Steam Machines: Valve listet Preise und Hardware-Fakten

PC
Bild von Admiral Anger
Admiral Anger 48005 EXP - 24 Trolljäger,R10,S3,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

8. März 2015 - 18:08

Nachdem Valve auf der GDC bereits einige aktuelle Prototypen der Steam Machines präsentiert hat (wir berichteten), veröffentlichte das Unternehmen nun eine Liste der verschiedenen Ausführungen. Momentan buhlen 15 Hardware-Entwickler wie Alienware, Alternate oder Asus um die Gunst der Kunden. Das Angebot umfasst Einsteigermodelle ab 479,99 US-Dollar bis zu High-End-Geräten für 4.999,99 Dollar. Hier findet ihr die komplette Übersicht aller verfügbaren Anbieter.

Neben den Wohnzimmer-PCs gibt es jetzt auch Unterseiten für den Steam Controller (49,99 US-Dollar) und das Streaming-Device Steam Link (ebenfalls 49,99 Dollar) mit weiteren Informationen. Für die Virtual-Reality-Brille SteamVR ist noch kein Preis bekannt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 7. März 2015 - 19:40 #

Der Aufpreis zu normalen PCs ist allerdings enorm. PC Gamer die bisher ihre Rechner selbst zusammengebaut oder zumindest konfiguriert haben werden das wohl auch weiterhin tun. Diese Fertig-PCs sind doch eher für Leute, die nicht so viel Ahnung von Computern haben. Ob die bereit sind 1000 Euro für einen reinen Spiele-Wohnzimmer PC + Mediencenter-Funktionalität auszugeben? Und die 1000 Euro scheinen hier eher absolute Untergrenze, wenn man wirklich moderne Spiele mit hohen Details zocken möchte.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22504 - 7. März 2015 - 19:42 #

der kleine Alienware ist doch auch WZ tauglich und wird wohl im 500 Euro Bereich schweben. Das ist völlig okay, dafür das man einen gescheiten Händler als Ansprechpartner hat.

Baumfleisch (unregistriert) 7. März 2015 - 19:55 #

Für 1080p reicht das locker und wohl auch noch für eine ganze Weile. Tests und Benchmarks gibts ja nun schon. 500€ halte ich in dem Fall absolut gerechtfertigt, zumal noch ein Steam Controller beiliegt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9963 - 7. März 2015 - 20:26 #

kommt darauf an welche spiele genau und wie hoch man da noch extra-optionen aufdrehen will. hab jetzt mal da rumgestöbert bei den bisherigen geräten. die "Syber Steam Machine A" (500 USD) hat ne Radeon R9 270 was noch ausreichend ist für aktuelle spiele. wobei es dennoch zu teuer ist.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1678 - 7. März 2015 - 21:51 #

Eben. Der Flop ist doch sowas von vorprogrammiert. Warum ist denn Steam so erfolgreich? Eben, wegen der günstigen Spiele. Und die richtigen Gamer bauen sich ihre Höllenmaschinen doch eh selbst.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 7. März 2015 - 21:58 #

Die richtigen Gamer ;) sind aber auch nicht die Zielgruppe. Sondern z.B. Konsoleros, die sich jetzt halt für 500 USD lieber eine "Steam Machine" holen sollen, und von den niedrigeren Spiele-Preisen, profitieren können. Und auch sicher Neueinsteiger.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 8. März 2015 - 19:32 #

Die "Konsoleros" werden wohl aber ehr von einem Preis von 500€ abgeschreckt.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 8. März 2015 - 19:49 #

Also ich würde für eine Konsole auch 600 - 700 Euro locker machen.

Nagrach 14 Komm-Experte - 2198 - 8. März 2015 - 19:54 #

Soviel hat mein PC gekostet...^^

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 8. März 2015 - 19:56 #

PC-Fanboys bleiben bitte vor der Tür :P

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 9. März 2015 - 7:14 #

Warume? ^^
Hier gehts doch um PC's mit nem "Label"! :-P

Solstheim (unregistriert) 8. März 2015 - 20:16 #

Ich lege nochmal einen Tausender drauf... :-)

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 8. März 2015 - 20:40 #

das jeweils für die Hauptkomponenten, wenn hinten sauber 4K rauskommen. Anytime :p

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5191 - 9. März 2015 - 6:27 #

Da würde mich mal interessieren, was "Konsoleros" bereit wären, für ein leistungsfähigeres Modell ihrer Konsole zu bezahlen. Wenn es also zwei Versionen gäbe. Die aktuellen für 400 und ein bessseres für einen höheren Preis.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 8. März 2015 - 21:42 #

Naja, wenn man sich die Release-Preise von Xone und PS4 anschaut? Und dann beherrscht genug ist, den Spielepreis einzuberechnen? Und die noch krasseren Sales :)

bsinned 17 Shapeshifter - 6833 - 9. März 2015 - 10:49 #

Wenn die Konsoleros später ihre Spiele aber günstig bei Steam kaufen können (dann halt ohne Wiederverkauf), rechnet sich das für viele schon wieder.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9963 - 7. März 2015 - 22:02 #

da es sich um keine auf halde produzierten konsolen handelt, kann da nix floppen. und einen markt für fertig-PCs gibt es ja und diese wird man in zukunft eben auch auf steam kaufen können (mit einem vorinstallierten SteamOS statt Windows).

Solstheim (unregistriert) 7. März 2015 - 22:25 #

"Diese Fertig-PCs sind doch eher für Leute, die nicht so viel Ahnung von Computern haben."
--------------------------------------------------------------------

Ich habe Ahnung von Computern und trotzdem einen Fertig-PC.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 7. März 2015 - 22:29 #

Bei mir siegt auch die Faulheit! ;)

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 9. März 2015 - 9:27 #

Ich habe einen Selbstbau-PC, aber weil ich auch faul bin, habe ich nur die Komponenten zusammengestellt und das Gerät dann vom Händler zusammenschrauben lassen :-)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 9. März 2015 - 9:40 #

So mache ich das auch. Ich sag was ich will und das kriege ich dann auch :).

Und sollte je was mit dem PC sein, was noch nie vorkam, kann ich dem Händler auf die Finger klopfen, da Garantie, während der Selbstbastler sich selbst an die Nase fassen darf, wenn was kaputt geht und kein Ersatz gestellt wird.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 9. März 2015 - 12:57 #

Habe auch gerade meinen ersten nicht selbstzusammengebauten Rechner am laufen. Selbst konfigurieren und dann 2 Tage später von der Post gebracht zu bekommen hat was ^^.
Im Alter hab ich nach all den Jahren mittlerweile keinen Bock mehr groß am Rechner rumzubasteln.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 9. März 2015 - 13:40 #

Ja das Problem ist das meine Wunschkonfiguration bei solchen Händlern schon am Gehäuse scheitert ^^.

Da bräuchte ich schon einen Händler der akzeptiert das ihm ein anderer Händler mein Gehäuse zuschickt ^^.
Ganz zu schweigen vom nächsten Ausbau mit Radiatoren und Co ^^.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 9. März 2015 - 14:14 #

Ok, bei lustigen Individualisten ist dieses System überfordert ^^

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 9. März 2015 - 14:30 #

Aber mein Wunschgehäuse kostet auch allein schon mehr als eine poplige Current Gen Blechbüchse ^^

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9963 - 9. März 2015 - 14:53 #

was haste denn da im blick, wenn ich mal fragen darf? bei meinem aktuellen rechner habe ich ein "fractal Define R4" verwendet. überdurchschnittlich schweres aber tolles aufgeräumtes und geräuschgedämmtes gehäuse, das dürfte so um die 100€ kosten.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5191 - 9. März 2015 - 15:11 #

Oh, das gefällt mir und kommt optisch an mein derzeitiges Lian Li ran. Allerdings hat das hier noch Filter etc. und auch das mit dem Festplattenkäfigen gefällt. Guter Tipp!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 9. März 2015 - 19:21 #

Also wenn ich diesen Monat mein Fahrad endlich zusammen hab und endlich zusammenbauen kann gehts mit Rechnerteilen wieder los.

Denke mal als Winterprojekt (Lackieren fräsen Rohre biegen Steuerung bauen/einstellen etc) hole ich mir dann so im Oktober ein Case Labs TH10-A mit einigen Erweiterungen (und ohne Fenster!).
http://www.caselabs-store.com/magnum-th10a/

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 10. März 2015 - 7:23 #

Aalter.. is da ne kleine Jura-Kaffeemaschine mit drin oder aus massivem Titan? Weil ohne das werten zu wollen, rein optisch sieht es jetzt relativ normal aus...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 10. März 2015 - 8:01 #

Die Aussmasse der Platz die Stabilität.
Du musst das mal in natura sehen ^^. Hervorragende Verarbeitungsqualität, da gibts keine hauchdünnen Bleche die schon durch Lüfterrotation schwingen könnten. Und das Ding ist gut erweiterbar, ich zB würde noch ein 120mm Top Cover draufsetzen, welches dann den Wasserfilter (mit Sichtblende) 2 Radiatoren (deren Lüfter wenn nötig als letztes angehen) und den Befüllungsmechanissmus beherbergt.
Das wird am Ende ein kleiner Schrank mit mindestens 6 Radiatoren drin ^^.

Hey ok Kaffeemaschine wäre dumm weil ich trinke keinen Kaffee aber nen Wasserkocher für Tee mit einzubauen klingt gar nicht verkehrt :-D.

Und wegen der Optik ja Massiv und Simpel da steh ich drauf. Verschnörkelte "Kunstwerke" brauch ich nicht. Das wird wahrscheinlich weiß mit schwarzem Netzteil und schwarzem Blendenbereich, also Steuerung für Lüfter, diegitale Anzeigen, optisches Laufwerk etc.

Sieht man auch schön an meinem Fahrrad. Das bau ich mir aus einem Hauptgrund selber zusammen. Die Lackierung keine bunten experimente und Werkslogos! Simpel einfarbiger Rahmen dazu Anbauten (Vorbau, Gabel, Lenker, Sattelstütze bin ich noch unentschlossen wegen Kratzern beim höhenverstellen) schwarz, und die Bedienelemente vom Grund her wieder wie der Rahmen. Keine Logos kein gar nix.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 10. März 2015 - 8:08 #

Dein Geschmack für optische Ästhetik gefällt mir :)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 10. März 2015 - 8:37 #

Basiert alles auf meinen PC Erfahrungen! ^^
Beige Vobis Designer Gehäuse! Schauder! Xbox ... Schüttel!

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5191 - 10. März 2015 - 10:02 #

Oooh, das tolle Colani-Gehäuse. Das war mein erster eigener PC, ein 386 DX-40 mit 4 MB RAM und 170 MB Festplatte.

Ansonsten: Guter Geschmack.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 10. März 2015 - 17:20 #

ja stimmt Colani hies der. Das war doch der Reichstag Typ und war dannach total angesagt. Wenn ich mich recht entsinne.
Ich konnte ja beidem nix abgewinnen. Weder dem Tower noch der Gebäudeverhüllung.

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 10. März 2015 - 17:27 #

Reichstag war Christo :)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 10. März 2015 - 17:33 #

Ah so ^^.
Trotzdem sinnlos Aktion :-D. Ich kann mit sowas nix anfangen. Das hat nur öffentliches Geld verbraten ^^.

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 10. März 2015 - 17:42 #

Die ganze Aktion wurde viel diskutiert. Christo finanziert seine Kunstprojekte ueblicherweise selbst, soweit ich weiss auch die Millionen fuer den Reichstag, also alles mMn ohne oeffentliche Finanzierung, zumindest die Planung, was nachher daraus geworden ist ...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 10. März 2015 - 17:50 #

Der Reichstag war im Zugang behindert, der Verkehr war auch nicht frei.
Ja die Arbeiter die Materialien hat er wohl selber bezahlt aber die "weichen" koten hat er sicher nicht getragen ^^.

Na ja egal ist ca 2 Dekaden her ^^.

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 10. März 2015 - 17:55 #

Erinner mich nicht daran, sonst komme ich mir so alt vor :)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 10. März 2015 - 18:05 #

Alter Sack! ^^
Ich bin 40 geworden und kann gut damit leben :-D.

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 10. März 2015 - 8:52 #

Okay, dachte mir irgendwie schon, dass das in der Qualtiät begründet liegen muss. :) Wenn jemand so teure Gehäuse propagiert erwarte ich einfach immer erstmal irgendwas mit Zylonen-Optik, Lauf-LEDs und Nebelmaschine. :) Ich kann ja eigentlich Gehäuse überhaupt nicht leiden und hätte am liebsten ne Notebookhalterung die man an die VESA-Bohrungen hinten am Monitor befestigen kann. :) Aber wenn dann dezent.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 10. März 2015 - 9:18 #

LED Leiste (weiss! zum erhellen und nicht bunt bestrahlen) im Inneren, mit Schalter wenn das Gehäuse geöffnet wird, um einfach besser was zu sehen wäre durchaus eine Überlegung wert. Das Case Labs ist halt so groß und auch Tief das es in "dunkleren Räumen" (meine gardienen im entsprechenden Zimmer werden eher selten geöffnet ^^) oder unterm Tisch sehr schnell undurchsichtig wird.

Wie gesagt nicht nur Verarbeitunsgqualität sondern auch die Ausmasse die Proportionen die Halterungen das ist halt komplett auf Custom designed. Da sind so viele verschiedene Möglichkeiten Sachen unterschiedlicher Größe anzubauen.

Und ich muss zugeben ein Freund von mir hat das schon gemacht. Wenn ich dazu komme kann ich ja mal n paar Photos schießen die zeigen was ich meine.

Und ganz ehrlich ich würde das Gehäuse nur Freaks empfehlen ^^ Von propagieren würde ich absehen.
Man sollte sich vor Augen führen das du allein ohne Versand und Zoll/Steuern schnell in den Bereich 800$ für das Gehäuse mit extra Anbauten und anderen Zusätzen kommst. Das lohnt sich nur wenn du auch ne entsprechende Wasserkühlung planst die dann so krass ausfällt das sich mindestens nochmal das 1,5fache vom Gehäuse verschlingt. Und dann hast du immer noch keine Komponenten. Für den sprichwörtlichen Mittelklasse PC der die Konsolen schlägt ist das vollkommen überzogen. Da sprechen wir dann wiederum von nem Haswell-E Prozessor den du in Richtung 5Ghz taktest etc. Da gibts Mainboards für die allein mehr Kosten als mancher PC ^^.

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 10. März 2015 - 9:31 #

Ja, ne. :) Das hätte ich vielleicht früher gemacht. :) Heut hab ich genug andere Hobbies, die meine Kohle auffressen wollen. Aber interessant auf jeden Fall.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 10. März 2015 - 9:46 #

Na ja es ist die Kombination aus Hobby und Arbeit bei mir ^^.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3070 - 10. März 2015 - 9:19 #

Das war vielleicht vor 15 Jahren so. Heute ist reduzierte Schlichtheit längst im Mainstream angekommen.

Im Grunde ist es schon fast wieder individueller, einen Casemod mit bunter Lichtlaufleiste und Chrom-Alienkopf-Design hinzustellen.

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 10. März 2015 - 9:32 #

Vielleicht eine Frage des Alters... die PC-Freaks werden ja auch erwachsener. Ein wenig. ;-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 10. März 2015 - 15:15 #

Ich denke auch, dass das mitunter am Alter hängt. Als Jugendlicher hätte ich so "typische" Gamer-PC-Gehäuse ziemlich cool gefunden, heute finde ich sowas ziemlich hässlich. Wobei Ausnahmen durchaus die Regel bestätigen können.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 10. März 2015 - 9:45 #

Ähm ein gewisser Stil zu folgen hat noch lange nix mit Mainstream zu tun. Individualität ist doch nicht "hauptsache" krass anders als alle anderen.
Nur weil die Grunddesignrichtlinien gleich sind ist doch trotzdem etwas nach eigenem Geschmack in unüblichen Formen/Farben/Formaten erstelltes individuell.

Un ganz ehrlich Lichterleisten und Chromaufkleber/Applikationen sind doch kein Casemod ^^. Ja das war ne Zeitlang in und wurde von vielen so genannt aber am Ende waren das doch keine Casemods sondern eher, wie sagt die Frau so schön, Accessoires.

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 10. März 2015 - 10:50 #

Gibt's noch den praktischen ausziehbaren Kaffee(Tee-)Tassenhalter? :-)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 10. März 2015 - 16:59 #

Hab gehört als USB Gadget gibts sowas ^^.

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 10. März 2015 - 19:01 #

Die Älteren unter uns kennen die Dinger noch als "CD-ROM"... ;-)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 10. März 2015 - 19:57 #

Jupp, einer der Klassiker der PC Anekdoten. Wurde damals zusammen mit dem Fußpedal richtig berühmt.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5191 - 10. März 2015 - 10:05 #

Oha! Da sagst du was. Muss Schaltung und Federgabel auch noch einer ausführlichen Bekuschelung unterziehen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 10. März 2015 - 16:59 #

Vergiss die Tretlager Naben und Kette nicht.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5191 - 13. März 2015 - 14:00 #

Soviel km sind da seit dem letzten Service nicht dazugekommen. Die Schaltung wied nur fällig, weil sie nicht mehr sauber schaltet. Ist glaube ich ein Problem mit der Zugspannung. Mal sehen. Und die Federgabel hat beim letzten Service zu wenig Öl abbekommen, was korrigiert werden sollte. Die Kette braucht allerdings auch etwas Zuwendung.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 13. März 2015 - 14:31 #

Das wird jetzt meine erste Federgabel (die Sch... haben immer noch nicht geliefert dammit). Muss mal sehen was ich da alles beachten muss, angeblich bei meiner nur alle viertel Jahre Luftdruck checken. So ganz glauben tue ich das aber noch nicht. Da muss auch irgendwo Öl/Fett sein und Dichtungen.

Was ich immer gerne nach dem Winter mache ist Steuersatz/Lenkkopflager fetten und neu einstellen und beim Schaltwerk (sofern möglich) die Laufritzl und deren Lagerung checken. Letzteres kann schnell auch zu deinem nicht mehr sauber schalten führen.
Ach ja nicht zu vergessen die Seilzüge überprüfen ^^. Hab schonmal gesehen wie jemandem in der Ummantelung einer aufgedröselt ist und zwar bei der Bremse (zum Glück die hintere).

Stimmt schon Tretlager ist extrem Unwahrscheinlich das vor dem ausleiern was zu machen ist ^^ da muss man nicht unbedingt ran bzw erst wenn Teile getauscht werden müssen.

Ach ja ich fahr auch nicht mehr wie 2-3000km pro Jahr ^^. Dieses Jahr (auf dem alten Rad noch) grad mal 50 bisher, blödes Wetter.

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 9. März 2015 - 12:33 #

Bisher habe ich mir meine PCs immer selbst zusammengebaut aber mittlerweile ist meine Lust dazu auch ziemlich in den Keller gesunken. Den nächsten PC würde ich mir wohl auch wieder selbst zusammenstellen aber dann wohl auch zusammenbauen lassen. Keine Lust mehr auf das Gefummel.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 7. März 2015 - 22:58 #

Selbst wenn man sich den PC nicht selbst zusammenstellen und -bauen kann oder will und auch niemanden kennt, der das für einen machen würde, kann man ja auch immer noch halbwegs vernünftige Komplett-PCs kaufen, die deutlich günstiger sind als diese Steam-Machines, ja selbst im Wohnzimmer-Mini-PC-Format sollte das günstiger zu finden sein. Ich sehe den Sinn in den Steam-Machines also auch absolut nicht.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9963 - 8. März 2015 - 0:37 #

kannst dir sicher sein, dass die preise auch nachkalkuliert werden, falls die geräte nicht gekauft werden. der "sinn" dieser geräte soll am preis nicht scheitern ^^

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 8. März 2015 - 19:28 #

Na ja, es sind ja normale PC Hersteller, die halt jetzt zusätzlich zu ihren normalen PCs noch eine Steam Machine anbieten.

Scheitern tut es meiner Ansicht nach eher daran, dass diese PCs eben als reine Konsolen angeboten werden, d.h. ihr Verwendungszweck quasi ausschließlich auf Spielen ausgerichtet ist - und dann eben noch auf Steam und Linux limitiert. Ich glaube, dass das völlig am Markt vorbei ist.
Reine Spielkonsole bis 500 Euro, dann soll die optisch allerdings auch State of the Art und interessante Exklusivtitel bieten, sonst wird das nichts. Für die meisten Normalanwender und Komplett-PC Käufer wird aber einfach Windows fehlen.

Baumfleisch (unregistriert) 8. März 2015 - 21:00 #

Wozu Exklusivtitel? Exklusivtitel sind der dümmste Scheiss.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 8. März 2015 - 23:36 #

Sag das mal Nintendo.
Aber auch die Playstation und die Xbox leben teilweise von ihren Exklusives, wenn auch lange nicht so stark.

Software sells Hardware.

Das ist der elementare Grundsatz, der immer gilt.

Baumfleisch (unregistriert) 9. März 2015 - 10:42 #

Natürlich leben die Konsolen von Exklusivtiteln. Ich verstehe auch, dass Nintendo das zum Beispiel macht... die wollen ja ihre Konsolen verkaufen. Bei PCs ist das nicht der Fall - da gibt es nicht "den einen", der von Exklusivtiteln profitiert.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 9. März 2015 - 14:30 #

Den einen nicht. Aber Steam würde ohne Half Life 2 und dessen Steamzwang heute nicht da sein, wo es ist.

Und du sagst es ja selbst, der PC lebt nicht von Exklusivspielen. Der PC fällt eben aus dem Rahmen, weil der PC in der Regel nicht nur zum Spielen da ist. Bei den Steam Machines sieht die Sache allerdings anders aus.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 9. März 2015 - 14:42 #

Da überschätzt du aber den Einfluss von HL2. Vielmehr ist es die Einfachheit und die Optionen - sowohl für Spieler als auch für Entwickler, die imho dazu geführt haben. Für ein Singleplayerspiel welches man eben irgendwann durchgespielt hat, lässt man nicht immer extra nen Client nebenher laufen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 9. März 2015 - 18:38 #

Ohne Half Life hätte aber niemand Steam gekannt. Ich denke, da hätten wahrscheinlich eher andere Shops das Rennen gemacht.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9963 - 9. März 2015 - 19:04 #

ich denke da hat aber counter-strike (was natürlich ohne HL nicht möglich war) eine größere rolle gespielt (was auch der erste steam-titel überhaupt war). immerhin hat dieses spiel dann auch die spieler dazu gebracht features wie freundeslisten und ähnliches auch dauerhaft mit dem neuen clienten zu nutzen, anstatt es wie bei einem sp-spiel einfach danach zu ignorieren und zu deinstallieren.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 9. März 2015 - 19:34 #

Kennen und aktiv benutzen und da auch einkaufen sind aber zwei verschiedene Dinge. Ausserdam kamen die explosionen in den Nutzerzahlen erst deutlich nach HL 2.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 9. März 2015 - 7:19 #

Exclusivtitel sind oft herausragende Produkte. Das sage ich als PC only Spieler seit mehr als 15 Jahren aus Leid geplagter Erfahrung. Gerne hätte ich mir so manchen Exclusivtitel nicht nur bei anderen angeschaut sondern selber gespielt.

Exclusivität hingegen ist eine Krux oder wie du es ausdrücken würdest Scheiße!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9963 - 8. März 2015 - 21:19 #

in dem zuge werden bestimmt außerhalb von steam dann "steam machines" auftauchen auf denen auch windows vorhanden ist. nur auf steam selbst wirds die wohl nicht geben, da ansonsten valve den herstellern diese marke verweigert (wollen ja schließlich ihr SteamOS pushen). auf jeden fall ist das derzeit schon von der aufmachung, preis- und informationsgestaltung eigentlich nur durchschaubar für kunden die sich ohnehin mit der thematik spiele-PCs auskennen. womit es sicherlich nicht den intendierten zweck erfüllt. aber wie gesagt.. ich denke eh, dass man an diesem konzept noch öfter rumwerkeln wird.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 9. März 2015 - 7:21 #

Ja unter anderem brauchen die Maschinen ein "Ratingsystem" so das der uninformierte Käufer auch sehen kann was ihm da für sein Geld angeboten wird.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5191 - 9. März 2015 - 6:30 #

Glaube ich nicht unbedingt. Die Normalos werden mitlerweile für die kleinen Sachen zwischendurch ein Tablet haben. Damit können sie surfen, mailen und auf dem Klo ganz praktisch Pornos schauen. Officegeschichten werden wohl unpraktisch sein und die Bild- oder Videobearbeitung auch. Aber wofür braucht man sonst nochmal einen PC zuhause?

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 9. März 2015 - 9:02 #

Warum zum Teufel sollte man Pornos auf dem Klo schauen ????

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 9. März 2015 - 9:30 #

Recht hast du - auf dem Klo wird getwittert!^^

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5191 - 9. März 2015 - 11:32 #

Warum zum Teufel sollte man Pornos NICHT auf dem Klo schauen????

Teufel (unregistriert) 9. März 2015 - 12:13 #

Wie lange bist du den auf dem Klo? O.O

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5191 - 9. März 2015 - 15:29 #

10 Sekunden. Wieso?

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 9. März 2015 - 12:59 #

Hab du mal ne eigene Wohnung ;-)

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5191 - 9. März 2015 - 15:24 #

Ich bin nicht so alt, dass ich schon verwittwet bin. ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 9. März 2015 - 13:41 #

Ja also das ist eine Definitiosfrage.
Bei mir ist im Nasszellenraum nicht nur ein Klo sondern auch die Badewanne.
Schau ich nun den Porno in der Badewanne ist das gleichzeitig auch auf dem Klo? ^^

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5191 - 9. März 2015 - 15:28 #

Das stimmt. Im allgemeinen wird der Raum in dem Fall aber Badezimmer genannt.

BTW: Ich hab ja schon viel über Elektrostimulation gehört, aber nachher gleitet einem das Tablet durch die glitschigen Hände, und... Mir wäre das zu heikel.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 9. März 2015 - 15:40 #

Z2 hält das aus ^^.
Denke die neuen Samsungs auch :-D.
Und ich mach das aktuell nicht wirklich ^^.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 9. März 2015 - 18:12 #

Weil mnan dort normalerweise andere Sachen macht ?
Weil es wesentlich entspanntere Arten gibt Pornos zu sehen, so man es nötig hat ?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9963 - 7. März 2015 - 19:42 #

ist ja nicht valves aufgabe für ein "einheitliches spielerlebnis" auf unterschiedlichster hardware zu sorgen. bei PC-spielen gibts ja nicht umsonst grafikoptionen.

Despair 16 Übertalent - 4437 - 7. März 2015 - 20:14 #

Seh' ich auch so. Es sollte jedem Käufer einer kleinen Steam Machine klar sein, dass er Hardwarefresser wie "The Witcher 3" nicht in voller Pracht (oder vielleicht gar nicht) erleben kann. Das schaffen die preislich ähnlich gelagerten PS4 und XBox One ja auch nicht. Mein aktueller PC leider ebensowenig... :D

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 7. März 2015 - 23:26 #

Naja, ein kleiner Unterschied ist da zu den Konsolen schon - auf einer PS4/XBO (oder auch den Vorgängerversionen) hab ich nicht die Möglichkeit, ein Spiel darauf zu erwerben, dass dann wegen zu geringer Leistung den Dienst versagt... ich bekomme immer ein definiertes Spielerlebnis, die "geht nicht weil Konfiguration XY"-Option hab ich bei Konsolen nicht.

Jadiger 16 Übertalent - 4892 - 8. März 2015 - 9:45 #

Sehr vordefiniert DS 2 schwankt auf der Ps4 zwischen 60 und 30 Fps, Evil within hat film reife 25 fps nach dem patch davor 23 Fps. Ac U in Kämpfen glorreiche 23 Fps ja es ist toll das die Einstellungen feststehen.
Bei den neuen Konsolen geht man sehr anslimit um ja die Grafik eingier maßen hübsch zubekommen egal ob die Framerate nicht mehr akzeptabel ist. Am limit sind die normalen Einstellungen die auf einer 150 Euro Karte schon besser laufen.
Die alte Gen war da am Schluss sogar richtig extrem du lief fast gar nichts mehr mit 30 Fps!

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 8. März 2015 - 10:09 #

Schlechte Entwicklung ändert nichts daran, dass es dir nicht passieren kann, dass ein Spiel gar nicht läuft...

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 8. März 2015 - 19:34 #

So lange ich Frames und die Auflösung nicht mit bloßen Augen unterscheiden kann ist mir das egal!

Jadiger 16 Übertalent - 4892 - 9. März 2015 - 4:31 #

60 Fps kann jeder unterscheiden von 30 Fps und weniger kann sogar jemand unterscheiden der denkt es sind 30.
4K zu 1080p merkt auch sofort jeder selbst 1440p sieht man sofort.
Dann bist du ziemlich außergewöhnlich wenn dir das nicht auffällt oder du Spielst nur auf Konsolen und kennst es nicht anderes.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 9. März 2015 - 6:33 #

Ich sitze aber auch nicht 30cm entfernt von einen Monitor, sondern 4m von einem TV!!

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 9. März 2015 - 9:02 #

Warum so weit weg ?

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 9. März 2015 - 10:49 #

Weil mein Wohnzimmer so breit ist. Werde mir deswegen auch einen noch größeren Fernseher holen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 9. März 2015 - 10:54 #

Ist bei mir ähnlich. Ich habe einen Abstand von etwa 3,5 Metern und mit meinem 55"er habe ich erstmals auch über einen längeren Zeitraum den Eindruck, dass die Bildschirmgröße angemessen ist. Also kleiner würde ich an Deiner Stelle definitiv nicht kaufen.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 9. März 2015 - 13:44 #

Habe jetzt 50" und werde auf 65" gehen. Ich finde genau hier ist das Problem, Konsolenspieler sitzen nunmal nicht so nah vor dem Bildschirm

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 9. März 2015 - 18:14 #

Hab mir im März letztes Jahr nen 55" geholt. Da sitz ich 3 m von weg. Am Anfang dachte ich der ist riesig. Nu ist er mir schon wieder zu klein. Wenn nur die 90" nicht so teuer wären.....

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 9. März 2015 - 18:56 #

Ja das stimmt. Dachte mein 50" wäre auch groß und dann bin ich umgezogen und jetzt sieht der irgendwie verloren aus. Aber zZ gibt es keine guten Geräte finde ich. Werde noch bis zum Ende des Jahres warten.

Baumfleisch (unregistriert) 7. März 2015 - 19:53 #

Ich habs ja schon mal kurz unter dem Vive-Ding geschrieben: die Preise sind teilweise lächerlich hoch.

Bei so einem kleinen Ding wie von Alienware seh ich das ein. Da ist durchaus viel Leistung drin in sehr kleinem Format, das man sich so auch nicht selbst zusammenstellen kann.

So ein Teil wie die Nextbox lässt sich bereits jetzt 8 Monate vor Veröffentlichung mit den exakt gleichen oder gar besseren Einzelteilen für weniger Geld zusammenbaun. Das ist den Aufpreis niemals wert.

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 9. März 2015 - 10:22 #

Ich weiß nicht wie Steam das handhabt mit der "Kontrolle" aber für mich sieht manche SteamMachine aus wie eine Gelddruckmaschine auf kosten des dummen Verbrauchers.

Ein Ratingsystem ist dringend angebracht. Bei einer Konsole die es in vier verschiedenen Ausführungen gibt kann man sich das sparen aber HIER?

Also wenn Steam es nicht handhaben will wie Windows brauchen die entweder strengere Hardwareregeln oder eine Art Rating.

Ich als Kunde kauf doch nur eine von diesen Boxen und wenn ich merke da wurde ich gelinkt mache ich da in erster Linie Steam verantwortlich und nicht den Hersteller, steht ja auch groß Steam drauf. Ob das nun fair ist oder nicht aber da müssen die schon drann denken.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 7. März 2015 - 20:13 #

http://www.kitguru.net/desktop-pc/gaming-rig/anton-shilov/zotac-unveils-steam-machine-with-intel-skylake-geforce-gtx-970m-graphics/

Skylake, eine 970M mit 3GB GDDR5, 8GB DDR3, eine 64GB SSD fürs OS und 1TB HDD für 999 Dollar incl. SteamOS und Controller.

Ein wenig größer in der Art PS4/One und dafür mit den späteren Skylake 4x5Ghz, eine Geforce GTX 1170 8GB GDDR5 mit 16GB RAM DDR4 und Controller für 1200-1500 Euro und ich überleg es mir ;) Also eigentlich gekauft ^^

http://www.pcgameshardware.de/Star-Citizen-PC-256428/Specials/Das-Schadensmodell-auf-der-GDC-praesentiert-1152794/
Nach dem Bericht, glaub ich das eine GTX 1170 1080p in hoffentlich 50 FPS flüssig darstellen kann in Ultra Details :D

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 7. März 2015 - 20:21 #

Ich sehe die Steam Machines mittlerweile eigentlich als recht interessanten Schritt an. Sie mögen auf den ersten Blick zwar keinen wirklichen Sinn haben, aber normale Fertig-PCs haben ja auch einen recht großen Markt. Da ist es als größte Vertriebsplattform auf dem PC ja nicht abwegig, diese auch zum Verkauf von Fertig-PCs zu nutzen und sich ein Stück dieses Kuchens zu schnappen. Da ist sicherlich ein Markt da, auch wenn ich glaube, dass Steam OS für viele ein Nachteil darstellen wird, weil nicht nur viele Steam-Spiele nicht laufen würden, sondern z.B. auch keinerlei EA Spiele. (Aber ich bin sehr froh, dass Valve die Linux-Portierungen so angeschoben hat)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11694 - 7. März 2015 - 20:28 #

Ich weiß nicht so recht, wen diese steam machines nun ansprechen sollen. Wem Bequemlichkeit (keine Treiber, alles läuft garantiert) und Wohnzimmertauglichkeit wichtig ist, greift doch lieber gleich zur richtigen Konsole (wie ich) und wer unbedingt pc mit aufrüsten und steam haben will, bekommt so einen Rechner günstiger. Zumal das offene System mit dem steam OS so ein Stück weit wegfällt.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1556 - 7. März 2015 - 20:45 #

Wieso fällt das offene System mit Steam OS weg? Das ist doch letztlich eine Linux-Distribution und Open Source, also geht's offener geht's kaum.

Baumfleisch (unregistriert) 7. März 2015 - 20:47 #

Eben. Es ist nur ein Linux-Derivat, dass im Big Picture Modus startet. Auf den "normalen" Desktop kann man doch trotzdem wechseln.

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 7. März 2015 - 23:35 #

Trotzdem ist das Linux-Derivat imho im Moment die größte Schwäche der Steam Machines, was die Spieleauswahl angeht. Unter Linux laufen doch nur die wenigsten Titel, ich hab mir grad die "Spiele für Linux"-Seite bei Steam angeschaut,da stehen grad mal rund 1500 Titel - von ca. 10.300 insgesamt, also ca. 15% der Gesamtauswahl, wobei viele AAA-Games fehlen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9963 - 8. März 2015 - 0:37 #

SteamOS runterschmeißen, windows raufhauen und steam im bigpicture-modus autostarten lassen - fertig ^^

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 8. März 2015 - 1:45 #

Sicher - wenn ich das kann und machen will bin ich aber kaum Zielgruppe der SteamMachine + kosten sie dann ja nochmal 100 € mehr für die OS-Lizenz... :)

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5191 - 9. März 2015 - 6:35 #

Für die Leute wird es bestimmt Steam Machines geben, die ein Dual Boot fertig mitbringen - oder reines Windows. Die Windows-OEM-Lizenz ist für den Hersteller nicht so teuer, zumal ja ein popliges Windows 8 reicht oder vielleicht gar ein kostenloses Windows 10 Bing. Möglichekeiten gibts für die Hersteller allemal.

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 9. März 2015 - 8:08 #

Vielleicht werden die kommen, ja. Wie gesagt kann mans auch selbst installieren, wenn man vielleicht ne Lizenz übrig hat oder nen Hackintosh machen und OSX installieren wenn man will. Darum gehts aber eigentlich nicht - sondern um eine mMn konzeptionelle Schwäche des Produktes, wie es sich Valve überlegt hat. Letztlich bieten sie Hardware an, um SPEZIELL Steam zu nutzen und passen dafür sogar ein OS an - und dann laufen nur 15% der Spiele in ihrem Katalog? Würden sie mit den Machines nur auf Handy-Casual-Spieler zielen würde ich das ja verstehen, aber die Dinger stoßen ja durchaus in heftige Preisregionen vor. Entweder sie gehen davon aus, dass sich die Machines so gut verkaufen, dass künftig jeder Linux Unterstützung mitbringen will oder das Label ist, so wie von Valve erdacht, einfach nicht in sich stimmig.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5191 - 9. März 2015 - 11:53 #

Das ist zwar eine konzeptionelle Schwäche des Produkts SteamOS, aber nicht der Steam Machine. Wenn das Label Steam Machine allerdings zwingend ein Steam OS vorsieht und nicht auch ein Windows mit Steam im Autostart, hab ich nix gesagt.

Ansonsten haste natürlich recht. Auf der anderen Seite treiben sie sowohl Spiele- als auch die Hardwareentwickler etwas an, Software und Treiber für Linux auf einem hohen Niveau zu produzieren. Es kann sich halt keiner mehr darauf berufen, es gäbe keinen Markt. ZUmindest die Hardware gibts... UNd vielleicht kommt ja auch mal AMD aus dem Quark.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 9. März 2015 - 12:07 #

Fürs Steam Machines Label muss das Ding mit SteamOS laufen und den Controller mitliefern. Siehe die Alienware Alpha, die wird ja auch nicht als Steammachine verkauft.

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 9. März 2015 - 12:57 #

Wenn ich die Voraussetzungen für Steam Machine-Labels nicht falsch im Kopf habe ist genau das der Fall. SteamOS, BigPicture-Steam im Autostart und Steam Gamepad sind die einzigen Voraussetzungen, um die Kiste als Steam Machine vermarkten zu dürfen... :)

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5191 - 9. März 2015 - 18:00 #

Ah okay, danke. Dann wäre immerhin Windows per DualBoot drin.

Power Penguin (unregistriert) 9. März 2015 - 12:26 #

"da stehen grad mal rund 1500 Titel - von ca. 10.300 insgesamt, also ca. 15% der Gesamtauswahl"

Die Zahlen sind doch garnicht so schlecht. Ist doch ein nettes Wachstum. Anfang 2014 waren es gerade mal um die 200(?). Auch die AAA-Titel sind zum einen schon da bzw. kommen, wie man am aktuellen SteamOS-Sale sehen kann.

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 11. März 2015 - 7:30 #

Doch, wenn mir jemand ein Gerät explizit zum Spielen seines Gamekatalogs anbietet und ich dann im Auslieferungszustand nur 15% der Spiele aus dem Angebot tatsächlich nutzen kann finde ich das ein ziemlich schlechtes Angebot.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 11. März 2015 - 12:21 #

Naja, es sind schon über 20% und es sind noch ein paar Monate. Und geworben wird doch nur mit den über 1000 Spielen für SteamOS... o_O

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11694 - 7. März 2015 - 22:18 #

Ok, mein Fehler. hatte das anders verstanden, wobei ich mich jetzt frage, was dann überhaupt noch der Unterschied zum normalen pc sein soll.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 7. März 2015 - 23:02 #

Es gibt keinen. Du kannst SteamOS auf jeden normalen PC installieren (aktuell mit der Einschränkung: 64bit und UEFI muss vorhanden sein). Oder auch einfach eine andere Linux-Distribution und darauf den Steam-Client und die nötigen Treiber. Und fertig ist die "Steam-Machine".

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9963 - 8. März 2015 - 0:36 #

der denkfehler der hier bei vielen lesern (aber auch in dieser news) gemacht wurde ist, dass man überhaupt angenommen hat, dass es sich dabei um etwas anderes als einen PC handelt. valve hat das nämlich selbst nie behauptet, dennoch dachten viele bei "steam machine" würde es sich um eine "konsole von valve" handeln.

Akki 11 Forenversteher - 663 - 8. März 2015 - 20:16 #

Also ich zähle mich zur Zielgruppe. Ich würde mir so ein Teil kaufen, weil ich gerne wieder einen Gaming-PC hätte, aber keine Lust mehr auf den ganzen Zirkus habe - deswegen habe ich nur noch einen Mac. Auf dem kann ich aber kaum zocken, und bei den klassischen Konsolen nervt mich die Steuerung (Shooter mit Analogsticks, keine Möglichkeit für MMOs oder ähnliches). Ich würde das Ding neben den Apfel stellen und ggf. Maus und Tastatur anschliessen.

Grumpy 16 Übertalent - 4503 - 8. März 2015 - 20:53 #

gibt doch mehrere mmos auf den konsolen

Akki 11 Forenversteher - 663 - 8. März 2015 - 21:25 #

Ja, und die Bedienung liegt mir nicht. Vom Chat ganz zu schweigen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 7. März 2015 - 20:41 #

Dann doch lieber eine PS4. Die hat mehr Power und ist günstiger als die günstigste Steam Machine.

Baumfleisch (unregistriert) 7. März 2015 - 20:46 #

Mehr Power als...? Und günstig wirds mit den Spielen auf der PS4 eher weniger :)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 7. März 2015 - 21:13 #

Ich selber habe noch nie Spiele "weiterverkauft" aber das ist halt immer noch ein Vorteil der Konsolen. Jedenfalls für Leute die das so handhaben.

Baumfleisch (unregistriert) 7. März 2015 - 21:15 #

Ändert doch aber nix an der Tatsache, dass PC-Spiele oft sowieso schon einen viel günstigeren Anschaffungspreis haben und sehr schnell im Preis fallen.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 7. März 2015 - 21:22 #

Für dich und mich nicht, aber es soll genug Leute geben die durch Verkaufen einer schnell durchgespielten AAA-Produktion einen grossteil des Geldes zurückerhalten um sich dann mit einem sehr niedrigem draufzahlen den nächsten Titel kaufen.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22504 - 7. März 2015 - 21:47 #

Auch Konsolenspiele kann man günstig kaufen. Für Dying Light hab ich 40€ bezahlt. Für 35 verkauft. Jetzt mach den Stunt mal mit einem Steamspiel

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 7. März 2015 - 21:50 #

Nur ist der Stunt für mich z. B. unrelevant, ich verkaufe keine Spiele. Selbst die Graupen habe ich noch als warnendes Beispiel rumliegen. ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9963 - 7. März 2015 - 22:00 #

verkaufen geht offensichtlich nicht, aber billig rankommen tuste trotzdem. pc-version von dying light kriegste mit trader-aufschlag ab 13€. wenn du auch noch karten von deinen spielen idlest und auf dem steam-markt verkaufst, kannste auch das einsetzen und gibst effektiv gar nichts dafür aus.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 7. März 2015 - 20:50 #

Wohl kaum.....

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9963 - 7. März 2015 - 21:50 #

muss ich baumfleisch und hendrik beipflichten. günstiger ist die PS4 - ja, aber selbst die günstigste steam machine hat da laut hardware-spezifikationen mehr power und die spiele kriegste auch günstiger.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 8. März 2015 - 8:46 #

Spiele sind nicht günstiger, denn auch wenn ihr ja niemals Spiele gebraucht kauft und verkauft, so mache ich das, genauso wie ich mir auch Spiele von Freunden ausleihe um Geld zu sparen.

Da bei der günstigsten Steam Machine für 470$ nur eine Geforce GTX mit 2GB RAM, 4GB DDR3 RAM sowie ein Intel i3 angegeben ist, gehe ich davon aus, dass sie Eibe Geforce GTX TI 750 verbaut haben, damit laufen aktuelle Spiele in 1080p und circa 30-40 FPS. Damit es keine Framerate-Sprünge hat, ist ein Lock auf 30 FPS sinnvoll. Also haben wir einen 1080p PC, dessen Spiele nicht auf die Hardware optimiert sind.
Eine PS4 ist günstiger, man kann gebrauchte Spiele kaufen, verkaufen und leihen, die Spiele sind optimiert und man bekommt durch PlayStation Plus die Spiele im Abo.

Also nichts gegen den PC, ich habe mir selber gerade wieder ein Notebook bestellt, mit dem ich Indies, F2Ps und GOG-Klassiker zocken könnte, aber ich persönlich denke, dass man mit der PS4 als Gaming-Hardware besser bedient ist, als mit einer Steam Machine.

Wenn man sich allerdings hin setzt und selber einen PC zusammen bastelt und konfiguriert, sehe ich da für den Preis, weitaus mehr Potential als in einer Steam Machine und auch PS4.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 8. März 2015 - 8:57 #

So kann man dein PS 4 Argument gelten lassen. Die Steam Machines sind eh nur was für faule Leute :D

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9963 - 8. März 2015 - 14:22 #

verkaufen geht zwar bei steam nicht, aber "ausleihen" geht sehr wohl. nennt sich "steam familiy sharing", klappt aber trotz des namens auch mit RL-freunden wunderbar. und geld sparen kannste hier indem du karten idlest und auf dem steam community markt verkaufst. unabhängig davon ändert das ja nix daran, dass man die spiele für PC günstiger bekommt.

und kA was bei den geforce maschinen nun genau drin ist, aber schau dir mal die Syber Steam Machine A an. da ist ne Radeon R9 270 drin, damit kannste sehr wohl auch aktuelle spiele mit 60fps@1080p bringen. wenn du es je nach titel nicht mit den grafiksettings übertreibst, was du ja hier im gegensatz zur PS4 machen kannst. ein problem sind allerdings die unoptimierten AAA-titel (hallo 2014). assassin's creed unity zB wird damit nicht flüssig laufen im gegensatz etwa zu FarCry4.
problem ist wie du schon sagst der preis aber auch SteamOS. eigentlich müsste man als erstes windows darauf installieren, damit man auch alle möglichen spiele nutzen kann.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 8. März 2015 - 14:31 #

Vielleicht steckt ja ein Linux Windows Emulator drin ? :D

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 7. März 2015 - 21:04 #

Bleibe ich wohl lieber beim PC und lasse den im Zimmer stehen und würde das Bild wohl einfach auf den Fernseher streamen lassen... Fernbedienung für PCs und kabellose Eingabegeräte sind ja auch schon älter...

Kommt man sicherlich günstiger mit weg.. und hat sogar den Vorteil das man überhaupt keinen Kasten in Sichtweite hat :D.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 7. März 2015 - 21:08 #

Dafür wird es dann ja auch Steam Link geben, jedenfalls für Leute die bislang kein Gerät dafür haben. ;)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 7. März 2015 - 22:33 #

Braucht man dafür echt noch ein Gerät?

Netzwerkstreaming auf andere Computer bzw. dessen Monitore wird ja von Windows schon seit mindestens Windows XP unterstützt, weil das ja Technologie war, die hauptsächlich für die erste X-Box verwendet wurde, die das ja prinzipiell auch konnte.
Aber mittlerweile hat doch selbst jeder halbwegs aktuelle Fernseher einen (W)-LAN Anschluss und hängt damit im Netzwerk und ist daher per Streaming vom Betriebssystem her ansteuerbar...?

Und Windows war ja nie State-of-the-Art. Linux und MacOS können das womöglich schon fünf Jahre länger.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 7. März 2015 - 22:36 #

Darum ja der Smiley. :)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 7. März 2015 - 22:40 #

Okay, verzeihung :)

Dann habe ich den wohl missinterpretiert :)

y3000 13 Koop-Gamer - P - 1247 - 9. März 2015 - 8:13 #

Wie streamt man ein Spiel ohne Steam In-Home Streaming oder Nvidia Shield an einen TV mit (W)-LAN-Verbindung ohne extra Hardware wie z.B. ein Windows-, MacOS-, Linux- (mit Steam) oder Android-, iOS-, Raspberry Pi, usw.-Gerät (z.B. mit Limelight)? Wie funktioniert die Übertragung der Controler-Signale (Maus, Tastatur, Gamepad) vom TV zum PC?
Ich habe in anderen Foren schon so tolle Hinweise gelesen wie "da genügt doch ein 10m HDMI-Kabel und ein kabelloser Controller". Reicht sicherlich wenn der PC in der Nähe steht aber was macht man wenn der PC mehrere Räume/Stockwerke weiter steht. Früher hatte ich mal eine Lösung über einen Wireless HDMI-Set welches auch USB-Signale übertragen konnte aber leider funktionierten die Treiber ab Windows 8 nicht mehr und seitdem mache ich das über ein Windows 8.1-Tablet mit Steam In-Home Streaming.
Über Hinweise welche Streaming-Technik das ist, wäre ich dankbar. Dann könnte ich das Geld für Valves Link oder eine Windows 8.1-Box sparen, die ich mir als stationäre Lösung (Ersatz fürs Tablet bei dem immer im ungünstigsten Moment der Akku leer ist) für meinen TV anschaffen möchte.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13887 - 8. März 2015 - 13:51 #

Also, die Asus SteamMachine sieht schon schick aus.

Mantarus 16 Übertalent - P - 4783 - 8. März 2015 - 18:38 #

So eine kleine feine Maschine fürs Wohnzimmer, klein, leise, leistbar wär schon was für mich.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 8. März 2015 - 19:23 #

Da bleibe ich lieber beim (Gaming tauglichen) Notebook, das hat doch etwas mehr Verwendungszweck.

Baumfleisch (unregistriert) 8. März 2015 - 21:03 #

Mach das doch. Warum erzählst du das hier allen?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 8. März 2015 - 23:46 #

Was schlechtes zum Abendbrot gehabt?

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5191 - 9. März 2015 - 6:38 #

Ne, Rauchfleisch war alle.

Lorin 15 Kenner - P - 3638 - 8. März 2015 - 18:55 #

Kann mich mit den Dingern leider auch nicht wirklich anfreunden.
Der Kontroller sieht nett aus, aber 50€ geb ich zum ausprobieren sicherlich nicht aus. Vielleicht kriegt man in Zukunft so ein Ding ja mal im MediaMarkt&Co in die Finger.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11026 - 8. März 2015 - 19:03 #

Ehm, wieso keine Auflistung IN der News?

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48005 - 8. März 2015 - 20:06 #

Aufwand und Nutzen.
Eine Liste mit "Hersteller - Preis" hätte mMn keinen großen Mehrwert und da es von jeder Box verschiedene Versionen gibt, wäre eine Aufzählung aller Tech Specs zu umfangreich.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11026 - 8. März 2015 - 20:36 #

Wäre ja nur ne kleine 15 zeilige Tabelle gewesen. :/

Der Marian 19 Megatalent - P - 17292 - 8. März 2015 - 20:47 #

Da viel der Boxen unter "ab... EUR" mit konfugierbarem Inhalt laufen, schon etwas mehr, damit die Informationen vollständig sind.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 8. März 2015 - 19:36 #

Also mir sind 500€ für einen nicht zukunftssicheren Wohnzimmer-PC zu viel. Denke wenn man für länger was davon haben möchte muss man mehr als die Einstiegsklasse nehmen und das ist ja dann noch teurer. Ich bleibe bei Konsolen.

Baumfleisch (unregistriert) 8. März 2015 - 21:04 #

Weil Konsolen ja auch zukunftssicher sind :D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 8. März 2015 - 21:06 #

Na, zumindest für die nächsten 6, 7 Jahre :)

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 8. März 2015 - 21:12 #

Da würde ich fast ne Wette dagegenhalten :-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 8. März 2015 - 22:19 #

Warum? Weil Du glaubst, dass die aktuelle Generation nicht solange durchhält? Oder sogar länger?

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 8. März 2015 - 23:11 #

In 2 Jahren gibt es die PS 5 ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 8. März 2015 - 23:15 #

Ich persönlich glaube übrigens auch, dass die aktuelle Generation nicht ganz so alt wie die Früheren werden wird.

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 8. März 2015 - 23:27 #

wenn's mit Morpheus was werden soll, aka wenn man das F&E-Budget nicht vollständig abschreiben will

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 9. März 2015 - 7:27 #

Ja Morpheus PS4 exclusiv erscheint mir auch ein wenig widersprüchlich. Da sollte schon zum Releasezeitpunkt was "mächtigeres" dahinter hängen :-D.
Haha er hat Gemächt ähm mächtig geschrieben.

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 8. März 2015 - 23:23 #

Kürzer - zumindest wenn du meintest, ab jetzt (und nicht ab Verkaufsstart) 6-7 Jahre. Mehrere Gründe:
- ordentlicher Preisverfall Konsolen, aber auch der Komponenten von der Stange/Konkurrenz Steam-Box&Co
- verkaufte Einheiten, 1/4 der Vorgänger in 1,25 Jahren
- Mittelklasse-Technik
- ewige FPS/Auflösungsdiskussion (einher mit vorherigem Punkt)
- potentieller Seller (VR-)Brillen
- PC-Technik in Startlöchern für 4K/VR-B., evtl. cross brand SLI mit DX12

mir fällt noch mehr ein, aber das soll mal reichen fürs erste:)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 9. März 2015 - 0:05 #

Wobei diese dämliche FPS/Auflösungsdiskussion das Potential hat, auf immer und ewig Thema zu sein, weil beide Kriterien ausschließlich von den Prioritäten der Entwickler / Publisher abhängen, die Hardware ist da völlig irrelevant.
Ansonsten gehe ich mit Dir ja durchaus konform, die aktuelle Generation wird schneller abgelöst werden. Gerade sowas wie Morpheus wird frühestens mit der nächsten Generation voll durchstarten können und auch nur dann, wenn die Konsolen mit Hardware verbaut werden, die auch einen höheren Verkaufspreis bedeuten. Ansonsten kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Morpheus-Spiele der Qualität entsprechen, die sich der durchschnittliche Gamer erhofft.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61515 - 9. März 2015 - 9:01 #

Jetzt stell dir mal vor, dass Sony die Ps 5 nächstes Jahr aus dem Hut zaubert. Ich glaube Ms würde damit total überfahren werden. :D
Wobei ich bezweifle das die jetzigen Ps 4 Jünger sich das Teil gleich holen würden.

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 9. März 2015 - 9:13 #

Ich bezweifle vor allem ganz stark, dass Sony im Augenblick das Kapital hätte, jetzt nochmal so eine Entwicklung zu stemmen. Abgesehen davon würden sie damit die Glaubwürdigkeit des Konsolenmarktes mit einem Schlag quasi zugrunde richten.

Noodles 21 Motivator - P - 30232 - 9. März 2015 - 14:38 #

Wenn nächstes Jahr neue Konsolen kämen, dann müssten sich Konsoleros ja öfter eine neue Konsole kaufen, als ich meinen PC aufrüste. :D

fellsocke 16 Übertalent - P - 5267 - 10. März 2015 - 6:14 #

Dann würde ich wieder zum PC-Spieler werden, vielleicht sogar eine Steam-Machine kaufen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9963 - 8. März 2015 - 21:19 #

wären ja von der hardware einige der günstigen steam machines auch (bzgl der konsolengen). d.h. ja keineswegs, dass du damit aktuelle spiele auf den höchsten settings spielen kannst. das kannst du schließlich auf konsolen auch nicht, nur dass dir dort ohnehin nicht die wahl gelassen wird.

Baumfleisch (unregistriert) 8. März 2015 - 23:37 #

Und wenn dann die vierte XBox kommt, muss was neues her. Und auf der kann ich dann nicht einmal meine bisherigen Spiele spielen. Ziemlich sichere Sache!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 9. März 2015 - 7:32 #

Eine XBOX Two oder PS5 Vorgänger kompatibilität jetzt shcon auszuschließen ist aber echt verwegen.

Angenommen die nächsten Generationen werden wieder "nur" PC's dann ist eine Abwärtskompatibilität einzubauen kein großes Ding.
Darauf wurde bei der aktuellen Generation ja vornehmlich wegen der gravierenden Unterschiede der Technik (PowerPC/RISC hin zu CISC) verzichtet.

Baumfleisch (unregistriert) 9. März 2015 - 10:47 #

Educated guess. Bisher war das mit der Kompatibilität zu älteren Generationen immer so eine Sache. Bei der PS3 wurde die Kompatibilität entfernt, bei der Wii ebenfalls. Von der Zeit mit Modulen ganz zu schweigen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9963 - 9. März 2015 - 13:07 #

bisher waren die systemarchitekturen aber auch jedesmal anders. bei der jetzigen gen handelt es sich praktisch schon um PCs. wenn sie das bei der nächsten beibehalten (falls es überhaupt eine nächste geben wird, höhö) könnte das schon klappen mit einer nativen abwärtskompatibilität.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 9. März 2015 - 13:37 #

Gerade bei PS3 war es doch so das es keine allumfassende Abwärtskompatibilität gewährleistet werden konnte und das auch nur in der ersten Version der Konsole weil da ein extra Chip für verbaut wurde.
Kein Wunder das das fallen gelassen wurde.
Und der Grund war schlicht die ständige Änderung der eigenbrödlerischen Hardware Architektur.
Was jetzt bei Nintendo der Sachverhalt war weiss ich nicht, so tiefgründig beschäftige ich mich nicht mit den Dingern.

Aber CurrentGen von MS und Sony sind nun einmal irgendwie AllInOne PC's mit der hohen Wahrscheinlichkeit das es bei einer möglichen Nachfolge Generation dabei bleibt.
Um es mal bildlich darzustellen, wenn es an dem sein sollte ist das als wenn ein PC Benutzer Graka und CPU austauscht und neue Treiber einspielt und eventuell noch das Upgrade von Windows 8 auf 8.1 durchführt.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 9. März 2015 - 7:25 #

Dein :) impliziert du meinst das lustig. Ich finde das aber eher traurig ^^. Also das die(se) (Rumpel)Kisten noch 6-7 Jahre den Standard definieren.

Chakoray 12 Trollwächter - P - 1189 - 8. März 2015 - 20:17 #

Nett ist das ja, aber auf den Geräten läuft nur SteamOS oder?
Oder sind das vollwertige PC´s + Betriebsystem auf denen ich z.b. Word installieren kann?
Also "nur" Steam-Konsole oder mehr als das?

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 8. März 2015 - 20:46 #

Erstens ist SteamOS ein vollständiges und offenes Betriebssystem auf dem du auch Office Programme installieren kannst. Außerdem kannst du dir da auch ein anderes Betriebssystem installieren, es ist ein normaler PC mit vorinstalliertem SteamOS.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 8. März 2015 - 23:49 #

Word kann er allerdings nicht drauf installieren

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 9. März 2015 - 7:33 #

Ältere Office Versionen in Wine und Co? Sollte doch gehen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 9. März 2015 - 14:46 #

"Emulatoren" zählen nicht.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 9. März 2015 - 14:53 #

Unter Windows für Programme ein neueres dotNET oder VBRuntime oder Java installieren zählt nicht.

Wasn das für ein Argument? Ich mach mir die Welt wiediewiediewie sie mir gefällt?

Du hast aus Office allgemein ein MS Produkt gemacht. Zwangsläufig geht das nicht native. Aber gehen tut es. Die Voraussetzung müssen halt geschaffen werden das man was installieren kann.

Na ja egal.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 9. März 2015 - 18:46 #

Das Problem bei Emulatoren ist, wenn du das so zählst, dann läuft fast jede Software auf jedem System. God of War auf Linux, Windows, OSX oder Android? Kein Problem, einfach den Emulator anschmeißen. Nur, das macht PS2 Spiele nicht automatisch zu PC Spielen ...

Die Frage ist also, zählt man "das" so, bzw. kann man das so zählen? Ich persönliche zähle nur native Software für ein bestimmtes System, alles andere ist Frickelkram bzw. eine Notlösung und war so nie gedacht.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9963 - 9. März 2015 - 19:04 #

ich glaube hier wird auch ein bissel aneinander vorbeigeredet. microsoft office programme gehen natürlich auf einer steam machine auch nativ, falls man denn ein windows-system darauf eingerichtet hat.

aber interessant, dass man hier emulatoren anspricht. auf den gedanken bin ich bei den geräten noch gar nicht gekommen. dürfte ja auch für einige interessant sein neben den aktuellen spielen die steam machine auch als eine retro platform zu verwenden.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 9. März 2015 - 23:33 #

Natürlich sind Steam Machines nur völlig überteuerte Komplett-PCs ohne Windows und man kann da installieren was immer man will.
Ich wollte nur darauf hinweisen, dass das Grundkonzept, also der absolute Laie, da wahrscheinlich sich teilweise wundern wird: "Wieso geht mein Word nicht, ich denke, dass ist ein PC"?

Ich bin seit Jahren am überlegen mir so ein Arcade-Gehäuse (bzw. etwas so ähnliches) zu bauen und meinen alten aber immer noch exzellenten da kaum genutzt 17 Zoll VGA LCD Monitor (hat ja 4:3) reinzustellen und dann einen (alten) PC und / oder gar die alten Konsolen zum Teil selbst, sofern möglich, da reinzustellen und da ein schönes Emu / Retro Kabinett zu haben.

Hapert nur leider ein wenig am Platz und letztlich würde ich es wohl auch zu wenig nutzen. Den Emu einfach am PC / Tablet / Notebook anzuschmeißen ist einfach mit einem Klick erledigt.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 9. März 2015 - 23:59 #

Die Alienware Kiste ist preislich ok, genauso die von Asus, Syber, ibuypower Gigabyte.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 10. März 2015 - 13:21 #

Trotzdem liegen sie weit über Konsolenpreis und auch noch höher als Selbstbau-PCs.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 10. März 2015 - 13:43 #

Einige davon liegen durchaus auf dem Niveau eines Selbstbau-PC.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 10. März 2015 - 20:01 #

Mein 14 Zoll Asus Notebook mit Core i3, 4GB RAM, GeForce 540m GTX, DVD Laufwerk und Windows 7 hat vor fast drei Jahren 450 Euro gekostet ...

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 10. März 2015 - 22:40 #

Nehmen wir doch mal die Alienware Kiste:
Bessere GPU als deine (nicht nur neuer, 2 Stufen drüber) und damit deutlich teurer
Zur CPU hast du nur die Modellreihe genannt, ist aber gleiche Reihe
Ram gleiche Menge
Deinen günstigeren Selbstbau-PC seh ich da nicht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 11. März 2015 - 2:23 #

Der Unterschied ist, mein Gerät ist fast drei Jahre alt und vor allem ein komplettes Notebook ...
Für 500 Euro kann man ja wohl locker einen Selbstbau PC mit Core i5 und 8GB RAM zusammenbasteln.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 11. März 2015 - 2:42 #

Dann leg mal los, die Specs der Alienware Kiste sind ja bekannt.... Ausserdem sagte ich dir ja schon, dass deine Grafikkarte 2 Stufen unter dem in der AW Kiste ist.
Sollte ja kein Thema sein -da sie so vollkommen überteuert sind - eine Kiste in der Grösse mit den Komponenten zusammenzustellen und dabei noch dick Geld zu sparen.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 9. März 2015 - 19:41 #

Du hast doch geschrieben "Word kann er darauf nicht installieren", doch das kann man. Das macht Word nicht zu einem Linux Programm, sondern zu einem Windows Programm, das man eben unter Linux installieren und benutzen kann.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 9. März 2015 - 23:24 #

Ach ja, dass erkläre mir mal, wie du nativ Word unter einem Linux installiert und zum Laufen kriegst, also ohne Wine und Co.

Als Stream? ^^

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 9. März 2015 - 23:55 #

"Word kann er allerdings nicht drauf installieren"
Doch kann er, dass API Wrapper für dich nicht zählen ist -sorry- ziemlich irrelevant, wenn man nur etwas benutzen will.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 10. März 2015 - 13:20 #

Erkläre ich oben, warum ich "Emulatoren" nicht zähle.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 10. März 2015 - 13:41 #

Also wenn jemand dich fragt: "Laufen DOS Spiele unter Windows?", dann sagst du ihm "nein", weil Dosbox als "Emulator" nicht zählt, anstatt zu sagen wie mans zum laufen kriegt. ok......

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 10. März 2015 - 16:25 #

Er ist wieder im Laber-Lauf. wine is not an emulator :)

http://wiki.winehq.org/Debunking_Wine_Myths

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 10. März 2015 - 17:01 #

Das kommt noch hinzu ^^.

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 10. März 2015 - 20:10 #

Und da war noch die Bekannte der Freundin ihre Nachbarin der Partnerin, die mit OpenOffice oder Libre nicht zurechtkam. Iss schon ein hardes Brod, diese Linux-Welt. Nenene

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 10. März 2015 - 20:12 #

Ich weiß ja nicht, welche Offices du so alles kennst und welche Anforderungen du stellst. Aber wenn du keine Ahnung von den Unterschieden hast, dann solltest du dich nicht so weit aus dem Fenster lehnen!

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 10. März 2015 - 20:04 #

Warum habe ich Emulator wohl immer in Anführungszeichen gesetzt? Ich weiß, was Wine ist und wie es funktioniert. Was nichts daran ändert, dass es per Definition (eine Software auf einem anderen Betriebssystem laufen zu lassen) eben doch einer ist. Und darum geht es letztlich, es gibt Microsoft Office nicht nativ für Linux - Punkt! Da könnt ihr noch so herumschwadronieren.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 10. März 2015 - 20:10 #

Nein, ich sage ihm, dass er die DOS Spiele mit DOSBox emulieren kann. Was nichts daran ändert, dass es DOS Spiele und keine Windows Spiele sind.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 10. März 2015 - 22:30 #

Also genau das, was oben schon die anderen geantwortet hatten. Das ging ja schnell zur gleichen Meinung zu kommen. :D

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 10. März 2015 - 22:36 #

vor dem Einklappbereich :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 11. März 2015 - 2:24 #

Ich hatte den anderen nicht widersprochen. Ich sagte nur, dass Word nicht nativ läuft.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 11. März 2015 - 2:37 #

Chakoray:
Oder sind das vollwertige PC´s + Betriebsystem auf denen ich z.b. Word installieren kann?
Meursault:
Erstens ist SteamOS ein vollständiges und offenes Betriebssystem auf dem du auch Office Programme installieren kannst.
Du:
Word kann er allerdings nicht drauf installieren
Und erst danach fingst du mit deinen lächerlichen Rückzugsgefechten a la "nicht nativ" "emulatoren zählen nicht" an.
Oder auch:
http://en.wikipedia.org/wiki/Moving_the_goalposts

Power Penguin (unregistriert) 10. März 2015 - 17:31 #

Dann lass halt Windows parallel laufen, z.B. über KVM, Xen, etc. Das Fenster gibst du einfach an Linux weiter. Voila! Schon kannst du Word nativ unter Linux benutzen xD. Alternativ kannst du es auch mit openstack, VMWare oder Virtualbox versuchen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 10. März 2015 - 20:07 #

Langsam wird es ein wenig lächerlich. Wozu so ein Aufwasch, nur weil man partout Linux einsetzen will? Jeder der klar bei Verstand ist nimmt dann gleich das Windows.

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 10. März 2015 - 20:17 #

Kommt halt drauf an, wie viele und welche Windows Programme man laufen lassen muß. Ich brauche zum Arbeiten hin und wieder mal eins, und das lasse ich dann auf meinem Mac via VMware laufen. Solange man die VM nicht all zu oft braucht ist das eine perfekte Lösung und kompliziert ist das auch nicht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 11. März 2015 - 2:28 #

Tja, und ich nehme dann gleich den Windows PC ...

(ich bin allerdings auch Mac geschädigt, musste beruflich schon ab G3 und später G4 mit OS7 und 8 arbeiten und habe da Apple richtiggehend hassen gelernt. OS X hat mich dann auch nicht mehr trösten können ... ^^ )

Despair 16 Übertalent - 4437 - 11. März 2015 - 11:31 #

Oder verzichtet einfach auf MS-Office. :D

Power Penguin (unregistriert) 11. März 2015 - 12:49 #

So sieht's aus :)

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 11. März 2015 - 13:02 #

Das ist leider nicht immer ganz so einfach. Aber schön wär's. Wobei ich von den Alternativen gerade OpenOffice/LibreOffice in den letzten Jahren echt zu hassen gelernt habe.

Despair 16 Übertalent - 4437 - 11. März 2015 - 17:52 #

Naja, eine Steam Machine holt man sich höchstwahrscheinlich nicht als Arbeitsrechner. Und für den kleinen Schriftwechsel zwischendurch ist LibreOffice doch mehr als ausreichend.

Power Penguin (unregistriert) 11. März 2015 - 12:48 #

Was ist daran lächerlich? Eben, wozu so einen Aufwasch, nur weil man partout Word benutzen will. Linux benutze ich sowieso. Warum soll ich mir dann noch Windows antun?

IMHO ist es eh unverantwortlich auf einem Stromfresser, wie einem Spielerechner, mit Word zu arbeiten. Mein Desktop braucht gerade mal um die 20-25W inkl. Monitor.

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 9. März 2015 - 20:22 #

Mein Punkt oben war aber auch, dass man verschiedenste Office Programme installieren kann. Microsoft Word interessiert mich keine Bohne.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 9. März 2015 - 23:35 #

Chakoray sprach aber von Word.

Softmaker Office kann man natürlich auch nativ unter Linux installieren. Andere gute Offices für Linux kenne ich leider nicht.

Power Penguin (unregistriert) 9. März 2015 - 12:20 #

Keine Ahnung, ob er es kann, aber gehen tut es xD

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 9. März 2015 - 14:46 #

Nicht nativ.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17292 - 8. März 2015 - 20:46 #

SteamOS ist ja Linux, und die Boxen sind einfach nur PCs. Alsoe ersteres.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9963 - 8. März 2015 - 21:18 #

kannst wenn du lustig bist gleich nach kauf steamOS runterschmeißen und windows darauf installieren. es sind halt stinknormale PCs, nicht mehr und auch nicht weniger.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 8. März 2015 - 20:45 #

Hm. Computer + PS4 erscheint mir nach wie vor sinnvoller. Und günstiger. Ich bleib also dabei :)

volcatius (unregistriert) 8. März 2015 - 20:45 #

Ich sehe da weiterhin keinen großen Markt.

Baumfleisch (unregistriert) 8. März 2015 - 21:05 #

Wir habens kapiert :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 8. März 2015 - 23:51 #

Bist du sicher, dass das auch für dich zählt?

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13887 - 8. März 2015 - 23:55 #

Wer sind diese "Wir", von denen du sprichst?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 9. März 2015 - 7:34 #

Na er und sein imaginärer ... was auch immer :-D.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4619 - 8. März 2015 - 20:51 #

ou ya, das wird bestimmt sehr erfolgreich!

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 8. März 2015 - 21:00 #

http://www.amazon.ca/gp/bestsellers/2014/videogames/
°_^

floppi 22 AAA-Gamer - - 32813 - 8. März 2015 - 21:46 #

Viel interessanter: http://www.amazon.de/gp/bestsellers/2014/videogames/

Das 3DS-Ladegerät hat sich öfter verkauft als Destiny. Macht für Nintendo also durchaus Sinn das Ladegerät aus dem Lieferumfang der Konsole herauszunehmen. Ich finde das trotzdem frech.

Jadiger 16 Übertalent - 4892 - 9. März 2015 - 4:38 #

Ist einer der Gründe warum ich mir keinen 3ds gekauft habe, wegen dem Ladegerät. Beim ersten 3ds fand ich das wirklich gut gelöst aber ohne Ladegerät fand ich das ganz schön dreist. Nintendo hat aber schon immer ganz schön an ihren Zusatz Geräten verdient sag nur Wii. Den Controller 2 zuteilen ist genauso eine Sache gewesen.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32813 - 9. März 2015 - 5:57 #

Hat mich nicht davon abgehalten, ein Ladekabel für 2,50 Euro für die zu Hauf herumliegenden USB-Ladegeräte tuts für mich.

Wunderheiler 19 Megatalent - 19074 - 9. März 2015 - 6:39 #

Ich finds gut, weniger Elektromüll zuhause ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 9. März 2015 - 9:14 #

Echt jetzt, Ladegerät? Ich verschenk' in der Arbeit schon meine USB/MicroUSB-Kabel, wenn sich ejmand eines borgen will, weil ich so viele von dem Mist habe.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32813 - 9. März 2015 - 10:25 #

Passt aber nicht für Nintendo, da sie einen eigenen Anschluss nutzen.

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 9. März 2015 - 11:43 #

Oh okay, wusste ich nicht... dann ist es natürlich dreist und in sich fast schon ein grund, die finger von zu lassen.

Baumfleisch (unregistriert) 8. März 2015 - 21:06 #

Was ist das "das", von dem du sprichst?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit