D.I.C.E. Awards 2015: Die Gewinner

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Labrador Nelson
Labrador Nelson 86471 EXP - 27 Spiele-Experte,R10,S6,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

7. Februar 2015 - 17:40 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dragon Age - Inquisition ab 10,88 € bei Amazon.de kaufen.

Zum 18. Mal wurden heuer die D.I.C.E. Annual Awards durch die Academy of Interactive Arts & Sciences im Rahmen der D.I.C.E. Summit 2015 in Las Vegas verliehen. Der Preis steht für Design, Innovation, Kommunikation und Unterhaltung. Die Branchenorganisation Entertainment Software Association ehrt damit seit 1998 herausragende Leistungen in der Computerspielebranche. Der bis 2012 noch als Interactive Achievement Awards bekannte Preis genießt hohes Ansehen in der Branche und gilt vielen als eine Art Computerspiele-Oscar.

Die Fachjury hatte dieses Jahr aus über 56 nominierten Titeln Sieger in 23 unterschiedlichen Kategorien zu küren. Zusätzlich wurden zwei Spezialpreise verliehen. Auch wenn Dragon Age - Inquisition (GG-Test: 9.5) mit dem Game of the Year und dem Role Playing and Massively Multiplayer Game of the Year zwei Hauptpreise als Spiel des Jahres einheimsen konnte, gilt Mittelerde - Mordors Schatten (GG-Test: 8.0) mit erstaunlichen acht Awards als Liebling der Jury und Spiel des Abends. Als weiteren Absahner darf sich Destiny (GG-Test: 8.0) bezeichnen und vier Preise mit nach Hause nehmen. Das digitale Kartenspiel Hearthstone - Heroes of Warcraft (GG-Test: 8.0) landete mit zwei Awards, wenn man so will, noch auf dem vierten Platz. Die komplette Liste der Gewinner haben wir euch im Folgenden zusammengetragen:

  • Game of the Year: Dragon Age - Inquisition

  • Role Playing and Massively Multiplayer Game of the Year: Dragon Age - Inquisition

  • Outstanding Achievement in Game Direction: Mittelerde - Mordors Schatten

  • Outstanding Achievement in Game Design: Mittelerde - Mordors Schatten

  • Outstanding Innovation in Gaming: Mittelerde - Mordors Schatten

  • Outstanding Achievement in Character: Talion aus Mittelerde - Mordors Schatten

  • Outstanding Achievement in Story: Mittelerde - Mordors Schatten

  • Outstanding Technical Achievement: Mittelerde - Mordors Schatten

  • Outstanding Achievement in Animation: Mittelerde - Mordors Schatten

  • Adventure Game of the Year: Mittelerde - Mordors Schatten

  • Action Game of the Year: Destiny

  • Outstanding Achievement in Sound Design: Destiny

  • Outstanding Achievement in Original Music Composition: Destiny

  • Outstanding Achievement in Online Gameplay: Destiny

  • Strategy/Simulation Game of the Year: Hearthstone - Heroes of Warcraft

  • Mobile Game of the Year: Hearthstone Heroes of Warcraft

  • D.I.C.E. Sprite Award: Transistor

  • Fighting Game of the Year: Super Smash Bros WiiU

  • Racing Game of the Year: Mario Kart 8

  • Sports Game of the Year: FIFA 15

  • Outstanding Achievement in Art Direction: Monument Valley

  • Handheld Game of the Year: Super Smash Bros 3DS

  • Family Game of the Year: LittleBigPlanet 3

  • Pioneer Awards: Ralp Baer und Al Alcorn

  • Inaugural Technical Impact Award: Apple für den App Store
Maulwurfn Community-Moderator - P - 13878 - 7. Februar 2015 - 17:27 #

Applause, Applause, Applause...

bsinned 17 Shapeshifter - 6828 - 7. Februar 2015 - 17:32 #

"Outstanding Achievement in Story: Mittelerde - Mordors Schatten"
Was zur...? Also technisch war das Spieler sicherlich gut bis sehr gut, aber die Story kratzte so gerade am Durchschnitt und allgemein lebt das Spiel doch eher von den selbst geschaffenen Situationen durch das Nemesis-System.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58772 - 7. Februar 2015 - 17:37 #

Vielleicht haben sie das als Story gewertet, dass man sich seine Geschichte in gewissem Rahmen auch selbst erschafft durch die eigenen Erfolge und Misserfolge? Und weil es das eben sonst nicht so gibt als besonders toll bewertet? Rein von dem was als Geschichte drin steckt kann ich mir das aber auch nicht wirklich erklären, war in Ordnung, aber nicht außergewöhnlich.

Name (unregistriert) 7. Februar 2015 - 23:37 #

Ken Levines Analyse für Matter gibt einen guten Anhaltspunkt:

htt ps:/ /medium.com/matter/the-road-goes-ever-on-105f33453e55

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11667 - 7. Februar 2015 - 18:29 #

Was für eine "Fachjury" soll denn das sein? Einige der Auszeichnungen sind beim besten Willen nicht nachzuvollziehen. Grind-Shooter und Cashcow "Destiny" als bestes Actionspiel? Das Plagiat Mordors Schatten für das Gamedesign und Innovation (!) auszeichnen? Für das Sounddesign nicht "Alien" zu wählen? Da hat man wohl die Auszeichnungen eher nach Popularität gegeben.

Name (unregistriert) 8. Februar 2015 - 10:00 #

Nicht ganz korrekt, als innovativstes Spiel wurde Transistor ausgezeichnet. Mordor wurde für die beste spielmechanische Innovation prämiert, und das geht für das Nemesis-System durchaus in Ordnung.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11667 - 8. Februar 2015 - 12:28 #

Wobei ich da das "Mingleplayer"-Konzept von Watch Dogs eher genommen hätte (jederzeit nahtloser Übergang, eigenes Spiel kann gehackt werden etc.). Das fand ich deutlich wegweisender. Was so toll an dem Nemesis-System sein soll, ist mir nicht klar. Die Idee ist gut, aber am Ende ist es doch wurst, welcher der austauschbaren Orks nun an der Spitze steht.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 8. Februar 2015 - 12:42 #

Das Mingleplayer-Konzept von Watch Dogs ist doch auch nur die Invasion-Mechanik von Demon's Souls :) aber das bekam damals auch keinen Award, D.I.C.E. würde Innovation nichtmal erkennen wenn sie ihnen in den Arsch beißen würde ;-)

Katse 11 Forenversteher - 816 - 7. Februar 2015 - 18:47 #

AHA ... also mehr fällt mir dazu nicht mehr ein. Auf welchem Planeten lebt diese Jury ? und ham die von dem zeug was die rauchen noch was über ? ...*kopfschüttel*

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3928 - 7. Februar 2015 - 19:37 #

Den Pioneer Award hätten sie Ralph Baer besser mal 2-3 Jahre früher gegeben. :-/

Name (unregistriert) 8. Februar 2015 - 9:58 #

Der Preis wurde nach der Todesmeldung bestimmt noch kurzfristig beschlossen, weil ihnen auffiel, dass sie den Vater der Computerspiele noch gar nicht in ihrer HoF hatten.

Noodles 21 Motivator - P - 30154 - 7. Februar 2015 - 20:00 #

Mordors Schatten ist ein wirklich gutes Spiel, dennoch hat es die meisten der Awards nicht verdient.

RoT 17 Shapeshifter - 8556 - 7. Februar 2015 - 20:24 #

wattn, apple kriegt nen preis für den app store ??

dit raff ick nicht...

Grosumeballs (unregistriert) 7. Februar 2015 - 20:49 #

Pay TWO Promote

Neon 10 Kommunikator - 386 - 7. Februar 2015 - 21:54 #

Leute, das sind Awards von Spieldesignern, für Spieldesigner.

Das bedeutet z.B., dass es hier keine besondere Neigung zu Indie-Spielen und Indie-Entwicklern gibt. Die meisten Teilnehmer dürften schließlich selber Angestellte eines großen Publishers sein.

Zum anderen haben Entwickler sicher auch eine andere Sicht auf die Dinge. Ich vermute z.B. ganz stark, dass das Nemesis-System von Shadow of Mordor seinen Teil dazu beigetragen hat, dass das Spiel den Award für Oustanding Achievement in Story bekommen hat. Das Spiel schreibt so gewissermaßen seine Geschichte selbst. Für Entwickler fällt das in die Kategorie "Narrative Design".

Destiny hat es trotz aller Kritik nicht nur geschafft, sich super zu verkaufen, sondern auch die Spieler lange bei der Stange zu halten: Ein klarer Erfolg des Designs. Das Konzept MMO-Elemente mit Shooter-Elementen zu kombinieren ist eine Innovation, die für Destiny ganz gut funktioniert hat und in der noch viel Potential steckt. Ich bin mir sicher, dass wir dieses Konzept in Zukunft noch viel häufiger sehen werden.

Runner (unregistriert) 7. Februar 2015 - 21:51 #

Noch mehr Fantasy gedöns ging wohl nicht. Scheint ne ziemlich einseitige jury gewesen zu sein.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32643 - 7. Februar 2015 - 22:51 #

Wie jetzt, Mario Kart als Racing Game of the Year? In die Liste da oben hätte stattdessen Driveclub viel besser gepasst. ;)

Marulez 15 Kenner - 2735 - 7. Februar 2015 - 23:16 #

Wohl eher Forza Horizon 2

floppi 22 AAA-Gamer - - 32643 - 8. Februar 2015 - 0:03 #

Äh, nö, das soll doch ganz gut sein, oder? ;)

Toxe 21 Motivator - P - 26058 - 7. Februar 2015 - 23:41 #

Oha, dieser Kommentarbereich wird kein gutes Ende nehmen. :-D

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9807 - 8. Februar 2015 - 1:39 #

es scheint noch ein weiteres spiel namens "Mittelerde - Mordors Schatten", was offensichtlich im gegensatz zu dem anderen namensvertreter ein adventure ist. anders kann man sich diese award-vergabe nicht erklären.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 8. Februar 2015 - 2:03 #

Langweiliger geht's nicht mehr. Vielleicht sollten sie einfach von vornherein sagen: Best selling and marketing awards und fertig. Das wäre dann immerhin ehrlich.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 8. Februar 2015 - 11:34 #

Das wäre es wirklich.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 8. Februar 2015 - 2:52 #

Wow, da hat Mittelerde aber abgeräumt. Kann ich ganz und gar nicht nachvollziehen, aber ich hab's auch noch nicht gespielt - darum meckere ich jetzt besser nicht zu laut rum ;)

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 8. Februar 2015 - 9:35 #

Hm, ich weiß nicht, ob ich das nun besonders clever oder besonders bescheuert finden soll, DAI als bestes Massively Multiplayer Game zu bewerten. Haben die ganzen elenden Sammelquests anscheinend ihre Wirkung nicht verfehlt...

Name (unregistriert) 8. Februar 2015 - 9:55 #

Anders herum wird ein Schuh draus. Es ist eine Sammelkategorie, in der sowohl Singleplayer- als auch MMO-Rollenspiele ausgezeichnet werden können. Das ignoriert eher die Unterschiede, die zwischen den Genres besteht. Und entgegen aller Vorurteile sind Sammelquests nicht das spielerische Hauptmerkmal von MMOs. Es ist eher so, dass die Quests oft zweitrangig sind, weil spielerisch andere Dinge im Vordergrund stehen, die mit den beiden Ms vor dem ORPG zu tun haben.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 8. Februar 2015 - 11:34 #

Keine Ahnung, wie das durchschnittlche Mittelerde-Mordors Schatten so viele Preise abräumen konnte und auch bei Dragon Age Inquisition blicke ich etwas skeptisch drein.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 8. Februar 2015 - 12:40 #

Outstanding Achievement in Animation trolololol

https://twitter.com/charlesrandall/status/426372317237616640

Der Award sollte dann gleich zu Ubisoft für die Assassins Creed Reihe weitergeleitet werden :D

Das outstanding achievement for online gameplay für Destiny ist wohl auch ein Witz, oder?

Hab grad nachgesehen, die haben in Vergangenheit auch dem Stinker Force Unleashed einen Award für die Story gegeben. Die Bande ist entweder nur am Saufen oder wählt ihre "Awards" danach aus welcher Publisher den größten Scheck winkt. Wo sind denn die ganzen GamerGater wenn's wirklich mal was zu beanstanden gäbe? :-P

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 9. Februar 2015 - 11:17 #

"Der Preis steht für Design, Innovation, Kommunikation und Unterhaltung."

Ach so, und ich dachte immer, der wäre von den Battlefield-Entwicklern gestiftet. ;-)

Nun ja, ich hab zwar Mordors Schatten noch nicht gespielt, aber einige Auszeichnungen kommen mir merkwürdig vor. Vor allem die als bestes Adventure...

Noodles 21 Motivator - P - 30154 - 9. Februar 2015 - 16:02 #

Naja, es ist ja ein Action-Adventure, die fallen sicher auch unter die Kategorie "Adventures".

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Jörg Langer
News-Vorschlag: