AoW 3: Eternal Lords angekündigt // Mit Play-by-Mail-Modus

PC Linux MacOS
Bild von ChrisL
ChrisL 144913 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladen

11. März 2015 - 18:56 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Der Veröffentlichung von Age of Wonders 3 (GG-Test: 8.5) im April 2014 folgte etwa fünf Monate später die Download-Erweiterung Golden Realms (GG-Test: 8.5). Heute kündigte der Entwickler Triumph Studios an, dass für das Rundentaktikspiel ab dem 14. April dessen zweiter Zusatzinhalt Eternal Lords erhältlich sein wird. Erwerben könnt ihr diesen über die Plattformen Steam und GOG.com zum Preis von 19,99 Euro für Windows-, MacOS- und Linux-Systeme.

Neben einer Story-Kampagne, die als „epischer Kampf der Schöpfungskräfte [zwischen] Feuer und Eis, Leben und Tod“ beschrieben wird, sollen euch im kommenden DLC unter anderem „katastrophale Ereignisse“ erwarten. Diese Events werden im Laufe des Spiels auftreten und könnten eure Pläne zunichte machen beziehungsweise die Voraussetzung für hinterlistige Aktionen sein, durch die ihr Vorteile erlangt. So können Wolken beispielsweise die Welt in Nebel hüllen, wodurch unter anderem die Sichtweite von Einheiten eingeschränkt und Apparaturen und gepanzerte Einheiten geschwächt werden.

Zu den weiteren Features von Eternal Lords gehören die Tigran- und Frostling-Rassen, die neue Klasse der Necromancer oder auch geheimnisvolle Standorte, die auf der Map verteilt sind und von deren Entdecken euer Imperium profitieren kann. Hinzu kommen neue Helden-Gegenstände und Standalone-Szenarien sowie der neu implementierte asynchrone Multiplayer-Modus „Spiel via E-Mail“ (im Englischen „Play-by-E-Mail“ beziehungsweise PBEM), für den sich die Entwickler auch aufgrund des Community-Feedbacks entschieden haben.

Einige weitere Informationen zu Eternal Lords erhaltet ihr auf dieser offiziellen Seite, auf der auch mehrere Screenshots zu sehen sind. Passend zur heutigen Ankündigung wurde außerdem ein entsprechender Trailer veröffentlicht, den wir euch abschließend eingebunden haben.

Video:

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40785 - 11. März 2015 - 19:04 #

Mann lernt nie aus, musste doch mal in die News reinschauen um zu wissen was PBEM denn überhaupt sein soll.

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 144913 - 11. März 2015 - 19:08 #

Ich hab es doch nochmal geändert; passt ja noch (etwas gekürzt) in eine Zeile.

volcatius (unregistriert) 11. März 2015 - 22:28 #

Play-by-Mail ist eigentlich noch mal etwas anderes, sehr viel älteres. Frag da mal deinen Boss nach Papier, Post und Panhellas.

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 10571 - 11. März 2015 - 19:14 #

Ist bekannt, ob danach noch was kommen wird, oder ob das jetzt der letzte DLC war?

Graschwar 14 Komm-Experte - - 1835 - 11. März 2015 - 19:25 #

Ich warte ja noch auf meine Lieblingsrasse: die Syron :)

Baumfleisch (unregistriert) 11. März 2015 - 19:57 #

Und weiter gehts mit den Portierungen für Linux/MacOS. Schöne Sache.

Meursault 14 Komm-Experte - 2560 - 11. März 2015 - 23:09 #

Ich werd mal nachlesen, welche mechanischen Änderungen kommen und ob sie ein paar Schwächen des Hauptspiels ausgleichen können. An der Kampagne habe ich nicht wirklich Interesse.

Hanseat 13 Koop-Gamer - 1694 - 12. März 2015 - 16:34 #

Für mich ist AoW3 immernoch die Entäuschung des letzten Jahres. Nicht das es ein schlechtes Spiel ist, aber irgendwie hätte ich mir mehr erwartet. Die Spiele gegen die K.I. motivieren irgendwie gar nicht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)