Thimbleweed Park soll anspruchsvolle Rätsel bieten

PC Linux MacOS
Bild von Denis Michel
Denis Michel 142844 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

11. April 2015 - 20:17 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Wie bereits bekannt, werkeln die beiden Entwickler-Urgesteine Ron Gilbert und Gary Winnick aktuell an dem Retro-Adventure Thimbleweed Park, das den Charme alter Klassiker wie Maniac Mansion oder Zak McKracken and the Alien Mindbenders auf die Bildschirme der Spieler zurückbringen soll. Wie Gilbert kürzlich in einem Interview verriet, wird das Spiel nicht nur faszinierende Charaktere und eine ausgelassene Geschichte, sondern auch anspruchsvolle Rätseleinlagen bieten.

Während diese bei klassischen Adventure-Titeln schon immer klar im Vordergrund standen, tendieren die modernen Genre-Vertreter laut dem Entwickler dazu, sich in der Geschichte zu verlieren und die Rätsel eher als Beiwerk zu nutzen. Mit Thimbleweed Park möchte man sich daher auf alte Tugenden konzentrieren und ein knackiges Adventure abliefern. Das Spiel wird auch das Verben-Interface zur Interaktion mit Charakteren und Objekten nutzen, das Gilbert in modernen Adventure-Spielen so schmerzlich vermisst. Auf die Frage hin, warum der Titel zwei verschiedene Schwierigkeitsgrade bietet und ob die heutigen Spiele generell zu leicht seien, antwortete Gilbert:

Ja, ich denke das sind sie. Das ist nicht unbedingt was Schlechtes, denn es gibt sehr unterschiedliche Arten von Menschen da draußen, die heutzutage Spiele konsumieren und sie sind vielmehr "Casual" eingestellt. Es gibt allerdings auch Leute, die schwere Spiele, insbesondere knackige Adventure-Games, mögen und für uns gehört ein herausfordernder Schwierigkeitsgrad bei der Entwicklung eines klassischen Adventures einfach dazu.

amenon 15 Kenner - P - 3026 - 11. April 2015 - 20:33 #

Bin mal gespannt, wie Thimbleweed Park für mich wird. Es wird das erste Oldschooladventure, was ich als Volljähriger spiele. Aber schon der Entwicklerblog ist sehr spannend und rechtfertigt meine Spende.

Mike H. 14 Komm-Experte - 2300 - 12. April 2015 - 0:46 #

Der Entwickler-Blog ist wirklich hervorragend und eine dicke Empfehlung wert. Mit das Interessanteste an Informationen nach einem Kickstarter-Projekt bislang. Ich freue mich dort auf jeden neuen Eintrag von Ron Gilbert.

RoT 18 Doppel-Voter - 9692 - 11. April 2015 - 21:30 #

die bilder wirken schon immer wie eine zeitreise, schön :D

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21172 - 11. April 2015 - 22:28 #

28 Jahre später... Wo ist den die Zeit hin? Oo

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 97810 - 11. April 2015 - 22:59 #

Hört sich alles gut an! :)

Punisher 19 Megatalent - P - 15759 - 11. April 2015 - 23:29 #

Auf der einen Seite freu ich mich voll drüber, auf der anderen weiss ich echt nicht, ob ichs nochmal durchhalte, ein Spiel in dieser fast 30 Jahre alten Optik zu spielen... ich glaub ich muss es einfach versuchen. :)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 11. April 2015 - 23:41 #

Mein Herz geht auf:) hoffentlich mit 4k Unterstützung:D genau dafür hab ich doch meinen Gamer PC zusammen gebaut

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 38202 - 12. April 2015 - 1:03 #

Ich freue mich darauf!

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 12. April 2015 - 14:14 #

Allein schon wegen dem Verben-Interface! :-)

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 38202 - 12. April 2015 - 19:28 #

Da fühlt man sich mal wieder richtig jung. ;)

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35837 - 12. April 2015 - 2:27 #

Dann soll Ron Gilbert mal die Daedalic-Adventures spielen. Die Rätsel dort sind teilweise auch ziemlich knackig und nicht nur Beiwerk.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24743 - 12. April 2015 - 7:51 #

Ich bin mir sicher er meinte den internationalen Markt und nicht den deutschen, in dem klassische Adventures nie ausgestorben sind.

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1661 - 12. April 2015 - 8:12 #

Ach ja das gibt es ja auch noch, schon lange nichts mehr davon gehört.

Hyperlord 15 Kenner - P - 3739 - 12. April 2015 - 10:41 #

Das wird ein starkes Game, freu mich!

Endamon 15 Kenner - 3900 - 12. April 2015 - 14:35 #

Sieht aus, wie damals, hoffentlich spielt es sich auch so.

Esketamin 15 Kenner - P - 3573 - 12. April 2015 - 18:08 #

Ich denke, ich werde trotzdem das Austauschen mit Freunden vermissen, wenn man irgendwo hängt. Da macht das Internet die soziale Komponente so eines Spiels doch etwas kaputt. Aber mal überraschen lassen, ich freue mich drauf.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49400 - 12. April 2015 - 21:36 #

Mach schon mal den Forenthread auf! ;)

Kotanji 12 Trollwächter - 1146 - 13. April 2015 - 7:23 #

Den Titel würde ich höchstens mal kostenlos aufm Handy anrühren.
Während sich andere Entwickler bzw. tatsächliche Künstler bemühen, Kunstwerke mit dem Pixellook zu schaffen (die wunderschön aussehen), wird hier das Billigste fabriziert, was jeder 3. Klässler in nem kostenlosen "Gamemaker" machen könnte - und denen wird das Supportgeld nur so in den Rächen geworfen.
Einfach nur traurig und beschämend.

Ansonsten, anspruchsvolle Rätsel. Wenn das heisst: "unlogische" Rätsel, wie in ca. 99% aller Adventures, dann - nein danke (das 2. Mal)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 13. April 2015 - 10:35 #

"Logische" Rätsel kann doch jeder...^^

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3214 - 13. April 2015 - 10:09 #

Da muss ich mich Kotyaji anschließen:
Ich hoffe inständig, dass "schwere Rätsel" nicht einfach heißt, dass die Kombinationen so unlogisch und abwegig (und willkürlich?) sind, dass man nur durch Ausprobieren aller Möglichkeiten auf die Lösung kommt. Das hatten auch früher schon viele Adventures. Ich habe fast alle LucasArts-, Sierra- und diverse andere Games in meiner Kindheit durchgezockt, aber bei manchen Titeln war mir das damals schon nur mit einer Komplettlösung möglich...

Wobei mich das auch nicht stört - wenn die Story gut ist, schaue ich auch heute noch gern mal in ein Walkthrough, um weiterzukommen.

Despair 16 Übertalent - 4807 - 13. April 2015 - 11:21 #

Früher musste man sich in manche Rätsel regelrecht verbeißen, viel Zeit opfern und im schlimmsten Fall auf eine Komplettlösung in einem Spielemagazin hoffen. Dadurch hat man sich zwar zwangsweise intensiv mit den Spielen auseinandergesetzt, aber spaßig war das nicht immer.^^

Heutzutage ist dagegen die Versuchung groß, kurz nach einer Lösung zu googeln, wenn man mal zwei Minuten hängt. Das ist auch nicht schön, aber ich bin trotzdem froh, dass die Möglichkeit besteht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL
News-Vorschlag: