Upsilon Circuit: Permadeath²

PC
Bild von Dennis Hillor
Dennis Hillor 32773 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

12. März 2015 - 11:46 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Permadeath ist in der heutigen Gamingbranche ein weit verbreiteter Begriff. Explizit bedeutet er, sobald ihr im Spiel sterbt, fangt ihr von vorne an. Populäre Titel, die sich dieser Technik bedienen sind beispielsweise The Binding of Isaac - Rebirth (PSN-Check) oder Spelunky (GG-Test: 7.5).

Was der Entwickler Robot Loves Kitty nun allerdings mit Upsilon Circuit plant, kann getrost als die Spitze des Permadeath bezeichnet werden. In einem Video-Interview mit PC Gamer gab einer der Schöpfer des Spiels, Calvin Goble, an, dass ihr in ihrem Titel genau einmal sterben dürft. Damit ist nicht gemeint, dass ihr nach eurem digitalen Ableben von vorne beginnen müsst, sondern dass ihr Upsilon Circuit einfach nicht mehr spielen könnt.

Diese Entscheidung ist jedoch nicht zur Schikane getroffen worden. Viel mehr wollen Robot Loves Kitty damit einen neuen Weg einschlagen. Es ist nämlich so, dass in dem Action-Rollenspiel maximal acht Spieler in Teams zu je vier Kontrahenten gleichzeitig spielen können. Allerdings nicht pro Server, sondern insgesamt. Der Rest der eingeloggten Spieler sieht zu, quasi wie bei einem Livestream. Jedoch können sie weitaus stärker in das Spiel eingreifen, sie entscheiden nämlich was mit den verdienten Erfahrungspunkten und den gesammelten Schätzen passiert. Sobald einer der aktiven Gamer stirbt, wird per Zufallsprinzip ein neuer Mitstreiter ausgesucht. Wie gut die Idee in der Praxis funktioniert bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall handelt es sich um ein interessantes und bisher weitestgehend einzigartiges Experiment. 

Video:

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31201 - 12. März 2015 - 11:51 #

"Interessant und einzigartig" stimmt wohl, klingt aber trotzdem nach einer Suizidmission der Entwickler...^^

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 12. März 2015 - 11:55 #

Okay also wenn man es als zuschauer betrachtet, finde ich die idee sehr cool. Pokemon via twitch war ja auch ein großer community spaß. Hier stecken natürlich ganz andere ziele hinter, als bei einem rpg an sich. Warum nicht. Gab ja auch schon 1-2 apps fürs handy wo spiele das im singleplayer machten. Ich würd nur sehr lachen wenn am ende die spieler niemals wechseln. Was mich interessiert, wenn man dran is und den pc ausmacht. Wechselt man dann den benutzer, also zockt dann wie beim permadeath jemand anders? Darf man dann wieder zurück kommen?
Well ich werds mir sicher mal anguggn, aber dabei wirds auch bleiben.

Bad Wolf 22 AAA-Gamer - - 35648 - 12. März 2015 - 11:57 #

Wieviel soll der "Spaß" denn kosten? :-\

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32773 - 12. März 2015 - 11:57 #

Sehr cooles Konzept, bin echt gespannt.

Zottel 16 Übertalent - 4292 - 12. März 2015 - 12:31 #

Finde ich grundsätzlich wirklich interessant. Ich bin ja eher Fan von Konsequenzen in Spielen beim Sterben des Chars, freies Speichern beispielsweise oder augenblicklicher Wiederbelebung kann ich so gar nix aabgewinnen. Aber das hier könnte nochmal zu einer ganz anderen Erfahrungen führen.

furzklemmer 15 Kenner - 3144 - 12. März 2015 - 13:26 #

Hört sich spannend an. Bin ja für solche Experimente prinzipiell erst mal offen.

Denke aber, dass aus dem Permadeath über kurz oder lang an Tempodeath wird und man sich nach einer gewissen Wartezeit wieder in die Queue der Wartenden einreihen darf.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 12. März 2015 - 14:08 #

geh ich mal auch von aus. wenn man nicht regelmäßig auch selbst spielen kann, seh ich nicht wie man interesse daran haben kann dabei nur zuzusehen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23496 - 12. März 2015 - 19:18 #

Ist doch letztendlich ähnlich einem Let's play. Da hast Du überhaupt nicht die Chance, selbst irgendwann Hand anzulegen, trotzdem werden entsprechende Videos millionenfach angeschaut. Und außerdem schaust Du ja bei "Upsilon Circuit" nicht nur zu, sondern nimmst Einfluss auf das laufende Spiel, steht jedenfalls so im News-Text.

Der Marian 19 Megatalent - P - 18009 - 12. März 2015 - 13:37 #

Das klingt ja wirklich mal interessant. Mal abwarten, wie sich das in der Praxis auswirkt.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3279 - 12. März 2015 - 18:44 #

Verstehe ich das richtig, von allen verkauften Exemplaren können nur 8 das Spiel spielen und wenn ich verrecke muss ich ein neues Exemplar kaufen?!
Das ist nicht nur bis zur Spitze getriebener Permadeath, sondern auf die Spitze getriebenes „Insert Coin“.

Innovationen sind ja schön und gut, aber selbst wenn ein Leben "nur" 5€ kosten würde hätte ich Besseres zu tun, als Stundenlang anderen beim Zocken zuzuschauen und zu hoffen, irgendwann auch mal zu dürfen.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 12. März 2015 - 19:18 #

Wer sagt den was von Geld? Vielleicht geht aus auch Werbewege oder so. Wenn soviele zusehen würden. Ich mein warum nich. Wär doch mal was.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - 1717 - 13. März 2015 - 1:09 #

Soweit ich weiß wollen sie wohl den kompletten Hunger Games-Weg gehen.
Soll heißen: Spielen ist kostenlos, zugucken auch, aber die Zuschauer können den Spielern Boosts usw. kaufen, falls sie für einen bestimmten Spieler mitfiebern und ihm helfen wollen.

Geld dürfte den Entwicklern aber eh nicht so wichtig sein, die haben bis vor einer Weile auch im Baumhaus gelebt :D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23496 - 12. März 2015 - 19:21 #

Das Konzept klingt ja interessant, aber ob es auch erfolgreich umgesetzt werden kann, bezweifle ich derzeit.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31201 - 13. März 2015 - 16:54 #

Siehe den ersten Kommentar... Plagiator!^^

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23496 - 13. März 2015 - 17:41 #

Was kann ich dafür, wenn wir ausnahmsweise mal einer Meinung sind, Du Kalte-Pizza-Verächter :P

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31201 - 13. März 2015 - 17:54 #

Ich war aber zuerst meiner Meinung!^^

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36618 - 14. März 2015 - 22:11 #

Sowas verachtet man auch zurecht. ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23496 - 15. März 2015 - 2:59 #

Mir schmeckt's :D

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31201 - 15. März 2015 - 15:50 #

Ich hab eine kalte Pizza hier, ist allerdings noch grün - ich schicke sie dir, wenn sie reif ist :-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Labrador Nelson
News-Vorschlag:
Rollenspiel
Hack and Slay
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Robot Loves Kitty
Robot Loves Kitty
2019
Link
0.0
PC