Spieler gibt 22.500 Dollar für Star Citizen aus

PC Linux
Bild von floppi
floppi 34295 EXP - 22 AAA-Gamer,R9,S4,A3,J10
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreicht

4. April 2015 - 11:17 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Star Citizen kommt immer wieder durch die enorme Crowdfunding-Summe von aktuell rund 78 Millionen Dollar sowie den damit verbundenen Stretch-Goals ins Gespräch. Bei etwa 860.000 Backern macht das zirka 90 Dollar pro Person. In einem Interview mit dem Magazin Wired kam kürzlich der 39jährige Wing Commander-Fan Wulf Knight zu Wort. Er habe bereits 22.501 US-Dollar für Star Citizen ausgegeben. In seinem Online-Leben nennt er sich Accelerwraith. In der realen Welt lebt er mit seiner Ehefrau und zwei Katzen in Madison, Wisconsin, und arbeitet als Angestellter in einem IT-Unternehmen. Er sagt von sich selbst, dass er einen Pokemon-Komplex habe:

Sie [Cloud Imperium Games] bieten etwas an und ich kaufe es. Chris Roberts hat für so viele IT-Karrieren gesorgt und jetzt nach 10 Jahren macht er wieder eine Space-Sim? Das ist als wenn Tolkien wieder von den Toten auferstehen würde.

Angefangen hat er mit dem Backing-Level Rear Admiral für 250 Dollar und kaufte sich kurz darauf das Schiff Vanduul Scythe für 300 Dollar. Über den M50 Interceptor (85 Dollar), den Starfarer Tanker (150 Dollar) dem Drake Interplanetary Caterpillar (225 Dollar) und dem Retaliator Heavy Bomber (250 Dollar) ging es dann hin zum Javelin Destroyer für gesalzene 2.500 Dollar. Er ist einer der 200 Pesonen die sich letzteres Schiff gekauft haben. Doch damit nicht genug, einen Monat nach dem teuren Erwerb entschied sich Knight dazu auf das Wing-Commander-Paket upzugraden, das mit 10.000 Dollar zu Buche schlug. Dafür erhält er 44 Schiffe sowie den Zugang zur exklusiven VIP-Spaceship-Lounge, genannt 1 Million Mile High Club im Spiel. Das ausgegebene Geld bedauert er in keiner Weise. Darauf angesprochen sagt Wulf Knight:

Ich bin berufstätig, meine Frau ist berufstätig und ich habe keine Schulden, also stecke ich das Geld in mein Hobby. Man kann so viel Geld auch in die Restauration eines alten Autos stecken. Und ich kenne Leute, die Paintball-Pistolen für 3.000 Dollar besitzen.

Der Publisher Cloud Imperium Games hat angeboten extra für ihn, aufgrund der hohen Finanzierungssumme, spezielle Perks einzubauen und sogar einen Tag mit Chris Roberts zu verbringen. Knight lehnte allerdings ab und sagte: "Er hat besseres zu tun." Beispielsweise das Spiel fertig zu entwickeln. Unten eingebunden seht ihr ein älteres Video von Wulf, in dem er 37 Schiffe in seinem Hanger präsentiert.

Video:

joker0222 28 Endgamer - - 100704 - 4. April 2015 - 1:35 #

Krass. Wobei ich da lieber den Oldtimer nehmen würde. mir ist ohnehin gänzlich unverständlich, wieso alle diesem Spiel soviel Geld hinterher werfen, aber jeder wie er mag.

Btw: Inwiefern hängt das jetzt mit pokemon zusammen?

rammmses 19 Megatalent - P - 13005 - 4. April 2015 - 1:37 #

Sammelwahn?^^ Was die Summe angeht: das ist alles relativ, ich nehme mal an, der Mann arbeitet nicht für den Mindestlohn und muss sich das Geld vom Munde absparen.

Claus 30 Pro-Gamer - - 133850 - 4. April 2015 - 1:57 #

"Schnapp sie dir alle" war doch mal so ein Werbungs Pokemon-Spruch. Meine ich mich jedenfalls noch dran zu erinnern.

joker0222 28 Endgamer - - 100704 - 4. April 2015 - 2:04 #

Ach so, das soll ein Synonym sein für Sammeldrang. War mir nicht bekannt, ich bin aber auch nicht drin in der Pokemon-Materie.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15941 - 4. April 2015 - 9:47 #

Ich würde es eher mit einem nicht materiellen Hobby vergleichen, den Oldtimer kannst du ja versteigern, bei Star Citizen bleibt am Ende nur der Spaß, den du mit dem Spiel hattest, und gerade bei einem MMO bin ich eher vorsichtig. Wenn es Star Citizen ins zehnte Jahr schafft, wäre das ein Riesen-Erfolg. Selbst wenn WOW noch 100 Jahre läuft, und ich so alt werde, komm ich auf ca. 15.000€ Abogebühren. Um 22.500 Euro gehen sich noch zusätzlich 100 Jahre GG-Abo und 100 Jahre Mehrhörer-Spieleveteranenpodcast aus. ;)

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3322 - 4. April 2015 - 10:29 #

Sehe ich ähnlich. Wer die Kohle wirklich übrig hat, soll es tun. Persönlich stecke ich meine übrigen Ressourcen aber lieber in etwas zum Anfassen. Etwas das einen Gegenwert bietet und nicht in einigen Jahren im digitalen Nirwana verschwindet, wenn die Server abgeschaltet werden. Aber wie gesagt, jeder wie er mag. ;)

Arparso 15 Kenner - 3025 - 4. April 2015 - 2:22 #

>> Ich bin berufstätig, meine Frau ist berufstätig und ich habe keine Schulden, also stecke ich das Geld in mein Hobby.

Naja, man kann es auch in die Altersvorsorge oder in wohltätige Zwecke stecken, aber vielleicht tut er das schon zu Genüge - weiß ja nicht, wieviel er verdient und wofür er den Rest seines Geldes ausgibt.

Mir persönlich würden trotzdem ausreichend andere Verwendungszwecke einfallen, selbst wenn ich der größte Star Citizen Fan der Welt wäre ;)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7345 - 4. April 2015 - 8:31 #

Altersvorsorge, gerade Riester, ist doch der größte Schmarrn. Hohe Kosten und am Ende muss man min. 90 werden, um etwas raus zu bekommen. Von daher ist etwas sparen ok, aber ich lebe lieber heute gut, als, wie es häufig vorkommt, zu knausern und mit Mitte 50 kommt der Krebs.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 4. April 2015 - 9:28 #

Sehe ich auch so - meine Bücher haben deutlich mehr gekostet, dafür haben sie mir aber auch sehr viel Freude bereitet...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12817 - 4. April 2015 - 10:25 #

Stimmt zwar das Riester umsonst ist gibt aber auch andre Sparanlagen.
Letztlich hast du auch damit recht mit dem heute gut leben, Problem hat man dann halt nur wenn man das Pech hat und 70-80 wird und sich dann noch nen Nebenjob suchen darf weil die Rente nicht ausreicht.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3322 - 4. April 2015 - 10:34 #

Altervorsorge halte ich generell nicht für Schmarm. Meine ist ein kleines EFH und seit dem das bezahlt ist... hallo Überfluss! Keine Schulden, keine Miete = monatlich viel Geld zum verprassen. ;)

Stonecutter 19 Megatalent - - 15941 - 4. April 2015 - 10:41 #

bis zur nächsten Generalsanierung. ;)

Scherz beiseite, ein EFH ist was nettes, aber auch nur, wenn man es sich leisten kann.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3322 - 4. April 2015 - 11:12 #

Ja, klar, man braucht schon einen ordentlichen Job, ganz klar. Aber es muss ja nicht gleich ein EFH sein, eine Eigentumswohnung funktioniert ähnlich.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24579 - 4. April 2015 - 11:27 #

Wobei die Sache "keine Miete" auch nur halb so gut ist, wie sie klingt. Denn statt der Miete muss bzw. sollte man trotzdem Geld zurücklegen (wird glaube ich "Hausgeld" genannt) für Renovierungen und ähnliches, für die man dann selbst aufkommen muss.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3322 - 4. April 2015 - 11:39 #

Natürlich. Ich habe auch genug Kohle auf Halde liegen, um eventuelle Renovierungsmaßnahmen zahlen zu können.

zfpru 16 Übertalent - P - 4095 - 4. April 2015 - 14:45 #

Und dann kommt es auch darauf an, wo man kauft. Und das mietfreie Wohnen gilt nur für die Grundmiete, Heiz- und Betriebskosten bleiben.

Hedeltrollo 18 Doppel-Voter - P - 9492 - 4. April 2015 - 16:27 #

Puh, da bin ich auch skeptisch. Ich hab in einer Wohnanlage mit 24 Eigentümern gewohnt. Bei den Eigentümerversammlungen ging es heiß her und am Ende kannst mit deinem Zeug halt wieder nicht machen, was du willst. Das fängt dann bei so Sachen an, dass man auf seinem Tiefgaragenstellplatz gefälligst vorwärts einzuparken hat, weil sich sonst Ruß an der Betonwand ablagert und hört auf, wenn man seinen Balkon oder die Terasse etwas verschönern will (liegt immer im Auge des Betrachters. Klar). Geht wieder nicht wegen Gemeinschaftseigentum.

Das hat mir die Lust auf eine Eigentumswohnung ganz massiv vermiest. Aber ich wohn ja auch im kaputten Schwabenland, wo keiner den anderen einfach machen lassen kann. Leben und leben lassen ist hier keine Tugend sondern ein Laster.

Cat Toaster (unregistriert) 4. April 2015 - 17:22 #

Auf der anderen Seite gibt es heute sogar Neubausiedlungen wo Dir bei Deinem eigenen Haus die Farbe Deiner Dachziegel oder Haustür vorgeschrieben wird oder die Gemeinde Dich großzügig an der Sanierung der zu Dir führenden Straße oder Kanalisation teilhaben lässt.

Graben, Stacheldrahtzaun, Selbstschussanlage, Zugbrücke oder am besten gleich eine eigene Insel. ;)

Hedeltrollo 18 Doppel-Voter - P - 9492 - 4. April 2015 - 18:23 #

Anekdote dazu: In einem kleinen Kaff steht im Bebauungsplan, dass nur rote Ziegel verbaut werden dürfen. Einer hat grüne aufs Dach legen lassen. Die Gemeinde wollte, dass die wegkommen. Bis der Eigentümer anhand des Datenblattes vom Hersteller nachweisen konnte, dass auch grüne Pigmente in der Glasur der Ziegel sind.

Ne, da wohn ich lieber zur Miete und die Verhältnisse sind klar.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3322 - 4. April 2015 - 19:52 #

Du meinst rote Pigmente?! ;)

Als Mieter hat das Dach über Deiner Wohnung auch rote Ziegel, wenn es die Gemeinde vorschreibt und sämtliche Kosten und Abgaben, wie Renovierungen, Straßenbau usw. zahlst Du als Mieter genauso über die (Kalt-)Miete. An der Miete will allerdings immer noch jemand gut verdienen und den Teil sacke ich lieber selber ein.
Ich kann mir aussuchen, was ich wann wie erneuere und brauche deutlich weniger Vorschriften zu beachten. Macht natürlich auch mehr Arbeit, als einfach nur zu zahlen. Hat alles Vor- und Nachteile, ich möchte die Freiheit jedenfalls nicht mehr missen.

Punisher 19 Megatalent - P - 15908 - 4. April 2015 - 11:03 #

Geht halt leider nicht überall in DE. Wennst das im Großraum München machst ist die nächsten 30 Jahre nix mit Schuldenfrei, ausser du hast sowieso so viel Geld rumliegen, dass du das gleich als Altersvorsorge verwenden kannst. :)

Aber stimmt schon, wenn du privat vorsorgen musst (Selbständige) oder willst dann ist das wirklich aufwendig, wenn du was davon haben willst.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3322 - 4. April 2015 - 11:11 #

Die Frage ist, warum will man in München leben, wenn man es sich nur schwer leisten kann? Ist das nicht auch eine Form von Luxus?

Punisher 19 Megatalent - P - 15908 - 4. April 2015 - 16:02 #

Sicher ist das auch eine Form von Luxus, da hast du schon recht.

Gibt allerdings auch viele Gründe hier zu leben - der Arbeitsmarkt ist klasse, je nach Branche hast du hier eine Riesenauswahl was Arbeitgeber od. Kunden angeht. Meine Frau ist z.B. viermal umgezogen bevor sie hier ankam, weil sich einfach in der Region wo sie vorher war, keine passenden Arbeitgeber fanden. Die meisten meiner freien Kollegen pendeln aus ganz Deutschland nach München, weil hier die Projekte stattfinden...

Die Lebensqualität ist verdammt hoch, das Niveau der Schulen u. Kindergärten auch. Naherholung ist super (ich bin in einer Stunde in den Bergen). Was bringen mir die niedrigen Kosten, wenn ich dann - überspitzt gesagt - in meiner Bude sitze und nicht mehr rauskomme. Abgesehen davon sind zumindest die "echten" Bayern wesentlich besser als ihr Ruf, wenn es um Freundlichkeit etc. geht. :)

Das einzige was wirklich überproportional albern ist sind die Preise für Immobilien... was einen natürlich nicht dran hindert, einen Alterssitz ausserhalb des Speckgürtels oder noch weiter weg zu beziehen.

Hedeltrollo 18 Doppel-Voter - P - 9492 - 4. April 2015 - 16:29 #

Dann sitze in deinem Alterssitz am Arsch der Welt und hast wieder nicht die Versorgung, die für Alte dann auch wichtiger wird.

Punisher 19 Megatalent - P - 15908 - 4. April 2015 - 18:40 #

Na, jede größere Stadt hat zumindest ein Krankenhaus - und eine dem Rentnerdasein angemessene Wohnung (ich glaub nicht, dass ich als 70jähriger noch 150qm Wohnfläche brauche oder will) kriegste z.B. in Dresden oder Leipzig vergleichsweise günstig. Oder auch im europäischen Ausland... dann sogar bei besserem Klima. Habe einige Freunde, deren Eltern das so gemacht haben und die sich jetzt an irgendwelchen spanischen Küsten die Sonne ins Rentnerdasein scheinen lassen... klar, man weiss nicht ob man seine letzten Jahre soweit weg von den eigenen Kindern verbringen will. Aber mal ehrlich, selbst wenn du hier in DE als Renter ein Haus hast, das es dir ermöglicht in 30 Jahren trotz einer Rente von 1800 € (was in 30 Jahren von 2,5% Inflation ausgehend wahrscheinlich noch den Gegenwert von aktuellen 1000 Euro hat) einigermaße komfortable zu leben bist doch spätestens am A... wenn in deinem Häuschen mal die Heizung den Geist aufgibt. Oder das Dach undicht wird.

Ich weiss, meine Gefühle des Ruhestandes gegenüber sind sehr düster und schwarzmalerisch.

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 4. April 2015 - 16:57 #

z.B. Weils das Zuhause von manchen ist? :-) Oder der Beruf dort attraktiv ist.
Du sagst es schon... Es ist irgendwie Luxus aber das ist ja gerade das traurige daran. Meine Frau und ich haben schon beschlossen aufs Land zu gehen aber ich hätte nichts dagegen gehabt mir in bzw. Um Mûnchen ein Häusschen zu kaufen. Leider not possible für die Mittelschicht.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 4. April 2015 - 9:28 #

Effektiv ist der doch wohltätig - oder glaubst du die Familien der Entwickler schlagen sich schon irgendwie so durch? ;)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7156 - 4. April 2015 - 9:49 #

Genau, er hilft dabei, dass die 300-400 Mitarbeiter bei RSI für mehrere Jahre Arbeit haben und ihre Familien ernähren und ihre Kinder zur Schule schicken können.

Und mich persönlich freut es auch, weil das Geld ermöglicht Chris Roberts ein umfangreicheres Star Citizen zu machen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21271 - 4. April 2015 - 17:04 #

Korrekt. Wenn man die ersten Bilder von 2012 ansieht und heute 1.1...da hat sich auch einiges getan.

http://abload.de/img/screenshot0002k6q5d.jpg
WOW!
Hangar 325A
http://abload.de/img/screenshot0003ifrfi.jpg
Vanduul Swarm
http://abload.de/img/screenshot0004fxqsy.jpg

LeDoc (unregistriert) 4. April 2015 - 2:43 #

Ich selbst würde nicht im Traum daran denken, aber jeder soll sein Geld für das ausgeben, was er/sie für richtig hält. Da gibt es kaum ein richtig oder falsch.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34295 - 4. April 2015 - 2:47 #

Nunja, schwer nachvollziehbar, aber jeder hat so seine Hobbys für die er oft eine Menge Geld ausgibt. Der eine steckt es in ein Motorrad, der andere in die Fotografie oder das Mountainbike der nächste eben in Star Citizen. Hobbys kosten nunmal Geld.

Von daher wünsche ich Wulf Knight viel Spaß mit seinem Hobby. Interessant wäre zu wissen, was seine Frau dazu sagt. ;)

Novachen 19 Megatalent - 13081 - 4. April 2015 - 9:18 #

Naja, ich habe eigentlich rund 2000€ in EVE Online gesteckt. Wären es zumindest bisher gewesen, wenn ich nicht seit irgendwie 8 Jahren oder so nur von PLEX leben würde.

Ich habe mir 23 verschiedene Retailfassungen von FreeSpace 2 geleistet... ich habe sie quasi alle. Sämtliche Sprachversionen, Neuveröffentlichungen, Verpackungen und Bonusmaterialien etc.. Sind sicherlich auch gut und gerne über 700€ Wert, wenn man bedenkt, dass der Großteil der Fassungen damals als UVP den Vollpreis hatten.

Und ich habe weder die 2000€ für EVE Online noch die 700€ für Freespace je bereut, weil ich an beiden Spielen entsprechend viel Spaß hatte und letzteres dafür verantwortlich ist, womit ich heute beruflich mein Geld verdiene.

Aber trotzdem ist das natürlich ziemlich wenig Geld im Vergleich zu 22.500€... Lifetime Abos zu MMOs werden für rund 300-500€ verkauft... er hat quasi das Geld von über 50 Leben in dieses Spiel gesteckt ^^. Kann man nur hoffen, dass das Spiel echt soviel Wert ist. Weil auch die Server zu Star Citizen wird es nicht ewig geben ;).

Für 22.500€ kann ich auch schon ein recht umfangreiches Spiel programmieren ^^.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 4. April 2015 - 9:31 #

22.500$ nicht Euro

Novachen 19 Megatalent - 13081 - 4. April 2015 - 9:36 #

Sind beim aktuellen Wechselkurs auch nicht gerade eine signifikante andere Zahl ^^.

Außerdem gab es bei Star Citizen zumindest auch Zeiten, wo man auch in Euro bezahlen konnte und es dort 1:1 umgerechnet wurde.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 4. April 2015 - 9:37 #

Man sieht die Dinge immer so wie man sie sehen will^^

Novachen 19 Megatalent - 13081 - 4. April 2015 - 9:42 #

Hast ja recht, dass dort $ steht. Aber so wirklich einen Unterschied macht es in seiner Wertigkeit nicht :D. Ob man jetzt 22.500 $ oder ungefähr 21.000€ ausgibt... ändert das irgendwas? Die Dimension im Vergleich zu den Ausgaben in anderen Videospielen ist und bleibt riesig.

Reden hier ja nicht von 22.500 Yen, wo der Schreibfehler natürlich den ganzen Wert auf den Kopf stellen würde...

RoT 18 Doppel-Voter - 10113 - 4. April 2015 - 5:30 #

ist schon ne menge zaster...

monkeyboobs 13 Koop-Gamer - 1476 - 4. April 2015 - 7:53 #

Ich sammle u.a. wissenschaftliche Werke zu Geschichte (z.B. Ägyptologie), die oft nur in Kleinstauflage erschienen sind und dann auch gerne mal mehrere hundert Euro kosten. Hobbies können teuer sein, ja.

Mr. Tchijf 14 Komm-Experte - P - 2104 - 4. April 2015 - 8:56 #

Tolle Sache, finde ich gut. :-)

Punisher 19 Megatalent - P - 15908 - 4. April 2015 - 11:07 #

Nur könntest du wahrscheinlich die Werke wieder verkaufen, wenn du mal wirkliche Geldprobleme hättest. :)

Der Vergleich mit irgendwas, das man wieder im Notfall verkaufen könnte ist leider nicht ganz passend. Virtuelle Güter kannst eher damit vergleichen, das Geld im Puff zu verf...eiern... da haste auch ne Weile deinen Spaß, aber mit Weiterverkauf ist irgendwie wenig.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36858 - 4. April 2015 - 12:53 #

Kannst ja deinen Ausschuss an eine Spermabank verkaufen. :D

Punisher 19 Megatalent - P - 15908 - 4. April 2015 - 16:06 #

... oder deinen Körper danach an ein Versuchslabor für die Erforschung von Geschlechtskrankheiten vermieten. :)

jeef 12 Trollwächter - 890 - 4. April 2015 - 13:04 #

Wer sagt denn das man im Notfall virtuelle Güter nicht verkaufen könnte?
Heute ist der Markt an diesen Gütern zwar ziemlich gesättigt und die "Gamer-Generation" ist auch in meinen Augen geiziger oder ärmer geworden schwer zusagen was genau. Aber noch so bis vor ca. 4-5Jahren
konntest das alles für Unsummen wieder los werden und das was man ggf. ausgeben hat,hätte man auch wieder reinbekommen.Gerade wenn man was Spezielles hat und dieses für weniger als den Anschaffungspreis anbietet findet sich eigentlich immer wer der dies dann will^^ Brauch man im Notfall fix Geld wird es dir im "RL" nicht besser ergehen da wird man auch mit ziemlicher Sicherheit beim Verkauft einer "Sammlung" zb. eigentlich bei egal was herbe Verluste einfahren

Punisher 19 Megatalent - P - 15908 - 4. April 2015 - 16:11 #

Gerade Videospiele und DLCs sind normalerweise Accountgebunden, diese zumeist nicht übertragbar. ist das bei Star Citizen anders? Kann ich da meine Schiffe übertragen?

Kommt denke ich auf die Sammlung an. Gibt genug Dinge, die - pflegliche Behandlung vorausgesetzt - garantiert keinen Wert mehr verlieren, eher im Gegenteil. Antiquarische Bücher zählen da sicherlich dazu, ebenso wie z.B. Oldtimer, solange du nicht deinen Kaffee drüber kippst oder gegen nen Baum fährst. Deine Sammlung garantiert authentischer Granitschiefersteine aus der Kreidezeit könnte hingegen schwierig werden. :) Dazu kommt, dass in 20 Jahren wahrscheinlich kaum noch jemand weiss, was Star Citizen ist. Da wird die Anzahl der Spieler wahrscheinlich kleiner sein als die Anzahl der verfügbaren 200-Stück-limited-Edition Raumschiffe - wenn die Server überhaupt noch existieren, über die man die Güter übertragen könnte.

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 4. April 2015 - 17:04 #

Spricht ja nichts dagegen den Acc zu verkaufen, sollte man wirklich mal Geld brauchen (jaja die AGBs hüstel...) Hab ich damals mit WoW ja auch getan. Wenn man sich zB die Preise von CS Go Waffenskins anschaut fragt man sich was eigtl los ist mit der Welt. Ich glaube nicht, dass die Leute geiziger sind, eher das Gegenteil ist der Fall, was bestimmt auch durch die DLC Erziehungsmethode gekommen ist :-)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21271 - 4. April 2015 - 17:11 #

Oder in CS GO oder TF2 die Schlüssel für die Kisten, in WoT die Tarnfarben für Panzer usw.
Die Leute geben Geld aus, wenn es das für sie wert ist. Allein schon der Durchschnitt der Leute gaben 96 Dollar für SC aus. Aber im gleichen Gegensatz werden andere Titel grad mal für ein paar Euro im Steam Sale gekauft.

Die Hersteller sollten sich mal fragen - warum? Weil man den Allerleisbrei einfach nicht mehr will? Weil Space Combat für viele ein sehr hoch geschätztes Genre ist?! Wieviele haben im Bioware Forum nach einem Mass Effect Space Combat Game nachgefragt oder Ideen eingebracht? Hat EA drauf reagiert? Nein. Nun haben sie neben der Wing Commander und Mass Effect Lizenz auch noch Star Wars. Ob auch was für uns rauskommt? Wird sich zeigen...
Hab das erst vor kurzem nochmal im EA Forum gepostet und von den Leuten nur Zustimmung bekommen:

https://www.youtube.com/watch?v=J-tq30g14Pg
WACHT ENDLICH AUF EA!!!! ZEFIX!

jeef 12 Trollwächter - 890 - 4. April 2015 - 18:33 #

Ging ja ach mehr um den Punkt "Notfall" also wenn man schnell Geld braucht aus irgendwelchen Gründen. Nicht das du ewig Zeit hast dein Gewollten Preis für deine "Güter" zu bekommen.Da bringt dir der schönste Oldtimer nichts wenn auf die schnelle kein Käufer da ist, die er geben sich erst wenn du unter Wert verkauft.Wenn dann noch einer spitz kriegt das du dringend Geld brauchst kannst es sowieso vergessen ;o

Und Games,Accounts etc kannst doch alle genauso verkaufen wie alles andere kann dich doch niemand daran hindern ^^

Punisher 19 Megatalent - P - 15908 - 4. April 2015 - 18:58 #

Selbst WENN ich etwas physikalisches (egal was) nach 10 oder 20 Jahren an nen Händler 20% unter Wert verkaufe krieg ich immer noch meinen Einsatz wieder raus (wenns nicht grad besagte Kieselsteine sind) - und ich KANN ihn noch verkaufen. Im Notfall sogar als "defekt" mit noch größeren Einbussen, es ist wenigstens kein 100%-Verlust.

Was macht man mit einem Steam/PSN/RSI/XBL/WoW-Account, wenns den Service schlicht nicht mehr gibt weil der Anbieter Pleite / Geschäftsfeld aufgegeben / geschlossen wegen Reichtums ist, was nach einem gewissen Zeitraum zu 100% eintreten wird? Ich kann das Sammeln bei Videospielen bei "alten" Systemen im Moment schon nachvollziehen, aber auch das ist eine endliche Investition. Während das bei den alten NES-Modulen sicher kein Problem ist sind die meisten Disketten jetzt doch schon nur noch lesbar wenn sie optimal gelagert wurden, d.h. bei richtiger Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Bei CD/DVD geht man zwar von 100 Jahren Datensicherheit aus, aber auch das nur bei optimaler Lagerung. Digitale Medien werden einfach immer flüchtiger, wobei der Vertrieb ohne Datenträger dem natürlich die Krone aufsetzt, weil man auch noch von einem einzelnen Anbieter abhängt.. der ja durchaus auch mal verschwinden kann.

Lange Rede kurzer Sinn - wenn jemand sein Geld dafür ausgibt und das nicht auf Kosten anderer - hey, jederzeit gern. Viel Spaß damit. Aber nicht mit einer echten Geldanlage vergleichen, weil das passt einfach nicht.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34295 - 4. April 2015 - 19:01 #

Ich empfehle Whisky, wenn der Preis verfällt, kannst immer noch saufen. ;-)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 5. April 2015 - 16:17 #

Bei Whisky verfällt der Preis immer sehr schnell...^^

jeef 12 Trollwächter - 890 - 4. April 2015 - 19:32 #

Es ging ja nie um ne "Geldanlage" sondern lediglich darum das du virtuelles Zeugs genauso verkaufen kannst wie alles andere.
Das der Zeitwert für dessen "Eigenwert" sich anders verhält ist natürlich klar man muss nur mal nen WoW-Account bei ebay nachgucken da kriegste praktisch nichts mehr für. Das Spiele und Service off gehen ist natürlich auch klar. Kann alles passieren.Das Steam zb. verschwinden würde ist zb sehr unwahrscheinlich da kriegste in 10 Jahren sicher richtig gut was für deinen Account wenn du fleißig sammelst die Leute zahlen jetzt schon mehrere 100 Euro für "entfernte" Spiele und es verschwinden nonstop welche ;) Aber auch hier kann natürlich das Gesamtinteresse einfach verschwinden und man hat Pech gehabt. Aber wie gesagt darum gings nicht :p

Punisher 19 Megatalent - P - 15908 - 4. April 2015 - 22:05 #

Ja ne, aber es wurde verglichen mit anderen teuren Hobbies, die eine Geldanlage darstellen, wie seltene Bücher und Oldtimer... darum gings mir zu sagen "der vergleich passt nicht"...

McSpain 21 Motivator - 27552 - 4. April 2015 - 19:35 #

Deswegen sollte man digitale Käufer jeder Art als Dienstleistung sehen. So wie ins Kino gehen, ins Theater oder einen Besuch der Fußpflege.

jqy01 15 Kenner - 3294 - 4. April 2015 - 8:18 #

Dann kann man nur für den Kerl hoffen, dass ihm am Ende das Spiel auch soviel Spaß macht, dass sich die Investition lohnt...

Ganz davon abgesehen, dass ich nicht so viel Geld in eine Spieleidee finanzieren könnte, wenn ich es könnte, würde ich es trotzdem nicht tun. So fanatisch bin ich Gott sei Dank nicht.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7345 - 4. April 2015 - 8:29 #

Ich warte auf das fertige Spiel und wenn es gut ist, gebe ich gerne 40-50 Euro dafür aus. Sofern ich bis zum Release in 3-4 Jahren überhaupt noch einen PC besitze.

bsinned 17 Shapeshifter - 7188 - 4. April 2015 - 8:51 #

Hoffentlich bekommt der Mann am Ende auch, was er sich vom Spiel erwartet. Allgemein kann doch jeder seine Kohle für das ausgeben, was er/sie will.

Novachen 19 Megatalent - 13081 - 4. April 2015 - 8:52 #

Alex, bist du das? *g*

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21271 - 4. April 2015 - 10:39 #

Nein, ich bin bei unschuldigen 1280 Dollar :D

Hab ja auch nur 4 Schiffe :P. Selbst in der Gamestar Orga grad mal noch in den Top 10 Oo

PS: In WoW hab ich ähnlich viel Geld gesteckt.

Hauptspiel + 3 Addons (bis Cataclysm) und 6 Jahre die monatlichen Gebühren. Sind auch gute 1200 Euro!

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 4. April 2015 - 17:06 #

Da hattest auch 6 Jahre Spass damit.... Alles cool :-)

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 4. April 2015 - 9:13 #

"Er ist nur einer von 200 Pesonen die sich letzteres Schiff gekauft haben."

Das liest sich aber in der Quelle anders; wenn es überhaupt nur 200 der Schiffe zu kaufen gab, und die innerhalb einer Minute alle weg waren...

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34295 - 4. April 2015 - 10:40 #

Danke, ist verbessert.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 4. April 2015 - 9:21 #

Da sieht man mal wieder das in der Aufteilung des Geldes in der Bevölkerung etwas ganz eindeutig nicht stimmt.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 4. April 2015 - 9:31 #

Wieso? Sollten arbeitende Menschen kein Geld haben?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 4. April 2015 - 9:47 #

Das hat noch nichts damit zu tun. In meinen Augen stimmt da einfach nicht mehr die Relation. Man mindert den Wert des Geldes so erheblich und das obwohl man mit dieser Summe richtig eingesetzt viel anstellen könnte.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7156 - 4. April 2015 - 9:51 #

Wie genau wird der Wert des Geldes gemindert, wenn man es für SC ausgibt?

McSpain 21 Motivator - 27552 - 4. April 2015 - 9:52 #

Für diese Aussage ist das Beispiel eines Arbeiters der magere 22.500$ (Dollar. Siehst du. Dollar. Damit auch alles korrekt ist) in ein Videospiel steckt aber reichlich deplaziert.

Milliarden für Bankenrettungen oder für Minecraft oder das was jeden Tag über die Wallstreet flattert. Da kann man deinen Kommentar anbringen. Aber bei dieser Sache hier? Ich bitte dich. Lass Garrus mal deine Kanone kalibrieren.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 4. April 2015 - 9:59 #

Eignetlich hat er den Wert dadurch sogar deutlich gesteigert. Durch diesen Geldbetrag wird nicht nur ein Spiel erschaffen sondern auch Menschen bezahlt die ihrerseits Geld an andere arbeitende Menschen geben und zum Teil sogar dem größten Sozialsystem der Welt (die USA geben weit mehr für Soziales aus als Deutschland).

Was da an der Relation nicht stimmen soll erschließt sich mir nicht. Er hätte es auch für Häuser ausgeben können oder einfach nur Boden - da würde ich dir dann durchaus zustimmen - denn da würde er Geld einfach nur anlegen, ohne, dass es etwas "tun" kann. Hier hat er aber Geld anderen Menschen gegeben die es wieder in den Markt geben.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24579 - 4. April 2015 - 10:15 #

"(die USA geben weit mehr für Soziales aus als Deutschland)."

-> In absoluten Zahlen oder pro Kopf gerechnet?

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 4. April 2015 - 10:17 #

Sowohl als auch.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 4. April 2015 - 13:29 #

Wo hast du denn den Schwachsinn her? Deutschland hat eines der umfangreichsten Sozialsysteme weltweit und ist den USA stellenweise um Lichtjahre voraus:

http://www.springer.com/cda/content/document/cda_downloaddocument/9783531181332-c1.pdf?SGWID=0-0-45-1363702-p174293224

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 4. April 2015 - 13:59 #

Das ist kein Schwachsinn, dass ist Fakt - nirgendwo auf der Welt wird mehr Geld ausgegeben für Soziales als in den USA. Das von dir gelieferte Pamphlet ist hingegen wirklich "Schwachsinn". Das vergleicht nämlich Äpfel mit Birnen und ist daher kaum tauglich die Realität wiederzugeben. Tauglich wäre deren Arbeit nur, wenn man die EU und die USA miteinander vergleicht und da wäre die USA wieder vorn.
Der Umstand, dass es in den USA (nicht nur so) wirkt, als dass deren Sozialsystem nicht das Beste ist, liegt einfach daran, dass dieses Sozialsystem extrem viel Geld verbrennt auf Grund von Ineffektivität, der starke Föderalismus und die damit verbundenen regionalen Abweichungen und dass Behandlungen in der Notaufnahme in den USA komplett kostenlos sind.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12686 - 4. April 2015 - 14:09 #

Naja die USA hat 300 Millionen Einwohner, da ist es klar, dass sie mehr Geld in die Sozialsysteme Pumpen

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21271 - 4. April 2015 - 15:29 #

Die USA pumpen das meiste Geld in ihre Armee.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/33/Abraham-Lincoln-battlegroup.jpg
So eine Flotte jährlich zu versorgen, kostet genauso viel wie Afrike 10 Jahre! mit Nahrung zu versorgen. Und die Amis haben 10 solche großen Flotten und 10 weitere kleinere mit Hubschrauberträger.

Selbst wir legen uns bald 2 Hubschrauberträger zu. Heißen halt nur anders :D
https://www.thyssenkrupp-marinesystems.com/de/blohmvoss-klasse-lhd.html
Bei uns heißt das eben LHD oder Joint Support Ship. Da brauchst auch 1 U-Boot, 1-2 Korvetten und 1-2 Fregatten als Begleitung. Dürften jährlich gute 2 Milliarden kosten die beiden Schiffe incl. Begleitschiffe zu unterhalten! Von extra Kosten für Bewaffnung reden wir nichtmal...

Und klar - 4 Hubschrauber bei einer Länge der WW2 Flugzeugträger. Tippe eher auf 20-22 Helis.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 4. April 2015 - 15:36 #

Seit wann sollen wir denn sowas bekommen? Hab ich ja noch garnichts von gehört ... klar will uns diese dürftige "Rüstungsschmiede" die bisher nur billigen Ramsch abgeliefert hat diesen Müll andrehen - heißt aber noch lange nicht, dass im Haushalt dafür platz gemacht wurde ...

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21271 - 4. April 2015 - 15:51 #

Nichtmal alles :

1 weiteres U-Boot der Klasse 212A (in Erprobung; leicht modifiziert gegenüber den ersten vier Booten)
4 Fregatten der Klasse 125 (in Bau; für langdauernde Stabilisierungoperationen). Sie werden die Schiffe der Bremen-Klasse im Verhältnis 1:2 ersetzen.
18 NATO-Fregattenhubschrauber NFH „Sea Lion“ ab 2017[12]
2 Joint Support Ships (in die Bundeswehrplanung eingebracht; Gesicherte Militärische Seeverlegefähigkeit)
2 Marinebetriebsstofftransporter (MBT) (Ersatz Rhön-Klasse)[13]
6 Mehrzweckkampfschiffe der Klasse 180 (in die Bundeswehrplanung eingebracht; Ersatz für die Klasse 143A)[14]
zukünftiges Mehrzweckeinsatzschiff (MZES); ein in seinen Spezifikationen noch zu definierender „Fähigkeitsträger“[15
Quelle: Wikipedia
Frage ist auch was der Fähigkeitsträger werden soll? Für einen Flugzeugträger fehlen uns die nötigen Flieger. Was die MKS 180 angeht:
http://www.worldaffairsboard.com/attachments/naval-warfare/34381d1384887226-german-navy-changes-mks180-pusocf42.jpg
Poket Battleship? :D 6 Stück davon dürften mächtiges BADABUMM abfeuern :D Auch unsere F-124 Fregatten bekommen im Rahmen der F-125 auch ne Überholung und das alte 76mm Geschütz wird durch ein 127/64 Geschütz ersetzt. Dank an unsere Italienischen Freunde :D
https://www.youtube.com/watch?v=3vj7tC0SNZI
Und davon 2 auf der MKS180? xD

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 4. April 2015 - 16:11 #

Oh je ... die wollen diesen Schwachsinn entgegen aller Vernunft wirklich durchziehen ... traurig traurig ... 400 Millionen kann ich auch völlig sinnlos versenken und dabei arbeitsplätze erhalten ... achja: unter dem Link ist es übersichtlich aufgeführt :
http://www.marineforum.info/Dauerbrenner/Neuausrichtung/neuausrichtung.html

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2489 - 4. April 2015 - 20:05 #

quatsch. sozialausgaben sind auch in den usa der größte posten im haushalt.

zfpru 16 Übertalent - P - 4095 - 4. April 2015 - 15:40 #

Dazu muss man erstmal klären was eine Sozialausgabe ist und was nicht. In Deutschland ist zumindest der Begriff der Sozialleistung gesetzlich geregelt.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 4. April 2015 - 15:27 #

Das ist kein Pamphlet sondern eine seriöse Publikation von Politikwissenschaftlern der FU Berlin mit Daten der OECD. Da werden auch keine Äpfel mit Birnen verglichen, da die Aussagen dort alle anhand relativer Zahlen getroffen werden. Sozialausgaben in % des BIP, Sozialausgaben pro Kopf usw. Absolute Zahlen der EU und USA hingegen zu vergleichen, wie du es vorschlägst, wäre ja wohl mal der größte Äpfel/Birnen Vergleich überhaupt. Du bist nichts weiter als ein Dampfplauderer, konnte man schon an deiner ursprünglichen Aussage erkennen, als du im Brustton der Überzeugung rausposaunt hast, die USA würden pro Kopf mehr Sozialausgaben haben als Deutschland. Ist einfach nur falsch.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34295 - 4. April 2015 - 15:32 #

Dampfplauderer gefällt mir, den Begriff kannte ich noch nicht. ;)=

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 4. April 2015 - 15:34 #

Politikwissenschaftler sind echte "Dampfplauderer". Deine Ausführungen zeigen nur, dass du keine Ahnung von den USA hast - mehr nicht.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 4. April 2015 - 15:37 #

Geh du mal wieder zu deinen Kumpels in die Kneipe an den Stammtisch. Die interessiert vielleicht was du zu sagen hast.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 4. April 2015 - 15:38 #

Schon von dir belegt sorry

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 4. April 2015 - 15:35 #

Dazu ist auch noch anzumerken, das auf dieser Tatsache allein ganze Theoriegebiete wie "The Three Worlds of Welfare Capitalism" von Esping-Andersen aufbauen (Deutschland konservatives Wohlfahrtssystem, USA liberales mit entsprechenden unterschiedlichen Levels des Wohlfahrtsniveaus). Das ganze Thema ist nichteinmal diskussionswürdig, da bereits tausendfach belegt, durchgekaut und nach Ursachen durchleuchtet.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 4. April 2015 - 15:38 #

Immer nur im Fokus einer Ideologie - aber mit den Ausführungen hast du dich jetzt immerhin als Oberdampfplauderer geoutet :)

Stonecutter 19 Megatalent - - 15941 - 4. April 2015 - 10:21 #

Mit "dieser Summe" meinst du 22.500 Dollar? 2015 hat man in Deutschland ein durchschnittliches Gehalt von 35.000€ brutto. Einmal im Leben kann man sich damit garantiert so ne Geschichte leisten. Die meisten stecken das Geld aber eher in Urlaub, ein Auto oder in Nachwuchs. Wer ohne solchen "Luxus" leben kann, dem steht das Geld für Star Citizen, ne Oldtimerrestauration oder für regelmässige Casinobesuche zur Verfügung.

Dass Arbeit nicht immer gerecht entlohnt wird, da stimme ich dir übrigens zu.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3322 - 4. April 2015 - 11:00 #

Es hat nichts mit den 22K für SC zu tun, dennoch läuft etwas falsch, wenn 1% der Weltbevölkerung mehr Geld als die restlichen 99% zur Verfügung hat. Noch extremer: 85 Einzelpersonen auf der Welt haben so viel Geld, wie die ärmsten 3,5 Milliarden (halbe Weltbevölkerung) zusammen.
Immerhin haben wir das Glück, zum reichen Teil der 99% zu gehören. Darum stört es die meisten nicht.

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 4. April 2015 - 13:53 #

Das hier ist aber m.E. kein Fall wo es an der Aufteilung liegt. Hätte der Mann Kinder, hätte er wahrscheinlich auch keine Unsummen für Star Citizen übrig.

Wiisel666 15 Kenner - 2734 - 4. April 2015 - 9:44 #

Hätte er mal gleich den Season Pass gekauft der Trottel :D
BTW: Die Mucke aus dem Video erinnert mich irgendwie an MGS1 *träum*

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4273 - 4. April 2015 - 9:51 #

Hihihi, die 22 Riesen finde ich unspektakulär im Vergleich zu dem Namen "1 Million Mile High Club". Da hat wohl der Namensgeber nicht die geringste Ahnung gehabt, was der "Mile High Club" ist. :D
Und wie soll ich die "1 Million" interpretieren? Ist das 'ne Höhenangabe oder eine Anzahl? Oder beides? Und hat der Club dann überhaupt schon Mitglieder? Egal wie ich es drehe und wende, weder Armstrong und Aldrin noch Long Dong Silver hätten wohl eine Chance die Aufnahmebedingungen wirklich zu erfüllen. :p

McSpain 21 Motivator - 27552 - 4. April 2015 - 9:54 #

QTE-Minispiel. Kommt vermutlich im nächsten Alpha-Modul. Die Kabinen sind ja schon benutzbar.

Novachen 19 Megatalent - 13081 - 4. April 2015 - 10:02 #

Der Namensgeber hat wohl einfach zuviel COD4 gespielt...

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7156 - 4. April 2015 - 10:03 #

Der "1 Million Mile High Club" im Spiel soll wohl eine Parodie des "Mile High Club" sein.
Die Millionen beziehen sich auf die Mindestentfernung zur Erdoberfläche. Im RL eine Meile (im Flugzeug), in SC 1 Millionen Meilen (Raumschiffe die durchs Weltall fliegen).

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4273 - 4. April 2015 - 10:28 #

Naja, da fehlt dann aber ein nicht ganz unbedeutender Teil.
Es geht sich im MHC ja nicht darum, nur eine nautische Meile über der Erde zu sein. :D
Aber wie McSpain schon sagte ... da kann man mit QTEs ja noch was machen. :p

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7156 - 4. April 2015 - 10:40 #

Das mit dem Sex ist mir bewusst, aber du wolltest ja wissen worauf sich die Millionen bezieht.

Der Name ist ja hauptsächlich ein Gag, der Leute wie uns dreckig grinsen lassen soll :-)

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4273 - 4. April 2015 - 10:46 #

Ah ok, aber wir grinsen ja nicht dreckig. Wir grinsen anerkennend.
Wobei eine Million Mal in einer Meile Höhe doch noch beeindruckender wäre als einmal in einer Million Meilen Höhe (oder in dem Fall Entfernung). :D

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34295 - 4. April 2015 - 10:53 #

Das wären 27 Jahre lang jeden Tag 100x. Ja, das wäre wirklich mehr als beeindruckend, aber sicher nicht mehr gesund. :D

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4273 - 4. April 2015 - 11:00 #

Hmm, haben die in der Frühphase der Raumfahrt wirklich nur Hunde und Affen nach oben geschossen? Nicht vielleicht auch mal ein paar Karnickel? ;)

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34295 - 4. April 2015 - 11:04 #

http://www.deutschland-spielt.de/spiele/klick-management/hasen-im-weltall/

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4273 - 4. April 2015 - 11:09 #

Grundgütiger, ich habe es geahnt. :O

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 4. April 2015 - 11:02 #

Bei 54 Jahren wären das aber nur noch 50x pro Tag...^^

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4273 - 4. April 2015 - 11:05 #

Das soll jetzt aber keine Angeberei sein und bedeuten, daß Du einen Platz in dem Club beanspruchst, oder? :D

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34295 - 4. April 2015 - 11:05 #

Trotzdem sicher nicht gesund, ob das da noch rot ist oder schon eher blau/violett als Farbe annimmt? Hmm ...

steever 17 Shapeshifter - P - 6517 - 4. April 2015 - 9:54 #

Man stelle sich vor, Herr Roberts kommt auf die grandiose Idee Permadeath einzubauen... Raumschiff zerstört, für immer weg. Würde die Spannung bei manch einem erhöhen!

McSpain 21 Motivator - 27552 - 4. April 2015 - 9:55 #

Ist doch im MP so. Aber die Leute die ja gerade im Vorfeld gespendet haben bekommen ja die LifeTime-Versicherung fürs Schiff.

Novachen 19 Megatalent - 13081 - 4. April 2015 - 10:09 #

Und alle anderen nicht?

Klingt ja dann doch schon nur nach Pay2Survive ^^.
Hast dir lange ein gutes Schiff erarbeitet, schießt dann einen Vorbesteller weg, der dann unmittelbar mit der selben Ausrüstung wieder kommt und dich dann zum Anfang des Spiels zurückballert. Selbst wenn du seine Attacken ein paar Mal abwehren kannst. Er hat ja nichts zu verlieren... du dagegen alles.

Klingt für mich echt total fair und toll... wird hoffentlich in der Praxis dann doch hoffentlich nie so umgesetzt.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7156 - 4. April 2015 - 10:28 #

Ist nicht ganz so schlimm:
- Die LifeTime-Versicherung gilt nur für die Schiffshülle, nicht für Waffen und Ladung
- Du kannst (solltest) deine erspielten Schiffe ebenfalls versichern, für einen "geringen UEC-Betrag".

TSH-Lightning 18 Doppel-Voter - P - 12849 - 4. April 2015 - 10:32 #

Er verliert alle seine zusätzliche Ausrüstung, Waffen und Cargo. Er bekommt selbst mit LTI nur sein Schiff + Basisausstattung wieder. Da aber Schiffe im Spiel erst mal gebaut werden müssen, darf man davon ausgehen, dass es einen cold down gibt. Außerdem hat er eine kostenlose Life-Time-Insurance (LTI), du kannst dir aber auch für ein paar Kröten einfach eine normale Insurance kaufen und hast dann ja auch "nix zu verlieren".

Edit: too late^^

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 4. April 2015 - 17:44 #

Also er wird dann auch nicht direkt in das selbe Gefecht zurückkehren können ... er ist ja dann tot oder treibt im All rum und wartet auf Rettung.
Und die LTI erspart einem einfach nur daran denken zu müssen, dass Schiff zu versichern. Das ist alles - alle anderen können mit dem Ingame-credits ihre Schiffe ebenfalls versichern für bestimmte Zeitintervalle, die müssen eben erneuert werden.

Triton 16 Übertalent - P - 5792 - 5. April 2015 - 10:02 #

Immer schön wenn man Kommentare von Nutzern liest die Ahnung haben. Viele Spieler glauben wirklich das Star Citizen ein Weltraum-Shooter wird. Grade im PU ist der Kampf ja nur ein Teil vom Spiel. Und im Kampf wird die Flucht keine Feigheit sein, sondern ein taktischer Rückzug.

Dafür sind viele Schiffe zu wertvoll und wer will seinen Organisation vor die Augen treten und sagen das sein Schiff für die nächste Aktion nicht zur Verfügung steht. Nur weil man unbedingt ein Kill haben wollte. Da werden sich noch einige Umschauen.

steever 17 Shapeshifter - P - 6517 - 4. April 2015 - 17:33 #

oh ok, wusste ich nicht. Meinte insbesondere auch gerade für die Vorbesteller (2.000$ Raumschiff futsch), was eine neue Dimension von Permadeath in Videospielen wäre. :D Aber natürlich nicht umsetzbar, da sonst keiner wat kauft. Aber so... auch nett.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4582 - 4. April 2015 - 9:54 #

Jetzt steht der arme Kerl ganz allein in seiner 10.000$ VIP Lounge. ;-)

McSpain 21 Motivator - 27552 - 4. April 2015 - 9:56 #

It is lonely at the top. ^^

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24579 - 4. April 2015 - 10:16 #

Hey super. Er darf sogar einen Smart Fortwo fahren \o/

zfpru 16 Übertalent - P - 4095 - 4. April 2015 - 10:32 #

Das ist genau die Art von Meldung, die mich dazu führt, das Projekt Star Citizen weiterhin äußerst kritisch zu sehen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21271 - 4. April 2015 - 10:36 #

Warum? Es gibt zwar einen Master-Server aber die Leute werden in Instanzen mit max. 80 Schiffen gesteckt. Außerdem kann er nur 3 seiner Schiffe nutzten. Eins fliegt er selbst und 2 NPC Wingman. Die restlichen stehen entweder nur im Hangar rum oder er vermietet die Schiffe an Spieler die sich die Schiffe Ingame noch nicht leisten können.

Die Chance den zu sehen, sind sehr gering.

Jadiger 16 Übertalent - 5347 - 4. April 2015 - 11:43 #

Trotzdem das ist doch schon eine art P2W und bis jetzt überzeugt mich das Projekt überhaupt nicht. Grafisch ist ganz klar sehr Aufwendig aber der ganze schnick schnack macht mir Persönlich eher weniger Spaß. Es ist mal toll im Schiff rumzulaufen oder so einen Hanger zu sehen aber hoffentlich kommt ein schnell Menü.
Außerdem habe ich die Befürchtung das es zu viele Baustellen auf einmal sind und das Spiel nicht vor 2018 fertig sein wird.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21271 - 4. April 2015 - 13:19 #

Seh ich anders. SQ42 kommt im Herbst mit 17 Missionen und 20 Std. Gameplay. PU ebenso im Herbst als Alpha mit 5 Systemen zu testen.

Mit Handel, Mining und Erkundungsmissionen. Dann müssen nur noch die anderen Systeme kommen und die Schiffe und das kommt Ende 2016. Richtig fertig wird es wie Everquest, WoW und Co. erst, wenn es keine weiteren Missionpacks, Schiffe oder Systeme gibt - also nicht vor 2030 :D

Die Story ist auch schon geleaked von Roberts. Wer sich das Spiel never!!! zulegen will, kann hier die grobe Umschreibung der Story lesen:
http://www.blastr.com/2015-3-18/creator-chris-roberts-talks-star-citizen-ambitious-space-sim-steroids

Leider muss ich ja alles zu SC lesen und damit ein Teil der Story verbaut - aber hey - die Kampagne ist das was ich mir seit den 80er gewünscht habe :D Ne Prise Galactica, Star Wars und ein Hauch von Rom :D Fertig ist Star Citizen

Red Dox 16 Übertalent - 4316 - 4. April 2015 - 11:04 #

22k für ein (1) Spiel ist happig. Vor allem wenn man es nichtmal spielen kann. Und jetzt bitte kein "Ich kann im Hangar rumlaufen und Simulator fliegen" Bla.

seb 14 Komm-Experte - 1817 - 4. April 2015 - 11:10 #

"Wulf Knight is more clear-eyed. “Some people think, ‘I put a hundred bucks into this game and you owe me this and this and this,’” he says. “No. Your $100 entitles you to just as much as my 22 grand does, which is zero. You gave them money to make this game. You're not buying anything; it's a donation.”"

War im Original einer der wichtigsten Sätze meiner Meinung nach.

Triton 16 Übertalent - P - 5792 - 5. April 2015 - 11:22 #

Grade das mit der Spende ist wichtig. Man bekommt ein Schiff als dank für seine Spende.

volcatius (unregistriert) 4. April 2015 - 11:25 #

Der gibt einfach sein selbst verdientes Geld aus für etwas, was ihm Spaß macht?
Skandalös.

gnal 12 Trollwächter - 1080 - 4. April 2015 - 14:58 #

Für etwas, das ihm eventuell irgendwann mal Spaß machen könnte.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15941 - 4. April 2015 - 16:22 #

Hm, so gesehen hat er mehr mit Automatenspielern als mit Gamern gemein.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2483 - 4. April 2015 - 11:25 #

Erstaunlich, was man so liest, wen jemand in der Lage ist mehr Geld auszugeben, als man selber kann....

Red Dox 16 Übertalent - 4316 - 4. April 2015 - 12:23 #

Ich glaube du verwechselst da "Können" mit "Wollen" für die Mehrheit ;)

Solstheim (unregistriert) 4. April 2015 - 11:51 #

Wenn ich überlege wieviel Geld ich füher in Autos, Essen gehen und Tussen investiert hatte (extra für einen Hamburger mal spontan mit zwei Girls und neuer M Klasse nach München geheizt), sind 20,6529 Euro noch human.
Soll jeder mit seinem Geld machen was er will!
Ich bereue auch nichts in meinem Leben :-)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 4. April 2015 - 13:37 #

Hamburger fallen aber nicht unter "Essen gehen", sondern eher unter "Notration reinpfeifen".^^

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7156 - 4. April 2015 - 15:13 #

Es gibt auch Notrationen für 1569 €:

http://www.stern.de/genuss/trends/teuerster-burger-der-welt-in-london-kreiert-mit-blattgold-hummer-und-kaviar-2144156.html

Klingt ziemlich eklig ;-)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 5. April 2015 - 16:15 #

Ja, das ist wohl so ;-)

MichaelK. 11 Forenversteher - P - 571 - 4. April 2015 - 11:56 #

Am Anfang war ich total begeistert von der Idee von Star Citizen, aber mittlerweile will ichs garnicht mehr haben. Irgendwie sehe ich da nicht wirklich ein Spiel, sondern nur ein Online Weltraum Flug Demo ohne viel Sinn und Verstand.

Hätten die nicht einfach Wing Commander 6 mit einer interessanten Story und ca. 20-40 Stunden Spielzeit machen können? Das wäre bestimmt schon längst fertig gewesen und es hätte sich bestimmt keiner beschwert.

So machen die ein Online Ungetüm wo keiner weiß wo es anfängt und aufhört.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 4. April 2015 - 12:17 #

Das ist doch gerade vorrangig in Arbeit ... hmm ...

hoschi 13 Koop-Gamer - 1485 - 4. April 2015 - 12:54 #

Das "Problem" welches ich bei StarCitizen sehe ist, dass eine unendliche Anzahl an Zusatzfeatures um ein Kernelement herum geschaffen werden, welches selber recht banal ist: nämlich der Dogfight im Weltraum. Ist ganz nett und kann man sich mal geben, aber mal ganz ehrlich, möchte man Monate und Jahre damuit verbringen die Mitte des Bildschirms ständig auf bewegende feindliche Objekte auszurichten? Da kann die Grafik noch so gut sein, irgendwann nutzt sich das ab. Und dann bringen die Tonnen an Zusatz-Kontent auch nichts mehr wenn das Grundprinzip des Spiel eben so unspektakulär ist. Aber vielleicht täusche ich mich ja auch. wer weiss.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39734 - 4. April 2015 - 14:18 #

Nennt sich Squadron 42 und ist nachwievor in der Entwicklung. Weiss jetzt nicht wo das Problem ist. Wenn man keinen Lust auf Star Citizen hat spielt man Squadron 42 und lässt den Rest links liegen.

MichaelK. 11 Forenversteher - P - 571 - 4. April 2015 - 14:56 #

Nur wirkt das irgendwie wie ein Abfallprodukt. "Ach für die Single Player haben wir auch noch was so irgendwann wenns fertig ist."

Hätte man sich von Anfang an nur auf die Kampagne konzentriert, wäre die bestimmt schon längst fertig. Ich hab das Gefühl es wird eine Neverending Story.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 4. April 2015 - 14:57 #

Lustig, denn man konzentriert sich gerade auf die Kampagne. Die kommt sogar zu erst und nicht "irgendwann wenns fertig ist".

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21271 - 4. April 2015 - 17:01 #

Genauer im Herbst. Chris ist nun sogar für SQ42 von Santa Monica rüber nach Manchester um den finalen Schliff anzupassen.

Statt aber nun 5 x 10 soll es eine Trilogie werden. Chapter 1-3 mit je 17 Missionen und 20 Std. Gameplay. Anschließend kommt nach noch das Addon Beyond Enemy Lines und alle 6 Monate ein weiteres Addon.

Eben wie früher Wing Commander. Das PU kommt viel später als SQ42 Chapter 3. Weils eben mehr Arbeit ist.

Triton 16 Übertalent - P - 5792 - 5. April 2015 - 11:29 #

Würde Chris Roberts für rund 3 Monaten nach England gehen wenn die Kampagne nur Beiwerk ist, glaube ich weniger. Denn in England arbeitet Erin Roberts an Squadron 42.

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 5233 - 4. April 2015 - 12:50 #

Jedem dass seine aber dennoch, sorry, da gibts wirklich unbegrenzt andere Dinge, in die man das Geld sinnvoller investieren könnte, aber wie gesagt, wenn er meint...

Ich persönlich scheue mich aktuell ja schon davor, nen Char bei HotS für 10€ zu kaufen, kann man ja schliesslich auch erspielen (was bei SC jawohl bei den meisten Dingen ebenfalls so ist, soweit ich das mitgeschnitten hab).

McSpain 21 Motivator - 27552 - 4. April 2015 - 13:22 #

Gibt aber mindestens soviele Dinge die noch unsinniger sind diese Summe dafür auszugeben.

Drapondur 26 Spiele-Kenner - - 72079 - 4. April 2015 - 13:18 #

Wenn er das Geld übrig hat, sei es ihm gegönnt. Wie er selbst sagt, andere investieren Unsummen in andere Hobbies.

Ardrianer 19 Megatalent - 19308 - 4. April 2015 - 13:39 #

Wenn er das Geld hat und es ihm Spaß macht... ^^

Xentor 14 Komm-Experte - 2263 - 4. April 2015 - 14:00 #

Ich mag einfach den ganzen Hype nicht.
Ich weiss nicht wie das Spiel sein wird.
Ich muss zugeben ich hab mir letztes Jahr von meinem Geburtstagsgeld auch 3 Schiffe gekauft, aber ich bereue es im nachhinein. Hätte ich mir lieber n paar Perry Rhodan Höhrbücher gekauft von.
Aber in fast allen Fällen ist ein hype wie dieser, schlecht fürs Produkt (macht zu selbstsicher.)
Ich hab irgendwie ein mulmiges Geüfhl im Magen sorry, und mit jeder "Rekordmeldung" wird es schlimmer.(Wie sone Immobolienblase.)
Ich mein... die haben schon soviel eingenommen, die müssen das Spiel garnicht mehr verklaufen.
Ich glaub irgendwer hat mal hochgerechnet das die bisherige "Spenden"-summe dem Gegenwert von 1.6 Millionen verkauften AAA Vollpreisspielexemplaren entsprcht. (Also diese Spiele um die 60 Euro rum, nicht die armen Indie SPiele die bei unter 20 rumgammeln)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 4. April 2015 - 14:02 #

Na und? Entweder es wird was oder eben nicht.^^

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 4. April 2015 - 14:11 #

Der Spielbetrieb wird aber auch noch Kosten verursachen. Dazu kommt, dass die Entwicklung Ende diesen Jahres ja nicht abgeschlossen sein wird, sondern, dass noch etliches kommen muss.

TSH-Lightning 18 Doppel-Voter - P - 12849 - 4. April 2015 - 14:15 #

Tipp von mir. Einfach nicht ständig "Hypen" lassen. I schaue so einmal im Monat bei CIG vorbei, überfliege den Monatsbericht und schau mal kurz in der Alpha vorbei oder schaue mir ein Video an. Das Spiel wird auch ohne mich entwickelt und mein aktueller Rechner ist bis zum Release wahrscheinlich eh zu schwach. Mir geht es primär um SQ42, alles weitere ist Bonus. Mach dich doch nicht so bekloppt wie die Kiddys die in den Kommentaren bei CIG immer rumheulen, dass manche Specs (von Schiffskonzepten!) nicht genau stimmen und die Schilde zu schwach wären. Das wird eh alles noch gebalanced^^

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10841 - 4. April 2015 - 14:45 #

Na dann wollen wir mal hoffen, dass der gute Chris Roberts ihm mit seiner Arbeit auch gerecht wird...

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14484 - 4. April 2015 - 14:50 #

Selbst wenn ich Kohle wie Dreck hätte würde es mir nicht im Traum einfallen, es in dieser Höhe für ein Videospiel auszugeben.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39734 - 4. April 2015 - 16:30 #

Nee, ist schon klar, wenn in der eigenen Yacht der Champagner aus der Dusche sprudelt gibt man sich mit solchen Peanuts nicht mehr ab. ;)

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 4. April 2015 - 17:18 #

Ist es dreckig bei Dir daheim? (Vorsicht, Fangfrage!) :-)

Herachte 16 Übertalent - P - 4865 - 4. April 2015 - 15:35 #

Och, warum denn nicht. Wenn ich das Geld übrig hätte würde ich das vllt. auch machen. Nur nicht gerade in dieses Spiel...

Wrongfifty 12 Trollwächter - 1144 - 4. April 2015 - 16:22 #

Jedem das seine,wenn er es sich leisten will,warum nicht!
Ich warte auf die Goty für 50€!:)

Mike H. 14 Komm-Experte - 2305 - 4. April 2015 - 16:30 #

Wieder mal ein tendenziöser Artikel über Star Citizen, der nicht nur keinen News-Wert besitzt, sondern einzig und alleine zu dem Zweck geschrieben wurde, Kopfschütteln über das vermeintliche Pay2Win-Spiel hervorzurufen und Hater-Kommentare zu provozieren. Das gilt nicht nur hier, sondern auch auf anderen Seiten, die die gleiche "Nicht-News" verbreiten.

Von den tatsächlichen Fortschritten bei der Entwicklung liest man dagegen so gut wie nie etwas - obwohl beispielsweise jeden Monat ein sehr detaillierter Report erscheint, bei dem jedes beteiligte Studio haarklein erklärt, woran in den vergangenen Wochen gearbeitet wurde. Gerade gestern für März herausgekommen: https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/14640-Monthly-Report-March

Ich würde mir sehr wünschen, dass in Zukunft über Star Citizen mal wieder fachlich fundiert berichtet wird - denn Informationen hierzu gibt es mehr als genug - und nicht nur die gefühlt 1000. Meldung "xy Mio Dollar erreicht" oder Ähnliches geschrieben (böse Zungen könnten auch behaupten: "lanciert") wird.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21271 - 4. April 2015 - 16:41 #

Erzeugt weniger Klicks! Jedenfalls kommt mir das so vor. Wird nur das Negative hervorgehoben. Bei Gamestar haben wir letztens den Michael das auch so rübergebracht. Seitdem schreibt der keine News mehr. Da muss nun ein Praktikant dafür herhalten!

Dabei sieht man ja seit einiger Zeit - immer mehr Schiffe werden fertig, entweder im Hangar oder gleich Flight ready für Arena Commander, FPS in den nächsten 2 Wochen. SQ42 im Herbst.
https://robertsspaceindustries.com/media/fu97y9z1pzdrkr/source/Foundry-3.jpg
Allein schon das Bild oder der Blick in die Galerie. So sieht das wirklich auch aus. Nix wie früher geschönt oder Render Szenen.

Wiederhol mich aber:
http://www.gamestar.de/spiele/star-citizen/artikel/geschaeftsmodell_von_star_citizen,48820,3081914.html
Ansonsten viel Spass mit dem XXX Ableger von BF, AC, CoD!

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34295 - 4. April 2015 - 16:55 #

Da zitiere ich mal einen geschätzten ehemaligen Spielejournalisten:

Kussi auf Bauchi!

Und ganz im Ernst: Im Gegensatz zu anderen Websites, kannst du hier sogar teils mitbestimmen welche News erscheinen. Wenn du eine News über die Fortschritte haben möchtest, könntest du sie selbst verfassen. Oder zumindest einen News-Vorschlag machen, das geht ganz schnell. Denn so einer war diese News ursprünglich, die ich dann übernommen und verfasst habe. Hättest du einen über Fortschritte gemacht, hätte ich vielleicht diese News geschrieben. Du kannst sogar wenn du möchtest hier einen eigenen Artikel verfassen. Musst du natürlich alles nicht, ist nur eine Möglichkeit der Mitgestaltung.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10812 - 4. April 2015 - 17:08 #

Sich hinstellen und auf einen Zeigen und meckern ist doch viel einfacher.

Cat Toaster (unregistriert) 4. April 2015 - 17:33 #

Man muss aber auch nicht jeden Mumpitz bringen nur weil sich einer die Mühe macht ihn vorzuschlagen.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34295 - 4. April 2015 - 19:02 #

Stimmt, wird auch nicht gemacht.

Mr. Potty 10 Kommunikator - 492 - 5. April 2015 - 3:15 #

Bei den Monats-Reports könnte das Problem auch einfach der Umfang sein.

Ich habe mir den aktuellen mal ausgedruckt und bin (ohne Bilder) auf 25 DIN-A4 Seiten gekommen.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10812 - 4. April 2015 - 17:05 #

Schon eine große Summe die er da rein gesteckt hat. Aber kann ja jeder mit seinem Geld machen was er will. Ich tue mich schon bei CE´s schwer die 100 Euro kosten. ^^

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4478 - 4. April 2015 - 17:32 #

Seine Freude am Projekt Star Citizen und die Bereitschaft, dafür eine beträchtliche Geldmenge zu investieren, gönne ich dem Mann. Solche Leute halten die Entwicklung doch am Laufen und machen das Spiel bekannt. Ich hoffe aber nicht nur in seinem Interesse, dass das Spiel auch mal richtig gut wird.

Mit meinen mickrigen 40$ bin ich allerdings schon am untersten Ende der Fahnenstange in der Community. Ja ich muss wohl damit leben, dass mich Chris Roberts für einen herzlosen Geizhals hält. Dafür war ich von Anfang an dabei, ist schliesslich auch was.

Herachte 16 Übertalent - P - 4865 - 4. April 2015 - 17:47 #

Nach dem Fazit wundert es mich nicht, dass Ihr keinen Tester gefunden habt. Die wussten wohl alle was sie erwartet. ;-)

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39734 - 4. April 2015 - 19:02 #

Falscher Thread? ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24579 - 4. April 2015 - 23:15 #

Ich schätze, er wollte zur SdK von Final Fantasy Type-0 :)

Herachte 16 Übertalent - P - 4865 - 5. April 2015 - 9:31 #

Ups. Ja, dass wollte ich. Man sollte halt nicht immer mehrere Tabs aufmachen. Danke für den Hinweis.

Triton 16 Übertalent - P - 5792 - 4. April 2015 - 22:18 #

Ich bin jetzt bei rund $1000 und finde es auch ein wenig krank. Aber da mir der Mainstream nichts interessantes liefert investiere ich das Geld in Indie-Spiele oder halt in per Crowdfunding finanzierte Spiele.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21271 - 4. April 2015 - 22:21 #

Dito. Wenn man das sich mal ansieht:

1993/1994 hab ich gute 25 EA Titel zu Release gekauft. Und nun? Crysis 3 und Mass Effect 3 waren meine letzten Oo. Seitdem Indie, Crowdfunding und ansonsten Steamsales...

Triton 16 Übertalent - P - 5792 - 4. April 2015 - 22:40 #

Man gibt sein Geld jetzt nur woanders aus. Früher bin ich nach Leipzig zur GC gefahren und jetzt halt zu den Star Citizen Events. Und wenn die Mainstream Spieler mich dann als Nerd ansehen ist mir das doch egal. Nerd zu sein ist doch spätestens seit The Big Bang Theory doch Cool.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21271 - 4. April 2015 - 22:42 #

Mir auch egal :D
Bin halt der SF-Nerd. Wer kann schon sagen, für den im Kino gewesen zu sein (wenn auch als kleiner Zwerg :D)
https://www.youtube.com/watch?v=SXaeMuJBT-0

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34295 - 5. April 2015 - 2:03 #

Kino nicht ganz glaube ich, aber als ich als Stöpsel in den frühen 80ern mit meinen Eltern im Griechenland- oder Türkei-Urlaub war, habe ich ein anderes Kind kennengelernt mit dem ich dann Starbuck und Apollo gespielt habe. Bist du es? :-D

Triton 16 Übertalent - P - 5792 - 5. April 2015 - 15:12 #

Ach waren das Zeiten, besonders auf dem Campingplatz war ich mit meinen Freunden auf dem Fahrrad unterwegs. Wobei es natürlich kein Fahrrad war sondern eine Viper, bevor es zu Kitt wurde oder Airwolf.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21271 - 5. April 2015 - 16:39 #

Ne :D Aber hatte ne kleine Viper als Spielzeug damals :D

https://www.youtube.com/watch?v=P2JULrdwvuk
Ich will den ganzen Film so remastered Oo

Triton 16 Übertalent - P - 5792 - 5. April 2015 - 17:53 #

"Ne :D Aber hatte ne kleine Viper als Spielzeug damals :D"

Das war sicher nicht so schmerzhaft, wie die eine oder andere Bruchlandung mit der "Viper".

SirVival 16 Übertalent - P - 5665 - 4. April 2015 - 23:20 #

Mittlerweile würde ich mir sogar eine Option zum Rückerstatten wünschen (ja, geht nicht...) da ich zunehmend immer weniger Zeit für solche Spiele habe.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 5. April 2015 - 1:17 #

Mein größtes Problem bei solchen Meldungen ist eigentlich nur folgendes: das Spiel ist noch nicht draußen. Außer vollmundigen Versprechungen und ein paar durchwachsener Prototypen existiert für den Endkunden noch nichts Greifbares.

Schon normale Vorbestellungen finde ich riskant: niemand kann garantieren, dass das Endprodukt tatsächlich was taugt - aber wenigstens halten sich die Kosten da noch einigermaßen im Rahmen. Zehntausende Dollar hingegen in ein unveröffentlichtes Projekt zu investieren, dessen Schirmherr seit mittlerweile fast 15 Jahren kein Spiel mehr produziert hat und dessen letztes Projekt (Freelancer) schon nicht mehr den ursprünglichen Plänen und Versprechungen gerecht geworden ist - eine solche Investition kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.

Wenn jemand jetzt zwanzigtausend Dollar in ein veröffentlichtes Spiel steckt - okay, hab ich kein Problem mit. Aber als "Vorbestellung"?

Aber gut, leben und leben lassen. Muss jeder selbst wissen, wofür er sein Geld ausgibt.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21271 - 5. April 2015 - 8:04 #

Mag alles sein, aber es ist sogar länger her, das Roberts ein Spiel produziert hat. Genauer - sein letztes war Wing Commander 4. An Starlancer hat er nicht mitgemacht sondern sein Bruder. Er stand nur auf der Verpackung als Marketing-Pusher. An Freelancer hatte er gearbeitet und dann das Project 1999 auf Eis gelegt. Freelancer sollte ganz anders werden. Die Maussteuerung sollte nur fürs Aiming sein und der Bordcomputer hat die Manöver ausgeführt. Ein Open World Railshooter wenn man das so nennen darf. Aber das Freelancer das kam, hat er nicht gemacht. Das war Jörg Neumann von Origin mit dem Rest von Digital Anvil die nicht mit Roberts das Studio verlassen haben nach der MS Übernahme.

Berthold 15 Kenner - - 3010 - 5. April 2015 - 9:12 #

Wow, das ist viel Asche. Ich gebe ja auch mal gerne 150 Euro aus, wenn es eine geile Sammleredition eines Spiels, von dem ich Fan bin, gibt. Aber das ist auch schon die Schmerzgrenze... OK, 500 Euro noch für eine Konsole... Aber für 22500$ möchte ich schon "mehr" als nur ein Spiel haben. Aber er hat auch recht mit den Oldtimern... Da geben viele Leute auch viel Geld für aus... :-)

Despair 16 Übertalent - 4963 - 5. April 2015 - 10:30 #

In Bezug auf die "finale" Version von Star Citizen erwarte ich mittlerweile den gewaltigsten Shitstorm der Videospielgeschichte. Das kann eigentlich gar nicht anders laufen, selbst wenn das Spiel großartig werden sollte. Das wird noch lustig...^^

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15457 - 5. April 2015 - 10:49 #

And we have a winner.

Triton 16 Übertalent - P - 5792 - 5. April 2015 - 15:01 #

Ist immer Interessant wie viele Kommentare eine Star Citizen News generiert. Auch wenn viele nicht wirklich Positiv sind, interessiert eine News übers Spiel diese Verfasser noch genug um ihre Zeit für was das sie angeblich nicht interessiert zu verschwenden. Also so egal scheint denen Star Citizen ja wohl nicht zu sein, denn sonst würden sie ihre Zeit in andere Spiele investieren.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 5. April 2015 - 23:03 #

Woher weißt du, dass die Leute sich nicht für Star Citizen interessieren? Nur weil sich jemand skeptisch oder gar kritisch äußert, heißt das nicht, dass ihm das Projekt egal ist. Eher im Gegenteil: gerade Dinge, die einem besonders wichtig sind, werden kritisch unter die Lupe genommen.

Mir persönlich ist es jedenfalls nicht egal, aber trotzdem gefallen mir die gesamte MMO-Ausrichtung und das Finanzierungsmodell nicht... und so äußere ich mich dann auch. Trotzdem erwarte ich gespannt den Release und bin neugierig, wie das finale Spiel aussehen wird.

Triton 16 Übertalent - P - 5792 - 5. April 2015 - 23:49 #

Normale Kritik ist doch kein Problem, alles passt mir auch nicht. Aber es gibt viele die irgendwie nur Kritisieren und um die geht es. Oder man liest von den gleichen Leuten immer die gleiche Kritik, ist doch es alles P2W und im gleichen Kommentar wird sich über die hohen Preise der Schiffe aufgeregt. Was ja nun überhaupt nicht zusammen passt.

Da ja jedem Fan der sich nur ein wenig Zeit nimmt, klar ist das die Preise so sein müssen wie sie sind, um gerade nicht P2W zu sein. Wenn ein kleines Schiff $25 kosten und man es für 25.000 UEC im Spiel bekommt muss ein Schiff das im Spiel 250.000 UEC kostet auch zehn mal mehr in Dollar kosten, also $250.

Ansonsten zum Thema P2W. Da man alles auch ohne Geld erspielen kann gibt es doch kein P2W. Sicher starten viele mit größeren Schiffen aber das ist doch nichts anderes, als wenn man später mit einem MMO beginnt und somit andere Spieler weiter sind als man selbst.

Wie geschrieben, normale Kritik ist kein Problem aber Kritik die zeigt das derjenige sich nicht richtig Informiert ist mehr als nervend. Am "schönsten" sind diejenigen die immer die gleiche Kritik niederschreiben obwohl man ihnen schon oft geantwortet hat das die Kritik nicht haltbar ist.

Aber was stört dich den am Finanzierungssystem, bis jetzt ist doch kaum was bekannt wie es zum Release aussehen wird. Oder was stört dich an der MMO-Ausrichtung, das ist doch so wie seit der Kampagne bekannt ist, höchstens das es jetzt größer wird.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 6. April 2015 - 12:28 #

>> Ansonsten zum Thema P2W. Da man alles auch ohne Geld erspielen kann gibt es doch kein P2W.

Naja, kommt drauf an, wie lange man spielen muss, um diese Inhalte freizuschalten. Bei Schiffspreisen von mehreren Hundert oder gar Tausenden von Dollar befürchte ich jedenfalls, dass diese Schiffe auch einige Hundert Stunden Spielzeit zum Freischalten erfordern werden - von den Unterhaltskosten durch Versicherung und Equipment mal ganz zu schweigen. Und das ist keine Spielbalance, die mir gefällt.

... mal abgesehen davon, dass eben nicht alles ohne Geld erspielt werden kann, da einige Raumschiffvarianten nur für bares Geld verkauft werden und man als Normalo auch nicht an eine Lifetime-Versicherung kommt (jedenfalls soweit ich weiß).

>> Aber was stört dich den am Finanzierungssystem, bis jetzt ist doch kaum was bekannt wie es zum Release aussehen wird.

Das ist richtig und mit ein Grund, weswegen ich gespannt auf den Release warte. Ich sehe nur, dass hier virtuelle Raumschiffe für enorme Summen verkauft werden und befürchte einfach, dass das ganz massiven Einfluss auf die Spielbalance bzw. die ingame-Preise dieser Schiffe haben wird... und man als Spieler dann endlos grinden muss, um sich überhaupt jemals was Cooles leisten zu können.

>> Oder was stört dich an der MMO-Ausrichtung

Ich hätte lieber einen epischen Singleplayer- oder meinetwegen auch Coop-Titel in der Tradition der klassischen Space Sims wie Wing Commander oder Freespace - eben so wie das der Ankündigungstrailer mal versprochen hat:
https://www.youtube.com/watch?v=W_QDv7DFfxk

Leider ist Squadron 42 arg in den Hintergründ gerückt, während sich alle Welt auf das MMO konzentriert. MMOs müssen ja nicht schlecht sein, aber treffen meinen persönlichen Spielgeschmack eben nicht so sehr wie ein knackiger Singleplayer-Titel.

Triton 16 Übertalent - P - 5792 - 6. April 2015 - 14:33 #

Natürlich wird es schon einige Zeit dauern bis man an die riesigen Schiffe kommt. Aber Star Citizen ist ja nicht darauf ausgelegt ein festgelegtes Ziel zu erreichen, daher ja auch kein Level vom Char. Darum ist ja auch der eigene Skill weitaus wichtiger als in anderen MMOs in denen man stupide ein Char levelt.

Star Citizen wird in der MMO-Ausrichtung, ganz einfach geschrieben, ein Second Life im Weltraum sein. In dem man seine Ziele selbst definiert und man sein zweites Leben lebt. Und wie im Leben wird man schon einiges Leisten müssen um das zu erreichen was man erreichen möchte.

Der Weg ist das Ziel und doch nicht das eigentliche Ziel. Ein Ziel beendet doch eigentlich etwas, daher verstehe ich auch nicht das es Spieler gibt die wild durch ein MMO rushen um schnell am Endcontend anzukommen.

Squadron 42 wird nicht in den Hintergrund rücken. Dessen Entwicklung hat doch auch jetzt schon Einfluss auf Star Citizen, so basieren viele Änderungen an den Schiffen aus der Erfahrung bei der Entwicklung von Squadron 42. Auch würde Chris Roberts nicht für 3 Monate nach England fliegen wenn Squadron 42 unwichtig wäre.

Bedenken musst du auch das er eine neues Wing Commander entwickeln wollte und das wird Squadron 42 sein. Alles andere war eher Optional und kann nur durch das zusätzliche Geld finanziert werden. Persönlich wird ihm Squadron 42 schon sehr am Herzen liegen, da würde ich mir keine Gedanken machen.

Warum es mehr Infos zu Star Citizen (PU) gibt als zu Squadron 42 liegt doch auf der Hand, es liefert durch seine Größe mehr Informationen. Bei Squadron 42 muss man ja vorsichtig sein um nicht zu viel zu verraten. Ich wenigstens möchte mich in das Unbekannte stürzen bei Squadron 42. Der kurze monatliche Einblick reicht mir.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 6. April 2015 - 14:52 #

>> Star Citizen wird in der MMO-Ausrichtung, ganz einfach geschrieben, ein Second Life im Weltraum sein. In dem man seine Ziele selbst definiert und man sein zweites Leben lebt.

Und ganz genau daran bin ich nicht mal ein kleines bisschen interessiert. Ich will kein zweites Leben, das erste beschäftigt mich schon genug. Ich will eine spaßige Space-Sim, keinen Zweitjob.

... zudem bin ich extrem skeptisch, ob sie ein derartiges Level überhaupt erreichen werden.

>> Bedenken musst du auch das er eine neues Wing Commander entwickeln wollte und das wird Squadron 42 sein.

Na das werden wir dann ja nach Release sehen, ob es wirklich so toll werden wird wie versprochen.

Triton 16 Übertalent - P - 5792 - 6. April 2015 - 15:24 #

Es wird keiner gezwungen den MMO-Teil zu spielen, wie keiner gezwungen wird die Kampagne zu spielen. Ich glaube beide Gruppen werden sicher ihren Spaß haben.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)