Star Citizen: Mietsystem für Schiffe im Arena Commander

PC Linux
Bild von MichaelKah
MichaelKah 837 EXP - 12 Trollwächter,R3,S2,A1
Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

25. Februar 2015 - 13:15

Bislang gab es für Chris Roberts' Weltraumsimulation Star Citizen (GG-Preview) nur die Möglichkeit, zusätzliche Schiffe durch Echtgeld-Einsatz zu erwerben. Roberts wurde oft dafür kritisiert, dass das Verhältnis zwischen Geldeinsatz und der erhaltenen Gegenleistung unangemessen wäre. An der Spitze steht dabei das Zerstörer-Raumschiff Javelin, das als Dankeschön für eine 2.500-Dollar-Spende freigeschaltet wird.

Für das Modul Arena Commander hat sich Roberts Firma Cloud Imperium Games nun etwas Neues einfallen lassen: Mit speziellen Credits, die durch absolvierte Missionen verdient wurden, können sich Spieler neue Raumschiffe oder bessere Ausrüstung für jeweils eine Woche mieten. Diese Rental Equipment Credits (kurz: REC) sind als Möglichkeit gedacht, andere Schiffstypen oder Waffen auszutesten, die das Spiel so noch nicht zur Verfügung stellt. Dabei wird so verfahren, dass nach einem Login jeweils 24 Stunden von dieser Mietdauer genutzt werden können. Das ist zum Beispiel für diejenigen interessant, die nur an ein oder zwei Tagen in der Woche spielen wollen und sich die Miete so auf mehrere Wochen verteilen können.

In verschiedenen Foren kam schnell Kritik auf. Es wird befürchtet, dass andere Spieler schnell einen Vorteil erhalten könnten. Viele Nutzer fühlen sich zudem unwohl, wenn sie mit einem Raumschiff fliegen, das ihnen nicht wirklich gehört. Roberts bat um Feedback und hat sich am Wochenende persönlich zu diesem Thema an die Community gewandt:

Ein ehrliches Dankeschön geht an alle, die uns Feedback gegeben haben. Ich möchte betonen: Wir werden ein System erstellen, das Spaß bereitet und niemandem schadet. Wie alles andere in Star Citizen auch werden wir dieses Feature ausbalancieren und erweitern, bis es unserer Vision entspricht. Auf weniger werden wir uns nicht einlassen.

Arena Commander wurde Mitte Dezember 2014 in der Version 1.0 veröffentlicht und bietet rasante Dog-Fights und verbesserte Grafiken. Im persistenten Universum des fertigen Spiels soll es das Modul nur in Form von Sim-Pods geben, die in den Schiffs-Hangars zu finden sind. REC soll als Alternative dienen, um auch ohne Geldeinsatz andere Schiffe spielen zu können. Im fertigen Spiel soll das Mietsystem verhindern, dass sich die Piloten weniger auf den Simulator und mehr auf das freie Fliegen konzentrieren. Für ein Schiff im Arena Commander muss man ungefähr 10 Prozent an RECs gegenüber dem Normalpreis im Hauptspiel einsetzen. Dort gilt die virtuelle Währung UEC (United Earth Credits). Bei einer weiteren Verlängerung wird ein Rabatt von 20 Prozent gewährt.

Roland 18 Doppel-Voter - 10900 - 24. Februar 2015 - 19:36 #

Ein durchaus interessantes System. Das man sich natürlich dabei unwohl fühlen kann... hm, so würde es mir auch ergehen. Ich habe lieber gerne mein Raumschiff gerne rundum sorglos. Für andere mag der Mietaspekt durchaus vertrauter und attraktiver sein als für mich.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15962 - 24. Februar 2015 - 19:52 #

Man kann ja auch nen Untermieter zu sich nach Hause aufnehmen, mit den Mieteinnahmen kauft man sich dann irgendwann ein Raumschiff. ;)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21295 - 24. Februar 2015 - 20:10 #

Ist ja nur für Arena Commander. Daher egal ob nun gebraucht usw.

Chris meinte aber auch das man Schiffe Ingame vermieten kann und damit Credits verdienen.

Hab da das eine oder andere Schiff das ich nicht sooo oft nutzen würde.

Stan's...Alex Schiffshändler, sie wollen eine Mustang für Rennen in denen Sie warm werden wollen? Hier eine Mustang Omega von AMD. Oder ein schnickes Kampfschiff? Da hätte ich eine Mustang Delta im Angebot. Preis für nur zwischen 500 UEC und 1500 UEC täglich (4 Std. Realzeit) :D

Und hier ein Einblick ins Mining System von Star Citizen
http://www.youtube.com/watch?v=ETrmF_set5s

Ähnliches Lineup wie ich hat der Typ ^^ 350R, Super Hornet, Retaliator und die 890 Jump. Der hat sogar nochmal die Carrack, Gladius und Gladiator. Und noch die Orion Oo http://www.youtube.com/watch?v=T5rcHRBqPq8

llg 13 Koop-Gamer - 1344 - 24. Februar 2015 - 20:12 #

Ich glaube, ich kann ohne diesen Müll leben.

Roland 18 Doppel-Voter - 10900 - 24. Februar 2015 - 20:58 #

Alleh hopp

llg 13 Koop-Gamer - 1344 - 24. Februar 2015 - 21:31 #

Das sagt man nun mal zu Alex, wenn man keine Extras möchte. Ansonsten reicht die Bürgschaft nicht.

Roland 18 Doppel-Voter - 10900 - 24. Februar 2015 - 20:59 #

Klasse! Vielen Dank für die Info Alex, komme immer zu Kurz so tief da zu recherchieren.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21295 - 24. Februar 2015 - 21:52 #

Mining ist ja nicht meins aber schon interessant. Die Orion ist ja nicht nur zum Abbau von Erz sondern hat auch noch eine interne Fabrikanlage wie auch bei der Reclaimer oder Starfarer.

Was mir gefällt an der Orion: wie bei Freespace 2 hat die sich drehende Komponenten.

https://www.youtube.com/watch?v=XZSXchKysBQ

Das hier find ich gut
https://www.youtube.com/watch?v=KUUlU6RvrQE
Was die im Motion Capture Studio machen.

Roland 18 Doppel-Voter - 10900 - 25. Februar 2015 - 14:30 #

Beides absolut exzellent. Insbesondere dieses Mining-Schiff finde ich optisch absolut gelungen. Ich hoffe das es genau so umgesetzt wird :)

Zottel 16 Übertalent - 4312 - 25. Februar 2015 - 18:36 #

Mining find ich ziemlich interessant. Ich frag mich nur, ob es auch in Mining-Schiff geben wird, dass man alleine betreiben kann.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21295 - 25. Februar 2015 - 18:54 #

Wird es geben. Die Starterschiffe die für die 4. Schiffswelle nicht geschafft haben, kommen dennoch. Bis zum Spielstart ready. Und darunter ist eins:

Aegis Terrapin: A literal tough nut to crack, the Terrapin is the most heavily armored of the base-priced spacecraft on the market. Originally designed for long-range survey missions in dangerous star systems, the Terrapin’s design philosophy involves wrapping the ship in additional layers of armor and reserving a significant amount of engine power to host the largest shield generator in its class. Terrapins are popular among private miners, with an equipment mount and a small storage hold that can be converted for valuable minerals.

Nur ist es halt ein reines Abbau Schiff und keine Fabrik wie die Orion.

Zottel 16 Übertalent - 4312 - 25. Februar 2015 - 19:26 #

"Nur ist es halt ein reines Abbau Schiff und keine Fabrik wie die Orion."
Wäre es so eine Fabrik, hätte man ja wieder das selbe "Problem" dass man mehrere Leute benötigt. Man wird doch wohl die Fähigkeiten, die die Orion als Fabrik vereint, durch einzelne Schiffe kompensieren kann oder? Also ein Schiff hat man dann fürs Mining, ein Schiff fürs Raffinerien. Wobei ich mich schon frage ob man nun zwangsmäßig Schiffe fürs Raffinerien einsetzen muss oder ob man sowas nicht direkt auf einer Station durchführen kann.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7208 - 25. Februar 2015 - 21:58 #

Ich habe mal gelesen, dass es für die Multicrew Schiffe ein NPC-System geben soll, wo Spieler durch KI gesteuerte NPC ersetzt werden können.
Vielleicht geht das dann auch beim Mining.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7208 - 25. Februar 2015 - 18:53 #

Ja, das stand irgendwo in den News zum Mining.
Die Orion ist das erste Mining-Schiff, was vorgestellt wird, und das größte.

Zottel 16 Übertalent - 4312 - 25. Februar 2015 - 19:15 #

Ah vielen Dank euch.

llg 13 Koop-Gamer - 1344 - 24. Februar 2015 - 19:57 #

Hoffentlich mit ordentlicher Innenreinigung (die aber wahrscheinlich extra kostet). Es ist wirklich unangenehm, in Cockpits Platz nehmen zu müssen, die der vorige Mieter versifft zurückgelassen hat.

Bad Wolf 23 Langzeituser - - 40876 - 24. Februar 2015 - 20:08 #

Genau! Und dann erst diese Mietnomaden! :-P

Nagrach 14 Komm-Experte - 2311 - 25. Februar 2015 - 23:41 #

Gegen die gibst doch was von Edison Trent!

Sylar 13 Koop-Gamer - 1333 - 24. Februar 2015 - 20:17 #

Kann mir mal jemand den folgenden Satz erklären?
"Im fertigen Spiel soll das Mietsystem verhindern, dass sich die Piloten weniger auf den Simulator und mehr auf das freie Fliegen konzentrieren."

llg 13 Koop-Gamer - 1344 - 24. Februar 2015 - 20:23 #

Ich glaube, eigentlich ist es andersherum.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21295 - 24. Februar 2015 - 20:27 #

Soll heißen - mit den REC bekommst ja nur virtuelle Schiffe für den Simulator und eben begrenzt. Dein Schiff das du Ingame dann kaufen kannst mit UEC ist eben im PU erhältlich. Also dein Simulator Schiff ist im PU nutzlos und nur eben zum üben, ausprobieren vor dem Kauf des "richtigen" Schiffes.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7208 - 24. Februar 2015 - 22:30 #

Der jetzige Arena Commander ist im fertigen Spiel als Trainings-Simulator gedacht (Spiel im Spiel).

Die Leute sollen ihre Credits für das PU aber nicht im "Spiel im Spiel" erspielen, sondern im PU selbst.

Auf der verlinkten Website wird das ganze genauer erklärt:
https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/14502-Design-Rental-Equipment-Credits

llg 13 Koop-Gamer - 1344 - 24. Februar 2015 - 23:02 #

Aber dann soll das System doch nicht verhindern, dass man sich weniger auf den Simulator konzentriert, sondern dies sogar bewirken? Oder verstehe ich da was falsch.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7208 - 25. Februar 2015 - 9:42 #

Nein, du hast recht! Der Satz in der GG-News ist verdreht.
Ich hatte erst die News auf der SC-Seite gelesen und habe die bei GG dann nur noch überflogen.

"Why have rental items instead of permanent ones?
(...)
Arena Commander progression should NOT equal Persistent Universe progression. We believe strongly that players need to go out into the world to truly progress; a system that permanently rewards you for staying home and playing the simulator will reduce that experience in the long run.
(...)"
https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/14502-Design-Rental-Equipment-Credits

Repuw 15 Kenner - 2799 - 25. Februar 2015 - 0:16 #

Das ökonomische Konstrukt rund um Star Citizen wird langsam so komplex, dass es ein Fall für Varoufakis wird.

Kirkegard 19 Megatalent - 15828 - 25. Februar 2015 - 9:03 #

Ähh, das kommt also bei raus, wenn man ohne Ende Geld für die Entwicklung eines Computerspiels eingenommen hat ;-)

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 25. Februar 2015 - 11:09 #

Naja, immer dabei bedenken, dass man auch alles sich erspielen kann.
Also Spielkaufen, spielen, schiffe bekommen. Oder jetzt "spenden" und
schiffe sofort haben. Mir ist das wumpe ich hab meine Avenger, den rest
erspiele ich mir. Wozu sonst spielen?

Das Problem ist, das solche Systeme erklärt werden, in einem Wust von
anderen Informationen. Dann wird dies für sich genommen gepostet. Und
zack ließt man nur "GELD GELD GELD". Njoar...

Kirkegard 19 Megatalent - 15828 - 25. Februar 2015 - 11:27 #

Auch wenn es aus "einem Wust von anderen Informationen." extrahiert wird, ändert es nichts an der Sachlage.
Mir ging es nicht um das "erspielen" von zusätzlichen Modellen.
Über "Mietmodelle" von Raumschiffen kann man sich Gedanken machen wenn Kapazitäten für meiner Meinung nach unnötigen Ballast vorhanden sind. Und die hat man nur wenn ein Batzen Geld für die Entwicklung vorhanden ist, oder das Projektmanagement nix taugt.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7208 - 25. Februar 2015 - 12:00 #

Ich habe die Wurst auf der RSI-Seite so verstanden, dass die Entwickler das Feature nicht für unnötigen Ballast halten, sondern es als "Tool" entwickelt haben, um u.a. das Testen der alpha zu steuern und Erfahrungen für das Balancing im PU zu gewinnen.
Außerdem können sie so den Verwaltungsaufwand der Accounts klein halten, da Exploits und Bugs nur begrenzt Schaden anrichten können.

Aber natürlich haben sie einen Batzen Geld und damit die Ressourcen einfach mal ein paar Dinge auszuprobieren, von denen andere Entwickler nur träumen :-)

Kirkegard 19 Megatalent - 15828 - 25. Februar 2015 - 12:10 #

Ich glaube anderen Entwicklern (die nicht bei Blizzard, Rockstar oder ähnlich arbeiten) kommen da die Tränen ;-)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7208 - 25. Februar 2015 - 12:33 #

Ich finde das Mietsystem ist eine interessante Lösung, die einige Vorteile biete.
Ob es in der Praxis funktioniert wird sich dann zeigen.
Schlimmstenfalls fliegt es vorm Release wieder raus.

zfpru 16 Übertalent - P - 4147 - 25. Februar 2015 - 20:02 #

Wie ich in der Vergangenheit schonmal zwischen den Zeilen angedeutet habe, bin ich kein Freund des Finanzierungsmodels. Und von dieser Aktion wird es nicht besser.

Zottel 16 Übertalent - 4312 - 25. Februar 2015 - 21:28 #

Es ist halt erweitertes Crowdfunding, Post-Kickstarter (gibt viele Kickstarter-Projekte die das so machen, nur eben bei Star Citizen mit enormen Ausmaß). Das einzige andere Finanzierungsmodel, dass mir einfallen würde wäre sich einen Publisher zu suchen, von diesem abhängig zu sein und sich in die Entwicklung reinreden zu lassen. Find ich nicht wirklich besser. Dass die Leute da teilweise Summen im vierstelligen Bereich geben, ist ja nicht mein Problem, ich bekomm dadurch aber eventuell später ein besseres Spielerlebnis dadurch.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6846 - 25. Februar 2015 - 12:12 #

Ich finde das einen schönen Zug der dem Spiel gut tun wird. So können auch Leute die sich nur das Basis-Paket für 35$ gekauft haben alle Schiffe und Waffen ausprobieren und den Designern hilft es beim Balancen der ganzen Schiffe und Ausrüstungen. Ist eine Win-Win Situation. Ich verstehe nicht, wieso manche Spieler dadurch das Gefühl haben, nicht mit ihrem "eigenen" Schiff zu fliegen. Darum geht es doch auch garnicht, es geht um das ausprobieren und testen.

Und für das Spiel nachher macht das auch durchaus Sinn: Bevor man sich das "echte" Schiff kauft, kann man es so mit wenig Risiko ausprobieren. Und Arena Commander ist ja sowieso für etwas Arcardige Schlachten gedacht, damit es richtig schön krachen kann ohne dass man sich sorgen um sein Leib und Leben machen muss. Ein Spiel im Spiel. Ich finde den Zug jedenfalls richtig gut.

Cat Toaster (unregistriert) 25. Februar 2015 - 12:35 #

Sehe ich ähnlich. Ich hab seit Anfang nur ein "Leihschiff" weil die Dinger die ich als Backer-Prämie bekommen habe allesamt noch nicht fertig sind. Ich habe aber auch ganz furchtbar wenig Lust diesen unfertigen Alpha-Beta-Kram mit stundenlangen Ladezeiten zu spielen und weiß generell keinen Grund warum Leute die mehr Geld bezahlen in vielen Kickstartern mit frühen Exklusivzugriffen bevorzugt werden. Nur weil ich ein Projekt stärker finanziell unterstütze habe ich keinen verstärkten Wunsch jede neu erstellte Textur des Entwicklers persönlich begeistert zu begrüßen oder mich ihm unentwegt mitzuteilen. Die Basis meiner Entscheidung war Vertrauen in den Entwickler und nicht sofortiges Einknicken bei jedem Aufschrei von Teilen der Community.

Jemand der nicht soviel Geld ausgeben will kann ja trotzdem mehr Bock darauf haben diesen halbfertigen Zustand zu testen und Feedback zu geben. Das ist ja nicht weniger Wert als eine Summe X. Daher finde ich das System völlig OK und überfällig.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 25. Februar 2015 - 12:53 #

Das ist halt die Krux an dem Finanzierungssystem. Normalerweise geht man in einer Alpha/Beta davon aus, dass man eh alles testen kann. Durch die Finanzierung mit Schiffen als Belohnung hat man sich erstmal selbst eingeschränkt und versucht das nun wieder aufzubrechen.

Cat Toaster (unregistriert) 25. Februar 2015 - 14:13 #

Jain. Ich würde zwei Dinge unterscheiden wollen. Als Beispiele die Projekte Divinity: Original Sin und Elite:Dangerous.

Bei beiden musste man extra-viel zahlen um in den "Genuß" zu kommen unfertige Software zu spielen, testen und Feedback zu geben. Das finde ich bescheuert. Das hat übrigens auch der Chef von Larian eingeräumt das es unklug war die Testerzahl durch hohe Tiers einzuschränken und dies durch den Steam-Early-Access wieder aufzubrechen sehr segensreich.

Umgekehrt fühlte ich mich als Backer bei ED als zweitklassig behandelt mit meinem gar nicht so billigen 80,-€-Beitrag. Nur aus Prinzip weil ich nicht denke das mein Feedback in seinem Wert davon abhängt wie viel Geld ich gegeben habe. Von diesem Mumpitz wer viel Kohle reinsteckt hat auch viel zu melden dachte ich wollte KS gerade weg. Ist jenen die Projekte dort einstellen offenbar nicht immer so bewusst.

Bei Star Citizen habe ich keinen Zweifel daran das man sich in der Beta des PU alles erspielen wird können, egal ob 35 oder 1000 Dollar. Ob man jetzt schon im AC jedem alles geben soll? Dann wäre die Balance instant beim Teufel weil dann vermutlich alles gleichzeitig in denselben OP-Schiffen hängen würden. Mit dem System versucht man halt ein Steuerelement zu schaffen damit man die plötzliche Unwucht vermeidet. Man überlegt was man freispielt, man hat es nicht ewig zur Verfügung und setzt sich dadurch hoffentlich intensiver damit auseinander.

Kirkegard 19 Megatalent - 15828 - 25. Februar 2015 - 14:35 #

Wo musste ich als Backer denn bei D:OS extra viel zahlen für unfertige Software? Für meine 25 $ habe ich ein funktionierendes gutes Spiel bekommen.

Cat Toaster (unregistriert) 25. Februar 2015 - 14:51 #

Die Rede ist hier davon Zugänge zu Alpha/Beta-Versionen und das damit verbundene Feedback der Spieler ausschließlich an höhere Tiers zu koppeln und damit sein eigenes Testfeld und die Qualitätskontrolle künstlich auszudünnen was man dringen braucht. VOR Release. Den Text komplett gelesen und nur Reflexartig "DOS ist Scheiße" gelesen?

Kirkegard 19 Megatalent - 15828 - 25. Februar 2015 - 15:00 #

Zitat "DOS ist Scheiße" gelesen?"
Wo steht das?
In deinem Text ist es auch beim Zweiten durchlesen für mich nicht klar ersichtlich das du den Beta Test meinst. Außerdem konnte jeder Käufer indem er mehr löhnt, selbst entscheiden ob er testen will oder nicht. Wer das nicht wollte hat das fertige Spiel sehr günstig bekommen. Ich verstehe da deinen Kritikpunkt nicht.

Cat Toaster (unregistriert) 25. Februar 2015 - 15:33 #

OK, dann versuche ich es noch einmal zu sagen was ich in dem ganzen Strang schon auszudrücken versuche:

Ob jemand Alpha-/Beta-Zugang erhält sollte nicht von der Spendenhöhe des Unterstützers abhängen!

Weil nicht jeder der viel spendet automatisch Bock hat unfertigen Kram zu spielen, Feedback zu geben und Bug-Reports auszufüllen. Umgekehrt hat jemand der weniger spenden kann oder will vielleicht Lust darauf genau dies zu tun, warum sollte man dem dies vorenthalten? Je mehr Leute Fehler suchen und finden desto besser für das fertige Produkt, für alle. Der eine gibt Geld, der andere Zeit, wieder andere beides. Jeder wie er mag, kann und will.

Viele Crowdfunding-Projekte tun aber eben so als sei es ein Privileg für das man extra viel zahlen müsste um die unreife Software frühzeitig vor Release zu testen (bei Elite musste man dafür schon dreistellig berappen) und als würde man automatisch annehmen dass die Leute die mehr Geld in die Hand nehmen mehr Bock darauf hätten Alpha- und Beta-Software zu testen oder qualifizierteres Feedback abzugeben. Das sehe ich nicht so. Die Gruppe die da noch für aktives Alpha-/Beta-Testing übrig bleibt ist mitunter zu klein und Swen Vincke von Larian sagte einmal das er sehr froh über den Steam-Early-Access nochmal an ein viel breiteres Testpublikum zu kommen das nicht an teurere Kickstarter-Tiers gebunden war.

Nach Release ist das doch eh alles Latte und jeder hat Zugriff auf alles, warum sollte ich darüber eine Zeile verlieren?

Kirkegard 19 Megatalent - 15828 - 25. Februar 2015 - 15:43 #

"Nach Release ist das doch eh alles Latte und jeder hat Zugriff auf alles, warum sollte ich darüber eine Zeile verlieren?"
Woher soll ich das wissen ;-)
Aber ich zahle auch nicht für eine Beta, die waren früher mindestens umsonst. Teure Tiers mit Alpha/Beta Zugang sind für mich auch nicht wirklich nachvollziehbar.
Halt, ich habe schon Early Access gekauft, Mist. Zumindest war/ist das nicht teurer als das fertige Spiel und ich finanziere die Entwicklung eines für mich aussichtsreichen Projekts mit. Und wenn die keinen Bock mehr haben und aufhören bin ich der Dödel. Hach, lassen wir das ^^

Cat Toaster (unregistriert) 25. Februar 2015 - 15:57 #

Dachte wegen des Kontexts, Star Citizen und unfertig und so. :)

Ich habe D:OS auch im Early-Access gekauft, aber ich hab´s nicht gespielt bis zum Release. Ist für mich ein Highlight des Jahrzehnts gewesen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 25. Februar 2015 - 22:16 #

Deckt diese plötzliche Unwucht nicht einfach nur die Balanceprobleme auf? Gut, ist natürlich die Frage, ob man jetzt schon richtig balancen will. Aber wenn man es tut, was zumindestens in einer Beta der Fall sein sollte, dann sollte man auch alle Leute auf jeglichen Inhalt loslassen. Wenn nur wenige bestimmte Sachen testen wird mehr übersehen. Erst in der Masse treten viele Fehler zu Tage. Nicht nur beim Balancing, sondern allgemein.

Cat Toaster (unregistriert) 26. Februar 2015 - 1:28 #

Die Balancing-Probleme fallen seit Beginn des Arena-Commanders auf, ist ja einer der Hauptgründe für dessen Existenz, mal abgesehen von der grundsätzlichen Funktions- und Systemprüfung. Und da 90% der Schiffe noch gar nicht da und nutzbar sind kannst Du ungefähr erahnen das der Stand der Balance heute und in zwei Jahren nicht mehr viel gemein haben werden. Zumal die Aurora als Anfängerschiff im AC derzeit bewusst stärker ist als sie am Ende sein wird, damit die Leute nicht von (Platzhalter-) Hornets pulverisiert werden.

Der Arena-Commander ist so klitzeklein und nur ein allererster Vorgeschmack auf das Flugmodell und die Dogfights. Ich würde da derzeit nichts überbewerten. Von einer Beta des richtigen Hauptspiels wo man sicherlich die genannten spielerischen Freiheiten erstmals erwarten kann sind wir noch einen Moment entfernt. Außerdem ist der AC bereits mit dem Web Front- und Backend-Systemen verwoben, auch dabei geht es um wesentliche Fundamente für das Hauptspiel.

Bis dahin wollen die Leute offenbar beschäftigt werden und die haben ihr Starter-/Platzhalter-Schiff nach über einem Jahr verständlicherweise satt und wollen mal was neues sehen. Das dürfte ein wesentlicher Beweggrund für das neue REC-System sein.

Wie gesagt, mich persönlich interessiert das weniger. Ich weiß noch wie ich in Wing Commander von der Hornet zur Scimitar zur Raptor zur Rapier und in den Secret Missions in einen Katzen-Dralthi gestiegen bin, ich will mir das um nichts in der Welt Alpha-Beta-Bug-Spoilern.

Novachen 19 Megatalent - 13107 - 25. Februar 2015 - 14:15 #

Bestimmt gibt es bald auch Pilotengewerkschaften, die sich für bessere Arbeitszeiten und Arbeitsbedingungen für Frachterpiloten einsetzen...

Eigentlich kann man über das alles nur noch amüsiert schmunzeln ;)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21295 - 25. Februar 2015 - 18:34 #

http://abload.de/img/testpju20.jpg
http://abload.de/img/test2hluly.jpg
http://abload.de/img/test4gbudd.jpg

Jede Menge Glas in meiner 890J zu entstauben. *Staubwedel in die Hand drück* 400 UEC monatlich. Hopp, hopp - an die Arbeit!!!! :D

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9293 - 25. Februar 2015 - 17:04 #

Bewertes Prinzip. Kann gern so bleiben.

yanyan (unregistriert) 25. Februar 2015 - 21:51 #

Bettelroberts ist auch nichts zu schade um ans Geld seiner Schaafe zu kommen.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7208 - 25. Februar 2015 - 22:04 #

Ich glaube du hast die News nicht verstanden:

REC ist eine Spielwährung, die man NUR im Arena Commander ERSPIELEN kann.
REC kann man NICHT für Echtgeld kaufen.

Dadurch bekommen die "Schaafe" auch Raumschiffe, ohne Echtgeld dafür bezahlen zu müssen.

Cat Toaster (unregistriert) 26. Februar 2015 - 11:49 #

Star Citizen und das Wort "Miete" in der Überschrift, da war mir klar welchen Beissreflex das auslösen muss. Weil Ingame erspielte Credits von denen man sich Ingame bessere Sachen kaufen kann hat ja jetzt Star Citizen in der Alpha praktisch erstmals erfunden. Das man damit endlich andere Schiffe spielen kann nach einem Jahr ohne sie für Echtgeld erst gekauft oder eingetauscht zu haben außer dem eigenen Backer-Reward ist ein unwesentliches und zu vernachlässigendes Detail.

Hängt ihn höher! :)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7208 - 26. Februar 2015 - 18:41 #

Ja, nachvollziehbar.
Seit 2 Jahren steht in praktisch allen SC-News nur, dass sich der Roberts eine Millionen nach der anderen durch den Verkauf von teuren Raumschiffen ergaunert. Und dann soll es auf einmal alle Raumschiffe für alle Backer geben, ganz ohne Echtgeld. Das kann nicht sein.

Verkehrte Welt!!!

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6846 - 26. Februar 2015 - 9:55 #

Echt mal, das hier ist ein schönes Beispiel für schlechte Kritik, News nicht mal wirklich gelesen und sofort einen negativen Kommentar abgesetzt.

Tr1nity 28 Endgamer - 101119 - 26. Februar 2015 - 10:10 #

Ist ja leider nichts neues hier.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)