WoW-Marke: Spielzeit für Gold, Gold für Echtgeld

PC MacOS
Bild von JanS91
JanS91 2016 EXP - 14 Komm-Experte,R8,S5,C8,A8
Bronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

3. März 2015 - 16:24 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
World of Warcraft: Warlords of Draenor ab 60,00 € bei Amazon.de kaufen.

Mit der neuen "WoW-Marke" hat Blizzard nun ein Item für das MMORPG bestätigt, das euch erlaubt, die Ingame-Währung (Gold) für World of Warcraft gegen Spielzeit zu tauschen. Dass diese Option in Betracht gezogen werden würde, hatte der Entwickler bereits früher geäußert (wir berichteten). Spieler können die Marken zunächst gegen Echtgeld im Blizzard-WoW-Shop erwerben und diese anschließend im Auktionshaus von WoW weiterverkaufen. Der Goldbetrag, der für eine solche Marke fällig wird, soll dabei stets von Angebot und Nachfrage bestimmt werden, der Zeit-Wert einer Marke beträgt allerdings stets 30 Tage.

Blizzard möchte damit vor allem jene Spieler ansprechen, die auf überschüssigem Gold sitzen und dieses dazu benutzen können, ihr Abonnement zu verlängern. Zudem können WoW-Spieler so auch Gold gegen Echtgeld erwerben, indem sie die im Shop gekauften Marken im Auktionshaus gegen Gold anbieten. Der Entwickler möchte auf diese Weise vor allem dubiose Drittanbieter, zumeist aus China, aushebeln und die Anzahl kompromittierter Accounts reduzieren.

Ein ähnliches Angebot gibt es schon seit geraumer Zeit auch mit den "PLEX" bei Eve Online. Und auch der erlauchte Kreis der GamersGlobal-Abonnenten kennt das Prinzip und kann bereits seit Jahren GamersGlobal-Gulden in kostenlose Abo-Monate tauschen.

Weitere Details sowie ein ausführliches FAQ zu den WoW-Marken findet ihr im offiziellen Blog.

Barkeeper 16 Übertalent - 4226 - 3. März 2015 - 16:31 #

Raubmordkopierer! Scheiß Blizzard! Innovativ am Arsch! Ihr kopiert nur von anderen und hübscht es dann etwas besser auf! Echtgeld-Huren! Das-läuft-doch-genau-wie-mit-dem-Diablo3-Echteld-Auktionshaus!

So, damit wären alle Vorurteile ausdiskutiert. Somit können wir uns dann ja dem eigentlichen Kern des Themas witmen. :-)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 3. März 2015 - 16:35 #

Das ist doch der Kern.

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4072 - 3. März 2015 - 16:36 #

Wenn das so prima funktioniert wie bei EVE, würde ich wahrscheinlich nochmal in WOW reinschnuppern.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 3. März 2015 - 16:36 #

Erspieltes Gold kann man aber nicht in Echtgeld tauschen, oder?^^

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6558 - 3. März 2015 - 18:03 #

Genau dass ist ja der Trick! Obwohl es sicherlich Leute geben wird, die dir die Münzen für einen Rabatt für Echtgeld abkaufen würden...

Freylis 20 Gold-Gamer - 20964 - 3. März 2015 - 16:42 #

Ist mir Wurst, aus welchen dubiosen Gruenden irgendwelche dubiosen digitalen Waehrungen erfunden werden, um bemitleidenswerten Individuen das Geld aus der Tasche zu ziehen und sie noch tiefer in eine addiktive, sozialisolierte Scheinwelt hinab zu zerren. Ich verweigere mich solchen Franchises und Arten von Software prinzipiell. Blizzard bekommt von mir weder Echtgeld noch Credits noch Gold noch irgendwas. Meine Guete, was ist meine ehemals liebste Spieleschmiede tief gesunken. EA muss sich ja gluecklich schaetzen, dass jemand mit so viel Elan ihrem Niveau nacheifert.

Xariarch 13 Koop-Gamer - 1696 - 3. März 2015 - 17:01 #

Baldrian Tee?

apple (unregistriert) 3. März 2015 - 17:35 #

Du kannst übrigens auch (eingeschränkt) WoW, Hearthstone, Heroes of the Storm und (eingeschränkt) Diablo 3 kostenlos spielen.

Was übrigens an einem seit vielen Jahren bekannten und erprobten System schlimm ist, solltest Du vielleicht mit Argumenten (mit weniger Schaum vor dem Mund) kurt erläutern.

MfG

DomKing 18 Doppel-Voter - 9243 - 3. März 2015 - 18:02 #

Die Preise für Pferde, Skins usw. sind bei allen Blizzardtiteln übertrieben hoch.

Das Echtgeldsystem hat sich vllt bewährt. Ist aber auch nur ein Mittel, um mehr Geld zu verdienen.

Drugh 15 Kenner - P - 2899 - 3. März 2015 - 20:17 #

Hast wohl selber böse Erfahrungen gemacht, wie?
In meinen Augen kein Unterschied, ob ein GS Redi privat 300 Stunden in Bindings of Isaac steckt oder jemand anderes die gleiche Zeit in WoW oder ein anderes Mmorpg. Jedem Tierchen....

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 4. März 2015 - 11:56 #

Schöner Rant! Aber da bin ich ganz bei Dir. ;)

Leider will es die Masse so, darum ist das MMORPG-Genre tot. Es gibt nur noch instanzierte MMOs - mit der Tiefe eines Kaffeeflecks.

Aber irgendwann... irgendwann kommt ein Kickstarterproject... ;)

The Giants Heart (unregistriert) 4. März 2015 - 20:27 #

"Aber irgendwann... irgendwann kommt ein Kickstarterproject... ;)"

Hoffentlich bald... :D

PatStone99 15 Kenner - 3625 - 3. März 2015 - 16:42 #

In den letzten zehn Jahren habe ich nie mehr als 50k Gold auf einem Account besessen, daher entspreche ich wohl nicht der Zielgruppe bzw. habe ich weder Lust noch die Mittel mit Marken zu handeln. Die chinesischen Goldseller werden mit ihren Preisen aber stark nach unten kalkulieren müßen, um da noch mithalten zu können. Vermutlich werden die Marken ab einem bestimmten Preis eh in Sekundenbruchteilen durch auomatisierte Add-ons von eingeloggten Bots aufgekauft.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15398 - 3. März 2015 - 20:38 #

Vor WoD gings mir wie dir, jetzt weiss ich nicht mehr wohin mit dem Gold. Wenn das so weiterläuft, kauf ich mir in Kürze Pets oder ähnliches Zeug.

Toxe 21 Motivator - P - 26093 - 3. März 2015 - 17:04 #

Wenn sie sich an EVE orientieren und das ähnlich hinbekommen, dann ist das eine gute Änderung.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12752 - 3. März 2015 - 17:10 #

Bei EVE habe ich das letzte Mal irgendwann vor 10 Jahren mal gezahlt. PLEX gibt es nämlich glaub ich schon so lange.

Aber ich bin eh ne Frau, die bekommt in MMOs wohl selbst heute alles hinterher geworfen. Auch wenn ich mittlerweile selbst stündlich mehr als genug verdiene um gleich Jahre an Spielzeit zu kaufen ^^.
Als ehemalige Corp-Leiterin die ihre Corp fusioniert hat, gibt es entsprechend ordentlich Rendite als Gewinnbeteiligung auf der Station :D.

Larnak 21 Motivator - P - 25585 - 3. März 2015 - 18:13 #

Du müsstest ja nicht jedem auf die Nase binden, dass du ne Frau bist :p
Nenn' dich einfach "Mr Novalord". Dann brechen andere Zeiten an ;D

Novachen 18 Doppel-Voter - 12752 - 3. März 2015 - 18:25 #

Ach bin ich aber stolz darauf eine Frau zu sein :).

Wie gesagt, bei EVE spielt das eh keine Rolle, da ich da im Spiel eben auch ohne mein Zutun genug Geld verdiene um mir Spielzeit zu kaufen. Oder anders ausgedrückt. Mehr Geld als ich irgendwie ausgeben könnte ^^.

PatStone99 15 Kenner - 3625 - 3. März 2015 - 18:49 #

Novachen ist da eben ein wenig eigen. Ihren Kommentaren lässt sich fast immer entnehmen, dass sie weiblich, in der Spielebranche & beziehungstechnisch gebunden ist. An einer Mod für I-War 2 ( oder war es Teil 1? ) ist sie auch aktiv beteiligt. Novachen gehört fast schon zum Inventar ;)

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 3. März 2015 - 22:57 #

Wie hoch liegt gerade der Goldwert für eine Marke?

apple (unregistriert) 3. März 2015 - 23:38 #

Die Preise werden noch bekanntgegeben (wird wohl leicht unterschiedlich von den Shoppreisen sein (30 Tage = 12.99 EUR) und daran wird sich dann der Goldpreis im Spiel einpendeln. Meine Vermutung, abseits der Wirrungen in den ersten Wochen, ist etwas um die 30 000 Gold.

MfG

matho (unregistriert) 4. März 2015 - 1:29 #

Diw WOW-marke soll lediglich die Abozahlen stabil halten,da Blizzard weiß dass die leute mit genug Gold welche ihr Abo kündigen würden,es trotzdem weiterlaufen lassen...weils ja nix kostet.

Und gerade jetzt bei den extrem sinkenden Abozahlen,ist die WoW-marke Blizzards kleiner Rettungsanker für die Aktionäre..so simpel ist das

Lorin 15 Kenner - P - 3637 - 4. März 2015 - 6:45 #

Quelle? Das letzte was ich offiziell gelesen habe waren ca 10 Mio! kurz nach dem Addon.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9243 - 4. März 2015 - 8:18 #

Interessant werden doch die Quartalszahlen nachdem die 3- und 6-monatigen Abos ausgelaufen sind. Wenn man sich im Freundeskreis, Gilden und Freundeslisten umhört, haben nämlich viele ziemlich schnell wieder aufgehört.

Ich vermute, so schnell, wie die Zahlen nun hochgegangen sind mit dem Addon, so schnell werden sie auch wieder fallen.

Zumindestens von meinen WoW-Bekannten sagen die meisten, dass das Addon nicht gut ist, insbesondere im Endgame-Bereich. Die Einzigen, die davon noch spielen, sind die richtigen Raider.

Es wurde mit "back to the roots" beworben und viele stellen nun fest, dass es das nicht ist. Sprich: Die Werbekampagne war gut. Leider entspricht das Spiel aber nicht den geschürten Erwartungen.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 4. März 2015 - 18:19 #

Nun ja, es gab ein ordentliches Plus von über 3 Millionen (6,8 Mio. im Juni auf 10 Mio.), ob die innerhalb eines Jahres wegbrechen, bleibt abzuwarten.
Würde mich eh mal interessieren, wo die alle sitzen und wie viele Accounts nur am farmen sind.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9243 - 4. März 2015 - 19:10 #

Mit MoP waren die +-Zahlen auch nach einem halben Jahr Geschichte. Bzw. sogar auf den niedrigsten Stand seit dem Höhepunkt mit WotLK.

Und da WoD insgesamt eigentlich sogar schlechter ist (es außer Raids kaum noch etwas Neues zu tun gibt) als MoP, glaube ich schon, dass die Zahlen nun wieder schnell fallen werden. Spätestens nach einem Jahr sind die 3 Mio. wieder futsch.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6324 - 4. März 2015 - 9:29 #

"extrem sinkenden Abozahlen"

Das klingt immer so dramatisch! Also, wenn die Abozahlen, die vor kurzem über 10 Millionen geklettert sind, wieder um einige Millionen sinken und WoW nur noch das erfolgreichste MMO ist ;-)

t-borg 14 Komm-Experte - 2070 - 4. März 2015 - 7:23 #

Eine gute Idee sollte es wert sein, das man sie übernimmt. Also, warum nicht. Klappt hier doch auch ganz gut. Jedenfalls habe ich hier noch nichts gegenteiliges gelesen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisLBenjamin BraunJörg Langer
News-Vorschlag: