Mortal Kombat X könnte Mikrotransaktionen enthalten

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107525 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

8. Februar 2015 - 12:51 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Das Prügelspiel Mortal Kombat X (GG-Angespielt) könnte möglicherweise Mikrotransaktionen enthalten. Dies wurde jüngst von Brian Goodman, seines Zeichens Marketing-Manager von NetherRealm Studios, in einem Gespräch mit IGN angedeutet. Auf das Thema direkt angesprochen und gefragt, ob der Titel diese Möglichkeit bieten wird, sagte Goodman: „Wir geben noch keine Details dazu bekannt. Wir haben aktuell nichts zu dem Thema Mikrotransaktionen zu sagen.“
 
Ein „Nein“ klingt anders. Die ausweichende Antwort des Marketing-Managers impliziert, dass ein solches System durchaus kommen könnte. Sollte das tatsächlich der Fall sein, dürfte eine offizielle Ankündigung angesichts der nahenden Veröffentlichung nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. In dem Vorgänger hatten die Spieler die Möglichkeit, mit den im Kampf verdienten Koins verschiedene Dinge, wie Fatalities, Cheat-Codes, Musikstücke, Artworks, zusätzliche Outfits oder Charaktere in der Krypta freizuschalten. Die Kollegen von IGN spekulieren, dass Warner Bros. hier möglicherweise Pakete mit Koins gegen echtes Geld für ungeduldige Spieler anbieten könnte. Bestätigt ist davon natürlich noch nichts.
Red Dox 16 Übertalent - 4110 - 8. Februar 2015 - 12:58 #

Pfff, wenn es *nur* Koins wären, die ich mir auch Ingame im vernünftigen Verhältnis freispielen kann, für irgendwelche Skinchanges oder die Krypta, dann können sie den "Ungeduldigen" meinethalben die Kreditkarte leer ziehen. Von mir aus können sie auch gerne einen goldenen $400 Scorpion Skin extra für diese Leute erstellen.

Mal gediegen abwarten bis man konkrete Infos hat *ob* sowas kommt und *wie* es dann funktioniert bevor ich zu Fackel & Mistgabel greife.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 8. Februar 2015 - 14:10 #

Ehrlich gesagt, habe ich das erwartet, nachdem Steam mir jedes mal "die lebende Legende Goro" als Vorbestellerbonus angepriesen hat.

KornKind 13 Koop-Gamer - 1339 - 8. Februar 2015 - 14:12 #

hm, 'Top News' aus einer nicht ganz klaren Nein-Antwort...

floppi 22 AAA-Gamer - - 32635 - 8. Februar 2015 - 14:23 #

Ja, es gibt zwar aktuell eine Menge News, aber zum Großteil absolut belanglos. Ich weiß nicht so recht ob mir das gefallen mag, weil wirklich gute News dadurch zu schnell in der Versenkung verschwinden.

Bully3 15 Kenner - 2726 - 8. Februar 2015 - 15:54 #

Geht mir auch so. Viel Masse, wenig Klasse. Man könnte fast meinen GG hat einen News-Bot gekauft.

Punisher 19 Megatalent - P - 13372 - 8. Februar 2015 - 20:26 #

Siehe entsprechenden Thread im Feedback-Forum. Ihr seid nicht allein.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 8. Februar 2015 - 14:25 #

würde hier auch speziell empfehlen auf eine vorbestellung zu verzichten. abgesehen von der absurden preispolitik und dem DLC-pack, ist bisher auch noch nicht einmal klar was denn dieses "Kombat Pack" enthalten soll. dann auch noch mögliche microtransactions in einem fighting game, welches evtl zahlenden spielern vorteile im MP verschafft, sind einfach zu viel des guten.
man sollte auch nicht vergessen, dass zumindest die PC-version des vorgängers als auch die von Injustice im online-MP unspielbar waren und man zig monate warten musste, bis die probleme endlich mal behoben wurden.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47879 - 8. Februar 2015 - 14:31 #

Sie haben bis jetzt auch noch nichts zu rosa Elefanten gesagt, da bleibt noch Hoffnung.

euph 23 Langzeituser - P - 38597 - 10. Februar 2015 - 7:41 #

Stimmt, ein klares Nein hört sich anders an. Und ich wünsche mir schon so lange einen rosa Elefanten in Mortal Kombat.

Philley 16 Übertalent - 5353 - 8. Februar 2015 - 16:19 #

Breaking News!!

"Nächstes iPhone könnte Spuren von Nüssen enthalten"

andreas1806 16 Übertalent - 4178 - 8. Februar 2015 - 17:16 #

Naja... die Kuh muss halt gemolken werden bis sie verendet :(

Jens Janik 12 Trollwächter - 969 - 8. Februar 2015 - 17:22 #

Gibts eigentlich noch diese Friendship Fatalitys, oder diese Baby-Fatalitys?

Red Dox 16 Übertalent - 4110 - 8. Februar 2015 - 19:27 #

In MK 9 gabs jeweils 2 Fatalitys , Stage-Fatality und Babality. Wobei eine selketierte handvol Kämpfer mit einem Classic Kostüm auch einen Classic Fatality extra bekamen (Reptile, Scoprion, Sub Zero)

Gerüchteweise gibts in MK10 keine Babalitys aber es sollen 5 "Move Slots" unter der Finisher Kategorie gesichtet worden sein. Denke 1-2 Fatalitys pro Kopf sind fix. Dazu 1x Stage Fatality, 1x Faction Kill Fatality. Blieben 1-2 Slots für was anderes. Gemunkelt wurde von einem Brutality. Aber Animality oder Friendship würde ich nicht ausschließen.

zfpru 15 Kenner - P - 2962 - 8. Februar 2015 - 23:35 #

Vielleicht sollte in diesem Bereich über eine Kennzeichnungspflicht wie bei Lebensmitteln nachgedacht werden. Wenn man gesalzene Nüsse kauft, steht ja auch drauf "Kann Spuren von Erdnüssen" enthalten. Also "kann" nicht "muss". Dann drucken wir bei Mortal Kombat X auf die Packung: Kann Spuren von Pay to Win enthalten oder so.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 9. Februar 2015 - 10:48 #

Naja, bei so einem Prügelspiel kann ich mir Mikrotransaktionen zumindest in Form von Mikro-DLCs nach Release vorstellen. Eben neue Outfits oder neue Charaktere, ganz ähnlich dem DOA5-Modell.

Das setzt natürlich voraus, dass die Hauptversion nicht künstlich beschnitten wurde und genug Inhalt bietet, um eigenständig und ohne zusätzliche Finanzspritzen zu funktionieren. Vor allem im Vergleich zum Vorgänger sollten keine wichtigen Features oder Inhalte fehlen, die per DLC erst nachgekauft werden müssen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9803 - 9. Februar 2015 - 16:33 #

darunter würde man aber eben DLCs verstehen und eigentlich nicht microtransactions. und das ist ja auch nichts neues bei fighting games, darüber würde sich dann auch niemand aufregen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit