Mayan Death Robots: Die Evolution des Worms-Spielprinzips

PC Linux MacOS
Bild von schlammonster
schlammonster 104875 EXP - 28 Endgamer,R10,S2,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Screenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Meister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Meister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

15. März 2015 - 13:47 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Hin und wieder gibt es Spiele, die wollen mehr als nur unterhalten. Sie wollen reale Geschichte lehren oder versuchen, ihre Spieler zu erziehen. Mayan Death Robots ist zum Glück keines jener Spiele, selbst ein Erich von Däniken hätte mit der Glaubwürdigkeit des Themas wohl seine Probleme: In dem Spiel landen zu der Zeit der Maya-Kultur riesige Alien-Kampfroboter für eine Fernsehübertragung auf der Erde. Die Maya halten die gelandeten Kolosse für Götter und unterstützen sie im Kampf, während ihr die Kontrolle über einen dieser Roboter übernehmt, um in einem zünftigen Deathmatch die daheim gebliebene Bevölkerung zu unterhalten.
 
Das Spiel funktioniert ähnlich wie der Rundentaktiker Worms, in dem ihr mit den unterschiedlichsten Waffen und Aktionen versucht, euren Gegner samt seinem extern gelagerten Energievorrat zu vernichten. Der Unterschied zu dem Klassiker ist, dass ihr zeitgleich mit dem Gegenspieler eure Züge ausführen müsst. Egal ob ihr euch bewegen, schießen oder mittels Tetris-ähnlichem Terraforming eingraben wollt, der Gegner wird in dieser Zeit nicht tatenlos herumstehen. Welche Möglichkeiten euch im Detail zur Verfügung stehen, hängt von der Wahl eures Roboters ab. Neben dem Standardrepertoire hat jeder Roboter weitere Spezialfähigkeiten: Xbalanque kann Gegenstände in der Gegend herumschubsen, Akna hetzt explodierende Spinnen auf seine Gegner, während Chac mit Feuerbällen um sich werfen kann. Insgesamt habt ihr die Qual der Wahl, euch für einen von zehn Robotern entscheiden zu müssen.
 
Der Titel wurde von der Community auf Steam-Greenlight gewählt und wird somit definitiv im Laufe des Jahres auf Steam erscheinen – ein genaues Veröffentlichungsdatum steht aber noch aus. Derweil könnt ihr euch mit der bereits erhältlichen Demo die Zeit vertreiben, oder alternativ auf der Homepage des Spiels für die öffentliche Beta anmelden.

Video:

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23843 - 15. März 2015 - 14:08 #

Gottseidank mal wieder ein Spiel welches sich nicht so Bierernst nimmt. Demo wird mal angezockt. Danke für den Tipp :-D

KeinName (unregistriert) 15. März 2015 - 17:31 #

Endlich? Es wäre mal toll, wenn es tatsächlich ernste und sich ernst nehmende Kunstwerke gäben würde im Spielebereich - bzw. mehr davon.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49400 - 15. März 2015 - 17:48 #

Sowas wie den Fuß-Einschlaf-Simulator Proteus?

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 15. März 2015 - 14:49 #

Hmm selbst als großer worms fan gefällt es mir nicht. Kann nicht mal sagen warum. Vielleicht das art-design. Iwie verschwimmt mir alles zu sehr. Habe da keinen richtigen fokus. Hmm mal ausprobieren und dann noch mal die Meinung schleifen.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49400 - 15. März 2015 - 17:27 #

Ich kann nach dem Trailer auch noch nix mit dem Spiel anfangen. Werde aber mal die Demo ausprobieren.

Hyperlord 15 Kenner - P - 3742 - 15. März 2015 - 16:08 #

Maya-Artillerieduell-Deluxe - hab voll Bock drauf!

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 15. März 2015 - 17:28 #

Erich von Däniken hält alles für glaubwürdig!^^

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 38222 - 15. März 2015 - 18:00 #

Sogar einen eigenen "Freizeitpark". ;)

Novachen 19 Megatalent - 13051 - 17. März 2015 - 14:17 #

Ach teilweise halte ich manche seiner Thesen sogar für nachvollziehbar und wirklich für glaubwürdig.

Leider gibt es viele andere Thesen von ihm, wo man nur einfach den Kopf schütteln kann, weil das wirklich grandios schwachsinnig ist *g*

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 17. März 2015 - 17:03 #

Da fällt mir gerade ein, wie er irgendwo erklärt, man habe bei einer Ausgrabung Kot nichtmenschlichen Ursprungs gefunden...
Also ich bin schon öfter in "nichtmenschliche" Hundekacke getreten...^^

Novachen 19 Megatalent - 13051 - 17. März 2015 - 19:22 #

Ah ja... das ist durchaus vorstellbar.

Wie gesagt, das meiste von ihm ist halt schon grandios schwachsinnig. Kenne seine Thesen jetzt auch nur aus dieser älteren TV-Serie.. Auf den Spuren der All-Mächtigen oder so hieß die. Manches dort dargelegte konnte ich zumindest nachvollziehen wie er auf diese Gedanken gekommen ist und fand das auch durchaus möglich und beschränktem Maße glaubwürdig, wenn auch nicht immer exakt so wie er es meinte. Aber es waren halt eher wenige Fälle... größtenteils hat er sich da doch ziemlich viel zusammen gesponnen und war halt doch nur zum Kopfschütteln.

Immerhin fantasiert sich ein Erich van Däniken noch was zusammen und hat da immerhin noch Unterhaltungswert :D.

Gisli 14 Komm-Experte - 2182 - 16. März 2015 - 5:14 #

Sieht witzig aus.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Strategie
Rundenstrategie
7
Sileni Studios
Sileni Studios
20.11.2015 () • 19.05.2017 ()
Link
0.0
LinuxMacOSPCPS4XOne