Deck13: "Vertragskündigung durch CI hat uns überrascht"

PC XOne PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 302242 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

9. April 2015 - 12:51 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Lords of the Fallen ab 14,00 € bei Amazon.de kaufen.

Ende März wurde bekannt, dass der polnische Spieleentwickler und Publisher City Interactive den Vertrag mit dem deutschen Spielestudio Deck13 (Ankh, Venetica) aufgekündigt hat (wir berichteten). Als Grund führte City Interactive eine "mangelhafte Ausführung" des Vertrags an, den der Publisher für die Zusammenarbeit am Action-Rollenspiel Lords of the Fallen (GG-Test: 7.5) mit Deck13 abgeschlossen hatte. Dabei blieb allerdings unklar, was genau City Interactive damit meinte.

Wie Jan Klose (GG-Interview), CEO und Lead Game Designer von Deck13, gegenüber der polnischen Website Gamezilla aussagte, war die Vertragsauflösung durch City Interactive auch für das Frankfurter Studio "eine ziemliche Überraschung". Die genauen Gründe scheint man auch Deck13 nicht mitgeteilt zu haben:

Ich denke, die Zusammenarbeit mit ihnen war nicht immer leicht, aber wir sind es gewöhnt, unter schwierigen Bedingungen mit einem Publisher zu arbeiten. Also kamen wir damit zurecht, und sie auch. Am Ende war [Lords of the Fallen] ein cooles und erfolgreiches Spiel. Deshalb sind wir uns nicht sicher, was wirklich hinter dieser Entscheidung steckt und untersuchen das noch.

Von Gamezilla auf angeblich ähnlich gelagerte Vertragskündigungen durch City Interactive bei anderen Entwicklern angesprochen, wegen denen auch Klage eingereicht worden sein soll, gibt Klose an, nicht den Eindruck während der Zusammenarbeit gehabt zu haben, dass dahinter Prinzip stecken könnte. Auf mögliche vertragliche Probleme oder auch während der Entwicklung finanziell angeschlagene oder gescheiterte Publisher sei man bei Deck13 aber so oder so gut vorbereitet. In der Vergangenheit habe Deck13 solche Dinge bereits mehrfach erlebt. Konkret traf es Deck13 in dieser Hinsicht gleich mehrfach: Bei Jacke Keane ging Publisher 10tacle Studios pleite, das Geister-Adventure Haunted war mit den Pleiten von HMH und JoWooD sogar gleich doppelt betroffen.

Die Vertragsauflösung durch City Interactive hat laut Klose keine Auswirkungen auf die zukünftigen Pläne des Entwicklers und auch finanziell scheint es zunächst keine Probleme zu verursachen. Derzeit stelle Deck13 weiterhin neues Personal ein. Welchem Projekt man sich als nächstes widmet, verrät Klose nicht. Lords of the Fallen 2 soll es aber nicht sein.

Tasmanius 16 Übertalent - P - 4823 - 9. April 2015 - 12:54 #

In diesem Zusammenhang möchte ich auch auf die aktuelle InsertMoin-Folge, einem interessanten Interview mit Jan Klose, aufmerksam machen.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 95765 - 9. April 2015 - 12:55 #

oh, cool. thx!

euph 23 Langzeituser - P - 41857 - 9. April 2015 - 13:06 #

Oh, Danke für die Info. Gleich mal runterladen.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11450 - 9. April 2015 - 13:10 #

Super, danke! Hab Insert Moin zwar eh im iTunes-Abo, aber kann ich das gleich richtig priorisieren :-)

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14084 - 9. April 2015 - 19:40 #

Ja die wollte ich auch erwähnen. Ist wirklich der beste Gaming Podcast.

DarkVamp 12 Trollwächter - 905 - 9. April 2015 - 13:15 #

Das Statement kam bereits vor zwei Wochen... Immer noch keine Hintergründe bekannt?

Tand 16 Übertalent - 4451 - 9. April 2015 - 13:34 #

Meine Vermutung ist nach wie vor, dass man einen Nachfolger bei einem anderen Studio in einem anderen Land einfach günstiger produzieren kann. Wäre zumindest nicht der erste Fall von Outsourcing.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 9. April 2015 - 13:41 #

Naja allein das sie das angeblich schon mal so abgezogen haben deutet auf ein mieses spiel hin. Was echt schade ist weil ich gern mehr starke marken aus unserem Land sehen mag. Auf LotF hätte man aufbauen können.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12969 - 9. April 2015 - 14:07 #

Vor allem bei City Interactive.

Wundert ja sowieso, dass die überhaupt Lords of the Fallen so durchgewunken haben...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24390 - 9. April 2015 - 14:39 #

Einerseits schade für Deck 13, andererseits denke ich, dass die Stärken des Studios bei ihren anderen Spielen besser zur Geltung kamen. Freu mich schon auf ihre neue IP.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 9. April 2015 - 14:40 #

Finde nicht das man deck13 iwie eine ruf oder einen style ansehen kann. Ist für mich immer eher das deutsche RavenSoftware gewesen. Klein und tut alles was andere sagen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24390 - 9. April 2015 - 16:08 #

Ankh, Jack Keane und Venetica waren alle freundliche, bunte Spiele. Lords of the Fallen hat sich hingegen etwas seelenlos (pun intended) angefühlt.

Nyukn 11 Forenversteher - 679 - 9. April 2015 - 15:41 #

Hab mir gerade gefährliches halbwissen auf wikipedia ueber Ci angeeignet also LoF war meiner Meinung nach das mit Abstand bests was die je `gepublished` haben. Ich hab auch keine Ahnung vom business aber days scheint mir nicht der smarteste move gewesen zu sein^^. Jetzt rein von der Imagepflege war es das aufjedenfall nicht ^^!!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit