Jade Empire: Fortsetzung wird laut Bioware intern diskutiert

PC andere
Bild von Denis Michel
Denis Michel 125050 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

31. März 2015 - 16:14 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Jade Empire ab 14,99 € bei Amazon.de kaufen.
Seit seiner Gründung im Jahre 1995 hat Bioware zahlreiche Rollenspiel-Perlen hervorgebracht, darunter auch das Martial-Arts-RPG Jade Empire, das 2005 exklusiv für die Xbox auf den Markt kam und später auch auf dem PC und der Xbox 360 bereitgestellt wurde. Bis heute wünschen sich die Fans einen Nachfolger zu dem Titel. Erste Gerüchte um eine Fortsetzung tauchten bereits 2011 auf (wir berichteten), haben sich jedoch am Ende nicht bewahrheitet. Im Zuge einer Q&A-Runde auf Kotaku nutzte ein Spieler die Gelegenheit, um Biowares General-Manager Aaryn Flynn auf das Thema anzusprechen.
 
Auf die Frage, ob es noch Hoffnung für ein Jade Empire 2 gibt, antwortete Flynn, dass es intern regelmäßig zu Gesprächen über eine Rückkehr zu dem Universum kommt, da es mit Mark Darrah und Mike Laidlaw neben ihm noch andere Verfechter im Team gibt, die an der Entstehung des Erstlings gearbeitet haben und sich für einen Nachfolger einsetzen. Auch Matt Goldman, Art Director von Dragon Age - Inquisition (GG-Test: 9.5), zeigt Interesse. Wie Flynn angibt, habe er selbst erst kürzlich mit Laidlaw rund zwei Stunden darüber im Büro gesprochen. Aktuell sei man zwar mit Projekten ziemlich ausgelastet, aber das Thema sei nicht vom Tisch. Wer weiß, vielleicht wird sich das Studio nach dem Release des nächsten Mass Effect der Sache annehmen.
Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32123 - 31. März 2015 - 16:21 #

Also ich würde mich freuen, fand Jade Empire großartig. :)

maddccat 18 Doppel-Voter - 11358 - 31. März 2015 - 16:46 #

War wirklich gut, durchgespielt habe ich es trotzdem nicht. Oo

Toxe 21 Motivator - P - 27705 - 31. März 2015 - 17:08 #

Ging mir auch so. Es war wirklich gut, aber so nach ca. 2/3 habe ich es dann aus irgendeinem Grund zur Seite gelegt und nie wieder angefaßt.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16725 - 31. März 2015 - 17:09 #

Macht nichts, ich hab's dann noch 3x für Euch beide mit durchgespielt. ;)

Toxe 21 Motivator - P - 27705 - 31. März 2015 - 17:12 #

Balance has been restored.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16725 - 31. März 2015 - 17:23 #

Logo, deswegen spiel ich auch immer True Neutral.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32123 - 31. März 2015 - 17:21 #

Ich hatte 2/3 am Stück gespielt, dann irgendwie das Spiel monatelang nicht mehr angefasst und mich dann aber aufgerafft und auch noch den Rest durchgespielt. Fands etwas blöd, dass man gegen Ende des Spiels viel zu mächtig ist. Hab den letzten Boss innerhalb von ein paar Sekunden umgehauen. :D

falc410 14 Komm-Experte - 2392 - 31. März 2015 - 19:53 #

Ich habe es mehrmals durchgespielt aber kann mich nicht erinnern das es nach 2/3 langweilig wurde. Mir hat es sehr viel Spass gemacht, und auf schwer waren die Kämpfe auch schon relativ herausfordernd.
Hätte wirklich gerne einen Nachfolger. Die Welt war einfach toll gemacht.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32123 - 31. März 2015 - 19:57 #

Ne, langweilig fand ich es ja nicht. Aber halt etwas zu leicht. Ich hatte irgendwann eine Fähigkeit, mit der ich mich in einen riesigen Golem verwandeln konnte. In der Golemform hat man dann selbst die größten Gegner innerhalb von Sekunden plattgemacht. ;) Ich hab allerdings auf Normal gespielt. Fand es bis zu dem Punkt auch auf Normal fordernd genug, hat sich halt schlagartig umgekehrt. ;)

maddccat 18 Doppel-Voter - 11358 - 31. März 2015 - 17:27 #

Ich könnte es mir ja noch mal angucken, zumindest bis PoE die größten Bugs los ist. =)

Olphas 24 Trolljäger - - 47390 - 31. März 2015 - 19:58 #

Ich hab es über die Jahre gleich drei mal durchgespielt. Eins meiner liebsten Bioware-Spiele. Ich bin diesem Wuxia-Setting einfach sehr zugeneigt.

MrWhite 12 Trollwächter - 922 - 31. März 2015 - 17:22 #

Kann ich nur bestätigen. Und das soll etwas heißen, wenn ich ein Bioware Rollenspiel komplett durchspiel^^

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2488 - 31. März 2015 - 19:32 #

würde mich auch freuen, auch wenn es sich eigentlich wie kotor nur mit anderem seeting gespielt hat. Was ja aber nicht zwingend schlecht ist ;)

immerwütend 21 Motivator - P - 29872 - 31. März 2015 - 16:22 #

Endlich ein Teaser-Bild, das seinen Namen zu recht trägt ;-)

monokit 14 Komm-Experte - 2157 - 1. April 2015 - 9:12 #

...wegen der scharfen Messer?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35476 - 1. April 2015 - 21:03 #

Nicht umsonst war Jade Empire das einzige RPG bisher, wo ich einen weiblichen Charakter erstellt habe. :-)

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32123 - 1. April 2015 - 21:45 #

Ja, ich hab da auch einen weiblichen Charakter gespielt. Es war sogar die vom Teaserbild. :D

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35476 - 2. April 2015 - 9:08 #

Ich hatte die andere. :-)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12490 - 31. März 2015 - 16:24 #

Voor ein paar Jahren hätte ich mich noch gefreut aber heute?
Ich bezweifel das sie es wieder so hinbekommen wie damals, mit ihr "Alles muss größer sein" Tick schon erst gar nicht.

Mein Jade Empire war sehr Linear aber dennoch hat es mehr "Seele" als 10 minuten DAI ^^

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 7279 - 31. März 2015 - 19:40 #

Dieser Meinung kann ich mich anschließen. Ich glaube nicht, dass das das heutige Bioware einen guten 2. Teil hin bekommen würde.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 31. März 2015 - 16:28 #

BioWare ist tot. Nur der Name hängt noch dran. Eigentlich ist es nur noch die "EA RPG Abteilung".

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 57658 - 31. März 2015 - 16:51 #

Da könnte was dran sein... :(

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62807 - 31. März 2015 - 17:16 #

So ein Unsinn.
Bioware ist heute besser denn je.

Toxe 21 Motivator - P - 27705 - 31. März 2015 - 17:20 #

Mach Dich auf Gegenwind gefasst. :-D

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62807 - 31. März 2015 - 17:24 #

Kann ich mit leben.
Ich hatte bis auf DA:I welches noch ungespielt auf dem Haufen liegt, bisher mit jedem BW Spiel der letzten Jahre großen Spaß.
Aber wenn ich hier manche so lese, die keine Ahnung was erwarten...

Was denn ? Seid ihr nur glücklich mit sowas wie BG ?
Dann hab ich noch einen: Ich finde BG langweilig,trocken und einfach nur öde ! So !

immerwütend 21 Motivator - P - 29872 - 31. März 2015 - 17:24 #

Hier stürmt es schon :-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22880 - 1. April 2015 - 2:58 #

Fffffffttt. FFFFFFFFFTTTTTT!!!

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22880 - 31. März 2015 - 17:43 #

Ob das Studio heute besser denn je ist, kann ich nicht beurteilen, aber sie machen in meinen Augen heute verdammt gute Spiele.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24041 - 31. März 2015 - 17:55 #

Die Mass Effect-Trilogie fand ich absolut großartig, aber mit Dragon Age: Inquisition wurde ich nicht warm. Die Kämpfe in Mass Effect waren nie komplex, aber sie haben Spaß gemacht. Auch ein durchschnittlicher Third-Person-Shooter macht immer noch Laune. Aber bei Dragon Age hat mir irgendwie die Dynamik gefehlt. Außerdem fand ich die Spielwelt extrem kitschig. Ich bin sowieso kein großer Freund von Fantasy, hängt aber immer von der Welt ab. Witcher und Skyrim find ich beispielsweise recht stimmig, Oblivion war mir auch schon wieder zu glatt gebügelt.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62807 - 31. März 2015 - 18:40 #

Ich finde DA hängt irgendwo dazwischen.

Nokrahs 16 Übertalent - 5744 - 31. März 2015 - 23:53 #

Nunja, bin mit Games quasi aufgewachsen und habe mir schon öfters überlegt, ob da nicht viel Nostalgie und rosa Brille reinspielt, wenn ich gewisse Klassiker mit modernen Vertretern vergleiche.

Genau genommen habe ich alles von Bioware gespielt. Lange Zeit BG 2 und NWN. Dann kamen die "neueren" Vertreter wie JE, ME und DA. Fasziniert haben mich die Titel eigentlich bis heute.

Würde nicht behaupten, dass ich wieder zum Anfang zurück will. Es war schön die Entwicklung mitzuerleben und zu sehen, wie aus pixeligen top-down Spielen mit üppigen Textlawinen im Grunde das Gleiche nur mit zeitgemäßem Gameplay und Präsentation wurde.

Soll nicht heißen, dass ich nicht auch gerne mal wieder eines der Retro Titel (Dead State, Wasteland 2, Pillars of Eternity) zocke. Beides macht mir auf seine Art und Weise Spaß. Bei den Retros stört mich dann auch die oft sperrige Bedienung nicht.

Bioware sollen "Jade Empire 2" machen und ich werde das Ding einatmen genauso wie das nächste "Mass Effect". Auch "Inquisition" ist ein großartiges Spiel.

Alleine die vielen verzweigten Dialogbäume, welche sich durch Gespräche immer weiter entwickeln und dann in teils kuriosen Gruppengesprächen münden sind etwas das für mich einen Bioware Titel ausmacht.

Auch wenn die Hauptstory keine Bäume ausgerissen hat, so ist sie als Aufhänger schon in Ordung gewesen. Irgenwann ist eben mal im Fantasy Bereich alles gesagt worden. Schwierig eine epische Geschichte wie die von "Dragon Age: Origins" im selben Universum noch zu überbieten.

Bioware ist nicht tot und wenn Entwickler die an den Pixel-Anfängen mitgewirkt haben, nicht mehr im Team sind, dann macht das nicht wirklich viel aus, solange die Spiele weiterhin die wichtigsten Merkmale aufweisen, welche ich mit der Marke verbinde.

Mir gefiel auch "The Banner Saga" welches ja ein paar der Urgesteine fabriziert haben. Aber nicht so gut wie beispielsweise "Inquisition".

Despair 16 Übertalent - 4590 - 1. April 2015 - 11:11 #

"Irgenwann ist eben mal im Fantasy Bereich alles gesagt worden. Schwierig eine epische Geschichte wie die von "Dragon Age: Origins" im selben Universum noch zu überbieten."

Da behaupte ich einfach mal das Gegenteil und sage: Im Bereich "Held rettet die Welt" ist alles gesagt, Setting egal. Auf diesem Schema reiten diverse Entwickler nun schon seit Jahrzehnten rum, ohne neue Akzente setzen zu können. Dazu orientiert man sich im Fantasy-Bereich oft zu sehr an Tolkien und fährt Elfen, Orks und Drachen auf. Doch die Qualität eines über sehr lange Zeit ausgearbeiteten Mittelerdes zu erreichen, ist sehr schwer - wenn nicht gar unmöglich (für einen Spieleentwickler). Warum also nicht öfters von den ausgelatschten Wegen abweichen und eine gänzlich andere Story erzählen? "Planescape: Torment" zeigt in Perfektion, welch geniale Geschichten da herauskommen können. Die natürlich sperriger ausfallen als eine 08/15-Geschichte vom Reißbrett und damit weniger Leute ansprechen. Was sich wiederum auf die Verkaufszahlen auswirken dürfte. Ein Teufelskreis...

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12114 - 1. April 2015 - 0:39 #

Wie kommst du denn zu der Meinung?

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12199 - 31. März 2015 - 16:28 #

Nach dem miesen DA3 bin ich erstmal sehr vorsichtig mit meinen Erwartungen an Bioware. Jade Empire war damals toll, aber ich will nicht, dass das als seelenlose Sammel- und Grindingorgie zurückkehrt.

Triton 16 Übertalent - P - 5573 - 31. März 2015 - 16:46 #

"als seelenlose Sammel- und Grindingorgie zurückkehrt."
Irgendwie müssen die Entwickler doch die Spielzeit Zwangs verlängern. Alles andere würde doch bedeuten das man mehr Story in ein Spiel einbinden müsste und, um Himmels willen, neue Features einbauen müsste die für mehr sinnvolle Spielzeit führen würden.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12199 - 31. März 2015 - 17:31 #

Ein Stück weit sind die sogenannten "Core-Gamer" aber auch selbst schuld dran, wenn sie immer nach riesiger Spielzeit brüllen (um dann am Ende aber kaum etwas ansatzweise durchzuspielen). Ohne vollgemurkster Open World wird man heute ja ein Spiel nur noch schwer los.

Nokrahs 16 Übertalent - 5744 - 1. April 2015 - 14:32 #

Ohh ja, da kenne ich auch den einen oder anderen. Lieber kürzer und dafür so gut gemacht, dass man nach dem Abspann gleich noch mal loslegen möchte.

Bei Inquisition haben mich die generierten Sammelaufträge nicht gestört. Genau genommen habe ich davon nur eine Handvoll erledigt.

Der Reiz des Spiels war für mich zum einen das "Inquisitor" Archievement, für welches man das Spiel auf dem härtesten Schwierigkeitsgrad durchspielen musste und die zehn hohen Drachen zu besiegen sowie die Geheimnisse jeder einzelenen Map zu erkunden.

Hauptstory war schon knapp nach einem Drittel meiner Spielzeit erledigt.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12199 - 1. April 2015 - 15:45 #

Das ist auch immer so ein Erzählbruch in diesen Open-World-Spielen. Da hat man gerade die Welt gerettet und hat aber nichts besseres zu tun, als sich noch weiter mit irgendwelchen Nichtigkeiten zu beschäftigen. Wäre cool, wenn eine Welt mal lebendig wäre und dabei eben auch irgendwann bestimmte Quests sperrt. Möchte mal hören "Oh, Ihr seid doch der mächtige Inquisitor, da werde ich Euch mal nicht mit meinem entlaufenen Esel belästigen."

Toxe 21 Motivator - P - 27705 - 1. April 2015 - 16:27 #

Okay das wird jetzt eine sehr allgemeine Aussage aber egal: Wenn ich etwas spiele, dann will ich nicht, daß mich das Spiel drängt sondern das Spiel hat gefälligst zu akzeptieren, daß ich mir so viel Zeit nehmen können möchte, wie ich mag.

Wenn mir das Spiel vorher nachvollziehbar klar macht, daß ich ab einem bestimmten Zeitpunkt einige Dinge nicht mehr tun kann, okay, dann kann ich mich darauf einstellen. Aber was ich nicht will, ist eine tickende Uhr im Hintergrund, die mich ständig zur Eile ermahnt, oder daß ein Spiel auf einmal überraschend sagt "nee, das kannst Du jetzt nicht mehr machen – hättest Du das mal vorher erledigt und nicht so rumgetrödelt."

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12199 - 1. April 2015 - 16:47 #

Dead Rising 2 hat dass sehr konsequent durchgezogen mit dem Zeitdruck, was ziemlich cool war, da man dadurch ständig abwägen musste, was man macht. Aber darum ging es mir gar nicht so sehr, sondern um die Immersion. Taten in der Welt haben noch zu geringe Auswirkung und ich finde es doof, wenn ich als bekannter Überheld in Skyrim (um mal ein anderes Spiel zu nennen) trotzdem vom nächsten Tölpel gebeten werde, doch mal bei seinem Nachbarschaftsstreit auszuhelfen. Oder dass sich die dunkle Auftragsmörderbande trotzdem nichts dabei denkt, mich anzuheuern. Wenn es dann in einem Rollenspiel "nee, das geht jetzt nicht (mehr)" heißt, würde das eben das ROLLENspiel unterstützen und man könnte ja in einem zweiten Anlauf dann den anderen Weg gehen. Im Moment macht es nie einen Unterschied, was man vorher schon gemacht hat/welchen Ruf man haben müsste, und das macht die Welt unglaubwürdig.

Toxe 21 Motivator - P - 27705 - 1. April 2015 - 17:07 #

Das mit der Immersion stimmt natürlich und damit hatte ich in Skyrim aber auch viel mehr Probleme als zB. in DA:I.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32123 - 1. April 2015 - 17:18 #

Mich hat sowas irgendwie noch nie in der Immersion gestört. Ich will lieber alles in einem Durchgang erleben können, als dass mir dann Inhalte vorenthalten werden, nur damit es realistischer wirkt.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12199 - 1. April 2015 - 17:52 #

In Ansätzen machen das ja viele RPGs schon, wenn dir etwa ein Begleiter in Mass Effect wegstirbt, die Sturmmäntel/Kaiserreich-Questreihe in Skyrim oder der Mittelteil von The Witcher 2. Da kannst du dann auch nicht "alles" in einem Durchgang erleben. Ohne solche tragenden Entscheidungen wären es schlechtere Spiele. Denke, man kann das Konzept, noch mehr ausbauen, statt nur noch Spiele für Komplettierungs-Wahnsinnige zu erschaffen. Einige haben ja sogar eine Prozentzahl am Spielstand... Ein intensiveres Erlebnis, bei dem man dafür nicht alles sehen kann, wäre mir lieber. Sonst beschränkt sich mein Einfluss ja nur noch darauf, wann ich was mache und nicht auf Entscheidungen mit wirklichen Konsequenzen.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32123 - 1. April 2015 - 17:53 #

Hm, stimmt auch wieder. Ich kann mich grad nicht mehr entscheiden, was ich will. :D

Toxe 21 Motivator - P - 27705 - 2. April 2015 - 20:06 #

Wobei ich dazusagen muß, daß es mich nun auch nicht komplett aus dem Spiel rausreisst. Es ist halt schade, zerstört für mich aber auch nicht das Spielerlebnis.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12199 - 1. April 2015 - 17:45 #

Ist ja interessant. Finde, dass Skyrim zumindest schon ganz gut eine glaubwürdige Welt erschafft mit Bewohnern, die Routinen haben und vor allem weil die Welt zusammenhängend ist. Die komischen Hubs in DA:I sind davon Welten entfernt, in den "Städten" stehen alle nur rum und warten, dass man vorbeikommt, die anderen Gebiete sind auch nur mit Sammelkram und Nebenquests überfüllt, haben keinerlei Glaubwürdigkeit. Verstehe also nicht, wie du in DA:I mehr Immersion hattest. Oder du beziehst dich nur auf die Story/Charaktere, rein von der Spielwelt ist DA:I doch meilenweit von Skyrim (und dessen Vorgängern, es macht ja eigentlich auch nichts neu) entfernt.

Toxe 21 Motivator - P - 27705 - 2. April 2015 - 20:23 #

In Skyrim hat es mich gestört, daß man immer gleich behandelt wird, egal ob man nun gerade vom Henkersblock gefallen oder der Oberste Magier ist.

Die Siedlungen waren ohne Frage in Skyrim besser, nur dadurch daß sie komplexer waren, haben sie auch wieder mehr Angriffsstellen geboten, wo man dann schon wieder erkennen konnte, daß sie eigentlich auch relativ tot sind alles nach einem festen Muster ablief. Quasi das Uncanny Valley Problem: Je realistischer es sein soll, desto mehr fallen einem die Stellen auf, an denen es zusammenbricht.

Große Probleme hatte ich mit all dem aber auch nicht, ich kann über solche Dinge in der Regel hinwegsehen. Und DA:I hat bei den Siedlungen sicher seine Probleme, macht aber andere Sachen wieder besser, wie zB. interessante Begleiter und andere NPCs, mit denen man sich mal länger unterhalten kann. Und auch die Story war besser, IMHO. Andererseits habe ich Skyrim in den 175 Stunden auch noch nicht mal beendet...

Und dann kommt noch dazu, daß ich in DA:I ein besseres Körpergefühl oder Gefühl für die Bewegung in der Welt hatte. Durch die Welt zu laufen, fühlte sich... griffiger an. Echter. Oder wie auch immer ich es beschreiben soll. Die Art und Weise, wie der Charakter animiert war und zB. schräg an einem Abhang lang lief und sich mit einer Hand abgestützt hat oder beim Runterlaufen auf den Hintern geplumpst und runtergerutscht ist, wenn es mal zu steil wurde. Dieses Gefühl für die Steuerung und Bewegung in der Welt hat hier im Vergleich zu Skyrim für mich eine höhere Immersion erzeugt. Bethesda Spiele fühlten sich immer schon etwas seltsam an, auch wenn Skyrim natürlich hier noch am besten war. Die Größe und der Aufbau der Siedlungen war mir dagegen relativ egal.

Das ist jetzt halt auch nur ein Beispiel und natürlich gibt es nicht den einen Hauptgrund. Der Punkt ist, daß ich beide Spiele, DAI + Skyrim, hervorragend finde aber beide für mich ihre Stärken und Schwächen haben. Aber keine ihrer Schwächen überschattet für mich die positiven Seiten.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12199 - 2. April 2015 - 20:34 #

Schon interessant, wie weit die Eindrücke auseinander gehen können. :D Skyrim hat schon allein durch die Egoperspektive ein wesentlich realistischeres und glaubwürdigeres Körpergefühl als alle anderen RPGs. Man ist eben in der Welt. In Dragon Age gibt es eine Taktikansicht und man kann munter zwischen den Partymitgliedern wechseln, das distanziert dann eher von der Hauptfigur. Aber das wirkt wohl auf jeden anders^^

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62807 - 2. April 2015 - 21:01 #

Brr, grad die Egoansicht find ich schauderhaft.
Liegt aber wahrscheinlich daran, das ich zur Motion Sickness neige, seit ich älter bin. :)

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32123 - 2. April 2015 - 21:06 #

Allgemein mag ich Third Person auch lieber als Ego-Perspektive, aber die Elder-Scrolls-Titel spiele ich immer in der Ego-Ansicht, fühlt sich bei den Spielen irgendwie richtiger an. :D

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4549 - 31. März 2015 - 16:37 #

Jade Empire mit seelenlosen Sammelquests? Nein danke! Bioware habe ich nach DA:I auf den Erinnerungswert abgeschrieben.

Triton 16 Übertalent - P - 5573 - 31. März 2015 - 16:47 #

Solange EA und Co. Spiele für Aktionäre und nicht für Spieler entwickeln, wird die billigste und einfachste Variante genutzt. Warum mehr Investieren wenn es genug Spieler gibt denen Schonkost reicht. Würden die Spieler aber keine Schonkost mehr akzeptieren dann müssten EA und Co. saftige Steaks liefern.

Gruß Triton
Ein Indie-Fan. Mainstream sucks!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12490 - 31. März 2015 - 16:48 #

Auch "Indies" entwickeln nicht für die Spieler sondern um damit Geld zu verdienen.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33735 - 31. März 2015 - 16:51 #

Ach, du zersörst gerade Weltbilder! Das kann doch nicht stimmen. Indie-Entwickler machen das nur zum Spaß und verschenken ihre Spiele. 4 teh Players!

maddccat 18 Doppel-Voter - 11358 - 31. März 2015 - 17:00 #

Stimmt wohl, sind dabei aber oftmals mutiger und flexibler und bedienen die Marktnischen. Eigentlich muss man in diesem Zusammenhang Ubisoft mal positiv erwähnen (WWWWAS, wie kann der nur?!), da wird Mainstream und Nische gleichermaßen bedient.^^

Triton 16 Übertalent - P - 5573 - 31. März 2015 - 17:24 #

Sicher wollen die auch Geld verdienen, nur gibt es auf dem Indie / Nieschenmarkt mehr Vielfalt. Da sieht man selten das Teil 3, 4, 5 u.s.w. auftauchen oder das Entwickler statt neue Ideen auszuprobieren lieber Clone 999 von WoW auf den Markt bringen.

Lorion 17 Shapeshifter - 7618 - 31. März 2015 - 17:49 #

Im Indiebereich gibts doch auch massenweise Klone von Minecraft, Terraria, zich Tower Defense-Spiele die sich alle kaum unterscheiden, mehr als genug Spiele die das FTL-Spielprinzip kopieren oder einfach alte Spielprinzipe aus den 80er/90er-Jahren wieder aufbrühen usw..

Gross anders ists "da" auch nicht, nur das im Vergleich unglaublich viel mehr richtig üble Gurken dabei sind, die man im AAA-Bereich eben nicht hat.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32123 - 31. März 2015 - 17:52 #

In beiden Bereichen gibt es Gurken und in beiden Bereichen gibt es Perlen. Deswegen spiele ich Indie-Spiele UND AAA-Titel, das geht auch! :D Die richtige Mischung machts. ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22880 - 31. März 2015 - 17:58 #

Signed.

Lorion 17 Shapeshifter - 7618 - 31. März 2015 - 18:03 #

Ich spiel auch alles, worauf ich Bock habe, darum weiss ich ja auch wie unglaublich viel Schrott es eben auch grade im Indiebereich gibt, was halt immer geflissentlich ignoriert wird, wenns man mal wieder um "Indie = gut, AAA = böse" geht.

Und im AAA-Bereich hast du eigentlich immer solide Spiele, die vom Spielspass her vielleicht nur Durchschnitt sind, grundsätzlich aber funktionieren. Bei Indiespielen hast du das aber nicht, da ist auch extrem viel Mist dabei, der nicht mal als Spiel funktioniert.

McSpain 21 Motivator - 27186 - 31. März 2015 - 18:14 #

Sehen wir es mal so. AAA bewegt sich konstant auf einem sehr hohen Niveau. Ab und zu gibt es mal ein sehr guten Titel, aber um richtig aufzufallen muss ein AAA-Titel richtig schlecht sein und negative PR machen. Dann fällt er extrem auf.

Indie-Titel bewegen sich in der Masse erstmal im großen Feld der klein und schnell produzierten Masse und hin und wieder fällt ein Titel auf weil er extrem gut ist und viele Leute anspricht.

Es fallen bei AAA einfach die negativen und bei Indie die positiven Ausreißer mehr auf. Hinzu kommt der Underdog vs. Imperium gedanke und schon ist klar warum AAA einen schlechten und Indie einen guten Ruf hat.

Ich sehe es aber für mich sehr locker. Ich nehm aus allen Welten was mir Spaß macht und möchte die Dynamik zwischen Indies und großen Publishern nicht mehr missen. Sparten werden bedient und nicht totgeredet. Eigentlich gewinnen wir doch alle damit.

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 911 - 31. März 2015 - 18:15 #

Ein schöner Kommentar!

Toxe 21 Motivator - P - 27705 - 31. März 2015 - 19:05 #

So schaut's aus.

Lorion 17 Shapeshifter - 7618 - 31. März 2015 - 19:29 #

Bei mir rennst du da, wie gesagt, offene Türen ein. Ich spiele das, was mir Spass macht, egal ob Indie, AAA, Handyspielchen, Wimmelbild oder Browsergame.

Ich finds halt bloss immer so albern, wenn irgendwelche Indiefans jedes Mal wieder die Realität ausblenden und so tun als ob aus der Indieecke primär qualitativ hochwertige, innovative und die Spielegenre neu definierende Spiele hervorgehen, obwohl, bis auf wenige Perlen alle paar Jahre, der Grossteil auch nur maximal Durchschnitt ist bzw. tendenziell sogar deutlich darunter liegt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11316 - 2. April 2015 - 1:10 #

Wunderbar gesagt!

Toxe 21 Motivator - P - 27705 - 31. März 2015 - 18:00 #

Naja, daß es dort so wenig Fortsetzungen gibt, muß aber auch nicht automatisch bedeuten, daß die Indie Entwickler ach so kreativ sind und lieber nur neue Ideen und Visionen umsetzen möchten. Vielleicht hat sich Teil 1 auch einfach nur nicht gut genug verkauft, daß eine Fortsetzung für das geringe Publikum keinen Sinn macht. Stattdessen probiert man dann vielleicht lieber einen Schuß in eine andere Richtung.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11316 - 2. April 2015 - 1:19 #

Außerdem stimmt das gar nicht. Viele Indieentwickler machen Nachfolger für ihre Titel oder nehmen sich gar ihr ursprüngliches Konzept und ändern es minimal und nennen es dann völlig anders.

Die erfolgreicheren Titel bekommen jedenfalls doch fast alle Nachfolger. Nur ist der Indie-Boom auch noch nicht so alt, dass es da viele etablierte Serien gibt, die sind halt alle noch bei Teil 1 (Teil 2 in Entwicklung) oder gerade bei Teil 2 (Teil 3 kommt sicher auch irgendwann).

Richtig auffällig ist das aber bei den kleinen Studios, die viele kleine Titel machen oder gar einigen großen Mobilspielmachern. Die hauen teilw. das fast gleiche Spiel mit Folgenummer (alternativ anderem Untertitel statt Nummer) gefühlt fast im Monatstakt raus.

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 911 - 31. März 2015 - 16:49 #

Der Erfolg der DAX-Unternehmen und die Qualität deren Produkte widerlegen Deine Aussage.

Triton 16 Übertalent - P - 5573 - 31. März 2015 - 17:26 #

Wie soll das meine Aussage widerlegen?

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 911 - 31. März 2015 - 17:30 #

Denk nochmal nach.

Triton 16 Übertalent - P - 5573 - 31. März 2015 - 17:44 #

Es ist deine Aufgabe deine Behauptung zu belegen. Denn ich muss nichts beantworten, da meine Behauptung ja der Grundsatz der Marktwirtschaft ist. Der Kunde entscheidet was der Verkäufer liefern muss.

Kannst mich per PM anschreiben, ist einfacher als hier groß zu Diskutieren.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24041 - 31. März 2015 - 17:59 #

Welches DAX 30-Unternehmen liefert denn minderwertige Produkte ab? Spontan fallen mir da nur die Commerzbank und Deutsche Bank ein.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4549 - 31. März 2015 - 16:58 #

Was EA angeht: die bekommen von mir Schonkost - Madden wird nur noch alle 2-3 Jahre gekauft und selbst Sims Addons kommen mir nicht mehr automatisch ins Haus.

Im Moment blocke ich sowohl Mainstream als auch Indie ab und Spiele großteils meine in den letzen 25 Jahren gesammelten Klassiker.

McSpain 21 Motivator - 27186 - 31. März 2015 - 16:40 #

Welcome to EA-Hate-County.

Wenn es denn kommt wäre es mal ne Motivation Teil 1 zu spielen und diese BioWare-Wissenslücke zu schließen.

Toxe 21 Motivator - P - 27705 - 31. März 2015 - 17:06 #

"Welcome to EA-Hate-County"

Sowas mußte ich auch gerade denken.

Lorion 17 Shapeshifter - 7618 - 31. März 2015 - 17:15 #

Ihr seid nicht allein.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62807 - 31. März 2015 - 17:17 #

Dem schließ ich mich an.

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 911 - 31. März 2015 - 16:45 #

Wäre nett ein Jade Empire 2 zu spielen.
Über die Hasser von DA:I muss ich inzwischen stark schmunzeln.
Es ist doch Hass aus einer enttäuschten Liebe, oder?

floppi 22 AAA-Gamer - - 33735 - 31. März 2015 - 16:50 #

Muss so sein. Mir hats jedenfalls viel Spaß gemacht. Bin allerdings so gesättigt, dass ich keine DLC dazu brauche. Nicht nur weil ich DLC fast prinzipiell ablehne.

Jade Empire habe ich als hervorragendes Rollenspiel in Erinnerung, auch wenn ich in letzterer ziemlich im Trüben fische. Also würde ich mich grundsätzlich mal über ein Jade Empire 2 freuen. :)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12490 - 31. März 2015 - 16:51 #

Warum ist es denn gleich Hass wenn man etwas kritisiert?
Fakt ist Bioware hat sich diesen Trend verschrieben, auch fürs nächste Me, da machen sie kein Geheimnis draus.
Und Inhaltlich war DAI nun mal schwach und von diesen schwachen Inhalt gibts ne ganze Menge in DAI

floppi 22 AAA-Gamer - - 33735 - 31. März 2015 - 16:53 #

Kommt auf den Geschmack an. Darüber lässt sich zwar vortrefflich streiten und diskutieren, aber ohne Ergebnis. Denn ich -- und ich möchte behaupten, viele andere auch -- fanden Dragon Age - Inquisition inhaltlich stark.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12490 - 31. März 2015 - 17:02 #

Die sollen mir dann man sagen wo es inhaltlich stark war.
Gebiete waren toll gemacht und die inszinierung der H-Story war gut.
Story selbst aber flach, Nebenquests schlecht, Charaktere und Hintergrundsgeschichte zum Großteil Oberflächlich (Blackwalls Geschichte ist ne gute Ausnahme).

Toxe 21 Motivator - P - 27705 - 31. März 2015 - 17:11 #

"Die sollen mir dann man sagen wo es inhaltlich stark war."

Wo warst Du die letzten Wochen? Das wurde doch mittlerweile zig mal diskutiert. Dummerweise läßt die "Bioware ist Mist und DA:I der letzte Dreck und GG wurde gekauft" Fraktion ja keine differenzierten Meinungen gelten, weswegen weitere Diskussionen total überflüssig sind.

Endet doch nur wieder in Streit.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12490 - 31. März 2015 - 17:15 #

Nicht jeder der kritisiert hat diese Einstellung.
Schön das man automatisch in diese Ecke gestellt wird wenn man nicht alles feiert wo Bioware drauf steht.

Toxe 21 Motivator - P - 27705 - 31. März 2015 - 17:22 #

Aber ich habe Dich doch gar nicht in diese Ecke gestellt. Zumindest war das nicht meine Absicht.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12490 - 31. März 2015 - 17:50 #

okay sorry las sich so als meintest du mich.

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 911 - 31. März 2015 - 16:53 #

Diese "Kritik" kommt doch inzwischen reflexartig.
Nach dem Motto:
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16725 - 31. März 2015 - 17:00 #

Zu Recht! Scheiß Karthago, wird Zeit, dass da mal jemand was gegen unternimmt...

maddccat 18 Doppel-Voter - 11358 - 31. März 2015 - 17:01 #

Aber die Elefanten...

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 911 - 31. März 2015 - 17:02 #

lol - der war gut.
Ich warte jetzt auf eine Antwort, wo gefragt wird: "Wo auf der DA:I Karte ist denn Karthago? Shyce EA, sparen an der Deutschen Version."

Kirkegard 19 Megatalent - 15519 - 31. März 2015 - 17:04 #

hehehe

McSpain 21 Motivator - 27186 - 31. März 2015 - 17:05 #

Wer jetzt gegen die Karthagosierung des Abendlandes?

immerwütend 21 Motivator - P - 29872 - 31. März 2015 - 16:59 #

Ist ja dann auch zerstört worden...^^

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12199 - 31. März 2015 - 17:37 #

Natürlich ist das ein Stück weit enttäuschte Liebe. DA1 und auch 2 fand ich klasse und dann wird mir so was vorgesetzt. Ich habe es wirklich probiert, versucht etwas Interessantes an den Charakteren zu finden, eine spannende Nebenquest zu finden (keine da) und die Rollenspiel-"Entschlackung" zu akzeptieren. Nach 10 Stunden langweiligen Quests wurde dann schließlich noch der Bösewicht aus einem DA2-DLC recycelt und ich war schon sehr böse. Entgültig aus dem Laufwerk geflogen ist es dann bei einer dämlichen Gesangseinlage (!), ja sind wir hier in einem Disney-Film??? DA war mal Dark Fantasy und nun sowas. Nee, da war entgültig Schluss. Was für eine Enttäuschung.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6902 - 31. März 2015 - 19:00 #

Warum eigentlich kann es bei Spielen nur Hasser oder Fanboys geben? Traurig, wie wenig Spieler in der Lage sind, überschwängliche Freude oder fundierte Kritik an "ihrem" Spiel anzunehmen, es graut einem davor, wenn man denkt, dass solche Menschen im realen Leben teilweise wichtige Positionen wahrnehmen. Und ja, meine Kritik an DA3 steht noch immer, gerade bezüglich der zu grindigen Nebenaufgaben, das bekam Bioware früher mal besser hin.

Kirkegard 19 Megatalent - 15519 - 31. März 2015 - 17:03 #

Ich habe Jade Empire sogar gespielt damals, nettes Spiel. Hatte das nicht diese Blue Max artigen Flugeinlagen zwischendrin?

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32123 - 31. März 2015 - 17:24 #

Ich kenne Blue Max nicht, aber ja, Jade Empire hatte Flugeinlagen. Die wurden später sogar ziemlich schwierig. Waren aber glaube ich alle optional.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12490 - 31. März 2015 - 17:49 #

Die erste war Pflicht

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24041 - 31. März 2015 - 17:04 #

Ich bin mit dem ersten Teil nicht warm geworden, was aber nicht am Setting lag, sondern daran dass ich Beat'em Ups nicht sonderlich mag und daher das Kampfsystem nicht ganz kapiert habe. Vielleicht sollte ich ihm nochmal eine Chance geben, die Reviews in Gamepro und Maniac waren damals recht euphorisch (gekauft habe ich es aber erst auf der Xbox 360 Jahre später für nen Fünfer.)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16725 - 31. März 2015 - 17:07 #

Wäre ein guter Schritt, mein Interesse für Bioware wieder zu wecken. Und auf ein Jade Empire II hoffen ja viele (ich auch) - schon irgendwie ein in mancher Hinsicht unterschätztes Spiel, das schon vor Mass Effect gezeigt hat, dass ein actionlastiges Kampfsystem und Biowares Erzähltugenden gut zusammengehen.

Allerdings ist das ganze vom Szenario her vielleicht nicht ganz die breite Zielgruppe, die Bioware in den letzten Jahren bedient. Käme natürlich auf die Umsetzung an, aber ich bezweifle, dass das als XXL-Blockbusterspiel funktionieren würde.

Von daher: macht mich nicht unnötig heiß, Bioware. ;)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62807 - 31. März 2015 - 17:18 #

Jade Empire 2 ? Nicht dikutieren, machen !

RomWein 14 Komm-Experte - 2167 - 31. März 2015 - 17:21 #

Mass Effect/Dragon Age 4,5 und 6 sind erst mal wichtiger, da weiß EA wenigstens, dass sie massig Kohle einbringen. ;)

Aber ich hätte nichts gegen ein Jade Empire 2 oder einem thematisch ganz neuem RPG von BioWare, das wäre zumindest mal wieder etwas anders.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12490 - 31. März 2015 - 17:47 #

So ganz stimmt das auch nicht, immerhin ist seit längerem bekannt das Bioware Edmonton auch an einer komplett neuen IP arbeitet.

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 911 - 31. März 2015 - 17:51 #

Komplett neue IP - das wäre klasse.
Wenn das Leben ein Wunschkonzert wäre, würde ich mir ein RPG in den Forgotten Realms wünschen. Nein, viel besser: In der Welt von Dragonlance (auch D&D). Das letzte Spiel in der Welt ist jetzt 20 Jahre alt.

wolverine 16 Übertalent - P - 4340 - 31. März 2015 - 17:25 #

Gekauft!

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6517 - 31. März 2015 - 17:39 #

Ich hatte es und hätte es SO gern länger gespielt - aber es war mir zu schwer. Ich bin - peinlich, peinlich - schon total früh an den Geschicklichkeitseinlagen gescheitert... taktische oder Runden-Kämpfe oder einfach verschiedene Schwierigkeitsgrade gabs nicht, soweit ich mich erinnere.

Rebbot 10 Kommunikator - 523 - 31. März 2015 - 17:44 #

JAAAA! Bitte mit etwas weniger schlauchigen Levels als Teil 1.

Zur Meldung: Jade Empire wurde auf die 360 portiert? Da gibt es doch nur die alte XBOX Version im Emulator, oder?

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12199 - 31. März 2015 - 17:48 #

Keine Portierung, die 360 ist nur weitgehend abwärtskompatibel, sodass die Xbox-Version da auch läuft. Gibt es auch als "Classic" im Store zu kaufen. Eben in 4:3 und ohne HD.

Berthold 15 Kenner - - 2895 - 31. März 2015 - 17:56 #

Ich würde mich freuen, Jade Empire hat mir auf der ersten Xbox viel Spaß gemacht!

Despair 16 Übertalent - 4590 - 31. März 2015 - 18:07 #

Ich musste mich damals erst ein wenig mit dem actionlastigeren Kampfsystem anfreunden. Nachdem ich das einigermaßen beherrschte, hat mich "Jade Empire" fast über die gesamte Spielzeit bestens unterhalten. Auch wenn das Gut/Böse-System so langsam anfing, mir auf die Nerven zu gehen. Das Fernost-Szenario war erstklassig.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13872 - 31. März 2015 - 18:28 #

Das wäre was. Statt Titel der letzten Generation aufzugreifen sollte man viel öfter mal alte Serien aufgreifen, und wenn es eine Fortsetzung ist sogar noch besser.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 93679 - 31. März 2015 - 18:56 #

Ja warum denn nicht! :)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6902 - 31. März 2015 - 18:57 #

Mir würde ein Remake schon schicken, JE war echt erfrischend, ich hab das gerne ein paar Runden durchgespielt. Vor allem war die Steuerung echt gut auf den PC gemünzt, ich war überrscht, wie gut man mit Maus und Tastatur klar kam. Tolles Spiel, schade, dass Bioware heute mehr auf mmogartigen Grind setzt.

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1235 - 31. März 2015 - 19:41 #

Tolles Setting, tolle Dialoge, eher unglückliches Kampfsystem. Ich fand das Spiel super, würd mich drüber freuen, befürchte aber, dass EA eher das Kampfsystem noch weiter auf eine "breite Zielgruppe" ausrichten wird :(

Maverick 30 Pro-Gamer - - 183965 - 31. März 2015 - 20:02 #

Ich fand Jade Empire (Xbox Version zum Release gekauft)trotz reduzierten RPG-Anteilen und den eher actionlastigen Kämpfen erstklassig, eine stimmige Welt und gut erzählte Story, die mich bis zum Schluss bestens unterhalten hat. Den Soundtrack von Jack Wall sollte man ebenfalls lobend erwähnen. ;)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35476 - 31. März 2015 - 22:14 #

Jade Empire fand ich großartig, aber ist ja auch kein Wunder, da ich Fan von Kung-Fu-Schinken aus Hongkong bin. Hatte ja auch einige Anspielungen auf die Klassiker der Shaw Brothers etc.

Also: Teil 2 bitte ja!

Inso 15 Kenner - P - 3715 - 31. März 2015 - 23:08 #

Jade Empire war wirklich klasse, da fehlt definitiv nen 2ter Teil

Jingizu 12 Trollwächter - 889 - 1. April 2015 - 6:42 #

War echt ein tolles Spiel damals. Ein 2.Teil wäre ne tolle Sache und noch besser wäre wenn dieser sich erfolgreich verkaufen würde. Dann würden vielleicht gewisse Personen erkennen, dass ein gewisser 3.Teil einer anderen fernöstlichen Saga auch ein Erfolg werden könnte.

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12998 - 1. April 2015 - 8:52 #

Würde ich nehmen :)

Kulin 13 Koop-Gamer - P - 1525 - 1. April 2015 - 12:12 #

Die sollen lieber intern diskutieren, ob sie ihren Saftladen so langsam dicht machen. Die haben ihren Höhepunkt lange überschritten und produzieren nur noch murks.

Sollen gleich ins Facebook-Minigames geschäfft einsteigen. Dann bleiben uns die Enttäuschungen erspart und sie landen genau dort, wo sie ihr Weg am Ende sowieso hinführen wird. Tschüss Bioware, danke EA.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62807 - 1. April 2015 - 12:16 #

Hmmm, Aprilscherz ?

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79819 - 1. April 2015 - 15:41 #

Solche Aussagen liest man doch nicht nur am 1. April. Ich sag da immer, koine Zähn in dr Goschn, aber La Paloma pfeife welle ;).

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62807 - 1. April 2015 - 15:53 #

Tja leider. Aber das Herumhacken auf Firmen wie BW, EA und MS ist ja scheinbar für manchen Lebenselixir.

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 911 - 1. April 2015 - 12:21 #

Ist das wirklich Deine Meinung? Ein bischen radikal, finde ich. Es gibt zwischen Schwarz und Weiß Schattierungen.

Snakemutha 10 Kommunikator - 471 - 1. April 2015 - 12:24 #

Aber nicht in Bioware-Spielen!

Toxe 21 Motivator - P - 27705 - 1. April 2015 - 13:32 #

Auch dort.

Snakemutha 10 Kommunikator - 471 - 1. April 2015 - 15:49 #

Höchstens in den Nebenquests. Jedenfalls bei Inquisition. Die Main ist triviale Schwarz-Weiss-Malerei, die nur noch von der Belanglosigkeit der Entscheidungen übertroffen wird. Der Wartable zB., als tolles Feature von Bioware beworben, ist nichts als Augenwischerei. Eine stupide Beschäftigungsmaßnahme.

Damit keine Missverständnisse aufkommen: Ich habe über 200 Stunden Inquisition hinter mir, irgendetwas macht Bioware also wohl doch richtig. Aber auf schwer kann ich doch wohl erwarten, dass mit irgendeine strategische Entscheidung mal das Leben schwer macht.
Stattdessen steh ich da mit 200 unverbrauchten Machtpunkten.......

Toxe 21 Motivator - P - 27705 - 1. April 2015 - 16:33 #

Der War Table war doch eh kein Haupt-Feature. Das war eher eine einfache Dreingabe, um dem Spieler noch ein wenig Hintergrund zur Welt zu geben und mit relativ simplen und kostengünstigen Mitteln (Text) zu zeigen, daß sich in anderen Teilen der Welt auch noch was tut. Außerdem soll der Spieler dadurch noch mehr das Gefühl bekommen, als Chef Dinge entscheiden zu können. Nicht mehr und nicht weniger, und die Aufgabe erfüllt er auch ganz gut. Aber das ist sicherlich nicht das Kern-Feature des Spiels – es ist eine zusätzliche Dreingabe und mehr nicht.

Und ich hatte am Ende 300+ Power. ;-)

Snakemutha 10 Kommunikator - 471 - 1. April 2015 - 17:40 #

Es ist der zentrale Raum überhaupt und ob ich dort jetzt überlege oder einfach nur wild rumklicke, ohne mir Gedanken zum Machen, spielt absolut keine Rolle. Das ist mir zu wenig, wenngleich ich an dieser Stelle sicher kein Strategiespiel erwarte. Der Wartable bestärkt aber die Tatsache, das Zeit, Entfernungen, Koordination und Abläufe absolut keine Rolle spielen, was ich für die Weltillusion des Spiels letztendlich als kontraproduktiv empfinde. Eine klassische Karte ist zwar auch nicht anderes, aber hier (in Inquisition) soll immerhin eine Kriegssituation illusioniert werden und das gelingt, zumindest bei mir, nicht wirklich.

Toxe 21 Motivator - P - 27705 - 2. April 2015 - 20:30 #

Den War Table hatte ich nie als den zentralen Raum wahrgenommen. Für mich war das eher ein elaboriertes Auswahlmenü, auf dem ich die nächste Quest starte oder in eine bestimmte Gegend aufbreche, oder wo ich Nachrichten aus aller Welt empfangen habe.

Und ich hatte auch nie den Eindruck, daß in der Welt ein echter Krieg tobte. Eher ein Kampf Spy vs. Spy, der eigenen Agenten gegen die feindlichen Agenten, Spione und kleinen Einsatztruppen. Nirgendwo sind Armeen aufeinandergestoßen oder wurden Provinzen erobert, es ging eher darum, den Gegner zu sabotieren oder Verbündete für die finale Schlacht zu gewinnen.

Von daher paßte der War Table für mich.

DA:O hat das mit der Kriegssituation besser gemacht, fand ich. Hier hatte man eher das Gefühl, daß das Land von Horden des Gegners überrannt wurde – naja und genau das war ja auch der Fall. Aber die Lage in DA:I war da meiner Auffassung nach komplett anders.

Toxe 21 Motivator - P - 27705 - 1. April 2015 - 13:33 #

Nein. Einfach nur: Nein. :-)

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10315 - 1. April 2015 - 16:31 #

Fand den 1. Teil super! Könnten ruhig nen 2ten rausbringen.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 3. April 2015 - 17:00 #

Sollte was kommen würde ich mich drüber freuen. Der erste Teil ist solange her dass ich mich kaum noch erinnere, außer dass ich ziemlich gerne gespielt habe. Das spricht schon mal für sich ... Wenn ich so drüber nachdenke...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Rollenspiel
Klassisches Rollenspiel
ab 16 freigegeben
16
Bioware
Take 2 Interactive
20.04.2005 () • 06.10.2016 ()
8.4
iOSPCandere
Amazon (€): 14,99 (PC)