Nintendo hatte Interesse an Harry-Potter-Lizenz

WiiU
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 125094 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

9. Februar 2015 - 16:34 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
WiiU ab 459,99 € bei Amazon.de kaufen.

Wie die Website Unseen 64 mit Verweis auf einen nicht näher benannten ehemaligen Grafiker von Nintendo Software Technology berichtet, war Nintendo Ende der 90er drauf und dran, sich die Rechte an Harry Potter zu sichern. Als Nintendo davon erfahren hat, dass die Lizenz zum Verkauf steht, wurden demnach die Arbeiten an den Spielen Ridge Racer 64, Bionic Commando und Crystalis vorübergehend eingestellt, um erste Konzepte zu zwei Harry-Potter-Titeln zu erarbeiten. So plante Nintendo zum einen eine Action-Adventure-Umsetzung in der Third-Person-Ansicht, zum anderen aber auch ein Spiel, das die im Harry-Potter-Universum populäre Sportart Quidditch zum Thema gehabt hätte.

Als Plattformen waren neben dem damals aktuellen Nintendo 64 auch der noch in Entwicklung befindliche Handheld Gameboy Advance sowie der ebenfalls noch nicht veröffentlichte Gamecube vorgesehen. Erste Probleme taten sich dann aber bei der Präsentation bei der Autorin Joanne K. Rowling auf. Wie die Quelle angibt, gab es Streitigkeiten über den verwendeten Artstyle. Am Schluss konnte sich bei der Lizenzvergabe Warner durchsetzen. So habe JK Rowling bewusst ein Auge auf größere Unternehmen geworfen, die der Harry-Potter-Marke neben Videospielen auch einen Zugang zur Filmwelt verschaffen könnten – Nintendo war somit aus dem Rennen. Die Spiele entstanden dann letztendlich bei Electronic Arts.

Passend dazu veröffentlichte Unseen64 auch drei Artworks. Eines davon seht ihr bereits im Teaserbild (Klick für Vergrößerung), die anderen findet ihr in den Quellen.

immerwütend 21 Motivator - P - 29318 - 9. Februar 2015 - 16:39 #

Quidditch auf dem Gameboy? O__O

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23624 - 9. Februar 2015 - 16:42 #

Interesse? ;-)
http://tinyurl.com/m7gjjbo

immerwütend 21 Motivator - P - 29318 - 9. Februar 2015 - 16:45 #

Das gibt's ja wirklich... hätte ich echt nicht gedacht.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23624 - 9. Februar 2015 - 16:40 #

Schade, die Harry Potter-Lizenz hätte der Gamecube gut gebrauchen können.

Bei Electronic Arts sind die Spiele ja immer schlechter geworden. Das auf der ersten PlayStation von Argonaut war noch ganz gut, aber die beiden Action-Spiele zu "Die Heiligtümer des Todes" waren ganz, ganz furchtbar. Ich hätte so gerne ein Rollenspiel von BioWare im Harry Potter-Universum, beispielsweise zu der Zeit als Harrys Eltern die Schule besucht haben.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 7115 - 9. Februar 2015 - 16:42 #

Ich hab die Quidditch Weltmeisterschaft auf dem Würfel gespielt.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28753 - 9. Februar 2015 - 16:49 #

Deine Idee mit dem Rollenspiel ist super! Schade, dass so etwas wohl nicht kommen wird.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32480 - 9. Februar 2015 - 16:41 #

Schade. Nintendo hätte sicher was geiles draus gemacht

Noodles 21 Motivator - P - 30713 - 9. Februar 2015 - 16:42 #

Nintendo hätte sicherlich schönere Spiele mit der Lizenz gemacht als EA.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2397 - 9. Februar 2015 - 17:04 #

Nintendo und so eine lizenz wären echt spitze gewesen. Schade das es nicht geklappt hat.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12808 - 9. Februar 2015 - 19:03 #

Hätten es ja wie Rockstar machen können... die haben nämlich einfach Bully auf Grundlage ihrer Idee eines Harry Potter Spiels entwickelt ^^. Nur spielt man da eben eher seinen Kontrahenten :D.

Just my two cents 16 Übertalent - 4418 - 9. Februar 2015 - 19:23 #

Naja, wenn Ninendo die Lizenz bekommen hätte, würde Emma Watson heute niemand kennen... :D

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4524 - 9. Februar 2015 - 20:07 #

Emma wer?

Striker Eureka (unregistriert) 9. Februar 2015 - 21:07 #

Watson. Die Cousine von Katie Holmes.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4524 - 9. Februar 2015 - 21:50 #

Ah, die mit dem Fenster.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 91299 - 9. Februar 2015 - 20:28 #

Das ist interessant. Wie wohl alles gekommen wäre?

immerwütend 21 Motivator - P - 29318 - 10. Februar 2015 - 16:37 #

Anders ;-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)