Metal Gear Solid 5: Online-Modus soll kein Call of Duty werden

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123674 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

30. März 2015 - 14:00 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain ab 19,99 € bei Amazon.de kaufen.

Während gerade mit Hochtouren an der Kampagne von Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain (GG-Angeschaut) gearbeitet wird, entsteht parallel dazu auch der zugehörige Multiplayer-Modus Metal Gear Solid Online. Konami Los Angeles Studios gaben nun via Twitter einige Informationen zu dem Mehrspieler-Modus bekannt. So bestätigte der Entwickler unter anderem, dass sich dieser keinesfalls wie ein übliches Call of Duty spielen werde. An oberster Stelle stehe zudem das Feedback der Fans.

Viel Wert wolle das Studio auf ein ausbalanciertes Spielerlebnis und den Spielspaß legen. Dazu gehöre unter anderem auch, dass laufende Partien nicht abgebrochen werden, wenn einer der Teilnehmer das Spiel verlässt. Auch zu den Maps äußerte man sich. Demnach sollen alle Mehrspieler-Karten in allen Spielmodi zur Verfügung stehen – um wie viele es sich dabei handelt, ließ man jedoch offen.

Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain erscheint am 1. September für PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One, die Steam-Version folgt zwei Wochen später. Aktuellen Gerüchten zufolge gehen Serien-Schöpfer Hideo Kojima und Konami danach getrennte Wege (wir berichteten).

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 30. März 2015 - 15:05 #

Schon übel das CoD direkt jedem ein Begriff für schlechtes Gameplay ist. Selbst wenn es gar nicht mal so gemeint sein sollte. Letztens auch Arma3 gespielt mit nem Clan von nem Kumpel, einer added mich und versuchte so anzubandeln. Bemerkte dann das ich 1-2 CoD Titel in der Liste habe und war direkt negativ eingestellt. Uhhh welch Graus.
Naja einer muss der Sündenbock für die Einfallslosigkeit in der Branche sein :3

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11641 - 30. März 2015 - 15:36 #

CoD sind wahrscheinlich die mit Abstand besten Spiele, die den Ruf haben, schlechte Spiele zu sein.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6902 - 30. März 2015 - 21:02 #

Die haben nicht den Ruf schlechte Spiele zu sein sondern sie sind seit MW2 schlechte Spiele.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11641 - 30. März 2015 - 22:37 #

Na, wenn du das sagst, wird es wohl faktisch so sein. ;)

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6902 - 30. März 2015 - 23:10 #

Faktisch ist gar nichts natürlich meine subjektive Meinung für mich aber ein Grund kein CoD mehr zu kaufen. Für dich mag das natürlich wieder ganz anders aussehen, gut sind sie trotzdem nicht mehr. ;)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 31. März 2015 - 8:40 #

Und ich fand, dass es mit World at War nur ein gutes Call of Duty gab ^^.

Alles andere war leider totale Kriegsverherrlichung. Vor allem Call of Duty 2, was angeblich als bestes COD gilt ^^. Dabei ist es das nicht einmal aus Gamedesign-Gründen, weil es dafür doch recht viele Macken aufweist.

Aber wenn man es aus Spieldesign-Sicht betrachtet, sind Call of Duty durchaus gute Spiele. Sie funktionieren in ihrem Gameplay. Sie funktionieren in der Steuerung und das Spiel hat in diesem Bereich auch seit mehreren Teilen überhaupt keine größeren Macken mehr vorzuweisen.
Das kann man in dieser Form nur von extrem wenigen Spielen behaupten. Wenn du mal ein aus Gamedesign-Sicht richtig schlechtes Spiel gespielt hast, dann wirst du nie wieder behaupten, dass Call of Duty schlecht sei. Der Inhalt hat ja null Aussagekraft darüber. Alles was es in dem Spiel gibt, funktioniert gut und fehlerfrei. Daher ist es auch ein gutes Spiel. Das es Gameplayelemente gibt, die einem vielleicht nicht zusagen, hat damit ebenfalls nichts zu tun :).

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 31. März 2015 - 9:19 #

Schlechte erfahrung, negatives feedback anderer =cod is kacke.
Ka warum gerade ich auf dem verteidigungsplatz mich befinde. Da ich es selber schon lang net mehr zock. Ich hab bestimmt in den mw 2- 3sowie blackops meine jeweils 20-30 spielstunden da gelassen. Mit freunden zusammen, die der grund waren es überhaupt zu kaufen. Abends nach haus. Mit der pumpgun snipern über die ganze map und gut is. Ich finds nah wie vor gut. Der singleplayer... Ka hab ich null stunden drin und die altF4 reviews bewegen mich auch zu keiner änderrung.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20616 - 31. März 2015 - 18:35 #

Wie kommt ihr eigentlich darauf, dass CoD hier als Negativ-Beispiel genannt wird. In der News steht nichts Dergleichen. Es wird lediglich ausgesagt, dass sich Metal Gear Online eben nicht wie ein CoD spielen soll. Da steckt doch keine Wertung hinter.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11641 - 1. April 2015 - 12:25 #

Naja, sie wehren sich gegen die "Anschuldigungen" wie CoD zu sein und sagen dann "Balance and sense of fun throughout are paramount to a good multiplayer experience." Das klingt dann so wie wird nicht wie CoD, weil wir wollen ja einen MP, der ausbalanciert ist und Spaß macht^^

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20616 - 1. April 2015 - 15:43 #

Wo "wehren" sie sich gegen "Anschuldigungen"? Tun sie doch gar nicht. Sie sagen nur, dass es eben kein CoD-Spielerlebnis wird, das ist keine Wertung. Und die Sache mit der Spielbalance steht auch nicht im Zusammenhang zu der CoD-Aussage, wie ich Nefenda gerade auch dargelegt habe. Es gibt ja noch andere Aspekte außer der Spielbalance (was als Aussage ohnehin viel zu allgemein ist, um wirklich wertend zu sein), die MGO von dem CoD-MP unterscheiden können.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 1. April 2015 - 15:14 #

"übliches Call of Duty spielen werde....Viel Wert wolle das Studio auf ein ausbalanciertes Spielerlebnis und den Spielspaß legen."

Klingt für mich sehr wertend.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20616 - 1. April 2015 - 15:40 #

Die Aussagen stehen nicht im Zusammenhang zueinander. Das täten sie nur, wenn es im zweiten Teil Deines Zitates "Viel Wert wolle das Studio STATTDESSEN auf..." hieße.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)