Playmobil World: "World of Warcraft für Kinder"

PC
Bild von B1gB3n
B1gB3n 62 EXP - 06 Bewerter,R1
4. September 2009 - 22:07 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Die bayrischen Morgen Studios haben bekannt gegeben, dass sie auf Grundlage einer Playmobil-Lizenz ein MMO für Kinder erschaffen wollen: Playmobil World und soll sich am erfolgreichen World of Warcraft orientieren.

Das Spielprinzip und die Grundidee werden wohl an den Genreprimus angelehnt sein. Aufgrund der jüngeren Zielgruppe liegt es aber auf der Hand, dass die Steuerung und die Benutzung des Online-Rollenspiels nochmals einfacher werden sollte als beim eh schon auf einfachen Einstieg hin optimierten MMORPG. So sollen ständig Ansprechpartner in der virtuellen Welt unterwegs sein, welche die Spieler leicht durch einen großen Hilfe-Button erreichen können. Anhand des Trailers, der unterhalb dieser News zu finden ist, wird schnell klar, dass sich die Morgen Studios dennoch World of Warcraft als großes Vorbild genommen haben.

Noch wird fleißig am Titel gearbeitet, daher gibt es noch keinen Erscheinungstermin.

Video:

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 4. September 2009 - 20:28 #

Eventuell solltest du die News nochmal umschreiben, denn die meisten Sätze sind kopiert von der gulli-news bzw. nur in einem Wort verändert...

B1gB3n 06 Bewerter - 62 - 4. September 2009 - 20:45 #

Soll ich sie nochmal verändern oder reicht das so?

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 4. September 2009 - 21:35 #

Ich habe die News nochmal hier und da ein wenig geändert. Ob diese nun veröffentlicht werden kann, soll jemand anderes entscheiden.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1464 - 4. September 2009 - 23:01 #

Ich glaube nicht dass die Rechnung aufgehen wird, denn
1. dürfen die meisten Kinder wohl nicht online spielen
2. verstehen die meisten Kinder wohl gar nicht was das besondere an so einem mmporg ist bzw. wissen gar nicht von der Existenz dessen
3. die Kinder, welche es verstehen und spielen dürften, wollen wohl nicht mehr viel mit Playmobil zu tun haben.
Wer also solls spielen ?

bersi (unregistriert) 4. September 2009 - 23:09 #

ICH :D

also wenns kostenlos is, schau ich da mal rein xD

aber mal im ernst, ich finde sowas sehr bedenklich. Ein MMO für Kinder? Sind nicht schon die Jugendlichen von Heute Suchtgefährdet genug? Obwohl, vielleicht ist das genau die richtige Heransgehensweise um Kindern sowas beizubringen.

Who knows?

Aber sonen Raid in Playmobil World stell ich mir schon toll vor xD

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 5. September 2009 - 10:04 #

Wenns kostenlos ist würde ichs auch zock xD

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 4. September 2009 - 23:09 #

halte nichts davon wenn kinder solche spiele spieln dazu noch welche ohne lerneffekt! dann doch richtig beschäftigen....
dazu mal wieder ne weitere anlaufstelle für die pedokranken wo sie kinder anschreiben und belästigen können wie es in vielen andren kinderplatformen leider der fall ist.....

bersi (unregistriert) 4. September 2009 - 23:15 #

hab mich gerade mal auf der seite informiert. die haben da eigentlich ein interessantes regelwerk. Die starten die Server erst nachmittags und schließen sie früh abends. Stunden bzw. Nächtelanges zocken is somit nicht möglich. Also nix für hardcoreraider oder pvp begeisterte :/

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323795 - 4. September 2009 - 23:42 #

Das heißt dann, dass nur die Hausaufgaben, der Sport und das Abendessen mit den Eltern flachfällt? Na dann ist ja alles gut...

Aber man muss sich auch nicht künstlich empören: Kinder sind schon lange als Zielgruppe für MMO-artige Computerspiele entdeckt, denkt nur an Sachen wie Club Penguin oder das schon nach kurzem sehr erfolgreiche Free Realms von Sony Online Entertainment. Eines mehr wird die Welt nicht schneller untergehen lassen, auch wenn ich persönlich das Thema MMO (egal in welcher Form) für ziemlich bedenklich halte bei Kindern und jüngeren Jugendlichen.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 4. September 2009 - 23:58 #

Ach, in 25 Jahren gibts dann eben eine kleine Oberschicht, welche MMOs designt, und eine große Unterschicht, die arbeitet und nebenher MMOs konsumiert. Bis jemand im Ministry of Grind sich fragt, ob das alles sein soll im Leben.

bersi (unregistriert) 5. September 2009 - 4:01 #

So sieht es aus :)

Naja, zusätzlich greift die altbekannte Spielzeitübersicht, in der Eltern die Onlinezeiten festlegen können.

Ich glaube nicht wirklich, dass ein Herr Pfeiffer demnächst bei Frontal 21 über die unerziehbaren sozialen Problemfälle eines Playmobil World auslässt.

Dennoch ist es wie, naja Einstiegsdroge klingt krass, aber etwas woran man in der Kindheit Spaß hatte, führt man im Jugend und Erwachsenenalter fort. Das Problem an solchen "Einstiegs-MMO's" ist ja, dass man die Folgen erst in 5 bis 10 Jahren erkennt.

Ich selbst bin noch nicht Vater, würde mein Kind so ein Spiel aber auch nicht zwingend spielen lassen. Es ist das typische zweischneidige Schwert. Verbietet man dem Kind den Konsum um es "vor den Folgen zu schützen" oder setzt man sich ernsthaft mit dem Thema auseinander. MMOs, in welcher Weise auch immer, sind auf dem Vormarsch und werden neben Egoshootern DAS Genre im Onlinesektor.

So lustig das ganze MMO um Playmobil auch wirkt, so ernst muss man es doch als verantwortungsvoller Erziehungsberechtigter nehmen.

General_Kolenga 15 Kenner - 2854 - 5. September 2009 - 21:05 #

Das ist meiner Meinung nach stark pauschalisiert(insbesondere auf den ersten Satz bezogen). Wovon du ausgehst, ist der schlimmstmögliche Fall bei diese (sinnvollen) Begrenzung nämlich, dass das Kind jede Möglichkeit nutzt um zu spielen. Die Vorstellung ist natürlich nicht so abwegig, aber ein Kind, das von den Eltern so vernachlässigt wird, dass eine Sucht und eine Auslebung der Sucht geduldet wird, würde auch den ganzen Tag vor dem Computer oder Fernseher sitzen, wenn es ein anderes Spiel spielen würde. Da sind nun mal die Eltern verantwortlich und niemand sonst.

Ich finde sowieso, dass bei MMO's stark pauschalisiert wird. Ich will damit keineswegs behaupten, dass Computerspiele, vor allem MMO's, stark suchteregend sein können und(vor allem MMO'S) auch sind. Das bedeutet aber nicht, dass jeder, der spielt automatisch suchtgefährdet ist. Das ist ein Klische, das sich immer weiter verbreitet.

SUB ZER0 10 Kommunikator - 449 - 5. September 2009 - 0:38 #

MMOs für Kinder sind toll, dann lernen die wenigstens schon früh für Papa Gold zu farmen bis er von der Arbeit nach Hause kommt.

prax 10 Kommunikator - 465 - 5. September 2009 - 1:25 #

"World of Warcraft für Kinder" bin ich der Einzige der sich über den Satz köstlich amüsiert?

Lyrically (unregistriert) 5. September 2009 - 5:23 #

MMORPGs sollten ab 18 sein... einfach weil die Dinger sehr leicht süchtig machen können. Ich habe es selber damals gemerkt, als ich DAoC gezockt habe... 3 Jahre lang. Schule war mir scheiss egal, ich brauchte Artefakt XY.

Ich weiß.. es gibt viele, die auch beides geschafft haben, aber dennoch... MMORPG`s ab 18.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 5. September 2009 - 21:35 #

Mir war Schule auch ohne MMO egal ;)

Gadeiros 15 Kenner - 3061 - 5. September 2009 - 5:47 #

okay- warum können die figuren arme und beine beugen? das finde ich bedenklich und realitätsbeugend! ;)

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1276 - 5. September 2009 - 10:02 #

Text ersetzt durch schöne duftende Blumen...

Jomir 04 Talent - 25 - 5. September 2009 - 11:39 #

Hoffentlich geht das total in die Hose.
Kinder im alter deren Zielgruppe brauchen ja vieles, aber genau deswegen sollten sie ihre Zeit nicht mit sowas verschwenden.

In dem Alter ist mit Kindern und Computer/Konsolenspielen sowieso viel Fingerspitzengefühl gefragt. Es gibt für Kinder erstmal so viel anderes was sie erleben und lernen müssen. Die Defizite bei den Grundlagen nehmen zu...

ganga Community-Moderator - P - 15573 - 5. September 2009 - 15:49 #

Also irgendwie erinnert mich das stark an meine Kindheit und ich bekomm Lust auf Playmobil. Allerdings seh ich auch ein Problem mit der Zielgruppe.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33715 - 5. September 2009 - 17:37 #

Ich find's auch, hm... "mutig", ein MMO für Kinder zu entwickeln bei der aktuellen Diskussion über die Suchtgefahr solcher Spieler. Und dann ausgerechnet von einem Entwickler in Bayern! ;-)

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 5. September 2009 - 21:04 #

Hab gerade den Trailer gesehen. Sieht doch schon interessant aus aber ich glaube das wird ein bisschen zu komplex für die lieben kleinen sein.... xD

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 7. September 2009 - 13:45 #

"Bayerisch" wird mit "e" geschrieben, jedenfalls in Bayern ;)

Ansonsten finde ich, Guild Wars und Co. sollten Zaubertränke haben, zum Beispiel zu Helloween, durch die man sich für 10 min. in eine Playmobil-Figur verwandelt. DAS wäre mal eine sinnvolle Nutzung so einer Lizenz. Ich würde den Sheriff-Trank nehmen! :D

Lappi 08 Versteher - 223 - 8. September 2009 - 16:54 #

Das sieht ja wirklich aus wie eine WoW-Kopie... *kopfschüttel*

twinpunk 07 Dual-Talent - 132 - 8. September 2009 - 21:10 #

Erinnert mich an "Hype the Time Quest"
Das fand ich als kleiner Junge super!
Hat das außer mir eigentlich irgendjemand gespielt?

Klicker (unregistriert) 10. September 2009 - 16:14 #

versteh die ganze aufregung nicht.
1. ihr lest hier alle schlecht recherchiertes material: ich wusste doch, dass bayern letztendlich preussisch ist. die morgen studios haben ihren sitz in berlin.
2. ich find's besser, die kids geben sich mit aktiven medienkonsum ab, als ständig vor der Glotze passiv rumzuhocken. das ist viel schlimmer und macht erst recht dumm und blöd. Birne ausschalten, konsumieren, jeden Blödsinn glauben, den die Medien uns weissmachen wollen.
3. je früher ich in Begleitung an eine 'droge' herangeführt werde, desto besser. Ich habe meine erste Zigarette mit 12 geraucht, ohne Begleitung.
4. letztendlich ist so etwas ja auch kein ersatz für's spielen an der frischen Luft und auf dem Spielplatz. Ich sehe das eher als zusätzliche Beschäftigung. Denn das schöne beim MMO ist, man kann es gemeinsam machen.

Ich werd's mit meinen Kids bestimmt ausprobieren. Das PRoblem sind letztendlich verantwortungslose Eltern, die ihre kinder dort parken und allein lassen, genau wie das Glotzenproblem. Wenn man Kinder hat, hat man auch verantwortung und die macht leider vor nichts halt. Das ist das eigentliche Problem....

Anonymous (unregistriert) 9. Oktober 2009 - 21:27 #

wenns gratis is probir ichs mal

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
MMO
MMO-Rollenspiel
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Morgen Studios
Brandstätter
Eingestellt
Link
0.0
PC