Indie-Check: Over 9000 Zombies
Teil der Exklusiv-Serie Indie-Check

PC
Bild von Zaunpfahl
Zaunpfahl 15114 EXP - 19 Megatalent,R9,S3,C10,A6
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

1. März 2015 - 16:23 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
In unserer Rubrik Indie-Check stellen wir euch jede Woche ein interessantes PC-Spiel eines unabhängigen Entwicklerstudios vor. Die Rubrik wird von unseren Usern Der Marian, Zaunpfahl und Dominius betreut.

Heute wollen wir euch Over 9000 Zombies im Indie-Check vorstellen. Das Spiel von Loren Lemcke ist ein Mix aus Top-Down-Shooter und Tower-Defense. Er lässt euch, wie der Name schon andeutet, gegen unzählige Zombies antreten.
 
Tag 1 – Hilfe die Zombies kommen!
Over 9000 Zombies wirft euch bis zu 20 Wellen von Zombies entgegen, denen ihr mit Pistole, Maschinengewehr, Shotgun und anderen Waffen entgegentretet. Ihr müsst euch in eurer Hütte jeweils einen Tag lang vor einer Horde verteidigen und bekommt anschließend eine kurze Ruhepause, um Löcher in den Wänden wieder zu stopfen und neue Barrikaden zu bauen. Außerdem könnt ihr durch eifrigen Waffengebrauch auch bewaffnete Türme freischalten, die selbstständig auf Zombies schießen.

Ihr startet immer mit einer Pistole und einer Handvoll Granaten. Je länger ihr überlebt und je mehr Zombies ihr umlegt, desto fortschrittlicher wird euer Arsenal. Allerdings lernen auch die Zombies dazu und entwickeln neue Fähigkeiten. Dadurch kommt auch etwas Abwechslung in die Wellen. Es gibt etwa die besonders schnellen grünen Zombies oder die feuerspuckenden und damit auch aus der Entfernung gefährlichen roten. Wohl dem, der sich nach einer überlebten Welle für ein Upgrade der eigenen Lebenspunkte entschieden hat, und nicht für ein zu Anfang eher nutzloses Turm-Upgrade. Später begegnet ihr auch fliegenden Augen und infizierten Tieren.
over9000zombies-1
Die Standard-Karte lässt euch eine verwinkelte Hütte gegen die Zombies halten.
Tag 3 – Braaaainssss!
Seit jeher sind Zombies immer auf der Suche nach Gehirnen, haben aber selber meist kein allzu gut funktionierendes mehr. So auch in Over 9000 Zombies, wo die Gegner stets zielgerichtet auf die von euch zu verteidigende Kartenmitte zulaufen aber auf Beschuss und eure Spielfigur oft gar nicht reagieren. Natürlich gleichen sie das in späteren Wellen durch ihre schiere Masse aus, und wir wollen die IQ-Voraussetzungen an Untote nicht zu hoch ansiedeln, es hat uns dennoch etwas gestört.

Auch beim Sound gibt es Abstriche zu machen: Ihr hört die Gegner kaum bis gar nicht, andererseits ist das bei der Masse an Figuren auf dem Bildschirm vielleicht auch besser so. Dafür gibt es einen tollen Soundtrack von ClearSideMusic, der mit einfachen aber stimmungsvollen Chiptunes gut zum Pixel-Look von Over 9000 Zombies passt. Ob der einfache Grafikstil gefällt ist, ist eh Geschmackssache.
over9000zombies-2
Es gibt sogar einen Tag- und Nachtwechsel, der sich auf die Beleuchtung der Umgebung auswirkt. Spielerisch hat er jedoch keinen Effekt.
Fazit
Over 9000 Zombies ist ein nettes kleines Indie-Spiel, das zwar nicht viel Abwechslung bietet, aber durch seine einfache Mechanik immer mal wieder zu einer Session verführt. Es gibt sicherlich anspruchsvollere Spielekost, aber um einfach mal herzhaft Massen an Zombies umzunieten und dabei einen kleinen Tower-Defense-Teil mitzuspielen, reicht's.

Den Mehrspieler-Modus konnten wir nicht ausprobieren, da wir online keine Spieler finden konnten. Ihr dürft aber auch mit bis zu vier Spielern im Koop-Modus antreten. Der eingebaute Karten-Editor lässt auf Nachschub im Steam-Workshop hoffen.
  • Top-Down-Shooter mit Tower-Defense-Elementen
  • Einzel- und Mehrspieler-Modus
  • Für Einsteiger
  • Preis: 7,99 Euro (bis zum 4.3.2015: 5,99 Euro)
  • In einem Satz: Tagsüber Zombies abballern, abends die Bude aufräumen.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 344935 - 1. März 2015 - 20:22 #

Hmm, das Wort "Zombies" scheint abschreckend zu wirken...?

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49439 - 1. März 2015 - 23:09 #

Ja, tut es. Habe aber gehört, dass WW2-Shooter das nächste große Ding werden sollen. ;)

Limper 16 Übertalent - P - 5415 - 1. März 2015 - 20:32 #

Da ich sowieso immer für Tower Defense zu haben bin, kommt das mal auf die Wunschliste.

Der Marian 19 Megatalent - P - 18514 - 1. März 2015 - 20:37 #

Das wäre doch was für einen bierseligen Sofa-Koop-Abend.

Ferengi_Quark 12 Trollwächter - 889 - 3. März 2015 - 8:33 #

Schade, dass der Coop-Modus noch nicht geht, wäre sicher interessant. Kommt auch bei mir auf die Wunschliste.

Ferengi_Quark 12 Trollwächter - 889 - 3. März 2015 - 8:33 #

Und großes Lob an GamersGlobal für die Indie-Welle ;-)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 101045 - 3. März 2015 - 13:46 #

Bitte zukünftig den ersten Beitrag editieren, wenn du etwas hinzufügen möchtest, anstatt Antwort-/Doppelpost. Danke.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit