Kuriosität: Game Boy fungiert als Festplatte

andere
Bild von Lausebub
Lausebub 277 EXP - 09 Triple-Talent,R8
Bronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

4. September 2009 - 22:49 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

 Der Game Boy - damals verbanden ihn viele mit Tetris oder mit der ersten Videospielerfahrung. Und heute? Heute nehmen sich Hacker das Gerät vor und stopfen ein 2.5" SATA-Festplatte in den Gameboy. 80 Gigabyte Platz hat man dann auf der Festplatte mit kultigem Gehäuse. Mit einem Mini-USB-Kabel kann man dann die Festplatte ganz normal mit dem PC verbinden.

Und das wars dann auch schon. Denn leider kann man mit dem gehackten Gameboy keine Spiel mehr Spielen. Denn Batterien hat das Gerät keine mehr, da dieser freie Platz für die Festplatte genutzt wird. Und Strom liefert ihm die USB-Verbindung auch keinen. Der Screen mit dem Schriftzug "Super Hard Drive" ist nähmlich nichts weiter als ein Stück Papier, das unter das Display geschoben wurde. Um es noch realistische aussehen zu lassen, wurde der Batterien-Indikator des Game Boys, da er ja aufgrund von Batteriemangel nicht leuchten kann, durch eine LED, die an die Festplatte angeschlossen ist ersetzt. 

Wenn man das selbst machen möchte, sollte man Nerven wie Drahtseile mitliefern, denn den Gameboy zur Festplatte umfunktionieren ist kein Zuckerschlecken!

Lausebub 09 Triple-Talent - 277 - 4. September 2009 - 22:52 #

Sowas hätt ich gern Zuhause rumstehen. Blöd nur, dass ich mich mit solchem Zeug nicht auskenne. :P

Bin ganz zufrieden mit meiner News...ja, geht in Ordnung.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 5. September 2009 - 0:41 #

Alle dachten, da sei noch ein echter Gameboy drin. Aber ne, der hat einfach sämtliche Hareware + Batterien rausgerissen und ne externe USB 2.5" HDD reingeklebt. Und n Stück Papier unter den Sceen geklebt. So schwer kann das nicht sein.

Gibts nicht auch größere 2.5" SATA platten? WD hat doch eine 640er vorgestellt?

Anonymous (unregistriert) 5. September 2009 - 11:43 #

Nerven wie Drahtseile? Nen Schraubenzieher, eine Feile und Kleber wohl eher. Eine 3,5 in den GameBoy. DAS wäre eine Leistung. Da benötigt man aber eher einen Reinstraum anstatt Drahtseilen.

Lausebub 09 Triple-Talent - 277 - 5. September 2009 - 12:45 #

@"Unregistrierter": Wie gesagt, kenn mich mit dem Zeug nicht aus. Für nichtwisser wie mich ist das total verrückt und genial. Aber wenns doch nicht so schwer ist...

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 6. September 2009 - 10:53 #

Ist echt kein Ding, man kann seine Festplatte in ne Schuhschachtel kleben oder eben in n Gameboy. It's not rocket science ;)
Nimm dir n Schraubenzieher und schraube Elektroschrott auf. Ist alles net so schwer. Ich wollte das als Kind auch mit unserem Gameboy machen, aber der hatte so fiese dreiecksschrauben, wo keiner n Schraubenzieher hatte :(

SynTetic (unregistriert) 7. September 2009 - 1:43 #

Und so eine Mod wie die o.g. am Gameboy vorzunehmen ist sogar noch schlecht!

Mit Flash-Speicher aus USB-Sticks bekomme ich relativ schnell zig GB in das Gehäuse, switche den USB-Anschluss, damit kein Stecker "rausschaut", bohre es an einer Seite noch etwas auf, um einen echten Anschluss zu kreieren, und der Gameboy FUNKTIONIERT sogar noch. Das Ur-Gehäuse bietet nämlich recht viel Platz. Und ein Flash-Chip von der Größe eines USB-Sticks passt problemlos.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit