The Order 1886 soll Qualität statt Quantität liefern

PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 133990 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

16. Februar 2015 - 18:32
The Order 1886 ab 23,83 € bei Amazon.de kaufen.
Während der Release von The Order 1886 (GG-Angespielt) immer näher rückt, geht die Diskussion im Netz über die Spielzeit des Third-Person-Shooters munter weiter. Nachdem das Studio dementierte, dass man den Titel in rund fünf Stunden bewältigen kann, tauchte auf YouTube kürzlich ein Video auf, in dem The Order 1886 inklusive Zwischensequenzen in rund fünfeinhalb Stunden durchgespielt wird.
 
In einem neuen Interview äußerte sich der Ready at Dawn-Gründer, CEO und Creative Director Ru Weerasuriya erneut zu dem Thema. Die Spieldauer wollte er zwar nicht erneut kommentieren, merkte allerdings an, dass eine längere Spielzeit nicht mit einer hochwertigeren Spielerfahrung gleichzusetzen sei. Er habe zudem bereits Spiele erlebt, die nur wenige Stunden dauerten und ihn trotzdem besser als längere Titel unterhielten.
 
Wichtig sei es, dass jedes Spiel alles enthält, was es braucht, um dem Spieler beim ersten Mal das Erlebnis zu liefern, das er sich wünscht. Für Ready at Dawn bedeute es, dass The Order 1886 kein kurzes Spiel sein wird und den Spieler auch belohnt, während er es durchspielt. Dass sich die Fans Sorgen um die Spielzeit machen, könne er nachvollziehen. Allerdings hoffe er, dass der Ansatz “Qualität vor Quantität”, den das Studio verfolgt, die Spieler am Ende zufriedenstellt. Das komplette Interview findet ihr auf Eurogamer.
Desotho 15 Kenner - P - 3802 - 16. Februar 2015 - 18:35 #

Test abwarten, wer vorbestellt ist selber schuld =P

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 16. Februar 2015 - 18:40 #

Und wer nichts mehr vorbestellt ruiniert sein Hobby höchstpersönlich.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21469 - 16. Februar 2015 - 18:45 #

Eher umgekehrt: Vorbestellungen ruinieren die Spieleindustrie und damit faktisch irgendwann auch das Hobby.

M3rciless 11 Forenversteher - 711 - 16. Februar 2015 - 18:55 #

Ihr beiden werft hier eine 1 Satz These in den Raum, nun will ich auch das Pro und Contra einer Vorbestellung hören xD

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1240 - 17. Februar 2015 - 10:04 #

Es gibt nur Contra: wer vorbestellt, wirft auch schlechten, überhypten Spielen sein begrenztes Geld hinterher (Glückstreffer natürlich nicht ausgeschlossen ;)). Da derartige Titel zumeist von großen Publishern stammen, repräsentieren sie zu 96,78% das übliche AAA-Third/First-Person-Shooter-Action-Adventure Einerlei, so dass sie gar keine Notwendigkeit sehen, kreative neue Pfade einzuschlagen.
Auf der anderen Seite verlierst du selbst, nämlich Geld und das eine ganze Menge! Wartest du 2 bis 3 Monate kannst du dasselbe Spiel zumeist für rund 20-30€ aus UK bestellen und weißt bis dahin, ob es ein Klassiker oder Mist ist, anstatt am Tag eins des Releases unfassbare 70 Schleifen zu löhnen.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90531 - 17. Februar 2015 - 10:11 #

Wobei das eher nur für PC-Spieler zutreffen würde. Konsoleros machen das i.d.R. anders: Die kaufen das Spiel, zocken es mehr oder weniger an einem WE durch (wenn überhaupt) und verscherbeln es umgehend wieder.

Ein Konsolenspiel kriegst du nach 2-3 Monaten auch nicht gerade für 20-30 Euro in UK. Außer es ist so schlecht, daß dessen Marktwert ratzfatz zerfällt. Auf eine PC-Version trifft das wiederum eher zu.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7012 - 17. Februar 2015 - 10:25 #

Durch die ganze Bindung an diverse Konten ist ein Verkauf auf dem PC ja nicht mehr möglich. Da bleibt nur Verzicht bis zur Budgetfassung.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90531 - 17. Februar 2015 - 10:26 #

Natürlich. Ob aber jemand deswegen verzichtet bis es Low Budget ist, muß jeder für sich selbst abwägen. Und wenn jemand vorbestellt (was auch noch 1 Tag vor Release geht ;)) oder am Releasetag kauft, sollte man diese nicht verurteilen.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 34238 - 17. Februar 2015 - 14:56 #

Kann ja jeder vorbestellen, wie er lustig ist, aber zu behaupten, dass wegen Nicht-Vorbestellern der Videospielemarkt den Bach runtergeht, bleibt Schwachsinn.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7012 - 16. Februar 2015 - 19:12 #

Erstens wäre das nicht so tragisch, ich hab aktuell noch drei andere große neben dem Zocken laufen, aber Zweitens sind nicht die Spieler Schuld, die nicht blind alles vorbestellen, sondern die Entwickler, de überhypten Schrott auf den Markt bringen, sowieso ohne Demos, aber mittlerweile auch gerne ohne Vorabtests. Sry, wenn das die Zukunft sein soll, dann schippe ich gerne dem Hobby Computer- und Videospiele zwei Meter Erde aufs Gesicht.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 16. Februar 2015 - 19:14 #

Lass mich raten: Briefmarken sammeln und Falschparker aufschreiben?!

Blind alles kaufen...so ein Unfug. Mag zwar keine Demos mehr geben aber Dank dem Internet gibt es tonnenweise Material zu den Spielen. Grade zu The Order gabs doch schon etliche Videos, Vorberichte usw.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23491 - 16. Februar 2015 - 19:23 #

Bleib bitte sachlich.

Toxe 21 Motivator - P - 28411 - 16. Februar 2015 - 19:26 #

Was denn für Videos und Vorberichte? Von denen konnte man sich meiner Meinung nach bisher noch kein so gutes Bild vom Spiel machen.

Ich will The Order ja gar nicht schlecht reden und hoffe ja auch, daß es gut wird, aber wie man auf Grund des bisher (nur von offizieller Seite) gezeigten schon eine Vorbestellung machen kann, erschließt sich mir echt nicht.

Gerade das hier ist doch so ein Titel, wo man unabhängige Tests und Videos ja förmlich schon abwarten muß, IMHO.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7012 - 16. Februar 2015 - 21:04 #

Das waren ja wenigstens wieder nerdige Hobbys ;-)

Roland 18 Doppel-Voter - 10850 - 17. Februar 2015 - 0:12 #

Wer nichts weiß muss vieles glauben. Trotz allen Materials und Testberichte: erst wenn ich höchstpersönlich und selbst etwas ausprobiere weiß ich, ob es gut ist oder nicht. Alles andere ist für mich Indiz... und ich persönlich will's lieber wissen statt glauben. Letzteres überlasse ich Jüngern, Mönchen, Priestern oder Aposteln...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24388 - 17. Februar 2015 - 0:52 #

Damit macht man sich bei so einem storylastigen Spiel das Erlebnis kaputt. Kann ich keinem empfehlen. Lieber am 20.2. sich die Fazitkästen der deutschen und internationalen Reviews durchlesen und dann entscheiden ob es einen Kauf wert ist.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90531 - 16. Februar 2015 - 19:16 #

Und wem einzig und allein Grafik in einem Spiel wichtig ist, hat sein Hobby schon ruiniert.

Farang 14 Komm-Experte - 2413 - 16. Februar 2015 - 19:39 #

so true

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12639 - 16. Februar 2015 - 19:46 #

Naja, aber wo sollen sich die meisten Spiele sonst heute noch unterscheiden? Die Eingabe ist immer die selbe und bis auf ein paar neue Szenarien, Texte die sich als Story ausgeben wollen und Musik, gibts da leider nicht mehr viel.

Goldfinger72 15 Kenner - 3131 - 17. Februar 2015 - 14:57 #

Diese (wahre) Aussage zukünftig auch bitte unter jede kommende "Auflösungs-News", wenn hier wieder diverse User Schnappatmung bekommen, weil Spiel XY nicht in 36k Auflösung bei konstanten 4.678 fps läuft :-)

Desotho 15 Kenner - P - 3802 - 16. Februar 2015 - 19:19 #

Letztendlich muss es jeder selber wissen. Aber wer vorbestellt darf dann halt nacher nicht meckern ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24388 - 16. Februar 2015 - 19:35 #

Warum? Weil dann die Gamestops eingehen würden?

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 32248 - 17. Februar 2015 - 11:25 #

Interessante These. Vor allem die Argumentation.

Warum sollte ich mir einen Titel vorbestellen, von dem ich nichts kenne außer ein paar Videos und ein paar Infoschnipseln?
Soweit ich weiß, gibt es hier wieder mal ein Embargo. Das hat bei AC Unity ja auch keinerlei Beziehung zum Zustand des Spiels gehabt.

guapo 18 Doppel-Voter - 10178 - 18. Februar 2015 - 13:13 #

Wolltest du das nun gar nicht belegen oder habe ich das Argument übersehen?

Toxe 21 Motivator - P - 28411 - 16. Februar 2015 - 19:22 #

Sehe ich auch so.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5932 - 16. Februar 2015 - 18:41 #

Hauptsache, das mit der Qualität stimmt dann auch...
Ob einem die Länge des Spiels gefällt hängt doch vom Spieler ab.
Der ein oder andere Konsolen-Zocker freut sich natürlich, wenn er sich das Spiel mal kurz aus der Videothek holen kann und an einem Abend durchzockt...

anni 12 Trollwächter - P - 1124 - 16. Februar 2015 - 18:42 #

Spiele gab es auch schon bevor es diese Vorbestellungsorgien gab!!!

Goldfinger72 15 Kenner - 3131 - 18. Februar 2015 - 12:04 #

Spiele die mich interessieren, habe ich schon immer vorbestellt. Selbst zu meinen seligen Zeiten, als ich noch am PC gespielt habe. Warum auch nicht? Macht man bei vielen anderen Dingen ja auch. Früher war die Wahrscheinlichkeit nur höher eine Gurke zu erwischen, weil es nicht so viele Möglichkeiten gab, sich im Vorfeld über ein Spiel zu informieren. Heute ist es ja oftmals so, dass 90% eines Spielinhaltes schon bekannt ist, noch bevor es überhaupt veröffentlicht wurde.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31201 - 18. Februar 2015 - 12:43 #

"Macht man bei vielen anderen Dingen ja auch."
Zum Beispiel? Ich wüsste nicht, was man vorbestellen könnte - von Konzertkarten mal abgesehen.

Toxe 21 Motivator - P - 28411 - 18. Februar 2015 - 13:14 #

Sehe ich eigentlich auch so. Spiele sind, zumindest soweit ich das sehen kann, eigentlich der einzige Bereich wo so ein Vorbestellungswahn dem Käufer aufgedrängt wird. In anderen Segmenten scheint mir da mehr Vernunft, auch auf Seiten der Käufer, zu herrschen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23491 - 18. Februar 2015 - 13:17 #

Spontan würden mir Filme und Autos einfallen.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31201 - 18. Februar 2015 - 14:28 #

Filme fallen in die gleiche Kategorie wie Konzerte, es geht um die zeitliche Begrenzung (bei dir oder bei der Vorstellung). Autos passen eigentlich gar nicht in Vorbestellungen rein, weil man das ja nur macht, wenn man eine spezielle Version (Farbe, Sitze etc.) haben will. Das ist dann aber eigentlich keine Vorbestellung, sondern eine Bestellung, die für dich angefertigt wird.
Ich weiß aber wirklich nicht, warum ist etwas vorbestellen sollte, das ich auch eine Woche später kriegen könnte...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23491 - 18. Februar 2015 - 14:54 #

Mit Filmen meinte ich keine Kinobesuche sondern die Blu-Rays :)

Klar kann man Spiele auch eine Woche später noch bekommen und wenn man noch länger wartet auch günstiger. Aber ist es so abwegig, sich für ein Spiel so sehr zu interessieren, dass man eben vorbestellt und sich diese eine Woche spart?

Arparso 15 Kenner - 3025 - 18. Februar 2015 - 16:19 #

Bei Blu-Rays oder DVDs hast du allerdings den Vorteil, dass der Film oder die Serie meistens bereits im Kino oder TV liefen und es dementsprechende Kritiken gibt. Da fällt das vorbestellen leichter, denn man kauft nicht die Katze im Sack.

Bei Spielen ist das Risiko höher, denn ob das Gameplay tatsächlich Spaß macht, die Story Sinn ergibt und keine groben technischen Fehler den Spielspaß vermiesen, erfährt man oft erst am Releasetag oder später - Vorbesteller schauen da in die Röhre.

... ist natürlich auch von Spiel zu Spiel unterschiedlich - nicht immer ist man auf Reviews angewiesen. Bei einem Call of Duty weiß man schon Monate vorher, worauf man sich einlässt, während ein No Man's Sky schwieriger abzuschätzen ist.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 34238 - 18. Februar 2015 - 14:45 #

Ich bestelle mir öfters mal CDs vor. Von Bands, von denen ich eh alles blind kaufe. :D

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31201 - 18. Februar 2015 - 14:49 #

Rolling Stones? :-)
Aber im ernst, ich wusste nicht, dass man das überhaupt kann.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 34238 - 18. Februar 2015 - 14:51 #

Geht ganz einfach, ich klicke bei Amazon auf "Vorbestellen" und hab die CD dann am Erscheinungstag im Briefkasten. :D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23491 - 18. Februar 2015 - 14:55 #

Ach, auf Amazon kann man so ziemlich alles vorbestellen. Das Produkt muss nur vor Erscheinungstag im Sortiment auftauchen ;)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31201 - 18. Februar 2015 - 15:04 #

Ist richtig, ich denke nur nie an Amazon - mit "Einkaufen" verbinde ich "das Haus verlassen" :-)

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 34238 - 18. Februar 2015 - 15:07 #

Bah, da müsste ich doch in Kontakt mit Menschen treten. :D

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31201 - 18. Februar 2015 - 15:10 #

Solange sie sexy sind...^^

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 34238 - 18. Februar 2015 - 15:13 #

Das weiß man aber nicht vorher. :D Naja, ich hab auch das Problem, dass ich hier in meiner Stadt keinen einzigen vernünftigen Plattenladen habe und auch nur einen sehr schlecht sortierten Elektronik-Markt mit völlig überzogenen Preisen. Amazon dagegen hat alles, was ich haben will und die Preise sind auch in Ordnung und ich bekomme es halt nach Hause geliefert. ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21469 - 17. Februar 2015 - 5:43 #

"Wichtig sei es, dass jedes Spiel alles enthält, was es braucht, um dem Spieler beim ersten Mal das Erlebnis zu liefern, das er sich wünscht."

Richtig. Und es soll Leute geben, die sich ein Erlebnis jenseits der 5-Stunden-Grenze wuenschen. Wenn man in einem Spiel eine ganze Welt entfalten will, ist das einfach nicht genug, das reicht hoechstens dafuer, Ausschnitte aus dieser zu sehen - Schnappschuesse, statt eines zusammengehoerenden, funktionierenden Ganzen. Dafuer muss ein Titel nicht einmal Open-World sein, er muss nur einfach auch quantitativ ein Spieluniversum suggerieren. --- Paradebeispiel ist fuer mich immer noch Quake 2 im Vergleich zu Quake 4. Quake 2 war riesig und fuehrte einen durch weite Areale einer zusammenhaengenden Spielwelt. Quake 4 waren ein paar lieblos zusammengeklatschte, spektakulaere Level ohne vernuenftige Einbettung, Verknuepfung und Ausformulierung im Design.

Quantitaet ist garantiert nicht alles. Aber ebensowenig Qualitaet, wenn sie zu kurzlebig ist. Was soll ich mit der tollsten, schmuckesten Pizza mit allem Drum und Dran, wenn das doofe Ding nur 5cm Durchmesser hat und nach 2 Bissen weg ist?!

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11449 - 16. Februar 2015 - 18:49 #

Hört sich für mich nach einer Entschuldigung vorab an, dafür, dass der Titel sehr kurz ist. Ich halte aber trotzdem an meiner Vorbestellung fest. Erstens mag ich Spiele, bei denen ich eine Chance habe, dass Ende zeitnah zu erleben bei so wenig Zockzeit. Zweitens brauche ich eh immer lange, weil ich mir alles anschaue, alles erkunde, alles ausprobiere. Wenn andere sagen, sie spielen The Order in 5,5 Stunden durch, brauche ich locker 7-8. Und wenn die dann wunderbar unterhalten ist für mich alles in Butter.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12966 - 16. Februar 2015 - 18:53 #

Für mich klingt das schon nach Rechtfertigung...

Irgendwie wird mir in der heutigen Gesellschaft sowieso viel zu viel über Spiele geredet, bevor sie erschienen sind... gerade von Entwicklerseite her.

Solstheim (unregistriert) 16. Februar 2015 - 19:21 #

Warum muß ich bei diesem Satz immer an The Witcher 3 denken?

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12486 - 16. Februar 2015 - 19:03 #

Richtig so, Spiele sollten viel mehr die Lebenszeit der Spieler respektieren, statt unnötig aufgeblasen zu sein. Im Idealfall kann man aber auch eine durchgehend enorme Qualität über mehr als 10 Stunden liefern, siehe z.B. Last of us. im Zweifelsfall ist mir ein kurzes vergnügen aber lieber.

Goldfinger72 15 Kenner - 3131 - 17. Februar 2015 - 15:01 #

Kommt bei mir auf das Genre an. Rollenspiele z. B., wie aktuell Dragon Age Inquisition, dürfen von mir aus auch gar nicht mehr aufhören :-)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12639 - 16. Februar 2015 - 19:05 #

Der erste richtige Flopp des Jahres:)

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 16. Februar 2015 - 19:08 #

Deine Welt dreht sich doch verkehrt rum, oder?!

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12639 - 16. Februar 2015 - 19:33 #

Nein, im Gegenteil, Evolve finde ich ja super;)

Punisher 19 Megatalent - P - 15496 - 16. Februar 2015 - 19:35 #

War das nicht Desti... ach nee, das war letztes Jahr.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12639 - 16. Februar 2015 - 19:38 #

Wobei sich Destiny soo 2008 gespielt hat^^ Mal sehen, vielleicht gibts ja eine DLC Flut, so dass uns Destiny auch noch im Jahre 2015 verfolgt.

Punisher 19 Megatalent - P - 15496 - 16. Februar 2015 - 21:16 #

Uns ist am WE nur beim Evolve zocken aufgefallen, dass keine Sau mehr über Destiny spricht... deswegen fiel mir das bei "Flop" relativ schnell ein. ;-)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12639 - 16. Februar 2015 - 21:20 #

Evolve ist da eine andere Klasse;) Beim Zocken ist Destiny auch nicht mehr der Rede wert

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7012 - 16. Februar 2015 - 19:12 #

Traurig, dass die Ankündigung von guter Releasequalität überhaupt eine News wert sein muss. Es gab Zeiten, da war dies selbstverständlich.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12639 - 16. Februar 2015 - 19:34 #

Wann denn das? Es gab schon immer Müll auf dem Markt.

Toxe 21 Motivator - P - 28411 - 16. Februar 2015 - 19:21 #

Waren bei Alien Isolation nicht unter anderem Beschwerden, daß das Spiel zu lang wäre und ihm etwas mehr Kürze gut getan hätte?

Davon ab traue ich Spielzeitangaben von irgendwelchen Leuten eh nicht mehr. Ich brauche grundsätzlich immer länger oder besser gesagt: Ich verstehe nicht, wie andere Leute so schnell durch die Spiele sprinten können.

The Last of Us? Andere Leute im Schnitt 16 Stunden, ich: 26.
Tomb Raider? Andere Leute im Schnitt 14 Stunden, ich: 24.
Dishonored? Andere Leute im Schnitt 18 Stunden, ich: 36.

Oder damals Stalker, wo die Leute gejammert haben, daß man ja schon nach 20 Stunden durch wäre. Ein Bekannter und ich haben jeweils ca. 60 Stunden gebraucht.

Ich glaube nur noch meinen eigenen Spielzeiten. Wenn andere Leute durch ein Spiel hetzen, sollen sie sich halt nicht wundern, daß es kurz war.

Vermutlich würde ich dann an The Order 8-10 Stunden spielen, und wenn ich mir das Spiel dann irgendwann mal für 30-40 Euro kaufe und es mich dann dabei gut unterhalten hat, kann ich damit leben.

Punisher 19 Megatalent - P - 15496 - 16. Februar 2015 - 19:25 #

Bei Schlauchspielen sind die Spielzeiten bedingt sinnvoll, bei allem was irgendwie offener ist ist das ja sowieso Humbug - wer 5000 Federn sammeln will oder alle drölfzig Türme befreien muss braucht natürlich länger, als jemand der sich nur der Story hingibt.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9649 - 16. Februar 2015 - 20:01 #

Was heißt denn hetzen? Weil ich mich nicht 5x im Kreis drehe? Weil ich versuche, die Gegner möglichst schnell zu töten? Weil ich mir die Aussicht keine 10 Minuten angucke?

Last of Us habe ich nicht gespielt, aber Dishonored habe ich nach 8 Stunden durch gehabt. Tomb Raider hat bei mir 14 Stunden auf der Uhr. Allerdings habe ich da 100%, sprich ich habe alles Wichtige im Spiel gesehen. Wie kann man denn hetzen?

Wenn The Order 5 Stunden Spielzeit hat, können das bei mir gut auch mal 3,5-4 Stunden werden. Das wäre für einen 60-70€ Titel definitiv zu wenig. Es muss kein Alien Isolation sein. Aber eine Spielzeit von 10-15 Stunden sollten schon drin sein. Alleine für die Hauptstory (wobei ich glaube, dass bei The Order sowieso nicht so viel abseits davon sein wird). Klar, wenn die Spiele intensiv sind, müssen sie keine 20 Stunden gehen. Aber ich brauche auch kein Spiel, dass ich an einem Abend durchspielen kann.

Toxe 21 Motivator - P - 28411 - 16. Februar 2015 - 22:04 #

Ich verstehe wirklich nicht, wie man Dishonored in 8 Stunden durchspielen kann?

DomKing 18 Doppel-Voter - 9649 - 17. Februar 2015 - 12:06 #

Ganz einfach: Man spielt und nachdem die Credits durchgelaufen sind, guckt man mal auf die Steamuhr.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 17. Februar 2015 - 12:21 #

Kommt halt auf den Spielstil an. Ich bin bei Dishonored vielleicht im dritten oder vierten Level oder so und meine Steamuhr erzählt mir was von 7 Stunden ;)

... bin aber auch ein notorischer Neustarter, wenn was nicht so läuft, wie ich mir das vorgestellt hatte.

Lefty 10 Kommunikator - 518 - 17. Februar 2015 - 11:45 #

Für Bioshock habe beim ersten Mal ca. 20 Std gebraucht. Ich hab' das Spiel mindest. fünf weitere Male gespielt.

No One Lives forever beim ersten Mal ca. 20 Std. Auch nochmal 4x gespielt obwohl ich alles auswendig kannte.

Dead Space waren es etwa 12 Std, bisher 3x nochmal gespielt.

Ich will damit sagen, es ist mir egal wie lange ich für ein Spiel brauche, ein gutes Spiel ist es erst dann wenn ich nochmal spiele und nochmal...

DomKing 18 Doppel-Voter - 9649 - 17. Februar 2015 - 12:12 #

Den Drang ich tatsächlich nur noch selten. Klar, Klassiker spiele ich auch immer mal wieder durch, wie z.B. Monkey Island, Indiana Jones oder Warcraft 3. Aber aktuell? Das Ende von Bioschock Infinite habe ich 3-4 Mal gezockt. Ansonsten locken mich nicht einmal mehr Achievements oder ein höherer Schwierigkeitsgrad. Das letzte Storyspiel, dass ich bewusst mehrfach durchgespielt habe, dürfte Resident Evil 5 gewesen sein.

Ach, The Stick of Truth wollte ich noch einmal durchspielen und habe es sogar schon erneut angefangen. Aber nach der ersten Spielsession noch nicht wieder weitergespielt und es steht auch nicht wirklich auf der Agenda.

Lefty 10 Kommunikator - 518 - 18. Februar 2015 - 6:30 #

Die Spiele sind wie gute Filme, du kennst jede Szene und jeden Text aber das Spiel ist einfach nur gut gemacht (beste Beispiele dafür sind einfach genannte Spiele, vor allem weil NOLF einfach diese 60er-Jahre-Agentenfilme phänomenal in Szene setzt und parodiert.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 34238 - 16. Februar 2015 - 20:39 #

Geht mir auch so, dass ich oft weit über den Spielzeiten liege, die von anderen angegeben werden.

joker0222 28 Endgamer - P - 98306 - 16. Februar 2015 - 19:31 #

"Die Spieldauer wollte er zwar nicht erneut kommentieren, merkte allerdings an, dass eine längere Spielzeit nicht mit einer hochwertigeren Spielerfahrung gleichzusetzen sei."

Eine kurze Spielzeit aber auch nicht.

"Er habe zudem bereits Spiele erlebt, die nur wenige Stunden dauerten und ihn trotzdem besser als längere Titel unterhielten."

Schön für ihn. Die Frage ist, ob The Order eines dieser Spiele ist.

Aber das knallharte 5Std-Dementi war klasse...

Solstheim (unregistriert) 16. Februar 2015 - 19:35 #

Resident Evil hat man auch in 2h 58min durch und niemand beschwert sich.
Resident Evil 2 war sogar noch kürzer.
Früher bekam man sogar noch Errungenschaften je schneller man ein Spiel durch hatte. Z.B. Alternative Enden usw.
Damals gab es allerdings auch noch nicht diese Shitstormgeneration wie heutzutage.

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 16. Februar 2015 - 19:53 #

ich denke 2h und 58 min sind nicht der durchschnitt von re1 ^^

Skeptiker (unregistriert) 16. Februar 2015 - 20:36 #

Resident Evil 5 hat davon gelebt, dass man die Kapitel immer und immer wieder gespielt hat und am Ende mit den besten Waffen die ehemals lästigen Bosse so im vorbeigehn erledigen konnte. Eine wunderbare Spirale aus besseren Waffen, schnelleren Durchläufen und Schätze sammeln. Nicht alle Kapitel waren für schnelle Durchläufe geeignet, aber in den meisten Kapiteln hat es viel Spaß gemacht, noch ein paar Minuten mehr rauszukitzeln. Man hat mehr und mehr Stunden in das Spiel gesteckt, um im aufsummierten Speed-Run immer besser zu werden. Wenn The Order 1886 einen so 40 Stunden beschäftigt, zahle ich auch gerne den vollen Preis.

Drugh 15 Kenner - P - 3013 - 17. Februar 2015 - 12:01 #

Interessant, was für unterschiedliche Herangehensweisen es gibt. So was wäre für mich gar nichts. Einmal Story, möglichst alle wesentlichen Inhalte sehen, aus, fertig. Alles andere ist mir zu grindy.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 34238 - 17. Februar 2015 - 14:59 #

Früher, als ich mir von meinem Taschengeld nur wenige Spiele leisten konnte, wurden die auch bis zum Umfallen mehrmals durchgespielt. Aber da mein Spielestapel jetzt viel zu groß ist, wird jedes Spiel nur noch einmal durchgespielt, hab doch keine Zeit. ;) Allerdings versuche trotzdem, jedes Spiel so weit wie möglich zu komplettieren, also alle Nebenaufgaben erledigen usw.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17106 - 19. Februar 2015 - 2:31 #

Also so extrem wie oben beschrieben mache ich es nicht, aber ich kann prinzipiell zustimmen: Mein zweiter Durchlauf von RE5 spielte sich schon seeeehhr anders und teilweise deutlich entspannter als der erste. Die großen Eingeboren, die beim ersten Durchgang nur mit dem zu findenden Magnum-Revolver zu töten waren? Pah, im zweiten Anlauf einfach umgepustet mit meiner verbesserten Standardpistole. Von der Schrotflinte will ich gar nicht erst anfangen *GG* also ganz ehrlich, RE5 ist beim zweiten Mal das nettere Spiel ;)

Farang 14 Komm-Experte - 2413 - 16. Februar 2015 - 19:41 #

Mir wäre ne 6-7 stunden aber dafür qualitativ packendes spiel lieber als ein 12 stunden spiel wo man sich die letzten 5 stunden nur noch durchquält.

Solstheim (unregistriert) 16. Februar 2015 - 19:46 #

Ich fand die Spielzeit von Dead Space 1 und 2 optimal.
Viele Spiele sind mir mittlerweile zum Ende hin zu sehr gestreckt.
Da verliert sich ein wenig die Motivation zum weiterspielen.
Ich zocke gerade die US Version von Dying Light auf PS4 und finde daß es auch locker ein paar Hauptmissionen kürzer sein kann.
Abgesehen davon daß sie das Spiel auch "Oh Shit",
oder "Oh Please not now" hätten nennen können, so oft wie der Spieler das sagt.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24388 - 16. Februar 2015 - 19:43 #

Ich finde nicht, dass man durch so ein stimmungsvolles Spiel in 6 Stunden durchsprinten muss. So einen Titel sollte man lieber in Ruhe genießen.

Ready At Dawn hat bisher nur sehr gute Spiele veröffentlicht (Daxter, God of War: Chains of Olympus), glaube nicht dass sich das mit The Order 1886 ändert.

Skeptiker (unregistriert) 16. Februar 2015 - 20:27 #

Sagen wir mal es dauert 7 Stunden, dann müsste man anschließend noch 16 Freizeitstunden, also die ganze folgende Woche, in die Glotze starren, bis man wieder Geld für Freizeit ausgeben darf. Uupps!
Wollen wir hoffen, dass es wenigstens noch irgendein Belohnungssystem gibt, um schon gespielte Kapitel noch einmal zu spielen, so ein geniales Speed-Run-Motivationsystem, wie es Resident Evil 5 hatte.
Ansonsten ist sehr unwahrscheinlich, dass ich den Vollpreis für das Spiel hinlege.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 16. Februar 2015 - 20:53 #

Ich hab nichts gegen kurze, wirklich tolle Spiele - aber sie sind mir auch nur selten Vollpreis wert.

Jadiger 16 Übertalent - 5123 - 17. Februar 2015 - 0:40 #

Hört sich für mich eher so an als wollte man sagen ok es ist nicht lange aber gut. Beim letzen mal dementierten sie ja noch die kürzte des Spiels und jetzt sagt man sowas. Trotzdem sollte die Zeit stimmen von 4,5 Stunden das wäre zu kurz und da kann es auch noch so toll.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2473 - 17. Februar 2015 - 7:37 #

bin da hin und hergerissen: auf der einen seite bin ich mittlerweile immer froh wenn ich ein spiel auch mal zu ende bekomme und spielzeitstrecken durch lange laufwege und langweilige sammel dies, töte das missionen hab ich auch satt. auf der anderen seite erwarte ich von einem produkt das mich 60 euro kostet schon etwas mehr inhalt statt nur unterhaltung für nen ausgiebigen zockabend. denke so 10 stunden sind optimal für die hauptstory. hat das ding eigentlich multiplayer? dann wäre die ganze diskussion ja eh hinfällig da man dort noch stunden versenken kann.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 33242 - 17. Februar 2015 - 8:11 #

Ob das Spiel jetzt 6 oder 10 Stunden dauert ist mir vollkommen wurscht. Hauptsache, es erzählt eine mitreißende Geschichte und unterhält mich für die komplette Spielzeit.

Und mir ist mein Hobby auch den Vollpreis Wert.

Kirkegard 19 Megatalent - 15723 - 17. Februar 2015 - 8:57 #

Ich werde dem Spiel unvoreingenommen eine Chance geben! Hupps is ja PS4 only. Behaltet doch euern Shi***! ;-)

BamBam2707 14 Komm-Experte - P - 2667 - 17. Februar 2015 - 10:21 #

Diese Diskussionen sind sooo müßig. Wartet den Test ab wo die Spielzeit ja auch von Profis ermittelt wird. Und wenn es Euch zu kurz ist dann kauft es halt einfach nicht. Aber immer diese Diskussionen als gäbe es einen Anspruch auf Mindestspielzeit pro Euro...lächerlich. Spielt heute mal God of War...da kommt ihr in 5 Stunden mal so etwas von locker durch. Trotzdem ein Klassiker. Punkt.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7012 - 17. Februar 2015 - 10:23 #

Stimmt, für zehn Euro fand ich das ja auch ok.

Lipo 14 Komm-Experte - 2090 - 17. Februar 2015 - 10:37 #

Ich würde mich eher an zu schlauchartigen Leveln stören . Ein wenig was zu entdecken, sollte es daher schon geben .

steever 16 Übertalent - P - 5649 - 17. Februar 2015 - 10:40 #

Es haben ja schon viele das Spiel durch. Spielzeit soll zwischen 8 Stunden - wenn man durchrennt - und 12 Stunden - wenn man alles einsammeln möchte - liegen. Das passt.

Crazycommander 14 Komm-Experte - 1977 - 17. Februar 2015 - 10:44 #

Spielzeitdiskussionen. Immer und immer wieder.

Für mich ist inzwischen gerade eine relativ kurze Spielzeit (5-10h) ein Argument FÜR den Kauf eines Spieles. Diese ganzen Open-World-Schinken oder Japano-Epen sind, so reizvoll sie mir auch erscheinen, schlicht zu lang und passen nicht mehr zu meinen aktuellen Spielgewohnheiten.

Also wenn die Qualität stimmt, eine gute Geschichte erzählt wird, die Action mir schwitzige Hände beschert oder ich sonst irgendwie gut unterhalten werde: Her damit.

Da nehme ich dann auch (gern) den Vollpreis für einige Stunde Spaß in kauf.

Insgesamt bin ich inzwischen ein großer Fan der Episodenspiele wie
Telltale, Life is Strange und seinerzeit Alan Wake (was ja im Grunde auch in Episoden erzählt wurde).

Wi7cher 11 Forenversteher - 605 - 17. Februar 2015 - 12:05 #

Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen. Welcher arbeitende Familienmensch hat denn Zeit diese ganzen >50h Spiele zu zocken? Wenn ich höre, dass The Witche 3 an die 100h Spieldauer haben soll, dann ist das ein Hauptgrund mir dieses Spiel nicht zu kaufen! Qualität vor Quantität, das ist genau der richtige Weg!

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90531 - 17. Februar 2015 - 12:11 #

Das geht schon, dann ist er mit dem Spiel auch z.B. ein Jahr beschäftigt. Er muß ja keine 48h-Stunden-Sitzung am WE machen, er kann sich seine Spielzeit einteilen, ihm läuft ja nichts davon ;). Ich spiele auch lieber ein Spiel, daß mich über längere Zeit fesselt bzw. interessiert und unterhält, als mir ständig quasi Fast-Food-Produkte reinzuziehen.

Crazycommander 14 Komm-Experte - 1977 - 17. Februar 2015 - 14:32 #

Wenn ich ein Spiel (wie so oft) über ein oder gar mehrere Jahre aufteile (so z.B. geschehen bei Oblivion und Skyrim) verliere ich nach jeder Spielesitzung den roten Faden. Und es fällt mir leider sehr schwer wieder in das Spiel hereinzukommen. Das stört das Erlebnis der Geschichte doch erheblich.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90531 - 17. Februar 2015 - 14:59 #

Ich weiß ja nicht wie lange deine Pausen dazwischen sind, aber damit hatte ich noch nie Probleme, wenn ich ein Spiel mal 2-3 Wochen (z.B. Skyrim) zur Seite lege.

Crazycommander 14 Komm-Experte - 1977 - 17. Februar 2015 - 15:06 #

2-3 Wochen kommt durchaus hin. Ich bin beim Medienkonsum aber eher von der vergesslichen Sorte. Mich muss etwas schon extrem beeindrucken um wirklich einen nachhaltigen Eindruck zu hinterlassen.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7012 - 17. Februar 2015 - 12:19 #

Ich als arbeitender Mensch hab schon gerne so mindestens 15 Stunden, maximal so 30 Stunden. So einen Titel schaffe ich dann in einem Monat, das ist ok.

Crazycommander 14 Komm-Experte - 1977 - 17. Februar 2015 - 14:34 #

Ich habe förmlich Angst vor Witcher 3 :)

Ich weiß genau, ich will es Spielen, aber werde so meine Probleme mit dem Umfang haben.....

joker0222 28 Endgamer - P - 98306 - 17. Februar 2015 - 15:24 #

Das erinnert mich an meine beiden Jahresprojekte Fallout 3 (250 Std. mit DLCs) und Fallout New Vegas (290 Std. mit DLCs).

Als ich da jeweils den Abspann gesehen habe, war ich richtiggehend ergriffen und melancholisch, dass es vorbei war. Und manchmal kehre ich auch heute nochmal ins Ödland zurück, durchstreife ziellos die Gegend und es ist immer noch ein besonderes Gefühl...manchmal finde ich sogar noch einen versteckten Raum oder sowas, den ich damals übersehen habe.

The Witcher interessiert mich jetzt nicht, aber derzeit bin ich auch mit der Mass-Effect-Trilogy gut bedient. Danach steht schon Far Cry 4 als kurzer Lückenfüller auf dem Programm, bevor es mit der Metroid Prime Trilogy weitergeht. Wenn ich das alles durch habe, bin ich bestimmt ein gutes Stück weiter auf dem Weg zur Rente.

Toxe 21 Motivator - P - 28411 - 17. Februar 2015 - 15:44 #

Geht mir genau so mit den Fallout Spielen.

Kirkegard 19 Megatalent - 15723 - 17. Februar 2015 - 15:57 #

Bei richtig guten Spielen mit ordentlicher Immersion kanns mir auch nicht lang genug dauern. Man fällt dann richtig in ein Loch nach einem klasse Game ;-)
Skyrim, TESO, Fallout NV, DA I, Wasteland 2 waren da unter anderem so die letzten Brecher.

Crazycommander 14 Komm-Experte - 1977 - 17. Februar 2015 - 16:01 #

Die letzte Post-Game Depression hatte ich nach Dark Souls 2. Ich konnte mir für einige Zeit schlicht nicht vorstellen, dass mir jemals ein anderes Spiel wieder so viel Spaß machen wird.....

Kirkegard 19 Megatalent - 15723 - 17. Februar 2015 - 16:09 #

Das wird ;-)

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11168 - 17. Februar 2015 - 12:07 #

Der Art der Argumentation kennt man sonst nur von den CoD oder Homefront-Machern. :D

Für die zur Info:
- wenig Spielzeit + wenig Spaß => mies
- viel Spielzeit + wenig Spaß => nicht ganz so mies
- wenig Spielzeit + viel Spaß => ganz okay
- viel Spielzeit + viel Spielspaß => sehr geil

Wenn ihr bei ganz okay bleiben wollt, bleib ich bei: wenig Geld dafür. ;)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7012 - 17. Februar 2015 - 12:20 #

Deswegen Budgettitel. Für fünf Stunden fünf Euro ist noch ok, besser sind natürlich 30 Stunden für zehn Euro.

BigBS 15 Kenner - P - 3055 - 17. Februar 2015 - 13:10 #

Na komm, da geht doch noch was!
Am besten gar nix zahlen, hm?

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7012 - 17. Februar 2015 - 13:25 #

Stimmt, geht auch, indem man das Spiel gar nicht kauft, wenn es einfach nur Müll ist. Das Gute ist, dass ich mit dreißig Jahren nicht mehr jeden Titel haben muss, oft ist nach der Hypephase die Luft schon so raus. Schuld der Entwickler, wenn man vorab schon die besten Spielinhalte mit zu vielen Videos offen legt.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24388 - 17. Februar 2015 - 13:59 #

Lieber aus der Videothek ausleihen, dann zahlst Du nur 3,40€ und kannst das Spiel bereits zum Release durchzocken (außer es hat schon jemand anders ausgeliehen). Viele Spiele interessieren mich nicht mehr, wenn sie ein halbes Jahr später zum Budget-Preis angeboten werden.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90531 - 17. Februar 2015 - 14:00 #

Funktioniert aber auch nur, wenn man eine Konsole hat.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24388 - 17. Februar 2015 - 14:02 #

The Order 1886 gibt es ja nur auf Konsole.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12486 - 17. Februar 2015 - 14:25 #

Finde es immer wieder seltsam, wenn Leuten ihr Hobby so gut wie nichts wert ist. Und gleichzeitig aber immer nach Qualität schreien^^

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11168 - 17. Februar 2015 - 15:10 #

So war das bei mir nicht gemeint. Klar, kaufe ich auch Schnäppchen. Aber die Spiele die mir lange und viel Spaß bieten, sei es durhc MP oder vernünftigen SP (mit Wiederholeffekt) die stehen in der Gunst weiteroben und wandern eben bei anderen Kaufpreisen ins Regal.

Und trotzdem sollte sich die Industrie nicht beschweren, wenn Leute nur noch für <5€ kaufen. Denn Steam und Co machen es doch möglich. Du kannst doch für ein Appel und nen Ei mal eben eine handvoll Spiele für 100 Stunden kaufen und dann bis zum nächsten Deal warten. Die Notwendigkeit teurer einzukaufen, ist doch nicht mehr da oder sehen die wenigsten noch, am ehesten noch auf Konsole...weil die noch nix vergleichbares haben.

Greedy 12 Trollwächter - 848 - 17. Februar 2015 - 13:11 #

Hoert sich trotzdem verdaechtig nach PR bullshit an. Ich meine 5 Stunden fuer 69 euro? Das ist schon happig. Auch wenn es die 5 Stunden super geil ist.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24388 - 17. Februar 2015 - 14:01 #

Je nach Spielweise benötigt man bis zu 10 Stunden. In dem Walkthrough auf YouTube sollen auch einige Szenen fehlen.

Crazycommander 14 Komm-Experte - 1977 - 17. Februar 2015 - 14:38 #

Wenn diese Diskussion bei mir eines bewirkt hat, dann das:

Ich habe jetzt Bock auf das Spiel. Bis vor einigen Tagen hat es mich nicht die Bohne interessiert und nun....schleiche ich verwegen um das PS4 Regal im Spieleladen meines Vertrauens herum um zu schauen, ob es schon verkauft wird......

Seltsam, dass man im hohen Alter von 39 Jahren noch von solchen Gelüsten gepackt wird.

Immerhin warte ich heutzutage doch lieber auf die ersten Testberichte :)

BigBS 15 Kenner - P - 3055 - 17. Februar 2015 - 15:28 #

Auf Testberichte warte....ich bin über 40. Weiss ich denn ob ich noch so lange lebe?
Ne, im Ernst, ich weiss eigentlich schon vor Release ob ein Spiel was für mich taugt oder nicht. Ich bestelle immer im Voraus.
Sollte ich dann doch mal in die Tonne greifen, nu mein Gott, davon werd ich nicht sterben und mein Kind hat auch noch genug zu essen.

Deswegen, immer nur schnell her damit, und meins wurd auch heute schon verschickt. Sollte also morgen da sein. :-)))

Goldfinger72 15 Kenner - 3131 - 17. Februar 2015 - 21:53 #

Habe es eben mal ein Stündchen angespielt und bisher gefällt es mir ausgesprochen gut. :-) Wenn die Qualität so gehalten wird, darf es auch gerne mal etwas kürzer ausfallen. Wobei ich bei Games anscheinend sowieso immer länger brauche als die offizielle angegebene Spieldauer. :-) Ich sollte mir nicht immer so viel angucken und durchlesen... :-(

joker0222 28 Endgamer - P - 98306 - 17. Februar 2015 - 22:11 #

ich würde dir eher raten auf offizielle spielzeitangaben zu pfeifen und so zu spielen, wie du willst.

Goldfinger72 15 Kenner - 3131 - 18. Februar 2015 - 11:59 #

Das mache ich auch. :-) Ich meinte das eher ironisch, weil ich oftmals nicht nachvollziehen kann, wie manche Leutchen auf so (kurze) Spielzeiten kommen. Aber jeder so, wie er mag.

Karston Marston 11 Forenversteher - 841 - 18. Februar 2015 - 13:52 #

Hype ist wichtig: Ein Spiel muss zur Legende werden. Ist Teil der Immersion. Enttäuschungen sind nicht ausgeschlossen, aber es hilft, über Makel hinwegzusehen. Und JEDES Spiel hat Makel. Selbst bei A:I gibt es unzählige Leute, die die Makel verteidigen wie einen geprügelten Welpen.

Jedem wie er mag. Vorbestellung ist ja kein muss. Es hilft den Publishern, das Interesse einzuschätzen und ggf. Budget besser zu Verteilen.

BigBS 15 Kenner - P - 3055 - 19. Februar 2015 - 9:15 #

So, habs gestern Abend auch endlich gespielt.
Und was soll ich sagen, super.

Die Grafik ist ein wahres Brett, ich dachte teilweise dass ich immer noch in einer Zwischensequenz bin, bis ich dann endlich gemerkt hatte...ups, das ist ja doch das Spiel.

Die deutsche Sprachausgabe ist ebenfalls sehr gut. Eigentlich spiele ich fast immer auf Englisch, nur bei dem Spiel habe ich nach einer halben Stunde kapituliert, ich hab einfach fast nix von der Story verstanden. (es gibt leider keine deutschen Untertitel, wenn man es auf Englisch spielt)

Die Steuerung klappt ebenfalls sehr gut, aber wie gesagt...die GRAFIK...wohooo.

Zu der Spielzeit kann ich nix sagen, ich bin eher ein gemütlicher Spieler. Aber die 5 Stunden, tut mir leid, das ist Unsinn. Da muss jemand ohne Sinn und Verstand durchgepflügt sein.

Hatte ich schon die unfassbar geile Grafik erwähnt???

Ich freu mich auf jeden Fall auf heute Abend, dann wird weiter gespielt. :-))

Arparso 15 Kenner - 3025 - 19. Februar 2015 - 11:47 #

Also ist es 'ne spielbare Grafikdemo oder hat es sonst noch was zu bieten? ;)

BigBS 15 Kenner - P - 3055 - 19. Februar 2015 - 13:14 #

Es hat eine tolle Atmosphäre, eine Geschichte die Lust auf mehr macht, lässt sich gut steuern.
Es ist in meinen Augen halt ein super Spiel. (bis jetzt...bin ja noch nicht durch)

Greedy 12 Trollwächter - 848 - 19. Februar 2015 - 15:18 #

Hm, was ich jetzt so lese und hoere scheint sich hier doch einiges was berichtet wurde zu bewahrheiten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit