Xbox One: Microsoft äußert sich zu Stromverbrauch-Vorwürfen

XOne
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 143357 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

13. April 2015 - 11:13

Schon bei der ersten Vorstellung der Xbox One warb Microsoft damit, die Konsole über Sprachbefehle zu bedienen, sie beispielsweise aus dem Ruhemodus via "Xbox Einschalten" zu starten. Letzteres setzt allerdings voraus, dass ihr das Gerät dauerhaft in den Modus "Schnelles Hochfahren" versetzt. Dieser wiederum stößt aufgrund seines erhöhten Stromverbrauchs im Vergleich zum echten Energiesparmodus seit geraumer Zeit auf Kritik. Der amerikanische NRDC (Natural Resources Defense Council) etwa beklagt, dass die gesamten Stromkosten um 250 Millionen Dollar im Jahr gesenkt werden könnten, würden Benutzer auf den Schnellstartmodus verzichten.

In einem kürzlich veröffentlichten Beitrag auf xbox.com nahm Microsoft nun Stellung zu den Vorwürfen. Demnach sei das schnelle Hochfahren auch auf Kundenwunsch hin entstanden. Durch Hintergrund-Downloads ließe sich etwa viel Wartezeit sparen, die durch die regelmäßigen Updates der Xbox One entstehen. Außerdem könne man auf diese Weise bereits von unterwegs über die Webseite oder über die Smartglass-App Spiele kaufen, die dann umgehend heruntergeladen werden.

Darüber hinaus lege man viel Wert darauf, den Stromverbrauch auch im Nachhinein zu optimieren. So habe man den Energiebedarf des Schnellstartmodus seit Veröffentlichung der Konsole um ein Drittel reduziert. Das NRDC bestätigt die Verringerung von 18 Watt auf 12,5 Watt, merkt aber gleichzeitig an, dass der Modus in den USA der Standard im Auslieferungszustand sei. Stattdessen wünsche man sich aber, dass er wie in Europa separat aktiviert werden müsse. Microsoft reagierte auch hierauf: In Zukunft werden Neubesitzer der Xbox One bei der Einrichtung ihrer Konsole vor die Wahl gestellt, ob sie von den Komfortfunktionen des Schnellstarts Gebrauch machen oder lieber den Energiesparmodus verwenden wollen.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 13. April 2015 - 11:27 #

Die Kunden wünschen sich die regelmäßigen Updates? Das wäre mir aber neu...

Christoph Vent Redakteur - P - 143357 - 13. April 2015 - 11:33 #

Der Modus "Schnelles Hochfahren" inklusive Hintergrund-Updates war der Kundenwunsch.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 13. April 2015 - 11:36 #

Was impliziert, dass die Kunden sich zahlreiche Updates wünschen...
Ich würde mir ja eher fertige Produkte wünschen.^^

Christoph Vent Redakteur - P - 143357 - 13. April 2015 - 11:37 #

Finde ich nicht. Könnte genauso bedeuten, dass sie von den vielen Updates genervt sind und deswegen so gut wie nichts davon mitkriegen möchten.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 13. April 2015 - 11:41 #

Natürlich möchten sie nichts von den vielen Updates mitkriegen - wenn es keine Updates gäbe, würden sie auch nicht genervt... und der Stromverbrauch wäre auch niedriger. ;-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 22127 - 13. April 2015 - 16:20 #

+1
Leider sind die meisten modernen Kunden allerdings schon so plattgeknechtet, dass sie sich ueber jeden Knochen Murks freuen, den man ihnen hinwirft und als "Feature" lobpreist. Aber fuer so einen Schund bin ich zu Old School und zu deutsch. *Seufz* Kein Mitleid fuer die Mehrheit! ;)

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1657 - 13. April 2015 - 17:19 #

Das impliziert es nicht zwingend - immer schön den Gesetzen der Logik folgen. Man kann es nur unterstellen...

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1657 - 13. April 2015 - 17:18 #

Also ich bin deren Kunde und hab ne XOne. Das Dashboard wird permanent weiterentwickelt und optimiert - diese Updates sind klasse und sollten mal auch für Windows gelten (wo es kaum Updates in Sachen Usability gibt). Auch DLCs werden automatisch gemacht.

Ja - ich will auch fertige komplette Spiele anstelle von DLCs und lieber keine Patches und dafür fertige fehlerfreie Spiele. Für die derzeitige Nutzungsrealität ist es aber extrem praktisch, dass diese Sachen automatisch geladen werden können.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 14. April 2015 - 13:48 #

Und warum sieht die "derzeitige Nutzungsrealität" so aus? Weil immer alles am ersten Tag haben müssen, obwohl sie damit schon hundertmal auf die Schnauze gefallen sind...

Giskard 13 Koop-Gamer - 1279 - 13. April 2015 - 11:35 #

wie macht es denn die PS4 oder die WiiU?
Die laden doch auch beide im Standby Zeug herunter.
Ist da der Stromverbrauch ähnlich?

joker0222 28 Endgamer - - 102014 - 13. April 2015 - 11:41 #

Die PS4 hat einen im Gegensatz zur PS3 total verschlimmbesserten Modus, den Ruhezustand. In diesem Modus ist sie fast komplett eingeschaltet, mit dem Netz verbunden und lädt Controller (beides lässt sich zwar deaktivieren, aber dann macht der Modus gar keinen Sinn mehr). Sogar die Lüfter laufen da teilweise.

Das kostet bestimmt ähnlich viel Strom. Nur Sony weiß, was sie geritten hat, den guten Modus der PS3 (einmal am Tag selbständig einschalten, prüfen was es zu laden gibt und selbständig wieder ausschalten) gegen diesen Murks zu ändern.

Die WiiU braucht von allen am wenigsten Strom.

Asderan 14 Komm-Experte - 2494 - 13. April 2015 - 13:03 #

ich hatte mal 4,5W gelesen für die PS4. Also deutlich weniger. 10 Euro im Jahr.

guapo 18 Doppel-Voter - 11039 - 13. April 2015 - 13:37 #

Power usage[41] Standby mode 10 W
Standby mode (with download) 70 W

Asderan 14 Komm-Experte - 2494 - 13. April 2015 - 14:37 #

den gibs ja nicht mehr. gibt nur noch den Rest-Mode. Naja. keine Ahnung. finde dazu jetzt nichts mehr.

joker0222 28 Endgamer - - 102014 - 13. April 2015 - 16:17 #

Es geht ja nicht nur um die Stromkosten. Ich finde es einfach völlig übertrieben, die Konsole quasi eingeschaltet und online sein zu lassen, nur, damit sie automatisch savegames hochlädt oder alle paar wochen mal nen patch von selbst zieht.
Dazu bedeutet das auch mehr Verschleiss für die Konsole, etwa durch anlaufende Lüfter.

Frage mich auch teilweise, ob das nicht Methode ist, denn seit dem neuesten FW-Update ist die Option zum Ausschalten ja in einem weiteren Untermenü versteckt und man bekommt beim Druck auf die PS-Taste erstmal prominent nur den Ruhezustand angeboten.

. 21 Motivator - 27828 - 13. April 2015 - 11:44 #

Also ich betreibe alle meine elektronischen Geräte im Stand-by Modus und um Strom zu sparen, sind Videospiele sowieso das falsche Hobby. Da bietet sich eher jassen an, wenn es langsam dunkel wird kann man auch eine Kerze anzünden. ;)
Edit: Nein die PS4 schalte ich aus, aber nur weil der Ruhemodus schlecht ist.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 13. April 2015 - 11:46 #

Dauerhaft läuft bei mir nur der Kühlschrank...^^

Tr1nity 28 Endgamer - 101379 - 13. April 2015 - 11:50 #

Bei mir noch der Radiowecker. Sonst wird alles via Steckdosenleiste ausgeschaltet. Bei mir läuft höchstens mal der PC in einer Nacht wegen Videoupload oder einem Steam-Download durch. Ansonsten ist alles aus, wenn ich tagsüber eh nicht zu Hause bin.

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 936 - 13. April 2015 - 11:55 #

Ich beneide euch, Ihr Weltenretter. Mindestens 10.- im Jahr gespart und die Welt geht in 5000 Jahren dann 2 Stunden später unter. ;-)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 13. April 2015 - 12:00 #

Welchen Nutzen hätte es denn, z.B. meinen Fernseher im Stand-by Betrieb laufen zu lassen, wenn ich das Ding nur alle 10 Tage einschalte?
Außerdem laufen hier mehr als 7 Milliarden Menschen rum, da macht ALLES etwas aus.

Smutje 16 Übertalent - P - 4410 - 13. April 2015 - 13:32 #

Es geht nicht um die besemmelten 10€ für den Einzelen sondern um die zig kWh, die pro Jahr in der Summe völlig sinnlos verbraten werden und dank "Energiewende" jetzt klimaschonend durch Uraltkohlkraftwerke produziert werden ...

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 936 - 13. April 2015 - 14:16 #

Ich meine das ja nicht negativ, schön das Du/ihr das macht. Das hilft wirklich auch ein ganz kleines bischen. Und manchmal ist eben gut gemeint fast so wie gut gemacht.

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 936 - 13. April 2015 - 14:18 #

Ich z.B. rette die Eisbären.
(*Anspielung*)

zuendy 14 Komm-Experte - 2387 - 13. April 2015 - 22:01 #

Wenn man etwas konsequent damit umgeht, sind es sogar weitaus mehr. Normaler 2 Personen Haushalt wird mit ca. 3000kWh angegeben. Wir sind bei 1700 kWh und ich kann nicht behaupten hier zu sparen. Wenns gebraucht wird, wird es genutzt. Da läuft sogar ein Trockner, Geschirrspüler und die gängigen Elektrogeräte sehr regelmäßig. PCs sind halt alles Laptops, Licht Leds, jeder Raum hat seinen Totmannknopf, Konsolen ihren Eigenen.
Klar am Anfang ungewohnt aber Schalter umlegen geht nach kurzer Zeit in Fleisch und Blut über.

guapo 18 Doppel-Voter - 11039 - 14. April 2015 - 11:06 #

Wenn man moderne Geräte hat eigentlich ziemlich unnötig; die aktuellen Richtlinien sehen Standby-Verbräuche zwischen 0,3 und 1 Watt vor - umgerechnet auf Billig-Baumarkt-Stromleisten brauchts schon einige Jahre bis sich das amortisiert.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2553 - 18. April 2015 - 17:34 #

"...jeder Raum hat seinen Totmannknopf, Konsolen ihren Eigenen."

donnerwetter, ihr nehmt die sache aber ernst. mit welcher frequenz muss man die jeweils drücken?

Zacha 10 Kommunikator - 445 - 13. April 2015 - 11:54 #

Sehe ich auch so, allerdings hat er sich seit dem letzten FW Update und bei einem Spiel wie Bloodborne, bewährt :-)

KornKind 13 Koop-Gamer - P - 1354 - 13. April 2015 - 11:41 #

"In Zukunft werden Neubesitzer der Xbox One bei der Einrichtung ihrer Konsole vor die Wahl gestellt, ob sie von den Komfortfunktionen des Schnellstarts Gebrauch machen oder lieber den Energiesparmodus verwenden wollen."

Das war schon so als ich meine im Dezember das erste Mal eingerichtet habe, ist also nicht neu. Vielleicht war es bisher in US nicht so...

Green Yoshi 21 Motivator - 25526 - 13. April 2015 - 12:20 #

In der EU ist Microsoft verpflichtet diese Wahl anzubieten. In anderen Ländern ist der Instant-On Modus automatisch aktiviert.

blobblond 19 Megatalent - 18590 - 13. April 2015 - 12:26 #

Steht doch so alles in der News in der EU kann man wählen welchen Modus man nimmt, in den USA ist der "Schnellstartmodus" als Standard gesetz:

"So habe man den Energiebedarf des Schnellstartmodus seit Veröffentlichung der Konsole um ein Drittel reduziert. Das NRDC bestätigt die Verringerung von 18 Watt auf 12,5 Watt, merkt aber gleichzeitig an, dass der Modus in den USA der Standard im Auslieferungszustand sei. Stattdessen wünsche man sich aber, dass er wie in Europa separat aktiviert werden müsse."

KornKind 13 Koop-Gamer - P - 1354 - 13. April 2015 - 13:11 #

Das klingt für mich eher so, dass standardmässig in Europa der Stromsparmodus aktiv sei und man danach (nach dem ersten Setup) manuell den Instant-Modus aktivieren muss - also das Gegenteil von US.

Der letzte Satz impliziert dann, dass überall in Zukunft neu eine Option während dem initial Setup erscheint.

Diese Option während dem ersten Setup ist aber zumindest hier schon jetzt vorhanden. Es ist nur für US (nehme ich mal an) neu.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2218 - 13. April 2015 - 13:01 #

So verfahre ich mit den "elektrischen/elektronischen" Geräten:
Steckdosenleiste! Aus die Maus.
Einzige Ausnahmen: Kühlschrank und mein Lockenwickler...

Christoph Vent Redakteur - P - 143357 - 13. April 2015 - 13:16 #

So mache ich es auch. Habe mir beim letzten Umzug extra zwei Sechserleisten geholt, bei denen ich jeweils zwei Steckdosen separat ein- und ausschalten kann. Da hängen dann beispielsweise Xbox 360 und PS3 an einem Schalter, die ich nur noch sehr selten einschalte.

Den Instant-On-Modus der Xbox One schalte ich nach Bedarf ein und aus. Wenn ich weiß, dass ich abends ein neues Addon spielen möchte, lasse ich die Konsole im Instant On laufen und starte den Download über Smartglass. Oder wenn ich die Konsole nur für kurze Zeit ausschalten will, spare ich mir so den langen Bootvorgang beim nächsten Start.

marshel87 16 Übertalent - 5720 - 13. April 2015 - 13:26 #

so habe ich es früher auch gemacht... doch ich hatte es schon 2 oder 3 mal, dass dort angeschlossene Geräte auf kurz oder lang Probleme damit hatten... nach dem wieder einschalten funktionierten manche Sachen nicht etc... seitdem ich die Leiste, mit den selben Geräten, eingeschaltet lasse, habe ich solch Probleme nicht mehr.
Nur Pech bei mir? ... aber ich bin da nun leider ein gebranntmarktes Kind

blobblond 19 Megatalent - 18590 - 13. April 2015 - 13:56 #

Das Problem bei den Schaltleisten ist der viel zu hohe Einschaltstrom den die Geräte abkriegen, auf Dauer kann das nicht gesund sein.

TSH-Lightning 19 Megatalent - P - 13089 - 13. April 2015 - 17:49 #

Kann ich nicht bestätigen. Ich mache das schon seit Jahren mit meinem TV, BD-Player, HDD/DVD Rekorder und jetzt auch dem FireTV und alles funktioniert einwandfrei. Besonders, dass das FireTV keinen Ausschalter hat nervt.

Drifter 17 Shapeshifter - P - 6568 - 14. April 2015 - 10:57 #

Er meint ja auch, dass das nicht gesund für die Schaltleiste ist und da hat er sogar recht. Die üblicherweise verbauten Kippschalter mit Konrolleuchte sind für die hohen Einschaltspitzen von Geräten mit Schaltnetzteilen häufig ungeeignet - da brät es mit der Zeit gerne mal die Kontakte weg.

blobblond 19 Megatalent - 18590 - 13. April 2015 - 13:51 #

"Einzige Ausnahmen: Lockenwickler"

Du weiß warum Melmac explodiert ist oder?!;)

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 32279 - 13. April 2015 - 14:36 #

Soweit kamen die nicht. Der Planet explodierte, weil alle den Fön gleichzeitig angeschaltet haben :D

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1657 - 13. April 2015 - 17:26 #

Leute - macht konsequent überall das Licht aus und optimiert Heiz- und Lüftverhalten. Das ist auch sehr einfach und spart unfassbar viel mehr.
Wenn ihr sicherstellt, das korrekt zu machen, könnt ihr anfangen, Euch mit der XBox zu beschäftigen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 22127 - 13. April 2015 - 18:02 #

Oder wir bauen mal wieder ein paar robuste, fledermausfreundliche Atomkraftwerke mit graziengleichen Kuehltuermen statt der ollen Windraeder. Passt schon. ;)

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14778 - 13. April 2015 - 22:13 #

Ahhh die böse Xbox, mal ehrlich gibt es da nicht andere Dinge die mehr Strom verbrauchen und die freudig genutzt werden? Klimaanlagen zB.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)