SWTOR: Update 3.1 - Konflikt auf Rishi vorgestellt

PC
Bild von Drapondur
Drapondur 55866 EXP - 25 Platin-Gamer,R7,C10,A7,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

6. Februar 2015 - 12:24 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Am 10. Februar wird das Update auf die Version 3.1 für Star Wars - The Old Republic (GG-Test: 8.5) veröffentlicht. Dieses trägt den Titel Konflikt auf Rishi und bietet Stufe-60-Versionen der beiden storybasierten Flashpoints Blutjagd und Schlacht von Rishi aus der digitalen Erweiterung Shadow of Revan, welche im Dezember vergangenen Jahres veröffentlicht wurde. Ab dem Zeitpunkt startet auch die neue PvP-Saison (Nummer 4), die bis zum nächsten Spiel-Update 3.2 laufen soll. Ebenso können wieder neue ausgewählte Belohnungen erspielt werden:

  • KX-7-Kommandoläufer des Imperiums oder einem BA-2-Kommandoläufer der Republik
  • Massassi-Ausrüstungsset, das von den Massassi-Kriegern von Yavin 4 inspiriert ist
  • Für eure Festung eine neue Illuminationssonden-Kiste als Dekoration, sowie ein mehrstufiges Hauptcomputer-Terminal

Star Wars - The Old Republic wurde im Dezember 2011 veröffentlicht und verfügt nach letzten Angaben (wir berichteten) aktuell über eine Million aktive Spieler. Nach nicht mal einem Jahr wurde das Spiel im Herbst 2012 von einem Abo- auf ein Free-to-play-Modell umgestellt.

zuendy 14 Komm-Experte - 1857 - 6. Februar 2015 - 12:41 #

Kann man es ohne Geldeinsatz gut daddeln? Das Setting interessiert mich schon..

Frohgemuet 13 Koop-Gamer - 1244 - 6. Februar 2015 - 12:55 #

Hab es ne ganze Weile ohne Geld gespielt - war echt nett, spannend, hat so gut gefallen, dass ich mir nen Monat gekauft hab... Dann wollte ich nicht mehr drauf verzichten, aber grad zu Beginn gehts doch ganz gut ohne zu zahlen. hab dann auch in monaten wo ich wusste, es rentiert sich nicht, dann wieder f2p gespielt, was in höheren leveln mit der ausrüstung nervig wurde.

Drosan 15 Kenner - 2835 - 6. Februar 2015 - 13:30 #

Das Hauptproblem (aus meiner Sicht) ist, dass man als F2P-Spieler weniger Erfahrungspunkte bekommt als ein Abo-Spieler. Das bedeutet, dass man nahezu alle Quests machen muss um in späteren Gebieten überhaupt eine Chance zu haben.

Die anderen Einschränkungen (Crafting-Slots, Lauffähigkeit, Aktionsleisten, etc.) kann man gut umgehen oder durch eine Einmalzahlung entfernen.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61449 - 6. Februar 2015 - 14:17 #

Kann man. Aber jetzt wo ich mal 2 Monate Abo hatte, finde ich F2P schon ganz schön eingeschränkt.

Necromanus 16 Übertalent - P - 4268 - 6. Februar 2015 - 15:51 #

Die F2P-Einschränkungen sind schon übel in meinen Augen. Wenn man sich aber nen Authentikator mit rein nimmt, bekommt man monatlich die Echtgeldwährung (zwar nicht viel aber immerhin). So kann man nach und nach die nervigsten Sachen abschalten oder man zahlt einmal etwas dafür um die Einschränkungen los zu werden. Zum mal reingucken ist es aber F2P durchaus ok

Graschwar 13 Koop-Gamer - P - 1531 - 6. Februar 2015 - 15:53 #

Also wenn du es MMO-typisch ernsthaft betreiben willst, kommst du um ein ABo kaum herum. Für die Story reicht f2p und da der Endgamecontent extrem laus ist würde ich dir das auch eher empfehlen. Und das sag ich als derzeit (noch) zahlender Abonnent.

zfpru 15 Kenner - P - 2983 - 6. Februar 2015 - 18:08 #

Bin Gelegheitsspieler mit Abo und bin damit zufrieden.

Vaedian (unregistriert) 7. Februar 2015 - 14:54 #

Kurze Antwort: Nein. TOR ist eine Paradebeispiel für Pseudo-F2P. Die Spielfunktionen werden auf ein absolutes Minimum heruntergeschraubt. Für die Story reichts, für mehr nicht.

Absolut kein Vergleich zu echten F2P-Spielen wie Guild Wars 2 oder World of Tanks, die wirklich nur mehr Zeiteinsatz verlangen.

zuendy 14 Komm-Experte - 1857 - 7. Februar 2015 - 20:58 #

Wenns für die Story langt, ist doch alles super.
Thx at all!!!

ElCativo 14 Komm-Experte - 1882 - 7. Februar 2015 - 22:11 #

Guild Wars 2 ist kein F2P sondern ein Buy To Play Spiel das ist noch mal eine andere Schiene ;-)

Warwick 17 Shapeshifter - 6391 - 7. Februar 2015 - 15:37 #

Ich spiele Swtor zur Zeit mal wieder aktiver im PvP, ob ich allerdings aktiv an der neuen Rated Season teilnehme (mit meinem Schurken), weiss ich noch nicht. Die Klassenbalance ist für reguläre BGs ausreichend, in der 4vs4 Arena laufen dann fast nur die FotM-Klassen herum, das macht dann aber kaum noch Spass.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit