Evolve: Take Two mit Verkäufen zufrieden

PC XOne PS4
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 141097 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

12. März 2015 - 11:59 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Evolve ab 3,95 € bei Amazon.de kaufen.

Nachdem erste Beobachtungen der Spielerzahlen auf Steam befürchten ließen, dass Evolve (GG-Test: 8.5) bei den Käufern nicht ganz so gut angekommen sein könnte (wir berichteten), äußerte sich nun auch der Publisher erstmals zu dem Thema. Auf einer Konferenz zeigte sich Karl Slatoff, Präsident bei Take Two, zumindest sehr zufrieden:

Wir sind sehr erfreut. Der Launch von Evolve verlief kommerziell erfolgreich. Besonders die digitalen Verkäufe liefen gut – nicht nur in Bezug auf das Hauptspiel, sondern auch der Seasonpass kam gut an. Ich werde keine genauen Zahlen nennen, doch wir sind sehr zufrieden.

Auf die Frage, ob die digitale Vermarktung aus Sicht von Take Two in die richtige Richtung verlaufe, äußerte sich Slatoff folgendermaßen:

Ob wir wollen oder nicht, der Trend geht eindeutig Richtung digitale Verkäufe, wenn auch nicht unbedingt in dem Tempo, wie es die Leute denken.

Solange es die Kundschaft wolle, werde man aber noch klassische Retailversionen anbieten, auch wenn die Vorteile von Downloadfassungen mit höheren Margen und dem Ausschluss gebrauchter Spiele auf der Hand lägen.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 12. März 2015 - 12:08 #

Hätte man je etwas anderes gehört?^^

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4591 - 12. März 2015 - 15:54 #

Ja, Square Enix zu Tomb Raider z.B.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25018 - 12. März 2015 - 18:06 #

Wollte ich auch gerade schreiben.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38069 - 12. März 2015 - 19:48 #

Square Enix war zu der Zeit aber auch mit allem unzufrieden. :D Hitman Absolution und Sleeping Dogs haben sich für sie ja auch nicht zufriedenstellend verkauft.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11996 - 12. März 2015 - 12:13 #

von den spielerzahlen sieht es jedenfalls gar nicht rosig aus.

Darkwolf 11 Forenversteher - 800 - 12. März 2015 - 12:16 #

ca 4k spieler (PC) als Bestwert im Moment. Selbst l4d2 hat immer noch 8k Spieler.
Ich glaube leider nicht an eine Langlebigkeit des Spiels

Novachen 19 Megatalent - 13153 - 12. März 2015 - 13:04 #

Na vielleicht machen sie in einem Jahr die DLCs auch kostenlos ;).

Naja, ehrlich gesagt hasse ich es ja, das ich da mit solchen schwarzseherischen Prognosen richtig liege... leider war mir das durch die Vorzeichen klar.

Punisher 19 Megatalent - P - 16167 - 12. März 2015 - 14:39 #

Wenn man sich die Verkaufszahlen anderer Spiele (von den wenigen, die wirklich was veröffentlichen) ansieht im Bezug auf Verteilung zw. PC und Konsolen glaube ich ehrlich gesagt nicht, dass die gleichzeitigen PC-Spieler online eine Indikation für Erfolg oder Misserfolg sind.

matthias 13 Koop-Gamer - 1369 - 12. März 2015 - 17:59 #

das stimmt, sie zeigen lediglich das der titel nichts taugt und es, zumindest am pc, genug alternativen gibt.
konsolenverkäufe werden natürlich um einiges höher sein, auch die spieleranzahl ansich wird um einiges über den pc liegen. so ist das halt wenn man nicht die auswahl hat.

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 5276 - 12. März 2015 - 18:11 #

Das er nichts taugt ist quatsch. Nur der Wraith ist OP und das Ding hatte bis dato einige Bugs. Gestern gabs nen großen Patch, mal schauen wie es jetzt weitergeht. Spaß macht mir das Spiel in jedem Fall, auch wenn es öfters mal frustrierende Momente gibt.

matthias 13 Koop-Gamer - 1369 - 12. März 2015 - 21:04 #

ja, ich habe auch nicht geschrieben, das niemand es mag. das allgemeine interesse am spiel ist aber nicht mehr sonderlich groß und das bei der werbung die im vorfeld gemacht wurde.

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 5276 - 13. März 2015 - 7:16 #

Was mich echt überrascht. Aus meinem engsten STEAM Kreis spielen es derzeit 7 Leute, das gabs vorher noch bei keinem anderen Titel, aber wir scheinen da die Ausnahme zu sein.

Punisher 19 Megatalent - P - 16167 - 12. März 2015 - 21:19 #

Ich bin jetzt mal nicht der Meinung, dass es zum Spielprinzip von Evolve so viele Alternativen gibt. Welche asynchronen Coop-Shooter gibts denn schon? Abgesehen davon verkauft sich am PC scheinbar grundsätzlich alles schlechter als an der Konsole, was nicht zu den Genres gehört, die sich am PC komfortabler spielen lassen wie z.B. Strategie und epische Rollenspiele wie Skyrim oder irgendwie eine neue IP darstellt. Die Schlußfolgerung "taugt nichts" ist da doch wirklich gewagt und eher ein Versuch, den Geschmack des PC-Spielers als Maß aller Dinge darzustellen.

matthias 13 Koop-Gamer - 1369 - 12. März 2015 - 21:40 #

nein ist es nicht. das die auswahl an spielen auf den pc die einer konsole um dreistellige prozentbereiche übersteigt sorgt natürlich dafür das sich konsolenspiele immer besser verkaufen solange nicht auch die aktive spielerschaft diese prozentmarke knackt. das ist doch völlig normal.
und die alternative zu evolve sind shooter. asynchron ist ein merkmal dieses spieles. cod war auch nicht alternativlos weil es ein levelsystem hatte und cs nicht wegen des rundensystems.

stylopath 16 Übertalent - 4519 - 12. März 2015 - 22:05 #

Und wen interessiert das bitte??

matthias 13 Koop-Gamer - 1369 - 12. März 2015 - 22:41 #

offensichtlich menschen die sachen lesen, die sie nicht interessieren oder verstehen und dazu noch die nötige langeweile mitbringen, es unbedingt kommentieren zu müssen. jeder braucht halt ein hobby.

Punisher 19 Megatalent - P - 16167 - 13. März 2015 - 6:23 #

Klang aber so, als wäre es das. :) Klar, die Auswahl aller jemals erschienen und noch verfügbaren Spiele am PC ist größer. Allerdings nicht die Anzahl der Neuveröffentlichungen, sofern man nicht jedes Spiel irgendeines finnischen Hobbyprogrammierers mitzählt. Und auch bei PC-Spielern würde ich erwarten, dass sie mal Lust auf ein neues Game haben.

Natürlich sagt deine Logik tatsächlich, dass sich bei PC Spielern das verfügbare Games-Budget auf mehr verschiedene Titel verteilt weil größere Auswahl, was natürlich richtig ist. Natürlich muss man auch noch berücksichtigen, dass vll. nicht jeder PC-Spieler Hardware hat, die es ihm erlaubt, die neuesten Spiele zu spielen und dass PC-Spieler "ihren" Spielen wesentlich treuer sind als Konsolenspieler (sonst wäre es kaum zu erklären, dass es viele Menschen gibt die seit 10 Jahren WoW oder Counter Strike aktiv spielen). Denke das sind Punkte, die man nicht wegdiskutieren und objektiv nachvollziehen kann. Ebenso wenig wie die Tatsache, dass sich neue IPs meistens schlechter verkaufen als bekannte und etablierte.

Aus den PC-Verkaufszahlen aber einen Rückschluss auf die Qualität eines Spiels ziehen zu wollen ist aber genau deswegen nicht wirklich nachvollziehbar und klingt für mich eher nach trolling als nach irgendwas Anderem.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11996 - 13. März 2015 - 6:57 #

auch die reine anzahl der neuveröffentlichungen ist beim PC wesentlich größer. und ja, dazu zählen auch indie-games von kleinen entwicklern. ist ja nicht so, als ob es sowas auf konsolen nicht geben und nicht zählen würde.
es ist aber nun mal wesentlich einfacher und billiger spiele digital aufn PC zu veröffentlichen. vor ein par jahren noch wollten viele auch erst auf die konsole und erst anschließend einen pc-port nachschieben. finanziell ist das aber umgekehrt oftmals besser wie zB team meatboy schmerzhaft feststellen musste.

Punisher 19 Megatalent - P - 16167 - 13. März 2015 - 7:19 #

Deswegen die überspitzte Einschränkung mit dem finnischen Programmierer. Ich hab seinerzeit auch mal ne 4gewinnt-Variante für Windows95 veröffentlicht... trotzdem würde ich das da nicht in die Releasezahlen dieses Jahres reinzählen. Auf Heimcomputern kann letztlich jeder jeden Mist releasen, der ihm aus den Fingern fließt, weshalb man denke ich schon irgendwie einschränken muss, wenn man mit absoluten Zahlen hantiert.

Und gerade wenn man von "Alternativen" zu einem bestimmten Spiel spricht muss man denke ich die Kirche im Dorf lassen. Sicher, einige Leute werden PixelJunk Shooter oder so einem CoD deutlich vorziehen. Deswegen ist es aber keine "Alternative" zu CoD... du verstehst, was ich meine? Ein Smart ist auch nicht grundsätzlich eine "Alternative" zu einem VW Bully, weil Alternativen schon ein ähnliches Nutzungsszenario haben sollten.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11996 - 13. März 2015 - 15:29 #

schau dir mal die neuveröffentlichung bei steam an. solche spiele auf amateur-niveau sind die absolute ausnahme und schaffen es üblicherweise auch nicht durchs greenlight-programm. für so etwas müsstest du schon zu desura.com gehen.
und man sollte sich mal von dieser blockbuster-fokussierung lösen. natürlich gibt es in dem bereich nicht viel konkurrenz, da solche produktionen dermaßen teuer sind, dass es sich ohnehin die wenigsten publisher leisten können. im midrange-bereich sieht das ganze aber schon deutlich anders aus.

Punisher 19 Megatalent - P - 16167 - 13. März 2015 - 17:49 #

Ich weiss, dass viele diese Meinung nicht teilen, aber ich ganz persönlich betrachte 90% der Indie-Szene als Amateurniveau - was da drunter liegt ist für mich schlicht uninteressant.Da schlägt aber der persönliche Geschmack arg zu, das ist mir natürlich klar. Wobei ich - ganz wichtig - nicht damit sagen will, dass Amateurniveau mir nicht auch Spaß machen kann.

Ich sträube mich nur dagegen, Indie Multiplayer-Games als Alternative zu einem 3D-Shooter im Stil eines Evolve zu sehen, weil es das schlicht nicht ist, egal wie professionell es gemacht ist oder wie gern ichs vielleicht spiele. Ebenso wie ich zwar gern deutsche Film-Produktionen anschaue, aber diese niemals als "Alternative" zu einem Hollywood-Blockbuster verstehen möchte. Wenn ich ein AAA-Spiel spiele dann entscheide ich mich bewusst für diese Art spiel, hochglanzpoliert und alles. Wenn ich ein Indie-Spiel spielen will, entscheide ich mich bewusst dafür. Ich hoffe, ich hab mich verständlich genug ausgedrückt... ich hab nix gegen eine bestimmte Art von Spielen (ausser die, die mir keinen Spaß bereiten).

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11996 - 14. März 2015 - 0:03 #

ist ja kein problem, mir gehen zB diese ganzen berufssimulator-spiele völlig am arsch vorbei. aber das interesse und auch der kommerzielle erfolg und damit relevanz für den spielemarkt ist trotz meiner persönlichen vorliebe ja dennoch vorhanden.

dass du dich streubst solche spiele als alternative zu einem blockbuster titel zu sehen ist ja gar nichts wo ich dir widersprechen würde. indie-games sind auch keine konkurrenz zu blockbuster-titeln, genau wenig wie sport-spiele eine konkurrenz für strategie-titel sind. sehe da ehrlich gesagt nicht den punkt auf den du mit deinen ausführungen über "alternativen" hinaus willst.
habe ja schon weiter oben gesagt, dass es in der natur solcher bigbudget-produktionen gibt, dass es nicht viel vergleichbare titel gibt, da der markt dort auch relativ eng ist. die große auswahl an alternativen hast du erst im midbudget-bereich (und damit sind nicht indies gemeint).

Ganon 23 Langzeituser - P - 39775 - 12. März 2015 - 23:40 #

Asymmetrisch, nicht asynchron.

Punisher 19 Megatalent - P - 16167 - 13. März 2015 - 6:09 #

Ähja, hast natürlich recht. :)

Novachen 19 Megatalent - 13153 - 13. März 2015 - 11:11 #

Also jetzt aktuelle Titel fallen mir nicht ein... ältere soweit schon :).

Vor allem was irgendwie in irgendwelchen ursprünglichen Quake 3 oder Unreal Tournament Mods begründet liegt. Killing Floor usw.

Da gibt es ja auch durchaus auch Spielmodi wo einer einen Superzombie, Supersoldaten etc. spielt :D.

In der Grundprämisse der Idee von Evolve sehr ähnlich. Das da Evolve teilweise was anderes macht bzw. eigene Ideen mit einbringt und sich auch die anderen Vertretern da teilweise in Details unterscheidet, ist natürlich selbstredend. Aber direkt das Alleinstellungsmerkmal hat Evolve jetzt auch nicht. Außer die Aktualität.

Punisher 19 Megatalent - P - 16167 - 13. März 2015 - 12:06 #

Ich finde, dass Evolve zumindest noch ein RELATIV seltenes Spielprinzip mitbringt, auch wenns natürlich nicht das erste seiner Art ist. Das ist für mich zumindest noch mehr Alleinstellungsmerkmal als die meisten anderen Spiele der letzten Jahre, wo ein hoher Schwierigkeitsgrad oder andere Dinge, die man auch "Designschwäche" nennen könnte, wenn man denn wollte, schon zum Alleinstellungsmerkmal erhoben wird. letztlich war ja fast alles schonmal irgendwie da.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11996 - 12. März 2015 - 20:12 #

zumindest für diese plattform. insgesamt schwer zu sagen, da die system-verteilung bei jedem titel anders ist. bei einem skyrim etwa lag der PC jeweils gleich auf mit den beiden konsolen. wäre schon interessant wenn es bei steam zu jeden titel offen einsehbare zahlen geben würde.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12581 - 13. März 2015 - 17:45 #

Bei den Bethesda Spielen, wie halt Skyrim, gibt es überhaupt keine Verkaufszahlen. Abseits vielleicht von VGChartz, nur die kann man da absolut vergessen. Bestes Beispiel ist Fallout 3, Konsolenanteil 100 Prozent - PC Anteil 0 Prozent laut denen, was natürlich völliger Quatsch ist. Oder anders, die haben einfach keine PC Zahlen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11996 - 14. März 2015 - 0:05 #

haben sicherlich, geben sie halt nur nicht bekannt. bei skyrim gibts halt aufgrund von spielerzahlen eine dadurch implizierte mindestanzahl an verkauften kopien.

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 5276 - 12. März 2015 - 17:52 #

Sind denn wirklich alle PC Spieler auch in den STEAM Stats drin, sprich, baucht man zwingend nen STEAM Account, wenn man das Ding auf Datenträger im Laden kauft?

[Update]: Scheint ja wirklich nur über STEAM zu laufen, dann wären die 4K echt mies....

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11996 - 12. März 2015 - 20:12 #

wie bei vielen aktuellen spielen ist hier auch steam-anbindung pflicht. selbst bei retail-versionen, sollte aber eigentlich keine neuigkeit sein. na gut.. wahrscheinlich spielst du auf konsole, dann kann ich das nachvollziehen. diese steam-fokussierung ist nämlich nichts neues.

monkeyboobs 13 Koop-Gamer - 1489 - 12. März 2015 - 12:23 #

Wo kann man hier einen Kommentar hinzufügen?

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 12. März 2015 - 12:24 #

Hier :-)

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 12. März 2015 - 12:23 #

Ich bin vom Spiel nicht begeistert gewesen, schön das sich wenigstens der Publisher freut...tssss!

Goldfinger72 15 Kenner - 3152 - 12. März 2015 - 13:38 #

Der freut sich ja auch nur über die (angeblich) guten Verkaufszahlen und nicht über das Spiel an sich... :-)

Hohlfrucht 15 Kenner - 3027 - 12. März 2015 - 17:50 #

Dein Leid ist des Publishers Freud. Oder so.

Willi Winzig 08 Versteher - 169 - 12. März 2015 - 18:39 #

Und wieder haben wir gelernt, warte 4 Wochen nach dem Release.
Und wieder 60€ gespart.
Mal sehen wann die Russen Keys unter 20€ kosten.
Das ist mmn. der angemessene Preis für eine Digital Version.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11996 - 12. März 2015 - 20:11 #

kannste dank der neuen steam-bedingungen vergessen, da sich jetzt steam-keys aus billigregionen nicht nur nicht aktivieren lassen (was man ja mit VPN umgehen konnte), sie lassen sich auch nicht starten. wenn du also nicht gerade evolve nonstop über VPN spielen willst, musste auf den RU-preis verzichten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit