Life is Strange: Fan-Übersetzung und Leak zu Episode 2

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 355667 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

9. Februar 2015 - 16:40 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Life is Strange ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Dontnods kürzlich gestartetes Episoden-Adventure Life is Strange (zu Test und Testvideo) liegt von Haus aus lediglich in Englisch und Französisch vor, was sowohl die Sprachausgabe als auch die Untertitel und sonstige Bildschirmtexte angeht. Ähnlich wie bei den Episoden-Abenteuern von Telltale Games haben sich einige User der Steam-Community zusammengetan, um selbst für eine Übersetzung zu sorgen. Eine erste Mod, die deutsche Texte in Life is Strange bringt, ist bereits vorhanden. Neben den Dialogen, Tutorial-Texten, Objektbezeichnungen und sämtlichen Menü-Texten ist der größte Teil bereits in Deutsche übertragen. Lediglich bei den Tagebucheinträgen müssen die Ersteller der Mod noch Teile nachliefern, ein paar wenige Dinge wie in die Spielgrafik integrierte Texte auf Plakaten und ähnlichem wurden nicht berührt. Aktuell zeigt die Übersetzung noch einige Schwächen. Die Entwickler der Mod freuen sich jedoch über konstruktives Feedback. Wie ihr die Mod installiert, erfahrt ihr im Steam-Forum.

Unterdessen macht dem für Life is Strange verantwortlichen französischen Studio, die zuvor Remember Me (GG-Test: 8.0) für Capcom entwickelten, der Leak einer noch unfertigen Versionen der zweiten Episode namens Out in Time zu schaffen. Ursprünglich kursierten zwar Gerüchte, Dontnod habe den Leak bewusst forciert, um Life is Strange im Gespräch zu halten. Doch die Aussagen eines Entwicklers im Steam-Forum legen eher nah, dass dies nicht geplant war. So betont der Entwickler, dass man bei Dontnod sehr traurig sei, dass "etwas Unfertiges" ins Netz gelangt ist, in das man "so viel Zeit und Leidenschaft" gesteckt habe. Er bittet zudem die Spieler, Dontnod zu unterstützen, indem sie die geleakte Fassung ignorieren. Falls ihr dennoch ein paar möglicherweise spoilerbehaftete Screenshots aus der Version sehen möchtet, findet ihr sie hier.

Die zweite Episode von Life is Strange soll planmäßig Mitte März erscheinen. Auch alle folgenden Episoden sollen im Abstand von jeweils sechs Wochen veröffentlicht werden.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38092 - 9. Februar 2015 - 16:45 #

Schön, dass sich die Fans so schnell um eine Übersetzung gekümmert haben. Auch wenn sie sicher nicht perfekt ist, so können jetzt auch Leute ohne große Englischkenntnisse das Spiel spielen und verstehen. :)

Lagssd (unregistriert) 9. Februar 2015 - 17:03 #

Die sollten Patches gegen die Lags im Spiel liefern.

Roland 18 Doppel-Voter - 10914 - 9. Februar 2015 - 21:59 #

Nichts für ungut, nicht jeder erfährt dieses Problem. Vielleicht ist es die Kombination deiner Hardware oder noch nicht aktuelle Treiber von den Herstellern (ich gehe davon aus das du aktuellste Treiber installiert hast). In diesem Fall abwarten. Im worst case könnte es auch sein, dass ein 486er heute auch nicht mehr ausreicht ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12922 - 9. Februar 2015 - 17:05 #

Bin mal gespannt wie viele der Leute sich beschweren warum Episode so buggy ist :D

Stefan 12 Trollwächter - P - 1024 - 9. Februar 2015 - 17:15 #

Lokalisierungen von Spielen sollten meiner Meinung nach in den Händen der Entwickler liegen. Wenn sie es, aus welchen Gründen auch immer, nicht umsetzen, dann sollte nicht die Community dieses Manko auffangen.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38092 - 9. Februar 2015 - 17:31 #

Und warum nicht? Wenn die Community doch Spaß dran hat. Sehe da jetzt das Problem nicht.

Stefan 12 Trollwächter - P - 1024 - 9. Februar 2015 - 17:48 #

Wie eine vernünftige Qualitätssicherung ist die Lokalisierung ein Aufgabengebiet, was in Hände von Menschen gelegt werden sollte, die dies professionell und sorgfältig durchführen und auch dafür entlohnt werden.
Andere Entwickler, die diesen Aufwand betreiben, werden durch solche Aktionen benachteiligt. Im Endeffekt sparen sie sich vielleicht beim nächsten Projekt den Zusatzaufwand und vertrauen auf eine ehrenamtliche Community, die das schon irgendwie aus Lust und Laune machen werden. So etwas muss ich nicht haben.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70298 - 9. Februar 2015 - 17:59 #

Muss ja auch bezahlt werden!

Skymane (unregistriert) 9. Februar 2015 - 18:32 #

Zumal schlechte Übersetzungen sogar finanzielle Nachteile für einen Entwickler nach sich ziehen können. Wenn das Feedback der Community oder einer Testseite zu einer Lokalisation extrem negativ ist, überlegt es sich ein potenzieller Kunde (der vielleicht gar nicht mal betroffen ist) vielleicht zweimal, das Produkt zu kaufen. Negativfeedback schreckt Kunden.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38092 - 9. Februar 2015 - 19:50 #

Also ich hab noch nie einen Test zu einem Spiel gelesen, in dem eine schlechte Fan-Übersetzung kritisiert wurde. Und ich glaube auch nicht, dass ein Entwickler finanzielle Nachteile durch eine schlechte Fan-Übersetzung bekommt. Und wenn jemand ein Spiel wegen einer schlechten Fan-Übersetzung nicht kauft, hätte er es vorher auch nicht gekauft, weil es dann ja schlicht gar keine Übersetzung gegeben hätte. Und was meinst du, warum viele Indie-Entwickler es den Fans besonders einfach machen, selber Übersetzungen zu erstellen? Ganz sicher nicht, weil es finanziell schadet. Und teilweise sind die Fan-Übersetzungen sogar besser als die offiziellen. Schau dir mal die Übersetzung von The Walking Dead Season 1 an. Die hat Google-Übersetzer-Niveau. Also ich sehe Fan-Übersetzungen positiv, kann da nix Negatives dran erkennen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11999 - 10. Februar 2015 - 17:19 #

dann hast du offensichtlich nicht den test zu wasteland 2 gelesen ;)

Noodles 23 Langzeituser - P - 38092 - 10. Februar 2015 - 17:24 #

Wurden bei Wasteland 2 nicht die Fans offiziell vom Entwickler dazu aufgerufen, eine Übersetzung zu machen? Ist für mich dann was anderes, als wenn sie es komplett freiwillig machen, da es eben was offizielles hat.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 9. Februar 2015 - 18:43 #

Ich weiß nicht - wie du schon sagtest, ist die Qualität solcher Fanübersetzungen gerne mal sehr durchwachsen und zudem nur selten so schnell verfügbar wie jetzt bei Life is Strange. Einen professionelle Lokalisierung, die schon in der Release-Version enthalten ist, ist für viele ungeduldige Spieler immer noch einiges wert.

Gerade kleine Indie-Entwickler sind zudem oft auf Fan-Übersetzungen angewiesen - würde es die nicht geben, gäbe es gar keine lokalisierte Fassung von dem Spiel.

... wobei ich jetzt nicht notwendigerweise DontNod Entertainment in die "kleine Indie-Devs"-Ecke stellen will - mit Remember Me hatten sie ja schon mal einen vermeintlichen AAA-Titel produziert.

Just my two cents 16 Übertalent - 4895 - 9. Februar 2015 - 19:21 #

Hast du schon die deutsche Übersetzung zum Gabriel Knight Remake gesehen? Unterirdisch!
Dann lieber eine gelungene Fanübersetzung, da steckt mehr Mühe und Qualität drin.

Jimmy 12 Trollwächter - 1168 - 9. Februar 2015 - 19:42 #

Für die Lokalisation ist doch wohl eher der Publisher zuständig, welcher nebenbei bemerkt Square Enix ist, also nicht gerade ein kleiner 2 Mann Betrieb.

Ich könnte mir also gut vorstellen das wenn das Spiel komplett ist, andere Sprachen nachgereicht werden, zumindest in Textform.

Kirika 15 Kenner - 3322 - 9. Februar 2015 - 19:49 #

soweit ich das in einem Interview bei Reddit gelesen habe, sind weitere Übersetzungen durchaus geplant. Es liegt aber erstmal der Fokus auf der Fertigstellung des Spiels :)

Ich muss sagen, dass ich eigentlich auch Spiele lieber auf Deutsch spiele, bei Life is Strange ist das Englisch aber durchaus sehr leicht zu verstehen und einfaches Schulenglisch reicht da imo voll und ganz aus :)

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8355 - 9. Februar 2015 - 18:04 #

Natürlich werde ich die geleakte Fassung ignorieren, sowas will ich nicht spielen. Die Deutsch Mod schau ich mir mal an danke euch :)

TSH-Lightning 19 Megatalent - P - 13003 - 9. Februar 2015 - 18:11 #

Ich warte bis die Episoden komplett sind. Leaks oder "raubkopierten" Müll hab ich mir schon ewig nicht mehr angetan. Gibt keinen Grund mehr dafür, seit Spiele heutzutage so billig sind. Fan Übersetzungen brauche ich nicht unbedingt, wenn es zusätzlich englische Untertitel gibt.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 9. Februar 2015 - 18:38 #

Hab gestern die erste Episode durchgespielt und bin sehr positiv beeindruckt gewesen. Mal abgesehen von der etwas hölzernen Gesichtsmimik und der nicht immer perfekten Sprecher war das ein wirklich stimmungsvoller Anfang einer vielversprechenden Geschichte. Von den geleakten Episoden lasse ich aber definitiv die Finger - will mir die Spielerfahrung doch nicht durch unfertige Episoden kaputtmachen.

Auf jeden Fall bin ich aber auf den Rest der Staffel gespannt - könnte ein wirklich heißer Telltale-Konkurrent werden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
floppi