHorror Game Designer - 968 - 7. September 2009 - 1:32 #

Nach dem ersten Schreck ... ja das Bild geht in Ordnung. ;)

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 7. September 2009 - 13:17 #

Nach den Spielerveteranen auch noch ein Podcast von einem Spieleentwicklerveteranen. Interessant. Kann meinen Vorrednern nur zustimmen: Sehr angenehme Stimme. Bitte mehr davon :)

Matthe 12 Trollwächter - 987 - 7. September 2009 - 14:34 #

Ich habe zwar nichts mit Programmieren und Informatik am Hut, den Podcast habe ich trotzdem sehr genossen.
Klingt ein bisschen wie ein sehr gutes, professionelles Beratungsgespräch, welches im Normalfall wahrscheinlich richtig Geld kosten würde.

Ist für unerfahrene Leute, die mit den Gedanken spielen in die Spiele Industrie einsteigen sicherlich eine gute Hilfe schon mal einen ersten Eindruck aus dem "realen Entwicklerleben" aus erster Hand zu bekommen.

Auch wenn ich persönlich lieber in einem Labor stehe und dort an medizinischen Forschungsarbeiten tätig bin, würde ich mich freuen weitere Folgen von GamingHorror zu hören :)

GamingHorror Game Designer - 968 - 7. September 2009 - 16:44 #

Danke, danke, danke!

Habt ihr Ideen, Vorschläge für zukünftige Themen über die ihr gerne was hören möchtet?

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34197 - 7. September 2009 - 16:59 #

Hallo GamingHorror,

mich würde z.B. als Fan der Spellforce-Spiele intressieren, welche Hürden du bzw. ihr für das erste Spellforce nehmen musstet. Konntet ihr viele Ideen umsetzen? Wie sah die Zusammenarbeit mit dem Publisher aus? Hättet ihr gerne noch mehr oder vielleicht weniger Features verwendet? Wer hatte die Idee mit den Runenkriegern?

lg

GamingHorror Game Designer - 968 - 8. September 2009 - 23:25 #

Einen Rückblick auf die Anfänge von Spellforce hab ich bereits im Hinterkopf.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29629 - 8. September 2009 - 11:34 #

Und, was sagt die Serverstatistik? Wie oft wurde der Podcast heruntergeladen? :D

GamingHorror Game Designer - 968 - 8. September 2009 - 12:10 #

Hmmm ... einzelne Dateien erfasst die Statistik gar nicht, aber in der Kategorie "audio" sind 231 Zugriffe mit 6,36 GB traffic vermerkt.

Interessant: 231 downloads der Datei würden 7,7 GB ergeben, d.h. ich kann davon ausgehen das die meisten es komplett runtergeladen bzw. angehört haben. :)

Anonymous (unregistriert) 8. September 2009 - 21:48 #

Hat mir wirklich verdammt gut gefallen, dieser Podcast :)
Freue mich auf weitere :)

Loco 17 Shapeshifter - 8190 - 13. September 2009 - 11:31 #

Mal ne nette Idee, Podcast sind eigentlich sowieso toll nur ist es schwer immer wieder ein Thema zu finden und dieses unterhaltsam darzustellen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit