GTA 5: "PC-Version war von Anfang an geplant"

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107886 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

12. April 2015 - 19:53 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
GTA 5 ab 17,48 € bei Amazon.de kaufen.
Als Rockstar Games im Oktober 2011 das Action-Adventure GTA 5 (GG-Test: 10) ausschließlich für die alten Konsolen von Sony und Microsoft ankündigte, war der Aufschrei der PC-Spieler groß. Es folgten unzählige Anfragen und Forderungen, mit denen die Entwickler über soziale Kanäle konfrontiert wurden. Doch Rockstar blieb schweigsam und ließ die PC-Fans fast zweieinhalb Jahre lang über den Verbleib der Windows-Version spekulieren, bis man im Rahmen der E3 2014 schließlich das große Rätselraten beendete und offiziell eine Umsetzung für PC, Xbox One und die PS4 ankündigte.
 
Wie Phil Hooker, Director of Technology bei Rockstar North, nun in einem Interview mit PC Gamer verriet, hätte die ganze Aufregung im Vorfeld gar nicht sein müssen, denn eine Veröffentlichung für Windows stand bereits von Anfang an fest. Laut Hooker habe das Team seit dem ersten Tag an auf eine PC-Fassung hingearbeitet und auch die technischen Entscheidungen von dieser abhängig gemacht. Doch auch wenn die Entwicklung daran schon früh begann, habe sich das Team dazu entschieden, den Fokus zuerst auf die Umsetzung für Xbox 360 und PS3 zu legen und andere Plattformen später zu bedienen.

Selbst nach der E3-Ankündigung mussten die PC-Spieler noch einige schlechte Nachrichten wegstecken. Während die Xbox-One- und PS4-Besitzer wie geplant pünktlich im November 2014 in den Genuss des Titels kamen, wurde die Windows-Version insgesamt drei Mal verschoben. Am 14. April 2015 wird es nun aber endlich soweit sein. Dann werden die PC-Fans GTA 5 selbst erleben können.

Loco 17 Shapeshifter - 8090 - 12. April 2015 - 19:57 #

"seit dem ersten Tag an auf eine PC-Fassung hingearbeitet und auch die technischen Entscheidungen von dieser abhängig gemacht"

War bei GTA 3 nicht so, bei GTA 4 war es ein Debakel seinesgleichen und bei GTA 5... wir werden sehen. Ich glaub Rockstar Games bezüglich PC grundsätzlich gar nichts mehr und ich sehe GTA 5 auch schon wieder meinen zwei Woche alten Rechner in die Knie drücken. Aber... wir werden es sehen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 12. April 2015 - 20:25 #

Also die PC-Version von GTA 4 allgemein faktisch als Debakel zu bezeichnen ist relativ. Aber ich geb's auf ;).

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4274 - 12. April 2015 - 20:48 #

Ich kann dir nur beipflichten. Nur weil sich viele lautstark über die Performance beschwert haben, heisst das nicht, dass die Mehrheit der PC-Spieler Probleme mit dem Spiel hatte. Ich will damit nicht kleinreden, dass GTA IV relativ schlecht optimiert war. Aber mir hat es vom ersten Tag an gewaltigen Spass gemacht, ist auf AMD-Hardware im Rahmen des Möglichen gut gelaufen und hat seinen Platz als weiteres Meisterwerk in der Reihe eingenommen. Gewiss anders als seine Vorgänger, aber letztlich genauso gut. Und das wird bei GTA V hoffentlich auch so sein.

Loco 17 Shapeshifter - 8090 - 12. April 2015 - 21:10 #

Spielerisch Top, keine Frage. Technisch lief es auf drei Rechnern in meinem Umkreis nicht - Alle High-End. Mehr muss ich nicht wissen, um es als Debakel zu bezeichnen.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 12. April 2015 - 21:31 #

Nur die Grafikkarten damaliges High-End oder auch QuadCore-CPUs? Viele sahen es damals nicht ein, "für 1 Spiel auf einen Vierkerner zu wechseln, für alle anderen Spiele (bis zu diesem Zeitpunkt) reichte schließlich der Zweikerner aus".

Mit meinem Core2Duo lief GTA4 damals auch bescheiden, nach dem Wechsel auf einen Core2Quad bei ansonsten identischer Hardware hervorragend.

Lars 17 Shapeshifter - P - 6054 - 12. April 2015 - 21:48 #

In meinem Umkreis lief es auf 10 Rechnern einwandfrei - also doch ein technisches Meisterwerk? ;-)

invincible warrior 12 Trollwächter - 1147 - 13. April 2015 - 4:18 #

Als das Spiel rauskam waren Vierkerner aber noch nicht Standard und Core2Duo noch sehr gut zu gebrauchen. Mein Rechner schluckte alles ohne Probleme, bis auf GTA4 in Version 1.0. Das ruckelte wie sonst was (2 Frames pro Sekunde) bei den Zwischensequenzen, im Spiel war die Framerate dagegen OK (sagen wir mal 22-25 Frames). Hatte nach viel rumexperementieren sogar die Funktion entdeckt, die die Zwischensequenzen zum ruckeln brachte. Und komischerweise lief es dann ab Patch 1.04 insgesamt fluessig.
Nene, das war wirklich nur gammlige PC Optimierung, nix anderes. Ansonsten haette das auf meinem System auch am Anfang funktioniert.

Loco 17 Shapeshifter - 8090 - 12. April 2015 - 21:13 #

Warum allgemein? Ich zitiere die technische Seite, meine die technische Seite und beziehe mich auch ausschließlich auf selbige bzw. explizit selbige auf dem PC. Das Rockstar überzeichnete Gagnster-Dramen kann (vielleicht auch nur das) und geniale Spielwelten, steht außer Frage.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 12. April 2015 - 21:54 #

Ich zitierte auch die technische Seite, meine die technische Seite und beziehe mich auch ausschließlich auf selbige bzw. explizit selbige auf dem PC. Allgemein stellst du aber den Fakt hin, daß dieses technische "Debakel", wie du es fälschlicherweise titulierst, für alle galt. War halt nur nicht so.

Loco 17 Shapeshifter - 8090 - 13. April 2015 - 5:39 #

Als ob wir hier von Fakten reden. Ich teile meine Meinung mit, wie ich die Sache sehe. Es sind immer noch Kommentare. Wenn du meinst, GTA 4 war gut programmiert/optimiert, nur weil es bei manchen lief, dann verstehe ich dich kein Stück. Bei unglaublich vielen Nutzern lief es überhaupt nicht oder nur extrem schlecht und die fehlende Optimierung und Anpassung an den PC fiel schon bei GTA 3 damals auf.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 13. April 2015 - 6:50 #

Ach JETZT ist es auf einmal deine Meinung. Na schön, das kommt der Wahrheit schon näher. Nur wie du darauf kommst, daß es nur bei "manchen" gut lief und bei "unglaublich vielen Nutzern" überhaupt nicht, lassen wir mal dahin gestellt sein. Ist die Behauptung wieder deine Meinung als Fakt? Auf so einer Basis, wo du nur Phrasen deines eigenen Frustes mit dem Spiel drischst, brauchen wir gar nicht weiter reden zu wollen. GTA 4 war nicht perfekt und hatte Fehler, aber von Debakel reden ist völlig übertrieben trollig.

Palladium 09 Triple-Talent - 339 - 13. April 2015 - 9:52 #

Etwas weiter weg von den Meinungen zu objektiver (Test-) Berichterstattung:

"Kommen wir zum Spielstart und den Problemen, die wir auf zwei Testsystemen mit Windows Vista x64 hatten... "
"Auf zwei weiteren Systemen mit Windows XP startete das Spiel ebenfalls nicht - obwohl Geforce-Karten darin verbaut waren."

http://www.pcgameshardware.de/Grand-Theft-Auto-4-PC-111500/News/GTA-4-PC-Probleme-und-Aergernisse-669159/

GTAIV litt unter "schweren Problemen auf PCs mit Ati-Grafikkarten."

http://www.computerbild.de/artikel/cbs-Tests-PC-Grand-Theft-Auto-4-GTA-4-Review-Rockstar-3683517.html

Man kann sehr wohl sagen (siehe Quellen - es gibt mit Sicherheit zahlreiche weitere, besonders im englischen Sprachraum), dass das Spiel bei Auslieferung auf dem PC TECHNISCH ein Debakel, oder auch meinetwegen eine Katastrophe war (ich erinnere mich auch selber noch gut daran). Als ich es vor kurzem noch einmal spielte, mit meinem i7 4770K etc., konnte ich keine Probleme feststellen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 13. April 2015 - 11:24 #

Da wiederhole ich mich gerne aus früheren Posta: Wenn das so ein Debakel oder Katastrophe war, warum hatten dann nicht ALLE Spieler WELTWEIT Probleme mit dem Spiel, sondern nur eine gewisse Prozentzahl? Lagen die Ursachen wirklich am Spiel selbst (dann hätten logischerweise alle betroffen sein müssen), oder doch z.B. eher an den Treibern, wie damals bei den ATI-Karten?

Ein PC ist nunmal anfällig für vielerlei Probleme bei einem Spiel, man muß aber nicht zwangsläufig ALLES davon einem Spiel in die Schuhe schieben. Sehr oft ist es auch unpassende Hardware/Systemvoraussetzungen, veraltete Software (System und Anwendungen), ein "zugemülltes" System, das nicht mehr rund läuft und nicht zuletzt gibt es noch die Fehlerquelle vor dem Bildschirm. Ich betone nochmal, GTA 4 war nicht fehlerfrei, aber Debakel/Katastrophe war es nicht.

Aber ich wollte ja aufgeben, bringt ja eh nichts, das verdeutlichen zu wollen. Bei denen wo es nicht rund lief, aus welchen Gründen auch immer, haben sich da eh festgefahren. Ich freu mich jedenfalls erstmal auf GTA 5 :).

Palladium 09 Triple-Talent - 339 - 13. April 2015 - 13:50 #

Ich wollte Sie nicht verärgern, sondern Fakten liefern!
Ich freue mich mit Ihnen gemeinsam auf GTA 5 :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20694 - 13. April 2015 - 13:50 #

Wir dürfen uns hier auch Duzen ;)

Noodles 21 Motivator - P - 30187 - 13. April 2015 - 13:54 #

Damit es ein Debakel ist, müssen doch nicht alle Spieler weltweit Probleme haben. Es reicht schon, wenn es ein größerer Prozentsatz an Spielern ist als bei anderen Releases. Probleme gibt es immer. Aber wenn zum Beispiel 20 % Probleme mit einem Spiel haben, fände ich das schon viel zu viel, auch wenn ein Fünftel vielleicht nach wenig klingt. Ich weiß nicht, wie der Prozentsatz an Spielern mit Problemen bei GTA 4 war, aber ganz sicher um einiges höher als bei vielen anderen Spielereleases, sonst wäre der PC-Port bei vielen doch sicherlich nicht so schlecht in Erinnerung.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 13. April 2015 - 14:04 #

Nochmal, da es offenbar einige nicht verstehen: Woher nehmt ihr die Gewißheit, daß dies jedes Mal am Spiel lag und nicht andere Ursachen hatte, die ich als Beispiel aufführte? Die gab's nämlich auch. Ich glaube langsam, es läuft nur noch auf ein "Spiel läuft nicht oder zickt rum. Scheiß Spiel!" hinaus. Allein die Sache mit den ATI-Karten lag weder am Spiel, noch an Rockstar. Und das machte damals das größte Problem aus.

Noodles 21 Motivator - P - 30187 - 13. April 2015 - 15:01 #

Ich hatte die Diskussion mit dir schonmal und hab da ein weiteres Mal keine Lust drauf. Du hast das Spiel damals schon verteidigt, als hättest du es selbst entwickelt.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 13. April 2015 - 15:09 #

Ich verteidige es in dem Sinn, daß man die Probleme eben nicht pauschalisieren sollte und es nunmal diverse Ursachen gibt. Sonst wäre das Spiel wohl bei mir - und ich bin ja nicht die einzige - nicht bereits von Tag 1 an einwandfrei gelaufen.

Noodles 21 Motivator - P - 30187 - 13. April 2015 - 15:17 #

Ja, das freut mich ja auch für dich. Ich hab GTA 4 erst anderthalb Jahre nach Release gespielt und hatte auch keinerlei Probleme. Und klar, dass man die Probleme nicht pauschalisieren kann. Dennoch kann man nicht abstreiten, dass die Releaseversion näher an einem Debakel als an einem perfekten Spiel war. So sehe ich das. Probleme, die am Nutzer und nicht am Spiel liegen, gibt es bei jedem Spiel. Ist für mich also kein Argument, mit dem man GTA 4 verteidigen kann.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 13. April 2015 - 15:20 #

Ich bestreite auch nicht, daß die PC-Version von GTA 4 nicht perfekt war. Sie hatte ein paar Fehler - wovon die ärgsten nicht am Spiel selbst oder Rockstar lagen. Daher bestreite ich, von einem Debakel zu reden. Denn das war es eben rational und nüchtern betrachtet nicht. Für dich emotional vielleicht. Aber dann auch so kommunizieren und nicht als Fakt hinstellen, was nämlich suggeriert, daß es alle Käufer betraf.

Noodles 21 Motivator - P - 30187 - 13. April 2015 - 15:26 #

Dann zeig mir eine Stelle, wo ich es als Fakt darstelle.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 13. April 2015 - 15:59 #

Lies die Kommentare. Da steht nirgens "für mich war es ein Debakel".

Noodles 21 Motivator - P - 30187 - 13. April 2015 - 16:11 #

Und was haben die Kommentare von anderen mit mir zu tun? Ich stelle es nicht als Fakt dar.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 13. April 2015 - 17:01 #

"Damit es ein Debakel ist, müssen doch nicht alle Spieler weltweit Probleme haben. Es reicht schon, wenn es ein größerer Prozentsatz an Spielern ist als bei anderen Releases."

Klingt doch verallgemeinernd, meinst du nicht? Sowieso, wenn man nicht weiß, welche Ursachen die Probleme eigentlich genau haben. Aber klar, es kann ja nur allein das Spiel Schuld sein. Andere Möglichkeiten der Fehler-/Problemursache werden nicht mal in Erwägung gezogen.

Palladium 09 Triple-Talent - 339 - 13. April 2015 - 17:13 #

"Damit es ein Debakel ist, müssen doch nicht alle Spieler weltweit Probleme haben. Es reicht schon, wenn es ein größerer Prozentsatz an Spielern ist als bei anderen Releases."

Aber das klingt doch ganz vernünftig! Nur aus diesem Grund sind die Probleme auch negativ aufgefallen. Bei einem sehr geringen Prozentsatz wären die negativen Foreneinträge und Beschwerden damals nicht weiter aufgefallen. Das sind sie allerdings. Im Vergleich zu anderen Releases handelte es sich also bei GTAIV um schwerwiegendere Probleme - um mal von dem Begriff Debakel wegzukommen.

Das Spiel selber muss auch nicht schuld sein, in dem Fall müsste man bzw. Rockstar mir aber erst einmal nachweisen/beweisen, wie es denn sein könne, dass soviele Probleme bei Spielern aufgetreten sind, die mit dem Spiel und der technischen Portierung nichts zu tun hatten, sondern z.B. in der Unkenntnis des Nutzers zu begründen sind. Ich bin für weitere Gründe sehr aufgeschlossen - nur, bei aller Ehrlichkeit, realistisch und plausibel sollten sie schon sein.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 13. April 2015 - 17:27 #

Das ist es ja, warum sollte Rockstar das beweisen müssen? Aber immerhin, siehst du zumindest ansatzweise, daß es verschiedene Gründe geben kann und das Spiel nicht zwingend Schuld sein muß. Ein Anfang ;).

Noodles 21 Motivator - P - 30187 - 13. April 2015 - 23:23 #

Ich hab da nur dargestellt, was ich als Debakel bezeichnen würde und dies allgemein gemeint, nicht nur auf GTA 4 bezogen. Denn dass etwas erst ein Debakel ist, wenn alle Spieler auf der Welt Probleme haben, ist ja wohl Blödsinn. Ich hab ja auch geschrieben, dass für mich schon 20 % viel zu viel wäre. Und ich hab geschrieben, dass ich die Zahlen bei GTA 4 nicht kenne. Ich hab also nix als Fakt dargestellt, das hast du da nur gelesen, weil du es so lesen wolltest.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 13. April 2015 - 7:06 #

Also bei mir läuft das noch nichtmal heute richtig gut und fällt regelmäßig auf 20fps ab... insofern kann ich dem technisch problematischen Port nur zustimmen. Ein brauchbares Spiel ist es trotzdem, aber die PC-Fassung hat(te) definitiv so ihre Probleme.

Imbazilla 15 Kenner - 2964 - 12. April 2015 - 19:58 #

Ich frag mich, warum selbst ein so großer Entwickler, der so oder so mit jedem Produkt richtig viel Asche macht, nicht einfach mal das ganze PR-Blabla lassen kann. Dass eine PC-Version von Anfang an geplant war möchte ich ja nicht abstreiten, aber man könnte ja auch einfach mal sagen warum, nämlich Geld.

Loco 17 Shapeshifter - 8090 - 12. April 2015 - 20:04 #

Ganz genau. Erst mal mit den Konsolenspielern viel Geld verdienen (in diesem Fall sogar doppelt, wegen Next-Gen), dann schnell einen PC-Port hinklatschen, an dem ein winziges Team gearbeitet hat (was aus geschäftlicher Sicht okay ist, weil die PC-Version nicht das große Geld einbringt).
Mit Ehrlichkeit könnte ich das als PC-Spieler sogar alles noch einfacher ertragen/hinnehmen, als mit den PR-Blasen, wie wichtig der PC ihnen ja sei, wie toll die Mods sind und das die PC-Verison schon immer geplant war und alles nur darauf angepasst wurde... bla bla bla.

Sagt doch einfach: Die Konsolen bringen uns das meiste Geld, deshalb erscheint alles exklusiv. Dann sitzt ein kleines Team im Hinterzimmer an der PC-Version und die macht, sobald das große Geld eingenommen ist und die Umsätze abflauen, noch einmal ein wenig Geld mit wartenden PC-Spielern. Viel Support und Unterstützung gibt es auf PC aber nicht, weil die PC-Fassung zu wenig Geld abwirft. Sorry. Das wäre doch mal eine Überraschung :P

Denis Michel Freier Redakteur - 107886 - 12. April 2015 - 20:08 #

An der PC-Umsetzung arbeitet aber das Max-Payne-3-Team. :)
Die haben doch ganz gute Arbeit abgeliefert.^^

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 12. April 2015 - 23:49 #

Naja... ich kenne kein Spiel, was mir in 30 Jahren Gaming öfter abgestürzt ist, als Max Payne 3. Auf einem sehr sauberen Rechner wo sonst gar nichts abstürzt wohlgemerkt.

Vorhin wurden die 59GB Pre-Load abgeschlossen, mal sehen, ob ich das bereue.

Cat Toaster (unregistriert) 13. April 2015 - 5:17 #

The Witcher...bei der Release-Version war speichern, starten und laden wesentlicher Bestandteil der "Spielzeit".

PatStone99 15 Kenner - 3625 - 13. April 2015 - 12:03 #

So wie auch bei Dragon Age 3, wo man bis zum Finale einige Stunden " Spielzeit " in Ladebildschirmen verbringt, wenn man keine SSD, sondern lediglich eine defragmentierte HD mit 7200 rpm hat :D Das ist eigentlich schade, weil DAI kein schlechtes Spiel war & mir auch viel Spielspaß abseits der Ladebildschirme bereitet hat.

PatStone99 15 Kenner - 3625 - 13. April 2015 - 11:57 #

Das wundert mich. Mit welcher Grafikkarte bist du es damals angegangen? Ich habe Max Payne 3 damals bei Release mit einer 5870 ohne einen einzigen Absturz durchgespielt. Ich glaube in der Zeit gab es auch noch nicht all zu viel Patches.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 13. April 2015 - 21:54 #

Max Payne 3 ist doch noch relativ jung, klar waren da Patches schon völlig normal.

Die Grafikkarte war entweder eine Radeon HD4870 oder eine GeForce GTX 570. Müsste eher die GeForce gewesen sein.

Das mit den Crashes findet man aber auch in einige 1-Stern-Amazonbewertungen und im Steamforum. Nach einer Weile wurde gepatcht und war dann deutlich stabiler. Auch bei mir, aber komplett crashfrei leider auch nicht.

Chakoray 12 Trollwächter - P - 1188 - 12. April 2015 - 20:11 #

Als wenn das wirklich passieren würde. Erhlichkeit in allen Ehren, aber man muss auch noch ans Geschäft denken.
Wünschenswert, aber nicht praktikabel.

Aber weniger PR wäre wirklich nett. Aber die Magazine hypen ja mit. Schließlich gibt jede News zu GTA auch eine Menge Klicks.
Auch verständlich, oder?

Die PC-Version bringt sicherlich weniger Geld als die Konsolenversion, aber ob das sooooo viel mehr ist weiss ich nicht.
Wenn es dann als Steam-Deal verfügbar ist, dann kaufen das bestimmt wieder eine Menge. Und auch das sammelt dann eine Menge Geld.

Loco 17 Shapeshifter - 8090 - 12. April 2015 - 20:21 #

Das ist schon klar ;) Die Menschehit muss nach wie vor unglaublich verblödet sein und den Müll glauben den Verkäufer und PR-Fuzzis von sich geben. Und wenn es als Steam-Deal verfügbar ist, dann ist das schon Restposten-Niveau. Dann ist es egal wie viel das bringt, weil es nicht mehr den Vollpreis bringt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9909 - 12. April 2015 - 20:52 #

laut den aussagen rockstars hat hier auch das kernentwickler-team des spiels am pc-port gearbeitet zusammen mit dem team welches für die exzellente MP3-pc-portierung verantwortlich war. und nach den bisherigen handons scheint sich das gelohnt zu haben und das spiel ist sehr performant geworden und für den pc ordentlich umgesetzt. da wird man auch mit einem aktuellen mittelklasse-rechner wohl auf high settings spielen können.

Noodles 21 Motivator - P - 30187 - 12. April 2015 - 20:08 #

Die PC-Version von Red Dead Redemption war auch von Anfang an geplant. :D

McSpain 21 Motivator - 27019 - 12. April 2015 - 20:15 #

Die reift halt ganz besonders gut und lang. In externen Festplatten aus echtem Buchenholz.

blobblond 19 Megatalent - 17762 - 12. April 2015 - 20:46 #

Jedes Bit ist echte Handarbeit!

jguillemont 21 Motivator - P - 26466 - 12. April 2015 - 21:32 #

Von Hand gedreht.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18741 - 12. April 2015 - 22:45 #

Und dann 12 Jahre im Holzfass mühsam gekeltert.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 12. April 2015 - 23:51 #

Wer weiß, bei dem ganzen HD-Remix-Wahn gerade kommt das vielleicht noch zu späten Ehren. Etwas mehr Publikum hätte dieses fantastische Spiel auch echt verdient!

Noodles 21 Motivator - P - 30187 - 13. April 2015 - 2:20 #

Ein Remastered von RDR mitsamt PC-Version ist auch meine letzte Hoffnung, RDR spielen zu können. ;)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11351 - 12. April 2015 - 20:30 #

Da Grafik aber altert war es eine dumme Idee solange auf den PC Release zu warten. Dark Souls 2 machts richtig, einfach noch mal ne aufgebohrte Version abliefern und doppelt abkassieren:D

Claus 28 Endgamer - - 108700 - 12. April 2015 - 21:10 #

7 DVDs.
'nuf said.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11351 - 12. April 2015 - 21:13 #

Warum sollten Spiele mit der Zeit auch kleiner werden? Bei Konsolen ist die Blu Ray schon standart beimm PC eben noch nicht.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18741 - 12. April 2015 - 22:46 #

Wirds beim PC wahrscheinlich auch nicht mehr werden ^^.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 12. April 2015 - 23:58 #

Denke ich auch, Bluray hat sich auch in PCs nicht gut etabliert (gibt's immerhin schon über acht Jahre, ich hab seit 2008 ein BD-Laufwerk im PC). Kein Vergleich zu DVD damals und selbst da wurden Spiele ja noch ewig auf CD ausgeliefert.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18741 - 13. April 2015 - 0:11 #

Liegt aber auch an HDCP und der Langlebigkeit von Monitoren das BD als FilmMedium auf dem PC schon vor den Streams keine Bedeutung erlangen konnte, mit anderen Worten der Kopierschutz mal wieder :-D.

Spiele haben es zu lange nicht gebraucht und Film war einfach mit zu vielen Fallstricken für die meisten versehen.

Ein Hausgemachtes Probelem welches heutzutage leider den armen Schluckern auf die Füsse fällt die nicht in dem Genuss von einer ordentlichen Inet-Leitung sind.

Lacerator 16 Übertalent - 4001 - 12. April 2015 - 21:40 #

Immer dieses PR-Gequatsche. Die bringen eine PC-Version, weil da jemand errechnet hat, dass sich der Aufand wohl finanziell lohnt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9909 - 12. April 2015 - 21:59 #

war ja schon nach GTA4 klar, dass sich der aufwand lohnt. großartig berechnen musste man da eigentlich nichts.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 12. April 2015 - 23:59 #

Nach der Logik hätten sie dann aber auch Red Dead Redemption für den PC bringen müssen. Ich verstehe auch bis heute nicht, warum das nicht passiert ist.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9909 - 13. April 2015 - 0:18 #

da hat man sich schlicht falsche hoffnungen gemacht, siehe meinen kommentar weiter unten.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 12. April 2015 - 22:05 #

Vielleicht auch einfach eine logische Konsequenz, da quasi jeder "Haupt"-GTA-Teil schon immer für den PC umgesetzt wurde. Und eigentlich macht da Rockstar kein PR-Gequatsche. Die sind es ja nicht, die jedes Mal bei einem GTA-Teil zubombardiert werden und die Welt wild spekuliert, ob es auch eine PC-Version geben wird :). Ich hätte da längst gesagt, "nervt net, wart's einfach ab" :p.

Red Dox 16 Übertalent - 4122 - 12. April 2015 - 22:22 #

Naja nachdem ein gewisses Cowboy Spiel, hochgelobt durch die Bank, nicht auf den PC kam ist eine gewisse Skepsis doch nachvollziehbar. Oder hätte sich das Spiel auf PC nicht verkauft weil Western genauso tot ist wie der Spiele PC, Rundenstrategie & Weltraum FlugSims? ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9909 - 12. April 2015 - 22:29 #

war allerdings auch ein anderes studio (rockstar san diego und nicht north), deren titel üblicherweise auch nicht für den PC erscheinen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 12. April 2015 - 22:38 #

GTA != RDR-Franchise und ganz andere Historie.

Red Dox 16 Übertalent - 4122 - 13. April 2015 - 7:19 #

Wenn es initial darum ging mit einem erfolgreichen Hypetitel auf möglichst vielen Plattformen die Penunze abzugreifen, dann ist der Überlegungsstrang dennoch da. Ganz egal ob ihr mit andere Historie oder anderem Studio dagegen argumentiert.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 12. April 2015 - 22:13 #

Dafür wird es aber extrem lange gedauert haben mit der Veröffentlichung...

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10033 - 12. April 2015 - 22:42 #

Kann einen eigentlich egal sein obs von Anfang an geplant war oder nicht, Hauptsache es kommt eine funktionstüchtige Version aufn Markt.

Cat Toaster (unregistriert) 13. April 2015 - 5:29 #

Richtig. Und der ewige Eiertanz es überhaupt für PC anzukündigen ist anbetungswürdiges Marketing.

Casa 12 Trollwächter - P - 1037 - 13. April 2015 - 8:51 #

Also mich wundert die Aussage nicht, ich habe trotz Besitzes einer PS3 und 4 fest damit gerechnet und ich hoffe, dies wird nun belohnt. Der Hype ist zwar längst verflogen, freue mich aber das erste Mal GTA V zu spielen.

PatStone99 15 Kenner - 3625 - 13. April 2015 - 12:12 #

In gut 12 Stunden wird sich zeigen, ob sich der monatelange Verzicht auf die Konsolenfassung, inklusive Vermeidung von Storyspoilern, zugunsten des PC gelohnt hat :)

ElCativo 14 Komm-Experte - 1882 - 13. April 2015 - 15:05 #

Keine Überraschung gut das ich so geduldig war ;-)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 13. April 2015 - 17:35 #

Spannend finde ich das nach dem angeblichen Debakel von Teil 4 eine große: "Nie Wieder Vorbestellen"-Stimmung verbreitet war und jetzt sehe ich auf allen Sellern GTA seit Wochen in den Sales-Charts oben. Auch ich habe nach langer, langer, langer Zeit wieder ein PC-Spiel zum richtig teuren Vollpreis gekauft. Konsequent sieht anders aus. ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9909 - 13. April 2015 - 18:38 #

man muss es halt auch durchziehen. hab da persönlich keine probleme mit, da mein backlog groß genug ist. allerdings dürfte das ja bei anderen auch der fall sein und wie du sagst, machen die leute ja weiterhin ihre vorbestellungen. gerade durch solche platformen wie foren oder soziale netzwerke scheinen sich die leute extrem gegenseitig zu hypen mit jeder kleinen news. immerhin scheint GTA5 ja wohl technisch sauber zu sein. aber vorbestellen tu ich mir jedenfalls auch nichts mehr.
bin ja selbst gespannt auf MKX und da warte ich auch erst einmal ab wie denn der netcode ausfällt.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 13. April 2015 - 22:15 #

Die Leute sind halt willensschwach bzw. die Vorbestell-Boykottierer ganz einfach in der Minderheit. Habe ich auch kein Problem mit, sollen's die Leute doch zum Release kaufen, wenn es ihnen das wert ist. Ich persönlich warte trotzdem erstmal ab, denn a) will ich vorher wissen, ob der Port tatsächlich was taugt, b) sind mir 60€ für so einen "alten" Titel (den ich schon auf PS3 nich durchgespielt habe) schlicht zu viel und c) bestelle ich schon seit Jahren rein aus Prinzip nichts mehr vor. Das ist dann aber auch meine persönliche Entscheidung und wer's anders halten will, darf das natürlich tun.

Noodles 21 Motivator - P - 30187 - 13. April 2015 - 23:25 #

Aber du kannst nicht nachweisen, dass sich die Gruppe der "Nie wieder"-Fraktion und der Vorbesteller von GTA 5 überschneidet. ;)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 14. April 2015 - 6:18 #

Wenn ich an die MW2-Boykottgruppe damals denke.. Da gab Beweise. ;-)

Natürlich ist hier nicht bewiesen. Ich wollte damit auch eher Andeuten wo die Lautstärke und wo die Einnahmen herkommen. ;-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Green YoshiJörg Langer
News-Vorschlag: