2K Australia: Take 2 schließt Studio

Bild von Johannes
Johannes 31283 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

16. April 2015 - 10:26 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Borderlands - The Pre-Sequel ab 1,98 € bei Amazon.de kaufen.

Australiens letztes großes Triple-A-Studio hat seine Pforten geschlossen. In einer Stellungnahme an die dortige Dependance von Kotaku bestätigte 2K Games die Schließung von 2K Australia. Kotaku berichtet ferner in Berufung auf eine interne Quelle, dass das Team von Canberra nach Melbourne umziehen sollte, woraufhin viele hochrangige Mitarbeiter die Kündigung eingereicht hätten. 2K selbst begründet die Schließung damit, dass die Kosten, ein großes Studio in Down Under zu unterhalten, zu hoch seien:

Wir können bestätigen, dass wir die Studio-Schließung von 2K Australia eingeleitet haben, um unsere anfallenden Kosten besser managen und die Arbeitsumgebung unserer kreativen Teams verbessern zu können. Wir sind dem Team für seine wertvollen Beiträge zu mehreren 2K-Projekten sehr dankbar und arbeiten mit den Angestellten, um ihnen wo möglich andere Stellen zuweisen zu können.

2K Australia wurde im Jahr 2000 gegründet und diente vor allem dazu, andere Studios des Publishers zu unterstützen. So arbeitete das Team unter anderem an SWAT 4 und der Bioshock-Serie mit. 2010 schloss es sich vorübergehend mit 2K Marin zusammen, um an The Bureau - Xcom Declassified (GG-Test: 7.5) zu arbeiten. Das letzte Spiel von 2K Australia ist das 2014 erschienene Borderlands - The Pre-Sequel (GG-Test: 8.0).

floppi 21 Motivator - - 28240 EXP - 16. April 2015 - 8:19 #

Kein Wunder, dass da viele die Kündigung eingereicht haben. Canberra - Melbourne ist streckentechnisch ähnlich wie eine Verlegung von München nach Hamburg.

Epic Fail X 15 Kenner - Abo - 2887 EXP - 16. April 2015 - 8:31 #

In Melbourne soll es sich aber ganz gut leben lassen:
http://www.spiegel.de/reise/aktuell/melbourne-wien-vancouver-staedte-mit-der-besten-lebensqualitaet-a-986949.html

floppi 21 Motivator - - 28240 EXP - 16. April 2015 - 9:01 #

Das dürfte Angestellte in Canberra, die dort Familie, Haus und Soziales Umfeld haben allerdings herzlich wenig interessieren. ;-)

invincible warrior 12 Trollwächter - 859 EXP - 16. April 2015 - 9:04 #

Das bringt einem aber nix, wenn die Familie nicht will. Ausserdem ist es wohl Einstellungssache. Canberra ist ne gemuetliche Kleinstadt, Melbourne dagegen ein Moloch (10x so gross). Man kann von ausgehen, dass die meisten Entwickler da bewusst in Canberra waren, weil das eigentlich eher keine City-to-be ist.
Mal ganz von abgesehen, dass Melbourne auch teurer ist. Habe ne Seite gefunden, da wird von 19% mehr Mietkosten gesprochen.

Weryx 18 Doppel-Voter - Abo - 9074 EXP - 16. April 2015 - 13:06 #

Sind doch nur 7Stunden fahrt weg, kann man gut pendeln!

Jonesy 16 Übertalent - Abo - 5089 EXP - 16. April 2015 - 12:24 #

Die Kosten zu hoch... Könnt ja die Spielentwicklung nach Bangladesch und Konsorten auslagern.
Es ist ja nicht so das Take 2 am Hungertuch nagt^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit