Studio Full Control entwickelt keine Spiele mehr

PC Linux MacOS
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 344403 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

19. März 2015 - 0:24 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Nachdem wir bereits vor einigen Tagen über das Aus für das Jagged Alliance Flashback-Team berichtet haben, hat nun auch der dahinter stehende dänische Entwickler/Publisher Full Control das Ende seiner Spiele-Entwicklungs-Ambitionen verkündet. Der Release von Space Hulk Ascension (GG-Test: 7.5) sei der letzte gewesen, mit einem reduzierten Team wolle man sich fortan nur noch um den Support der bisherigen Spiele kümmern – die ja immer noch Verkäufe und damit Einnahmen, aber auch Kundennachfragen, generieren. 
Gründer und CEO Thomas Hentschel Lund gab kürzlich zu Protokoll:

Wir wollten einfach aufhören, während wir auf der Spitze unserer Schaffenskraft sind.
Weitere Gründe für die Entscheidung sind handfester: Ein Investor sprang ab, das Geld für neue Spiele fehlt und allgemein ist die Konkurrenz durch andere kleinere Hersteller größer: In der Spieleindustrie herrsche 2015 ein sehr raues Klima für ein unabhängiges Studio. Full Control hat elf Jahre lang Spiele entwickelt und in dieser Zeit zehn Spiele veröffentlicht.

Lund versucht aktuell, Space Hulk (GG-Test: 6.0) und Space Hulk Ascension auf andere Plattformen zu bringen, ersteres wird seiner Aussage nach im Sommer für PS3, PSVita und WiiU erscheinen. Für Ascension kämen die neuen Konsolen in Betracht sowie Mobilplattformen wie iOS. Zudem erscheine noch im Frühling ein weiterer DLC und ein neuer Spielmodus für Ascension.

RoT 18 Doppel-Voter - 9890 - 19. März 2015 - 0:31 #

ob die einnahmen durch den verkauf vorhandener spiele die kosten des supports decken ?? denke kaum...

Anonymous (unregistriert) 19. März 2015 - 2:10 #

Das ist doch aber völlig unabhängig davon, ob jetzt dort noch Spiele entwickelt werden oder nicht.

Spiele die aktuell in Entwicklung sind kosten ja nur, generieren aber keine Einnahmen, solange sie nicht released wurden.

Desotho 16 Übertalent - 4123 - 19. März 2015 - 0:38 #

Mhm .. "Spitze der Schaffenskraft" ? :)

zfpru 15 Kenner - P - 3854 - 19. März 2015 - 0:44 #

Tja, wenn Jagged Alliance Flashback die Spitze war, ist aufhören eine annehmbare Option.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 344403 - 19. März 2015 - 14:32 #

Also ich finde, für das ebenfalls noch recht neue Space Hulk Ascension muss man sich wirklich nicht schämen, weder technisch noch spielerisch.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17345 - 19. März 2015 - 0:57 #

Hmm, schon schade :/ Das zweite Space Hulk war ja laut GG-Test ganz gut, und ich hatte gehofft sie haben noch die Chance sich um JAF zu kümmern und es zu polieren. Schade Schade :(

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 100064 - 19. März 2015 - 1:34 #

Naja, wenn sie das letzte Jagged Alliance besser hinbekommen hätten auf der Spitze ihrer Schaffenskraft, wäre der aktuelle Schritt vielleicht nicht nötig gewesen...

Drosan 15 Kenner - 2885 - 19. März 2015 - 11:11 #

Schade :(

Hyperlord 15 Kenner - P - 3758 - 19. März 2015 - 12:13 #

Voll schade :-(
Eine der wenigen Indiequatsch-Entwickler, von denen ich tatsächlich was gekauft habe (JAF) und über 200 Stunden Spielzeit versenkte

Hanseat 13 Koop-Gamer - P - 1623 - 19. März 2015 - 12:36 #

Mein liebstes Spiel von denen war Expidition Conquistador. Schade, dass es davon keinen Nachfolger gab und nie mehr geben wird. War wirklich ein tolles Spiel in einem unverbrauchten Szenario.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 344403 - 19. März 2015 - 14:32 #

Das haben die aber nicht selbst gemacht, sondern waren nur (Digital-?) Publisher, soviel ich weiß. In Deutschland kam es jedenfalls von Bitcomposer.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)