Bioware: Community-Tool Orbit gratis veröffentlicht

Bild von Kirkegard
Kirkegard 15815 EXP - 19 Megatalent,R7,A3,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

31. März 2015 - 10:57 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Gestern veröffentlichte Bioware sein Java-basierendes Online-Framework Orbit auf der Internetplattform Github. Dieses kam vor allem im Browserspiel Dragon Age Keep und für Dragon Age - Inquisition (GG-Test) zum Einsatz.

Das unter einer BSD Lizenz laufende Open-Source-Framework-Tool soll sich zum Verteilen von sicheren und skalierbaren Onlinediensten eignen. Mit Orbit veröffentlicht Bioware den ersten Open-Source-Code zur freien Verfügung für die Entwickler-Community. Da sich Orbit aber noch in der Entwicklung befindet, erhofft sich die zum EA-Konzern gehörende Spieleschmiede Unterstützung und Input für ihr ambitioniertes Projekt.

Die Ankündigung von Biowares Lead Software Developer Joe Hegarty lässt sich hier im Bioware Blog nachlesen.

falc410 14 Komm-Experte - 2530 - 31. März 2015 - 11:05 #

Das ist Java Code und unterliegt der BSD 3-Clause License (welche ziemlich knapp gehalten ist https://github.com/electronicarts/orbit/blob/master/LICENSE ). Das hat nichts mit Unix BSD zu tun.
Ich hab es jetzt nicht heruntergeladen, aber da eine pom.xml dabei liegt, handelt es sich wohl um ein Eclipse / Maven Projekt, welches anschliessend auf einem Application Server (wie z.B. Tomcat) deployed wird.

Mir ist immer noch nicht klar um was es sich aber wirklich dabei handelt. Das Sample zeigt das sie ein Factory Pattern als Web Service umgesetzt haben. Juhu, und weiter?

Kirkegard 19 Megatalent - 15815 - 31. März 2015 - 11:20 #

Danke für die Info, ich änder das mal um. Habe vor bis zu 13 Jahren noch mit FreeBSD gearbeitet. Da kam das im Reflex ;-)

falc410 14 Komm-Experte - 2530 - 31. März 2015 - 12:30 #

Kein Problem, aber ich würde "laufende" vielleicht doch durch "veröffentlichte" o.ä. ersetzen.

Toxe 21 Motivator - P - 30881 - 31. März 2015 - 12:30 #

Die Doku ist leider wirklich sehr spärlich bisher.

Und: Java. :-(

Bad Wolf 23 Langzeituser - - 40876 - 31. März 2015 - 13:18 #

Willkommen im Club! Mir ist völlig unklar, was das "Tool" leisten soll. :-P

Toxe 21 Motivator - P - 30881 - 31. März 2015 - 13:49 #

Für den normalen Benutzer ist das auf jeden Fall nichts. So wie ich die spärlichen Infos bisher verstehe, ist das ein Software Framework, das Entwickler verwenden können, um damit etwas einfacher simple Online Dienste bauen zu können.

Ein Beispiel wäre ein ganz simpler Chat in einem Spiel. Oder das Abfragen von irgendwelchen Online Informationen, wie zB. in Dark Souls 2, wo man auf einem Schild lesen kann, wie viele Spieler weltweit schon gestorben sind. Oder in Dragon Age: Inquisition oder Mass Effect 3 das Abfragen von Daten des Online Charakters. Oder in Battlefield 4 das Öffnen von Battle Chests und Ändern der Waffen und ihrer Attachements (Zielfernrohr, Griff, Schalldämpfer), was man nicht nur aus dem Spiel machen kann sondern auch via Web-Browser oder Smartphone App.

Für all diese online Server Abfragen muß es ja auf dem Server irgendeine Software geben, die dort läuft und die Anfragen entgegennimmt, bei Bedarf irgendwas tut und zB. in einer Datenbank was verändert und dann eine Antwort zurückgibt. Und dieses Framework macht es vermutlich einfacher, solche Dienste zu entwickeln, und nimmt einem vermutlich einen Teil der langweiligen Arbeiten ab, so daß sich der Entwickler auf das interessante konzentrieren kann, nämlich die eigentliche Funktionalität.

Und den Code dieses Frameworks, an dem sie wohl immer noch arbeiten, haben sie nun veröffentlicht, damit auch andere damit arbeiten, testen und ihn erweitern können.

Mit anderen Worten: Für nicht-Softwareentwickler ist das totlangweilig und uninteressant. ;-)

Bad Wolf 23 Langzeituser - - 40876 - 31. März 2015 - 14:11 #

Ahhh, der Schleier der Unwissenheit lichtet sich...danke für die Erklärung! :-)

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 31. März 2015 - 14:39 #

Dankeschön PapaSchlumpf :3

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21051 - 1. April 2015 - 10:00 #

Danke für die ausführliche Erklärung!

Der Artikel könnte das glatt noch als Erweiterung kriegen, da sich die Frage nach dem "Was ist das?" nahezu jeder stellt, der ihn liest.

Kirkegard 19 Megatalent - 15815 - 1. April 2015 - 10:08 #

Hätte ich das gemacht, hätten sich alle darüber aufgeregt wen das denn interessiert ;-)
Mein Informationsbedürfnis wurde eigentlich mit dem einen Satz befriedigt. "Das unter einer BSD Lizenz laufende Open-Source-Framework-Tool soll sich zum Verteilen von sicheren und skalierbaren Onlinediensten eignen."
Mehr stand ja auch in der offiziellen Aussage nicht drin. Steht natürlich jedem frei den es interessiert sich näher damit zu beschäftigen.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 31. März 2015 - 11:14 #

Und was kann ich jetzt damit machen?

Kirkegard 19 Megatalent - 15815 - 31. März 2015 - 11:19 #

Da ist ein Satz im Text "versteckt" ;-)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 31. März 2015 - 12:14 #

"Verteilen von sicheren und skalierbaren Onlinediensten" ?
Ich hab nix zu verteilen...

Der Marian 19 Megatalent - P - 19412 - 31. März 2015 - 12:47 #

Dann brauchst du ja auch so ein Tool nicht ;):

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 31. März 2015 - 13:05 #

Das stimmt mich froh :-)

Kirkegard 19 Megatalent - 15815 - 31. März 2015 - 13:14 #

Schön wenn die Dinge auch mal einfach sind ^^

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 31. März 2015 - 14:38 #

Gelesen hab ichs. Aber ich kann mir nicht wirklich was drunter vorstellen. Mal den schwall an Erklärungen über deinem Text durchlesen. Der ist iwie Hilfreicher.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11661 - 31. März 2015 - 14:56 #

Kann man das spielen oder was soll ein GG-User jetzt damit? :P

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 31. März 2015 - 15:12 #

Sei nicht so faul.
DoA 5 hat für PC noch keinen Onlinemodus, also hop hop!
°_^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit