Paranautical Activity trotz Morddrohung wieder bei Steam

PC
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107725 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

18. Februar 2015 - 17:47
Mit seinem Wutausbruch auf Twitter tat sich Mike Maulbeck, der Mitbegründer des Studios Code Avarice und Schöpfer von Paranautical Activity, keinen Gefallen. Nachdem die Vollversion des Roguelike-First-Person-Shooters auf Steam im Rahmen der Halloween-Promoaktion letztes Jahr versehentlich als Early-Access-Fassung beworben wurde, rastete der Entwickler völlig aus und drohte damit, den Valve-Chef Gabe Newell zu töten (wir berichteten). Daraufhin wurde der Titel komplett aus dem Portfolio der Online-Plattform verbannt. Zwar hat sich Maulbeck wenig später für seinen Ausraster entschuldigt, viel gebracht hat das allerdings nicht, denn Valve weigerte sich, erneut mit dem Entwickler zu arbeiten. Als Konsequenz verließ er Code Avarice, um die Zukunft des Studios nicht zu gefährden.

Zumindest für den Rest des Teams gibt es nun doch ein Happy-End: Paranautical Activity ist ab sofort wieder auf Steam verfügbar. Aktuell wird der Titel in der “Deluxe Atonement Edition” zu einem 30 Prozent günstigeren Preis von 6,29 Euro angeboten. Solltet ihr also damals die Gelegenheit verpasst haben, das Spiel zu erwerben, könnt ihr nun zugreifen.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 18. Februar 2015 - 17:53 #

Wenn ich Steam öffne ploppen mir nur noch diese Games auf der shopseite auf. Alles minecraftmässig verpackt. Bekomm ich ne kriese. Und ich hab damals lange minecraft gespielt. Ich verstehe es als grafiker nicht, hat den keiner mehr eigenen sinn für grafik? Nehm ich den als ehemaliger gamedev denen nicht ab...

Makariel 19 Megatalent - P - 13446 - 18. Februar 2015 - 18:05 #

Bei Steam kannst ja inzwischen einstellen welche Art Spiel du angezeigt haben willst. Wenn du bei genug Minecraft-artigem Zeug sagst das dich das nicht interessiert, sucht Steam anderes Zeug zum ploppen ;)

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 18. Februar 2015 - 18:24 #

So geht's mir schon seit langem mit den vielen FP-Shooters. Zwar ist es hier nicht die Grafik sondern der Gameplay.
Die "Shooter" haben ihre Nische gefunden und so haben auch minecraft-artige Spiele auch ihre Nische gefunden.

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 19. Februar 2015 - 7:44 #

Krass, wie viel man schreiben kann ohne etwas zu sagen.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 20. Februar 2015 - 15:35 #

"Krass, wie viel man schreiben kann ohne etwas zu sagen."
So viele Wörter waren es ja gar nicht -> ganze 10 Wörter

Na ja, für dich hätte ich eigentlich nur ein Wort, aber lassen wir es ...

Stonecutter 19 Megatalent - - 15397 - 18. Februar 2015 - 18:13 #

Die Grafik sieht nach "Early Access" mit Platzhaltern aus, da kann man Steam keinen Vorwurf machen.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 19. Februar 2015 - 8:11 #

Achso, naja dann sei ihnen alles verziehen. Der Early Access machts möglich.
So ein Quatsch. Das is einfach nur die schnelle Mark gemacht und gut ist. Darum ging es mir ja. Mich öden diese einfallslosen Dinger (Klone wäre zuviel des Lobes) total an. Das mit dem Ausblenden is ja schön und gut. Aber ich verfolge gern allgemein was so los ist. Und sei es nur um mich darüber (wie ein guter deutscher Bürger es eben macht) aufzuregen.
Naja attention hat das Game trotz allem, alle mal.

Noodles 21 Motivator - P - 30162 - 18. Februar 2015 - 18:47 #

Das Spiel sieht für mich völlig uninteressant aus, aber trotzdem schön für das restliche Team, dass das Spiel wieder bei Steam zu haben ist und sie nicht wegen dem Ausraster des einen Typen auch drunter leiden müssen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 18. Februar 2015 - 18:52 #

Da läuft wohl ne Scheidung bei ihm, wenn er so wegen der Kohle ausrastet ^^

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 18. Februar 2015 - 19:22 #

Wenn ich Valve waere, wuerde ich den Kerl in einer "Nocturnal Activity" aus dem Bett zerren, an den Cojones aufhaengen wie eine Pinata und... *huestel*... ihn einmal hoeflich fragen, ob id und Mojang schon wissen, dass er mit ihren Franchises Dr. Mengele gespielt hat. ;)

Hardline Zeta (unregistriert) 18. Februar 2015 - 21:00 #

Nein, würdest du nicht :)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 19. Februar 2015 - 4:46 #

Ja nee, dafuer bin ich viel zu lieb. Verdammt ist das bitter, wenn man so einen Nettmenschen-Ruf hat. Ich koennte atomare Verwuestung ueber die Menscheit bringen und keiner wuerde es mir glauben. So, das reicht jetzt! Ich tu jetzt mal was ganz ungemein Boeses, gleich jetzt, gleich hier! Ich packe die Buntwaesche zusammen mit der weissen, muhahahahahah! - Wie? Natuerlich meine eigene und nicht die von den anderen Hausbewohnern, sowas koennte ich denen doch nicht... ach Mist...

stylopath 16 Übertalent - 4053 - 19. Februar 2015 - 7:48 #

Nein, tust du nicht.

Butcherybutch 14 Komm-Experte - 2306 - 18. Februar 2015 - 21:31 #

Dafür bräuchten die dan aber ziemlich viele "Nocturnal Cojones Activity Squads". In Anbetracht dessen, dass mittlerweile die meisten Indie-Entwickler mit irgendwas Dr. Mengele spielen, kämen die doch sonst mit Cojones aufhängen nicht mehr hinterher!

volcatius (unregistriert) 18. Februar 2015 - 19:51 #

Ist Maulbeck nicht zum Studio zurückgekehrt?

http://www.gamesindustry.biz/articles/2014-11-14-mike-maulbeck-returns-to-code-avarice

Wenn das Spiel nun tatsächlich mit Wissen und Billigung von Newell auf die Plattform zurückgekehrt ist, scheint Mr. Steam das alles doch etwas lockerer zu nehmen.

tailssnake 12 Trollwächter - 1095 - 18. Februar 2015 - 20:21 #

Ich dachte er hat das Spiel an ein anderes Team verkauft. Da auf gog und steam Digerati Distribution steht.

Hardline Zeta (unregistriert) 18. Februar 2015 - 21:02 #

Ich kann verstehen dass Valve den Devs einen Schuss vor den Bug geben wollte, aber an sich war die ganze Sache doch eh harmlos.

Vaedian (unregistriert) 18. Februar 2015 - 21:53 #

Immer noch derselbe Blödsinn?

"I'm gonna kill you" hat in den USA etwa so viel mit 'ner Morddrohung zu tun, wie "Ich mach dich platt" in Deutschland.

Klickgenerierung um jeden Preis bei GG ...

Denis Michel Freier Redakteur - 107725 - 19. Februar 2015 - 0:37 #

Der genaue Wortlaut war "I am going to kill gabe newell [sic]. He is going to die". ;)

Cat Toaster (unregistriert) 19. Februar 2015 - 7:30 #

Sowas schreibt man doch täglich über seine Kunden und Partner in öffentlichen Kanälen in den U, S und A. Meist wird ja erst geschossen und dann getwittert.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 19. Februar 2015 - 12:17 #

Das kann aber eben auch mal nach hinten losgehen.

Der Punkt jedoch ist, daß Vaedian (warum er das als registrierter User anonym macht ist mir ein Rätsel) erneut "Kritik" vorbringt, wo es keine gibt - inkl. Seitenhieb.

Hartmann 09 Triple-Talent - 323 - 19. Februar 2015 - 11:57 #

Genau Veadian! Erstmal meckern und Frust abbauen, dann geht´s einem gleich für den Moment besser!

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 19. Februar 2015 - 2:11 #

Naja, im Spiel - was übrigens nicht schlecht ist - gibts auch Permadeath. Für das Spiel selbst wohl nicht :O.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
Egoshooter
nicht vorhanden
16
Code Avarice
Code Avarice
20.10.2014 () • 01.10.2015 () • 17.03.2016 () • 29.04.2016 ()
Link
0.0
PCPS4PSVitaWiiUXOne