Nintendo: Kundenzufriedenheit wichtiger als schneller Gewinn

Bild von Old Lion
Old Lion 64860 EXP - 25 Platin-Gamer,R10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

19. März 2015 - 14:55 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Nachdem Nintendo zuletzt ankündigte, in Zukunft mit Hilfe von Entwickler DeNA auch Spiele für Smartphones und Tablets zu veröffentlichen (wir berichteten), gab es wohl einige besorgte Fans, die sich im Zuge dessen Sorgen um die Qualität der anstehenden Nintendo-Spiele machten. Um diese Befürchtungen zu zerstreuen, wandte sich nun Firmenpräsident Saturo Iwata beschwichtigend an die Community.

So versicherte er, dass Nintendo keineswegs darauf aus sei, das schnelle Geld zu machen und durch Billigproduktionen Marktanteile abzugreifen. Vielmehr geht es ihm darum, den Wert der Marke Nintendo zu steigern und möglichst allen Spielern, die es möchten, Zugang zum Nintendo-Universum zu ermöglichen. Daher wolle der Konzern auch keine Qualitätsabstriche zulassen.

Weiter gibt er an, dass auch besorgte Eltern aufatmen und ihre Kinder bedenkenlos mit den Spielen allein lassen können. So werden die Spiele weiterhin kinderfreundlich präsentiert und auch etwaige Bezahlmodelle sollen fair erscheinen, sodass kein Kind zu eventuell fragwürdigen Käufen animiert wird.

e.N.D.e (unregistriert) 19. März 2015 - 15:05 #

Nennt mich Fanboy aber ich bin ein zufriedener Kunde! Und diese Zufriedenheit sorgt dafür, dass ich das Unternehmen weiter unterstütze!
Gerade die WiiU hat in meinen Augen zur Zeit das beste Software angebot. Meine PS4 gammelt nur so in der Ecke rum, schade eigentlich. Aber da ich durch Job und Familie ehh wenig Zeit habe eigentlich dann auch wieder nicht so schlecht:)Ich ahbe also auch weiterhin volles Vertrauen zu Nintendo!

euph 23 Langzeituser - P - 38613 - 19. März 2015 - 15:10 #

Das beste Angebot hat Nintendo vielleicht nicht, aber das was kommt ist zum einen relativ Bugfrei und hat in der Regel einen hohen Wiederspielwert. Als einzige Konsole wäre sie mir etwas wenig, aber zusammen mit der PS4 bin ich sehr zufrieden mit der Wiiu.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6665 - 20. März 2015 - 9:26 #

Meine WiiU verstaubt ziemlich und wird nur rausgeholt, wenn wir mal mit der Familie wegfahren, zum Mario Kart spielen oder Nintendoland (jetzt hoffentlich auch Mario Party). Aber ansonsten ist das im Vergleich zu früher Ödland. Es gibt kein Last of Us, kein Dying Light, kein Helldivers, kein Shadow of Mordor... Früher hat man vor dem SNES oder N64 mit mehreren Spielen gesessen und auch komplexere Spiele im Multiplayer gespielt, heute gibt es bei Nintendo nur deren zum x-ten Mal neu aufgelegte Marken. Und so sehr ich Mario mag, irgendwann kann ichs nicht mehr sehen. New Super Mario, Mario Galaxy, Mario Party, Nintendoland und Smash Bro. (mit Mario)... irgendwann reichts. Selbst die paar Marken, die sie außer Mario haben nutzen sie nicht aus. Metroid mochten sie auch nicht mehr und haben Metroid Other M extern entwickeln lassen, und das ganze Konzept versaubeuteln lassen. Warum kein 2D Metroid fürs 3DS? Selbst Monster Hunter 4 Ultimate kam nur fürs 3DS, damit hätte ich die WiiU zuhause wieder hunderte Stunden benutzt.

Naja, ich weiß nicht, vielleicht bin ich auch einfach untypisch und es passt für sie so. Aber für mich ist Nintendo ein Nischenbereich, der wie du sagtest nur als Zweit- oder Drittkonsole klappt.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 19. März 2015 - 15:09 #

Ach Nintendo soll einfach das Konsolen-Geschäft aufgeben und Hardware-Peripherie wie die WiiMotes und sonstiges Zeug für alle anderen Systeme anbieten. Dann können die ihre Kernmarken wie Mario, Zelda und co auf Playstation, XBox und PC anbieten und haben ihren potentiellen Käuferkreis wahrscheinlich verhundertfacht.

Grumpy 16 Übertalent - 4484 - 19. März 2015 - 15:19 #

das wäre wahrscheinlich eine der dümmsten entscheidungen, die nintendo treffen könnte

Colt 13 Koop-Gamer - 1467 - 19. März 2015 - 15:27 #

Und dann Spiele mit den gammligen Controllern spielen nein danke.

Und wir sehen ja an Sega was passiert wenn man nur noch Software macht.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64860 - 19. März 2015 - 15:28 #

Controller sind ja in dem Sinne keine Software!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 19. März 2015 - 15:45 #

wie in der anderen news-diskussion schon erläutert, passt der vergleich mit SEGA nicht. auch wenn er bei diesem thema immer wieder hervorgeholt wird. siehe:

http://www.gamersglobal.de/news/97263/nintendo-arbeitet-an-spieleplattform-nx-details-2016#comment-1404730

Wunderheiler 19 Megatalent - 18964 - 19. März 2015 - 23:14 #

Natürlich passt der Vergleich. Sega hat früher Hardware produziert und konzentriert sich jetzt auf Software... Das Nintendo bei der Qualität ihrer Spiele und beim Markenaufbau in einer anderen Liga gespielt hat, ändert doch nichts am passenden Vergleich, außer das Nintendo jetzt vielleicht eine bessere Startposition hätte.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 19. März 2015 - 23:56 #

Hä? Dass Nintendo wesentlich bekanntere und bessere Software hat, mehr Geld hat und damit ganz andere Vorraussetzungen als bei Sega vorherrschten macht das zu einem passenden Vergleich?

Wunderheiler 19 Megatalent - 18964 - 20. März 2015 - 0:45 #

Natürlich kann man da trotzdem Parallelen ziehen. Auch wird Nintendo, wie auch beim Vorstoß in die Smartphone-Spiele, schauen was die Mitbewerber (falsch) gemacht haben und ihre Lehren daraus ziehen. Auch die Überlegengung welche Möglichkeiten Nintendo mit ihren Marken hat und welche Risiken das beinhaltet, wird Nintendo einbeziehen. Ich kann mir zum Beispiel nicht vorstellen, dass es ein Dungeon Keeper mit einer Nintendo Marke geben wird.

Dazu ist der Vergleich (mit Einbeziehung der unterschiedlichen Vorzeichen) imho nötig, richtig und wichtig!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 20. März 2015 - 2:41 #

nö, tut er nicht. das habe ich nun mehrmals ausführlich dargelegt wieso das nicht zutrifft.

tl;dr: SEGA hatte niemals eine solche anzahl an vergleichbar populären marken und hat sich auch nicht freiwillig aus dem konsolengeschäft zurückgezogen.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18964 - 20. März 2015 - 5:03 #

Ich glaube du hast meinen Kommentar nicht richtig gelesen (gerade den zweiten). Natürlich kann man die beiden Situationen vergleichen, man muss halt nur die andere/bessere Situation von Nintendo berücksichtigen...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 20. März 2015 - 9:04 #

gerade deswegen kann man es nicht. außer du willst aus solch einem erzwungenen vergleich falsche lehren ziehen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 19. März 2015 - 15:44 #

so siehts aus. dann können sie nämlich tatsächlich alle spieler erreichen und gleichzeitig wesentlich mehr gewinne machen.

Hermann Nasenweier 14 Komm-Experte - P - 2613 - 19. März 2015 - 16:13 #

Aber warum sollten sie das? In jedem Forum kann man lesen wie sehr PS und XBox Fans die Kinderspiele von Nintendo hassen, also wird die Spiele doch eh keiner kaufen ;)

Ich finde gut dass. Nintendo eigene HW hat, grad die Mobilkonsolen sind ungeschlagen. Und Geld verdienen die doch so schon genug, warum also ein Risiko eingehen. Warum sie allerdings auf den Handymarkt schielen, verstehe ich nicht ganz, ich denke dass das nicht viel bringen wird. Sony hat das ja auch grad wieder aufgegeben.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 19. März 2015 - 17:01 #

wie ich schon im anderen thread schrieb: um mehr gewinne zu machen. das kundenpotential ist da wesentlich größer als die gruppe die dann auch extra dafür eine konsole kauft. gleichzeitig würde nintendo selbst die herstellungs- und entwicklungskosten für neue plattformen einsparen.

earstick (unregistriert) 19. März 2015 - 17:16 #

Im Märchenland würde das klappen, in echt würden die beiden anderen ein schwaches Nin ohne Konsole solange treten bis es nicht mehr atmet.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 19. März 2015 - 19:24 #

das tun sie doch jetzt gerade. ohne hardware wäre nintendo ja gerade kein konkurrenz mehr für Sony und MS, denn dann gibts ja keinen streit mehr um spiele von drittentwicklern.

Hermann Nasenweier 14 Komm-Experte - P - 2613 - 19. März 2015 - 18:08 #

Das glaube ich eben nicht. Nintendo verkauft schon ziemlich viele Spiele und Konsolen. Ich denke jeder PS oder XBox Besitzer der Nintendo Spiele haben will, hat auch ne Wii oder WiiU.

Und einen 3ds hat doch eh jeder ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 19. März 2015 - 19:22 #

dafür sind nintendos marken aber viel zu populär und ihre hardware-absatzzahlen dafür vergleichsweise zu niedrig.

und nö, ich habe keinen 3DS ;)

Wunderheiler 19 Megatalent - 18964 - 19. März 2015 - 23:09 #

Du würdest aber eh auch keine entsprechenden Spiele kaufen ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 20. März 2015 - 2:41 #

doch, würde ich ;)

Wunderheiler 19 Megatalent - 18964 - 20. März 2015 - 4:59 #

Dann habe ich dich verwechselt. Dachte du wärst der "Bekomme auf Steam für 5€ Blockbuster x, da geb ich keine 40€ für ein Mobilspiel aus"... Sorry.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 20. März 2015 - 8:34 #

nope, bin ich nicht. wobei mobilspiele für mich nicht in frage kommen, da ich keine entsprechenden geräte habe.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 20. März 2015 - 11:06 #

Rayman Legends hatte ein riesiges Kundenpotential (360, PS3, One, PS4, WiiU, PS Vita und PC) und hat sich sehr bescheiden verkauft. Das in meinen Augen schwächere New Super Mario Bros. Wii gibt es nur auf der Wii und hat sich 30 Millionen mal verkauft.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 20. März 2015 - 11:55 #

was ja für die markenkraft spricht. mario zieht halt kräftig, ein rayman dagegen auch bei einem noch so guten spiel eben nur sehr begrenzt.

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 19. März 2015 - 19:59 #

Wenn es manche der Nintendo-Spiele für PC gäbe, würde ich sie mir kaufen. Aber eine Konsole von Nintendo würde ich nicht kaufen. Außer die Handhelds vielleicht, aber ich hab einen Gameboy Advance, der reicht mir. :D

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4607 - 19. März 2015 - 21:29 #

aber wieso sollte Nintendo denn ausgerechnet das aufgeben, was sie am besten können?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 19. März 2015 - 22:31 #

die meisten dürften wohl der ansicht sein, dass nintendos primäre stärke bei ihren spielen liegt und nicht bei ihrer hardware.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 19. März 2015 - 15:35 #

Sprach der Konzern, der selbst von den Let's Playern die Werbung für ihre Spiele machen würden, Geld verlangt?

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 19. März 2015 - 18:16 #

Ist ihr gutes Recht. Es sind ihre Spiele.

Grumpy 16 Übertalent - 4484 - 19. März 2015 - 18:40 #

ist die frage inwiefern das werbung ist

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20641 - 19. März 2015 - 19:09 #

Also wenn es ernsthaft schon ausreicht, sich beim Spielen aufzunehmen, irgendwas dabei zu erzählen und das dann auf Youtube hochzuladen, um von richtiger Werbung (im Wortsinne: Ich bewerbe ein Produkt) zu sprechen, dann läuft da gewaltig was schief.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 19. März 2015 - 22:39 #

Ich weiss gar nicht,was daran falsch sein m soll. Natürlich ist das Werbung.Nicht umsonst gibt es einige Youtuber die gratisexemplare und sogar einiges and Geld dafür bekommen. Und so viel anders als eine Stunde der Kritiker hier ist das Format dann auch nicht.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20641 - 20. März 2015 - 0:04 #

Die Spiele werden nicht beworben, sondern sie werden gespielt. Sonst nichts. Das ist keine Werbung. Ansonsten nimmt die Definition von Werbung absurde Züge an ... das Auto, das ich fahre - nur fahre! Werbung. Die Klamotten, die ich trage. Werbung. Das Essen, welches ich gemeinsam mit Freunden zubereite und während dem ich einfach so erwähne, wo ich es gekauft habe. Werbung.
Soll ich jetzt Autos, Klamotten und Lebensmittel auch umsonst bekommen? Weil, nach Deiner Definition werbe ich ja für sie? Das ist doch eine völlig verrückte Verdrehung der Rahmenbedingungen für Werbung und der Umstand, dass einige LP'ler Gratisspiele von Publishern zugesendet bekommen, macht ihre Geschäftsidee nicht automatisch zur "Werbung". Die Bekanntheit von Spiel X erhöht sich, ebenso wie viel gefahrene Automodelle bekannter sind als andere. Mehr passiert da nicht.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33763 - 20. März 2015 - 0:07 #

Wenn du ein Video machst, wie du mit deinem Auto rumfährst und ständig darüber redest - ja, dann kann das einen werbenden Effekt haben.

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 20. März 2015 - 0:10 #

Naja, aber wenn ein Spiel von einem Youtuber mit Millionen Abonnenten gespielt wird und er es ganz toll findet, dann kann das schon einen werbenden Effekt haben und halt nicht nur in dem Sinne, dass das Spiel bekannter wird, sondern dass sich viele das Spiel dann wegen des Let's Plays kaufen. Explizit Werbung ist das natürlich nicht, aber es hat halt den Effekt einer Werbung und das machen sich viele Publisher mittlerweile zunutze.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 20. März 2015 - 0:15 #

Sogar das Logo auf deinem Auto ist in gewisser Weise Werbung. Du wirbst also tatsächlich, wenn du dein Auto fährst.
Daraus folgt naürlich nicht, dass du das Auto günstiger/umsonst bekommen solltest.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20641 - 20. März 2015 - 0:23 #

Diese Antwort gilt stellvertretend für euch alle drei:
Nein, das ist keine Werbung. Auch das Logo meiner Automarke ist keine Werbung, wenn ich damit rumfahre. Das ist einfach nur eine Erhöhung der Reichweite und diese Erhöhung findet immer statt. Wenn ich mit Freunden in ein Restaurant gehe, mit dem ich gute Erfahrungen gemacht habe. Wenn ich meiner Kollegin, die von Kopfschmerzen geplagt wird, eine Paracetamol gebe und diese dann feststellt: Tolles Medikament, das hat bei mir gut gewirkt.
Aber das ist keine Werbung. Werbung wäre es nur dann, wenn ich diese Produkte, Restaurants oder was auch immer aktiv BEWERBE. Wenn ich also jedem dahergelaufenen Hans erkläre, dass er doch unbedingt dieses und jenes ausprobieren / kaufen soll. DANN - und nur dann! - haben wir es mit Werbung zu tun.
Ich verstehe ja, dass zwischen "Reichweitenerhöhung" und "Werbung" nur ein schmaler Grat besteht und die Grenzen durchaus auch mal verschwimmen können, aber das macht Let's Plays nicht automatisch zur Werbung.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18964 - 20. März 2015 - 0:49 #

Das heißt wenn irgendwo ein Plakat hängt mit "Film xy. Jetzt im Kino" ist das keine Werbung sondern nur "Reichweitenerhöhung"?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20641 - 20. März 2015 - 1:48 #

Nein, eben nicht. Denn das Plakat dient dazu, den Film zu bewerben. Das ist sein Zweck. Ein Let's Play hat aber nicht den Zweck, ein Produkt zu bewerben.

Lyhawk 15 Kenner - P - 2979 - 20. März 2015 - 10:38 #

Das kann man mMn nicht rundheraus über alle Let´s Plays sagen.
Manchen Let´s Playern werden schließlich Vorabexemplare geschickt, die mit bestimmten Vorgaben des Herstellers zum Inhalt des LPs einhergehen.
(Bsp. Mordors Schatten: http://www.gamersglobal.de/news/91859/mordors-schatten-vertragliche-beschraenkungen-fuer-lets-plays)

Das hat dann schon weniger mit aufgezeichnetem subjektiven Spielerlebnis zu tun als mit Werbung. Die Intention (um den anderen Kommentarfaden aufzugreifen) des Herstellers mit dem Let´s Player auf diese Weise zusammen zu arbeiten ist das LP als Werbevideo zu benutzen.

Der diese Bedingungen akzeptierende Let´s Player hat wohl eher die Intention früher als die Konkurrenz ein Video veröffentlichen zu können, bewirbt aber auf Grund der Vorgaben des Herstellers das Produkt explizit.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20641 - 20. März 2015 - 12:42 #

Dass LP-Videos heute auch als versteckte Werbung missbraucht werden, möchte ich nicht abstreiten. Trotzdem ist die Aussage von firstdeathmaker, die Videos würden Werbung für die Spiele darstellen in ihrer Absolutheit nicht haltbar.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73390 - 20. März 2015 - 10:40 #

Werbung ist, wenn der Let's Player dabei auch sagt "Spiel XY. Jetzt bei ABC bestellen." oder es einblendet oder Links drunter setzt. Wobei das dann weniger Werbung für's Spiel selbst ist, sondern für sich und seinen "Spielepartner/Händler", weil er nämlich daran verdient, nicht am Spiel ansich. Weiterer Verdienst ist nur der Nebeneffekt bei den entsprechenden Aufrufen ;). Der Publisher selbst und Werbung für dessen Spiel dürfte ihm herzlich egal sein.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 20. März 2015 - 0:56 #

Hmm, zu der Sache mit dem Auto bin ich via Product Placement gekommen, dass ja gemeinhin als Werbung gilt. Also schloss ich daraus, dass dieses Logo (sowie ggf. markante FOrmensprache, etc.) für den Hersteller schon eine Werbung ist.
Die Sache mit dem Restaurant spricht dafür, dass es dir auf die Intention ankommt. Aber ist eine "Bewerbung"nicht schon implizit, wenn du Freunde mit in ein Restaurant nimmst in dem du schon einmal gewesen bist und es dir gut gefallen hat? Ich mein, überspitzt formuliert, die wenigsten werden ihre Freunde irgendwohin mitschleppen weil sie sich selbst sagen: Man, da wars so scheisse, das *müssen* die mal gesehen haben.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20641 - 20. März 2015 - 1:50 #

Wenn ich in mit Freunden in ein gutes Restaurant gehe, dann tue ich das nicht, weil ich das Restaurant bewerben möchte, sondern weil ich eine gute Zeit mit meinen Freunden verbringen möchte. Und Du hast völlig recht, es geht um Intention - Werbung ist immer als solche beabsichtigt.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 20. März 2015 - 3:31 #

Ja, aber wie ich sagte, deine Intention ist implizit.
Du empfiehlst es ihnen damit.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20641 - 20. März 2015 - 12:40 #

Die Intention beinhaltet unter Umständen (je nach Fall) einen werbenden Effekt, das muss ich einräumen und insofern beispielsweise Ganon weiter oben dann doch recht geben, der dies auch schon ausgesagt hat.
Und dennoch: Ein werbender Effekt ist meiner Ansicht nach nicht automatisch Werbung im eigentlichen Sinne. Dafür fehlen einfach einige Aspekte, beispielsweise eben die Absicht, ein Produkt zu bewerben und Du wirst auch (das ist mir gestern im Bett eingefallen^^) bei richtiger Werbung niemals negative Kritik zum Produkt hören. Let's Player aber erzählen sicherlich viel Positives über das Spiel, welches sie gerade vorführen, aber eben auch das, was sie stört. In dem Sinne ist ein LP eher eine Beurteilung des Spieles, keine Werbung.
Dass LPs heutzutage gerne als Werbung missbraucht werden, indem es gewisse Abkommen zwischen Publishern und LP'lern gibt, streite ich gar nicht ab. Nur: firstdeathmaker hat gleich mal alle Let's Plays als Werbung über einen Kamm geschoren und das ist schlicht nicht richtig. Da gilt es zu differenzieren und insofern kann man Nintendo nicht einfach den Vorwurf machen "Die nehmen Geld von Videos, die eigentlich Werbung für Nintendo sind" - das stimmt so nicht.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18964 - 20. März 2015 - 5:06 #

Werbung ist nicht immer so eindeutig oder beabsichtigt. Oder warum gibt es hier keine Steckbriefe oder Tests zu indizierten Spielen?

Lyhawk 15 Kenner - P - 2979 - 20. März 2015 - 10:43 #

Ist ja nicht so, als müssten sie im vorraus was dafür bezahlen (so weit ich weiß).
Wenn ich das Let´s Play monetarisiere und Umsatz mache möchte Nintendo einen nicht unerheblichen Teil davon sehen. Kann ich zumindest nachvollziehen.

Dass das fertige noch eingesendet und überprüft, also von Nintendo gefiltert wird, ist für mich schon kritischer.

pauly19 14 Komm-Experte - 2495 - 19. März 2015 - 16:43 #

Wobei der Aktienkurs kurz nach der Ankündigung bis gestern ganz schön hochgeschossen ist.
Aber ich mag Nintendo und ihre Videospielfiguren und Geschichten.
Ich hoffe mal, das DeNA es schafft, die Titel sehr gut für die Mobileplattformen umzusetzen.

Hyperlord 15 Kenner - P - 2845 - 19. März 2015 - 19:39 #

Good Guy Nintendo :-)

Sämtliche Endgeräte und Spiele in meinem Besitz arbeiten auch nach teilweise über 15 Jahren absolut tadellos!

Lyhawk 15 Kenner - P - 2979 - 20. März 2015 - 10:48 #

Damit saßen die Aktionäre Iwata aber auch schon länger im Nacken.
Ich hoffe, dass Nintendo den Worten auch Taten folgen lässt und sie auch genug überlegt haben, wie sie in den Markt einsteigen.

Bin auch gespannt auf die neue Platform die im Herbst launchen soll (interpretiere die Ankündigung mehr als Geräteübergreifende Platform, denn als Konsole). Vielleicht kann man dann auch vom PC aus einige dieser Titel spielen, falls was Gutes dabei ist.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit